Ähnliche Kleidungsstücke der Kinder leicht unterscheiden

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein einfacher Tipp, wie man ähnliche Kleidungsstücke schnell unterscheiden kann:

Unsere Jungs (Teenager) haben den gleichen Kleidergeschmack sowie die gleiche Kleidergröße. So gibt es ähnliche klassische Pullover und Hosen in ähnlichen Farben. Damit wir diese dem jeweiligen Träger besser zuordnen können, bedurfte es einer Lösung.

Sie wollten nicht länger, dass ich mit Edding jeweils die Initiale auf den Waschzettel schreibe. Diese schneiden sie neuerdings oft wegen Kratzen raus. Auf dem Emblem am Nacken darf auch kein Edding. Nun gut, sie sind jetzt fast Männer, dann akzeptiere ich das. Es gibt ja sooo viele Möglichkeiten!

Mein Mann meinte: "näh doch mit Schwarz drei kleine Stiche an das Emblem!" Und Sohnemann meinte: "da wir nur zwei sind, reicht es auch, wenn Du die nur in meine Sachen nähst, der Rest gehört dann dem Bruder."

Da ich recht gerne nähe, habe ich es auch so gemacht. Mein Vorteil ist auch: die zwei gehen nicht so gerne shoppen, somit hält sich der Aufwand beim Nähen für mich in Grenzen.  :)

Für unsere Familie ist das eine passable Lösung. Ich fand es schön, dass sich meine "Kerle" kreativ beteiligt haben, vielleicht sollte ich sie öfter mal um ihren haushaltlichen Rat fragen?

Wie handhabt Ihr das?

Von
Eingestellt am
Themen: Kinder

26 Kommentare


4
#1
7.1.15, 19:54
Mal eine doofe Frage, warum eigentlich nähen? Man muss ja auch nicht unbedingt was mit Edding schreiben, aber ein kleines Kreuzchen oder ein kleiner Strich ist doch das gleiche, als ob ich da was hinnähe oder :))) weil wie du sagst nur zwei Jungs, da reicht es ja bei einem ein Ministrich an die Stelle wo du nähen willst zu malen.
#2
7.1.15, 20:17
Glucke: Die Embleme sind leider meist schwarz oder manchmal dunkelgrau,
da sieht man leider keine Eddingfarbe drauf. :( Schade, gell?
Deswegen musste ich mit schwarzem bzw. weissem Faden nähen.
4
#3
7.1.15, 20:21
Es gibt allerding den EDDING nicht in unterschiedlichen größen sondern auch in x beliebigen Farben ! zwinkerchen
3
#4
7.1.15, 20:47
@MissLola: #3 wo sie recht hat, hat sie recht gell? ;)
6
#5
7.1.15, 20:51
Warum machen die Jungs das nicht selbst?!

07.01.15 - 20.51 Uhr
2
#6
7.1.15, 20:54
Jeder könnte bis zur Gründung eines eigenen Hausstandes eine eigene Sockenfarbe bekommen, z.B. der eine nur rosa- und der andere nur fliederfarbene Socken. Und auf keinen Fall schwarze Socken für beide! ;-)
2
#7
7.1.15, 21:35
Ich finde es ne gute Idee. Und bunte Eddings sieht man auf schwarz schlecht.
2
#8
7.1.15, 21:37
ansonsten: aber weiße schon ;)
#9
8.1.15, 08:02
Hallo an alle,
Ja, wie bereits eingangs geschrieben, ich hab's vorher schon mit farbigen Eddings probiert, aber wie gesagt, die sieht man auf schwarzem Untergrund nicht. So klappt's jetzt ganz gut.
1
#10
8.1.15, 12:19
Bei Jungs sicher vorteilhaft, bei meinen Mädchen hat das nicht lange funktioniert. Auch überall ein Zeichen reingenäht, bis der Klamotten Tausch anfing, nun ist alles durcheinander haha
3
#11
8.1.15, 14:14
Der Tipp an sich ist nicht schlecht, aber ich kann mich hier der einen oder anderen anschließen: A sind die Jungs fast erwachsen und könnten sich selbst eine Lösung suchen und wenn es unbedingt das Nähen sein soll, dann halt nur einen und der andere hilft mal bissel mit und ja es gibt bei Eddings auch verschiedene Farben, da würde schon ein Punkt reichen. Aber die Näharbeit die würde ich mir nicht machen, da die Klamotten ja irgendwann nicht mehr passen, denn noch stecken die Jungs ja im Wachstum, gelle? Wir Mädels sind auch fast gleich groß und haben in etwa schon zu Kinderzeiten fast selbe Statur gehabt, obwoh uns 3 Jahre trennen. Und die Mühe hat sich keiner gemacht. Da wurden die Klamotten zwischen die Zimmer geschüttet (ich hätte wenigstens ne Klappbox genommen undnicht wie unsere Mutter einfach aufn Boden) und jeder hat selbst aussortiert und wenn wir ein Problem hatten mit fast gleicher Größe, nur mit einem kleinen Unterschied ,musten die Teile halt aneinandergehalten werden. Da war noch nix mit Edding zu Zonenzeiten :))))
4
#12
8.1.15, 15:01
Hey Leute, es geht doch hier nicht darum, WER hier was einnähen soll, sondern wie man Kleidung unterscheiden kann. Und jetzt zum wiederholtem Male: auf schwarzen Emblemen sieht man keinen schwarzen, grünen oder roten Edding, da geht eben nix mit Strichen. Warum kapiert das keiner? Schlagt mir doch stattdessen mal was Brauchbares vor.
#13
8.1.15, 15:19
Zumselchen, - lach - ne ne, die zwei sind bestimmt nicht von der anderen Seite! :)
Wieso schreibst du so etwas?
#14
8.1.15, 15:39
@MissLola (# 12)

"... auf schwarzen Emblemen sieht man keinen schwarzen, grünen oder roten Edding, da geht eben nix mit Strichen. Warum kapiert das keiner?"

Das frage ich mich auch!

08.01.15 - 15.39 Uhr
#15
8.1.15, 15:46
Teddy: Vielleicht hamse nur oberflächlich gelesen? Und dann sind da auch grüne Daumen drunter. ????
1
#16
8.1.15, 15:49
@MissLola: zu # 12 ja das weiß ich doch, bei schwarzen Emblemen nimmt man einfach einen weißen Edding auch bei Dunkelgrau, Blau u.s.w deswegen war ja meine Frage, warum extra was annähen, wenn es doch so einfacher geht.
Vermutlich, weil ich nicht nähen kann :))))) ja, das wirds sein.
Ich denke halt, auf hellen Emblemen macht man einen Ministrich oder Punkt mit farbigen Eddings und auf dunkle Sachen eben schnell mal einen Punkt mit weißen Edding u.s.w
3
#17
8.1.15, 18:28
Ich glaube, so wie das gehandhabt wird, ist es am einfachsten. Weißer Marker funktioniert meiner Erfahrung nach auch nicht besonders, da muss man nach zwei Waschen schon wieder nach pinseln.
Da würde ich auch lieber schnell bei einem der Jungen eine kleine Markierung einnähen.
Vor allem, wenn man wie die Tippgeberin gerne näht ist das doch optimal.
Einmal gemacht und hält dann so lange wie die Klamotten

Und etwas anderes- ich finde nicht, dass einem ein Zacken aus der Krone fällt, wenn man eine solche Kleinigkeit selbst für schön große Jungen oder Mädchen erledigt.
Ich habe immer die Wäsche gewaschen, gebügelt und dann jedem seinen Wäschekorb vor das Zimmer gestellt.
Trotzdem konnte jedes meiner Kinder als es seinen eigenen Haushalt hatte, alles von A bis Z selber machen.Und das sehr gut.
Man zieht sich keine unfähigen Faulpelze dadurch heran.
Und schließlich gleicht sich alles irgendwo aus , einer näht halt die Markierungen in die Wäsche, dafür machen die Kinder dann andere Sachen.
#18
9.1.15, 23:48
Ich glaube, ich stehe gerade auf der Leitung...
Um was geht es hier in diesem Tipp? Geht es darum, dass Eltern und Kinder Kleider nicht kennen/nicht auseinanderhalten können und sie sie darum besonders kennzeichnen wollen/müssen?
Ich habe selbst 2 Kinder und wir können unsere Kleider gut auseinanderhalten, ohne besondere Kennzeichnung; das meiste in Schwarz. Ich sortiere die Wäsche direkt in den Wäschekorb, damit später Jede/r sein "Paket" daraus entnehmen kann. Sollte sich aber doch etwas ins falsche "Paket" verirrt haben, (z.B., schwarze Socken in gleicher Grösse), dann bringt es FinderIn zu BesitzerIn. Nichts weiter, kein Problem...
1
#19
10.1.15, 02:04
Mit den schwarzen Socken sagst du was.
Mein Mann und unser Jüngster haben die gleichen schwarzen Socken in der selben Größe.
Auseinanderhalten kann ich sie erst nach ungefähr drei Monaten.denn da werden die von meinem Mann am Hacken und die von Junior am großen Onkel dünn. :-)
1
#20
10.1.15, 14:10
Bei gleichfarbenen Socken/Strümpfe ziehe ich farbiges Garn am "kleinen Zeh" durch. Dadurch kann ich meine Fußbekleidung paarweise zu ordnen. Außerdem ist und bleibt die rechte Socke die rechte Socke.

10.01.15 - 14.10 Uhr
1
#21
10.1.15, 23:35
@Teddy: Finde ich prima, wir haben viele schwarze Socken. Jungs und Papa haben die gleiche Grosse, meine sind die kleinsten. :)
#22
10.1.15, 23:40
@Nella: Ja, Du hast schon richtig gelesen, um das geht es. :)
#23
10.1.15, 23:55
MissLola: Also doch schwarze Socken - dacht' ich's mir doch, das kann ja gar nicht anders sein! ;-(

Dann kauf' einfach eine Wagenladung gleicher schwarzer Socken (gleiche Modelle, gleiche Marke), die rechts wie links getragen werden können. Also "Socken ohne Paarbindung" sozusagen.
Die brauchst Du nicht mehr zu sortieren, dann bekommt jeder einfach eine gerade Anzahl Socken. Wenn dann mal eine kaputt geht, kann die "übrigbleibende" ungerade Socke einfach weiterverwendet werden.
#24
11.1.15, 00:00
@Maeuselchen: #23 Ist die Sockenmarke die gleiche oder die selbe? Die Marke an sich ist ja schon einmalig. Wäre "die selbe Marke" dann nicht doppelt gemoppelt?
#25
11.1.15, 15:22
@zumselchen: Um Socken geht es bei mir nicht, die hab ich im Griff. :)
1
#26
29.3.15, 20:25
Also, ich habe drei Männer mit ähnlichen Klamotten - und da hinzu kommt dann auch noch der oben schon beschriebene "Klamotten-Tausch" und dann wieder zurück-Tausch @_0

Und die Socken erst !!!!

Ich mach mich doch nicht zu deren "Hampelmann" !! Die getrockneten Sachen ( mal gebügelt und mal nicht ) werden auf den großen Küchentisch gehäuft .
Jeder soll sich selber sein Zeugs heraus klauben, und in den Schrank räumen !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen