Die Agrodolce ist nicht nur eine süßsäuerliche Grillsauce, sondern ein außergewöhnlicher Genuss aus der italienischen Küche, der zu fast allem passt.
3

Agrodolce Sauce selber machen

Voriger TippNächster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Die Agrodolce ist nicht nur einfach eine süßsäuerliche Grillsauce, sondern ein außergewöhnlicher Genuss aus der italienischen Küche.

Die Soße passt fast zu allem, zu Fleisch genauso wie zu Gemüse. Hervorragend schmeckt sie auch zu Käse und besonders gut zu Frischkäse jeglicher Art, z. B. Ziegenfrischkäse oder gegrilltem Halloumi. Und man muss sie selbst machen!

Zutaten

  • 50 g weiße Mandeln geröstet
  • 5 EL Weißweinessig
  • 2 EL Chili-Sherry (ersatzweise Sherry oder Portwein)
  • 2 EL milden Honig
  • 5 - 6 EL alkoholfrei eingelegte Rosinen und 1 EL von dem Sud (≙ 3 EL "trockene")
    Es gibt besonders helle Rosinen, damit erhält man ein wunderschön goldfarbenes Agrodolce.
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
    elegant sieht es aus, wenn man 6 kleine rote nimmt und sie in Ringe schneidet
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone (nur Schalenabrieb wird gebraucht)
  • 1 große frische rote Peperoni
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 kleines Bund Petersilie
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Die Peperoni in feine Würfel schneiden. Wer es nicht so scharf mag entfernt die Kerne, aber nicht alle. (Zur besseren Verteilung gerne im Mörser zermahlen) Die Zitronenschale abreiben und die gerösteten Mandeln grob zerkleinern. Das geht besonders gut, wenn man sie in kleinen Portionen unter einen legt und an beiden Griffen festhaltend kräftig zudrückt. Wenn einige sich sträuben, einfach mit der Wölbung nach unten hinlegen und weiterdrücken.
     
  2. Die Zwiebeln schälen und in feine ¼ Ringe schneiden. In wenig Öl wenige Sekunden anschwitzen, sie sollen nur ihre spitze Schärfe abmildern und knackig bleiben. Mit dem Essig ablöschen. Chili-Sherry, Rosinensud, Honig, das restliche Öl, Zitronenabrieb, Rosinen, Mandel, Senfkörner, Peperoniwürfelchen zufügen und 1x kurz aufkochen lassen.
     
  3. Unbedingt abschmecken, es soll süß mit einer deutlichen Spur Säure sein. Entsprechend bei Bedarf mit etwas Essig und einer Prise Salz abrunden.
     
  4. In Twist off Gläser füllen und abkühlen lassen.

Tipps

  • Erst zum Servieren die Petersilie mittelgrob hacken und unterziehen, sie würde sonst grau werden. Variante: Die Petersilie vorher zusätzlich frittierten.
  • Zu mildem Käse ist Agrodolce besonders fein, wenn sie ohne Petersilie gereicht wird.
  • Innerhalb weniger Tage aufbrauchen (evtl. "Reste" im Kühlschrank aufbewahren).
  • Man kann die Sauce durch Sterilisieren haltbar machen (auch in diesem Fall besser ohne die Petersilie, es schmeckt einfach besser, wenn sie ganz kurz vor dem Anrichten untergehoben wird).

Guten Appetit!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

1 Kommentar

Emojis einfĂźgen

Ähnliche Tipps

Dänische Weihnachtstradition - Milchreis

Dänische Weihnachtstradition - Milchreis

22 18

Süßsauer-Soße mit Cola

20 25
Zimtsterne - saftig weich gebacken

Zimtsterne - saftig weich gebacken

23 40
Sherry-Blumenkohl-Soße

Sherry-Blumenkohl-Soße

7 7
Mandel-Kokospralinen

Mandel-Kokospralinen

16 11

Nudeln mit vegetarischer Rahm-Gemüsesauce und Sherry

12 9
Ersatz für Sherry beim Kochen

Ersatz für Sherry beim Kochen

17 9
Oliven-Sherry-Hähnchen aus dem Schnellkochtopf

Oliven-Sherry-Hähnchen aus dem Schnellkochtopf

12 22

Kostenloser Newsletter