Schnell und einfach ein Universalgewürz für Fleisch herstellen.

Allzweck-Gewürz für Fleisch

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

für gebratenes Fleisch (Schnitzel, Koteletts, Steak, Rollbraten etc.) kann man sich schnell und einfach ein Universalgewürz herstellen, das auf Vorrat gelagert werden kann:
- 1/3 Salz
- 1/3 Pfeffer (gemahlen)
- 1/3 Paprikapulver (je nach Geschmack edelsüß oder Rosen)

Dazu benutze ich als "Streuer" 1 kleines Marmeladenglas, den Deckel mehrfach wie ein Sieb durchlöchern-fertig!

P.S.: Wer will, kann das Salz auch durch Knofi-Salz ersetzen :-)

Von
Eingestellt am


21 Kommentare


#1
6.7.05, 13:04
Ich kenne den Tipaus meiner Kariere als Profikoch, ist ok
#2
6.7.05, 13:56
Supi, hat Oma früher auch so gemacht.
1
#3 Valentin
6.7.05, 15:17
Hmmh, naja. Haut mich nicht um, passt aber wohl für jedes mittelgute Kantinen-Schnitzel.
1
#4
6.7.05, 15:32
schade, daß es dich nicht umgehauen hat, valentin.
-1
#5
6.7.05, 17:36
Da empfehle ich eher Gewürzmischung 1 von Maggi!
Oder wenigstens noch etwas Knoblauchgranulat dazu.
1
#6 SCHNAUF
6.7.05, 17:58
Wozu muss ich da erst eine Mischung herstellen? Um Fleisch zu würzen, kann ich die Gewürze auch gut einzeln verwenden, da bin ich viel individueller beim Würzen.
#7 Anja
6.7.05, 19:50
Was heißt hier KNOBLAUCHGRANULAT??? Noch nie was von gefriergetrockneten Knoblauchstücken (von Goutess/im Glas) gehört? Ab in eine Pfeffermühle oder die Knoblauchmühle von WMF und ich sag Euch:so lecker wie frisch und kein!!! fieser Beigeschmack!
1
#8
7.7.05, 01:39
wer getrockneten knoblauch nimmt hat keinen geschmack und ist wohl zu faul frischen knoblauch zu verarbeiten.
#9
7.7.05, 13:47
es gibt auch super Knoblauch-Mus im Glas...
#10 Fio
7.7.05, 13:53
Und Tiefkühl-Zwiebelringe - kein mühsames Kleinschneiden mehr... Aber zurück zur Gewürzmischung: Wenn man diese mit (neutralem) Öl mischt, eignet sich die Angelegenheit ganz prima, um damit Brathähnchen einzupinseln und man spart sich die Fertigwürzmischung. Hab ich gestern ausprobiert - hat prima geschmeckt!
1
#11 Thomas
7.7.05, 15:30
"frag Mutti"
ist eine Seite für Anfänger und Selten-selber-kocher, oder?
Und da gebe ich diesem Tip 5 Sterne.
Welcher Single kennt das nicht:
Man kauft Paprikapulver für ein bestimmtes Rezept, und benutzt es dann monatelang nie wieder...
Dann ists total verklumpt.
(steht ja auch meist schön warm in der Nähe der Küchendünste)
Mit diesem Trick bleien die Gewürze länger kräftig und fast ewig streufähig, weil das Salz die Luftfeuchtigkeit aufnimmt.
#12
7.7.05, 15:38
Und dann verklumpt das Salz und die Löcher versopfen und man hat den gleichen Mist wieder. Dann doch wenigstens die berümten Reiskörner mit ins Glas
#13
7.7.05, 18:56
Das ist ein alter Hut. Aber der Tipp mit dem Marmeladenglas ist klasse! Jetzt haben wir endlich Salz- und Pfefferstreuer im Haus.
#14
10.7.05, 23:26
bin durchaus nicht zu faul frischen knoblauch zu verarbeiten, aber es geht hier um ne fertigmischung zum schnell würzen, oder? hier gibt man besser keine tipps, bei all den netten besserwissern!
#15
15.7.05, 01:15
dann halte dich doch fern, 23.26 uhr!
#16 Peter`s tip gut finderin!
9.8.06, 20:39
man man man ihr stellt euch alle total blöde an! es ist nur ein tip und es soll ja kochanfänger geben die das erste mal in ihren leben Kochen und auf sich gestellt sind, die können solche Tips suuuuuuuper gebrauchen!!!!! ihr alle habt auch mal klein angefangen, und VALENTIN kennt swich ja eh nur in der Kantine aus...
@ PETER die Singelmänner und "erst Kocher" danken es dir. :-)
#17
15.1.10, 20:06
Der Tip mag für Anfänger gut sein. Aber...... (immer dieses verflixte aber....) Pfeffer verwende ich grundsätzlich aus der Mühle. Gemahlener Pfeffer - zumal auch noch aus einem "offenen" Gefäß - hat nach spätestens 14 Tagen kaum noch Aroma. Darum gebe ich mir die Mühe und verwende meine Gewürze individuell. Vergleicht mal granulierten oder gefriergetrockneten Knoblauch mit frisch gehacktem - den Geschmacksunterschied merkt man sofort.
#18
17.1.10, 11:29
Pfeffer, Salz und Paprika in einem Streuer zu mischen, finde ich ja noch in Ordnung. habe ich in meinen Anfangen auch gemacht.
Fertigzeugs wie Zwiebel und Knoblauch habe ich noch nie benutzt. Mit nem guten Messer geht es recht fix. Es schmeckt besser und preiswerter ist es alle male.
#19
18.1.10, 08:20
Ich mische das 1/3 Paprika mit der hälfte Muskat tipp habe ich von einem Metzger
#20
12.10.10, 17:05
So ganz ist es nicht richtig. Frau braucht mehr Salz zum kochen/braten. Diesen Tipp habe ich auch von einem Koch bekommen. Also 2/3 Salz und 1/3 Pfeffer... Paprika verfälscht leider den Geschmack des gekochten/gebratenen zu sehr. Wer's trotzdem gerne mag, der muss entsprechend anders mischen...

Nur... wie schon von einigen vor mir gepostet... Es gibt nichts besseres als alle Gewürze aus der Mühle... Knobi und Zwiebeln frisch und mit guten Messern geschnitten... Ich halte auch nichts von Würzmischungen, getrockneten Kräutern und all so'n Shit... Und, DIE Zeit hat wirklich jeder. Ich bin nicht verwöhnt, ich bin wohlfühlorientiert! ;-)
#21
9.11.10, 15:28
Das mache ich schon seit Jahren so. Es hat mich einfach genervt, bei jedem Fleischstück alle Gewürze einzeln anzufassen. Und da es doch immer die gleichen waren, habe ich in einen Gewürzstreuer (Tupperware) mir eine Mischung erstellt. Allerdings habe ich mehr Salz als Pfeffer u. Paprika. Aber es funktioniert sehr gut und erleichtert die Arbeit.
Volle Punktzahl!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen