Alte Weinflaschen nutzen

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Alte, aber schöne Weinflaschen und andere Behälter aus Glas nutze ich als kostengünstige Blumentöpfe. Nur mit Wasser drin zum Bewurzeln von Absenkern, mit Erde gefüllt als Topf. Weniger schöne Glasflaschen (keine Pfandflachen) zerschlage ich vorsichtig als Drainage. Flaschen mit engem Hals schlage ich den Kopf ab, schleife die Kanten vorsichtig mit einem Schleifschwamm, gebe die Glasdrainage hinein und fülle mit Erde auf. Dann die Zöglinge reinsetzen, ganz normal mit Erde auffüllen und mit Wasser einschwämmen. Funktioniert mit Grünlilien und anderen robusten Zimmerpflanzen am Besten und ist immer ein Hingucker.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


4
#1 wermaus
9.8.11, 09:40
Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht mit Pflanzenbehältnissen, die unten keine Öffnung haben. Wirklich schöne Flaschen benutze ich zum Ansetzen von Likören weiter, aber als Blumentöpfe, sorry, finde ich sie total ungeeignet, auch mit Drainage.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen