Sellerie

Alternative für Entwässerungstabletten

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich speicher ganz seltsam Wasser im Körper, Ärzte und Krankenschwestern sagen, das hätten sie noch nie gehört:

Morgens bekomme ich kaum meine Schuhe an, eine Stunde später schlappen sie.

Ansonsten ist es wie bei den meisten, im Laufe des Tages speichere ich das Wasser in den Beinen/Füßen und vor allem in den Finger und Händen. Ich nehme täglich eine Entwässerungstablette, mehr senkt den Blutdruck zu viel!

Also mach ich einmal die Woche Spinat und esse einmal die Woche rohen Sellerie. Wenn die Knollen frisch sind, ist der gar nicht scharf und schmeckt astrein.

Ich futter ihn wie Möhren. Und die Wirkung ist umwerfend! Man kann den Sellerie ja auch kochen, doch ich meine, so wirkt er besser.

Von
Eingestellt am

41 Kommentare


#1 Lamia
23.10.10, 09:45
Selleriesalat ist doch lecker!Und wer Knollensellerie nicht mag, kann auch Bleichsellerie knabbern, der wirkt genauso, wenn nicht sogar stärker entwässernd. Brennesseltee auch.
#2
23.10.10, 10:31
Also Sellerie roh stelle ich mir nicht so prinkeln vor. Aber wenns hilft. Was tut man nicht alles für die Gesundheit.

Schönes WE
1
#3
23.10.10, 12:55
Es ist schon wahr, dass Sellerie harntreibend wirkt.
Wenn ich aber Entwässerungstabletten wegen einer Herzschwäche verordnet bekommen habe, darf ich die nicht einfach absetzen und stattdessen Sellerie knabbern. Das kann gefährlich werden, denn im Körper eingelagertes Wasser kann zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen.
#4
23.10.10, 13:00
@superwoman: ich nehme Sellerie zusätzlich zu den Tabletten. Und damit s nicht zuviel wird, nur 1 mal die Woche.
#5
23.10.10, 13:11
Hallo ulliken.
Wenn Du einmal in der Woche Sellerie ißt,hilft das Dir gegen Wassereinlagerungen in den Beinen . Den Tip werde ich weitergeben .
Ich kenne so einige Leute die auch Probleme mit Wassereinlagerungen haben . Und Du meinst gekocht, hat Sellerie die selbe Wirkung bei Dir ?
#6
23.10.10, 13:17
@Pinguin21: nein, da hab ich mich wohl verwirrend ausgedrückt. Ich hab gehört, gekocht wirkt er genauso. Ich eß ihn roh.
#7
23.10.10, 13:19
Wenn das funktioniert, wäre es ein super Tip. Muß ich meiner Mum unbedingt verklickern.
Wir essen alle gern "Steh-Piepel-Salat". Daher kommt sicherlich die Bezeichnung und nicht wie Alle denken, dass das was mit "Stehvermögen" zu tun hat. Die Männer haben davon einfach nur eine ordentliche Mo-Pra-La. hihi
#8
23.10.10, 14:36
Ich würd mir nen leckeren Selleriesalat machen, der schmeckt mega lecker
#9
23.10.10, 14:37
@Theki: ich kenne eine RieMoWaLA. Wofür steht "Pra"? Prall, Praline?

Ich finde den Tipp von der ulliken gar nicht mal so übel. Preiswerter kann man nicht entwässern.
@ aivlys: Sellerie schmeckt roh wirklich gut. Beiss doch einfach mal ein Stück ab. Du magst doch sicherlich Waldorfsalat? Das ist nix anders wie rohe Sellerie.
#10
23.10.10, 15:27
wohl dem dem das bekommt, für mich wäre das tödlich..., da nehme ich doch lieber ab und zu mal eine Wassertablette wenn ich eingelagert habe
#11
23.10.10, 15:53
Vorsicht, bei Leuten wie mir die Allergisch auf Sellerie reagieren, wirkt er genau anders herum, ich lager umso mehr Wasser ein leider nach dem Genuß von Sellerie.
Aber wer damit kein allergisches Problem hat, dem wünsche ich damit Erfolg :-)
#12 Angelina
23.10.10, 17:45
@Bissie: Ich denke die natürlich entwässernde Wirkung von Pflanzen oder Pflanzenteilen hat noch keinen umgebracht, dann stünden so einige Pflanzen auf deiner verbotenen Liste;-)
#13
23.10.10, 17:59
Finde den Tipp super, da ich auch oft unter Wassereinlagerungen in den Beinen Leide, werde ich mir jetzt einmal die Woche Sellerie-Salat machen und Genießen.
DANKE für den Guten Rat.
#14
23.10.10, 19:58
Hallo, und wenn der Mann auch Sellerie ißt haben beide was davon :-), is nich bös gemeint, war ein Scherz
#15
24.10.10, 08:40
Hier noch ein Tipp am Rande - wer abends geschwollene Knöchel bzw. Beine hat, könnte auch eine Venenschwäche haben - (da gibt's auch Abhilfe dagegen), da hilft dann Entwässern nicht so besonders. Und zur Sicherheit - wer noch nicht beim Arzt war : wirklich "auf Herz und Nieren prüfen lassen" v.a. wenn man schon etwas älter ist.....und -Angelina- das mit der Allergie kann im schlimmsten Fall wirklich tödlich enden - die Betroffenen können ersticken, wenn durch die Aufnahme des "Stoffes" der Hals zuwchwillt....
#16 donar
24.10.10, 09:00
@ulliken: Ich möchte Deinen Tip mit dem Sellerie gern ausprobieren.
Wieviel ist Du denn davon ? 1 Knolle einmal in der Woche ?

Einen schönen Sonntag noch wünscht
Margot / Donar
#17
24.10.10, 09:58
Das ist ein schöner Tipp mit dem Sellerie. Andererseits frage ich mich, ob man lieber nicht die Ursache von solchen Wassereinlagerungen herausfinden sollte? Das hört sich nämlich nicht unbedingt normal an, morgens so geschwollene Füße zu haben. Oder ist der Grund bereits bekannt und kann nicht weiter behoben werden?
Was auch wirken könnte, ist Kaffee. Die harntreibene Wirkung ist ja allgemein bekannt (auch wenn neuere Studien zeigen, dass das Glas Wasser zum Kaffee nicht zwingend nötig ist) Je stärker, umso besser ;) Da braucht man sich dann auch garantiert keine Sorgen wegen zu niedrigen Blutdrucks machen - Kaffee ist eher schlecht bei zu hohem ;).
#18
24.10.10, 11:08
Ich hatte früher auch Wasser in den Beinen. Kaffee hat nicht geholfen. Davon habe ich sehr viel getrunken. Jetzt habe ich wieder normale Beine. Warum es sich gebessert hat, weiß ich nicht. Ganz langsam ging es, auch ohne Tabletten. Ich denke, es liegt an meinem Gewicht. Vor 3 Jahren wog ich noch 95 kg und jetzt wieder 60 kg, esse viel Gemüse und keine Fertigprodukte. Ich stelle sogar meine Mayonnaise selbst her.
#19
24.10.10, 11:47
Wassereinlagerungen können eine Folge von Übersäuerung sein.
In diesem Fall können lange basische Bäder, z.B. mit etwa 200 g Natron, auch als Fuß- oder Armbäder helfen.
Einfach mal ausprobieren. Ist nicht viel Aufwand und kostet nicht viel.
#20
24.10.10, 12:11
oh super tipp, werde ich auch ausprobieren, aber wohl eher mit selleriesalat!
#21
24.10.10, 14:51
Also, abweichend von dem Sellerietipp, wollte ich mich nur anschließen, dass meine Füße auch eher morgens als nachmittags geschwollen sind.
Ich weiß auch nie so genau, wann ich am besten Schuhe kaufe. Entweder drücken sie morgens und passen später, oder sie passen morgens und später schlappsen sie :-(
#22
24.10.10, 16:09
wer morgens schon geschwollene Knöchel etc hat: dringend zum Doc und Herz- und Niereninsuffizienz ausschließen lassen.
#23
25.10.10, 00:02
@Eifelgold: "pra" steht für PRACHT
#24
25.10.10, 07:19
@dani7744: das hatt' ich mir doch fast gedacht...;-))
#25
25.10.10, 07:54
Hm, Sellerie finde ich (in allen Variationen) eklig... ich trinke lieber Brennesseltee, esse Spargel oder mach mal einen Molke-Kur-Tag.
Desweiteren hat mich mein Physio-Therapeut aufgeklärt, dass die "mindestens 2 Liter am Tag trinken"-Regel bei Leuten, die eh schon gern Wasser einlagern, gar nicht so gut ist, weil der Körper immer das, was er im Überfluss bekommt, speichert. Seit ich etwas weniger trinke (waren auch vorher nur Sachen ohne Kohlensäure), geht es meinen Beinen besser! (Wobei meine morgens richtig schlank sind, und nachmittags dann allmählich anschwellen)
Eine weitere Übung:
Auf den Rücken legen, Beine anwinkeln. Eine Wade auf das Knie des anderen Beins legen und drücken, massieren, kneten (also die Wade auf das Knie drücken und kneten) - das drückt das Wasser aus dem Gewebe wie aus einem Schwamm. Jedes Bein 3x für ca 10 Sekunden kneten und man hat sofort leichtere Beine. Ideal nach einem langen Tag im Büro!
#26
25.10.10, 18:35
zu moprala, oder mola, mila, most, mist, ast, etc:
es soll auch prickelnder schmecken.^^
(ich hab' mit dem thema nicht angefangen - das waren die da!^^)
#27
27.10.10, 14:30
mag Sellerie auch gerne roh...es hilft wirklich und er schmeckt mir^^
#28
3.11.10, 20:37
Sellerie ganz fein geraspelt schmeckt einfach super
#29
3.11.10, 23:06
@gisele100: stimmt ...sehr lecker

man könnte ja direkt einen Waldorfsalat machen..hmm lecker, nur eben kalorien reicher^^
#30
5.11.10, 13:01
hab mir gerade frischen Sellerie gekauft, werd tatsächlich auch mal einen Salat machen, statt nur roh zu essen
#31
11.6.11, 15:25
also ich entwässere meinen Körper sehr erfolgreich -und äußerst preiswert- mit heißem Wasser. Über den Tag verteilt ca. 1,5 -2 Liter heißes Wasser trinken, so heiß wie möglich. Der Erfolg ist verblüffend. Da kann kein Brennesseltee mithalten. Einfach ausprobieren, es kann ja nicht schaden. Aber Vorsicht, nicht am Abend trinken, sonst ist die Nachtruhe hin!
#32
17.3.12, 16:07
Hallo Dorle,
bin gerade auf der Suche nach Entwässerungsmitteln und auf deinen Tip gestoßen, will nicht immer meine Tabletten nehmen.
Heißes Wasser habe ich noch nie gehört? Muß man danach schnell zum WC oder wann stellt sich die Wirkung ein? Geht es auch mit heißem Tee?
Ich freue mich auf Antwort...
#33 Cally
17.3.12, 16:30
Ich kann auf Ananas wahre Sturzbäche produzieren, meine Einlagerungen gehen dann innerhalb einer bis zwei Stunden zurück. Wirkt bei mir so doll, dass ich nach 18.00 Uhr keine mehr esse, weil ich sonst nachts noch öfter raus muss.
1
#34
29.5.12, 09:07
Mutterchen123, nicht immer sind Entwässerungstabletten sinnvoll, manchmal lagert man ach gar kein Wasser ein, sondern hat eine allergische Raktion, oder aber der Körper enthält noch viele andere flüssige Substanzen die zu Schwellungen führen können. Abgesehen von meinem Plasmozytom, kommt es bei mir sehr oft zu so starken Schwellungen, dass ich gar keine Schuhe mehr anziehen kann. Ich wurde mehrfach durchgecheckt und es wurde nichts gefunden, Venen sind voll intakt (nebst Venenklappen) innere Organe alle altersgerecht, der Grad meines Plasmozytoms rechtfertigt die Schwellungen auch nicht, Wassertabletten sind witzlos - dagegen verschwinden die Schwellungen meist, wenn ich ein Allergiemittel nehme, oder ich ziehe Stützstrümpfe an
was auch gut hilft.
Sellerie mag ich sehr gerne und habe den auch schon roh gegessen, aber noch nie auf eine Wirkung geachtet. Werde das also ab sofort tun.
Auch wegen der Allergien wurde ich schon gründlich auf den Kopf gestellt- ohne Ergebnis - und ich erwähne das alles nur, weil hier einige denken, dass ihr Tipp der Weisheit höchster Schluss ist. Für alle hilfreichen Kommentare sage ich mal lieb Danke
#35
19.6.12, 11:27
Betr. Entwässerung des Körpers.
Verehrte Teilnehmer.
Der Vorschlag mit Sellerieverzehr sollte geprüft werden. Diese Tests können aber verfälscht werden, wenn man es im Zeitraum des Neumondes durchführt. Der Neumond entwässert alle Körper, auch Bäume. Deshalb sollte man Bäume auch nur in der Zeit kurz vor dem Neumond und bis kurz danach fällen. Dann ist der Baum trockener.
Das ist kein Hokus-Pokus, diese Vorgänge sind bewiesen!
MfG. Gregorito
#36
19.6.12, 12:43
@Muttchen123: entschuldige daß ich erst so spät antworte, aber ich war am umziehen. Also, die Wirkung setzt nach ca. 1 Std. ein, aber das ist wahrscheinlich bei jedem verschieden. Ob es mit Tee geht, glaube ich nicht, außer Du nimmst Brennesseltee; aber den soll man ja nicht literweise trinken.
#37
2.8.12, 14:45
Hallo,
nach dem ich hier die Beiträge gelesen habe und noch in etlichen anderen Foren, habe ich einges getestet.

Der Arzt hat bestätigt, das Nieren, Leber und Blutdruck in Ordnung sind, wieso ich so starke Wasserlagerung in den Beinen habe ist also noch nicht raus.
Habe auch schon 20 Lymphdrainage Behandlungen hinter mir, ohne sichtliche Besserung. (2x die Woche)

Also habe ich mit Sport angefangen.

Viele werden jetzt sagen, ja klar, das hilft immer.. FALSCH... nicht jede Sportart oder Bewegung hilft.

Joggen und Walking z.B. hilft da nicht unbedingt.

Was aber bei mir effektiv hilft, jeden ( zweiten ) Tag / 10-15minuten auf dem Trampolin "gehen oder laufen".

Ich habe noch nicht einmal einen bestimmten Ryhtmus dabei, je nach Lust und Laune und Musik sind die Bewegungen mal schneller mal langsamer.
Mal hebe ich die Knie höher an, mal weger. Hauptsache die Beine sind in Bewegung.

Durch die "unstabile" Ebene auf der man "läuft oder geht" spannen sich die Beinmuskel anders an, als auf festem Boden. Durch diese ungewohnte aber kontrollierte Spannung in der Beinmuskelatur, wird das Wasser besser "abtransportiert"

Zu dem lege ich alle 4-6 Wochen eine "3 Tage Kohlsuppendiät" ein. Mit viel Obst und Gemüse dazu, drei Tage lang soviel Suppe wie ich kann.

In diesen drei Tagen verlierte der Körper auch überschüssiges Wasser und "Giftstoffe" werden ausgespült.

Ich wünsche allen die gesundheitliche Probleme mit Wassereinlagerung haben, baldige Genesung und Lösungsfindung.
#38
2.8.12, 15:07
Es kann auch sein, dass man einfach Veranlagung für schlechte Venen oder schwaches Bindegewebe hat (wenn die Beine abends dick werden), das Wasser sammelt sich einfach dort, wo es am wenigsten Widerstand bekommt. Ich mache viel Sport (mein Physio bescheinigte mir eine echt gute Wadenmuskulatur) und trotzdem bekomme ich regelmässig dicke Waden. Was ich aber festgestellt habe: der Druck des Wassers beim Schwimmen scheint sich auch positiv auf die Gefäße auszuwirken - jedenfalls muss ich nach kurzer Zeit im Wasser oft und richtig viel Wasser lassen... Wenn ich nur das Chlorwasser nicht so eklig fände... (es juckt mich schon bei dem Gedanken daran...)
#39
3.8.12, 08:09
Oh, bei meiner Aufzählung habe ich vergessen zu erwähnen, in meinem Fall sind auch die Venen frei. Auch das wurde schon getestet.
Schwimmen habe ich schon oft gehört soll auch gut sein, aber momentan habe ich nicht genug selbstbewusstsein um mich in Badeklamotten zu zeigen.

Bei mir stehen nun weitere Tests an. Schilddrüse und anschließend 24 Stunden Urin-Überwachung. (ekliger Gedanke)

Bis die Ärzte raus bekommen woran es liegt, werde ich die Tipps hier anwenden.

Was ich kürzlich getestet habe und was auch gut war und die Wasseransammlung im Körper ein wenig reduziert hat ... und im Sommer erfrischend schmeckt.

1 Gurke - Dünne Scheiben schneiden
1 Ingwer - gerieben
1 Zitrone oder Limette in Scheiben schneiden
15-20 Frische Minzblätter << alles rein in 2 Liter Wasser.

Über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen und jeden Tag bis zu 3 Gläser davon Trinken (Auchtung max. am 3ten aufbrauchen, sonst wird es schlecht)
1
#40
3.8.12, 08:44
Wegen Schwimmen: guck mal in kleineren Hallenbädern (gut, haben im Sommer wahrscheinlich zu) gibt es oft Zeiten für Frauenschwimmen oder so - da ist das lästernde Teenievolk ausgeschlossen bzw ist in diesen Bädern meist eh kein so statker Betrieb wie in diesen Spaßbädern, dafür sind sie günstig!
Natürlich braucht man etwas Mumm sich trotz ungünstiger Figur in Badekleidung zu werfen, aber sieh es einfach als die dafür notwendige Sportkleidung... Da bin ich nämlich ganz schmerzfrei wenn jemand über mich beim sporteln lästert - immerhin bin ich in dem Moment dabei was gegen meine Figur zu tun!!!! Und ausserdem ist mein Motto: grundsätzlich kann man alles tragen, sofern es die richtige Größe hat ;-)
#41 NickyP
10.2.15, 22:10
Hey ich habe auch Wasser Ablagerungen in den Beinen,schlucke auch Tabletten,Frage zu Sellerie.wieviel muss ich davon essen?1mal die Woche aber wie großes Stück oder geht auch StangenSellerie? Danke für die Antwort Lg

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen