Manchmal ist der handelsübliche Dünsteinsatz vom Schnellkochtopf einfach zu niedrig. Doch es gibt Alternativen! Erfahre jetzt, welche das sind!
6

Alternative Ständer für den Siebeinsatz im Schnellkochtopf

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Der handelsübliche dreibeinige Ständer aus gebogenem Metall war mir in meinem Schnellkochtopf zu niedrig, denn es passten nicht genug Kartoffeln in den Topf, wenn ich darüber gleichzeitig Gemüse dünsten wollte.

Die Kartoffeln extra im zu kochen kann nicht Sinn der Sache sein, dachte ich mir und unternahm gedanklich eine Reise durch meine Wohnung:

Als erstes fiel mir ein ungenutzter Briefständer aus Metall in die Hände, den ich bis heute als Standfuß bevorzuge. Da mir aber auch sofort Fragen und Einwände zu Lebensmitteltauglichkeit in den Sinn kamen, gab es noch andere Gegenstände in meinen Küchenschränken, die durch mehr Höhe ebenfalls mehr Platz im Topf boten: ein Teesieb und ein kleines Küchensieb, von dem ich den Stiel entfernte. Ausprobiert habe ich alle drei Variationen, ich bevorzuge den Briefständer.

Der Tipp besteht darin, dass sich der Platz auf dem Topfboden durch mehr Höhe wesentlich vergrößert, wenn man den Dünsteinsatz nicht auf das mitgelieferte Gestell stellt, da dieser auf diese Art zu nah über dem Topfboden steht und den unten liegenden Lebensmitteln nicht genügend Platz lassen. Die Kartoffeln, die dort Platz haben, reichen uns zu einer Mahlzeit nicht.

Ich habe schon überlegt, ein etwas höheres Gestell aus einem Metallkleiderbügel selbst zu formen, denn wenn ich einen Schnellkochtopf benutze, möchte ich Speisen nicht aus Platzmangel extra kochen müssen. Das wäre möglicherweise auch eine Alternative.

Über die Frage, ob der Dünsteinsatz durch ein wenig mehr Höhe zu nah am Deckel steht und es ein Sicherheitsproblem darstellen kann, habe ich mir auch Gedanken gemacht:

Da ich dem Sicherheitswarnsystem des Schnellkochtopfs vertraue und er weder unnötig abdampft noch Wasser auswirft, fühle ich mich mit dieser Handhabung sicher.

Wie immer kann jeder für sich entscheiden, ob der Tipp hilfreich sein könnte oder nicht.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

14 Kommentare


1
#1
8.3.18, 17:25
coole Idee!
2
#2
8.3.18, 18:11
Die Idee an sich ist gut, aber ich frage mich auch, ob das benutzte Metall lebensmittelecht ist. Ich würde das nicht riskieren.
2
#3
8.3.18, 18:36
Ich habe zwar keinen Schnellkochtopf von Fissler, aber hätte ich einen würde ich diese Idee gut finden...👍
5
#4
8.3.18, 18:47
Ich verwende einfach den mitgelieferten Ständer und es ist mir egal, ob die obere Etage das Gargut der unteren berührt. Also wenn der Gemüseeinsatz auf den Kartoffeln aufliegt. In meinem Sicomatic von Silit funktioniert das prima und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.
Das ist mir im Endeffekt lieber als andere, vielleicht nicht geeignete Gegenstände mitzukochen, die dann sonstwas an das Essen abgeben.
Manchmal funktioniert es auch, wenn ich die Einsätze vertausche oder wenn ich Kartoffeln und Gemüse im selben Einsatz stapel, ohne Ständer drunter.
2
#5
8.3.18, 18:50
Mir wäre es auch zu unsicher, aber wozu hat man einen handwerklich begabten Mann im Haus. Ich habe mir den vorhandenen Ständer nochmal richtig angeschaut und festgestellt, daß man ihn leicht verbiegen kann und erhöhen, auch wenn dadurch die Auflagefläche etwas kleiner wird. Mein Männe sagte, wenns weiter nichts ist. Ansonsten bei Fissler nach dem Material nachfragen und sich davon etwas besorgen. Alles kochfremdes möchte ich nicht im Essen haben.
3
#6
8.3.18, 19:26
Gute Ideen dazu! Wenn man Kartoffeln vor dem kochen längs halbiert, passen eigentlich ausreichend Kartoffeln unter den Ständer. Also für 2-3 Personen reicht das, für größere Familien eher nicht. Dafür ist m.M. der Topf dann sowieso zu klein, da wäre ein 6,0 l Topf besser. Vielleicht könnte man auch einen Einsatzständer entwickeln, an dem die Höhe der Füßchen verstellbar sind, je nach Bedarf.
An Ausstattung würde ich mir generell noch einen ungelochten Einsatz wünschen, um z.B. die im Einsatz entstandene Brühe als Soßengrundlage benutzen zu können.
2
#7
8.3.18, 20:05
Die Idee an sich ist gut wie du es für dich gelöst hast!...aber es gibt in jedem Bau-Markt Metallstäbe aus Edelstahl mit entsprechendem Durchmesser von 3mm lässt sich ein höherer Einsatz ohne große Probleme nach bauen.
Edelstahl wird im Küchenbereich sehr oft angewendet ist ein Lebensmittelechtes Metall...also man kann es bedenkenlos für den Einsatz im SKT verwenden.
Dein Sieb sieht von der Optik her aus als wenn es aus Edelstahl wäre ...also alles richtig gemacht!
Kulinarische Grüße
Mondial
2
#8
8.3.18, 20:07
Liest sich gut der Tipp, aber bisher habe ich noch keine Erhöhung gebraucht.Würde wohl erst einmal bei Fissler schauen, wenn es nötig wäre.
4
#9
8.3.18, 20:31
@Mondial: 
Ich gehe grundsätzlich davon aus, dass ein Teesieb lebensmitteltauglich ist. Das abgebildete Sieb ist der Einsatz aus einer Edelstahlteekanne. Wenn das bekennende Teetrinker anders sehen, ist das deren Einstellung. Bei einem Durchschlagsieb gehe ich grundsätzlich auch von Lebensmitteltauglichkeit aus.

Ich selbst habe nicht die bereits bekannten und immer wiederkehrenden Probleme/Bedenken einiger FM-Mitglieder mit den üblichen "Anti-Lebensmitteltauglichkeiten" und habe im Hinblick auf die erwarteten Kommentare mehrere Alternativen angeboten.

Das Sieb ist aus Edelstahl, das Teesieb auch, bei dem Briefständer gehe ich davon aus und wenn er mir gesundheitlich irgendwann schadet, dann lag ich halt falsch 😂
1
#10
8.3.18, 20:39
@xldeluxe_reloaded: ....alles ist Gift !...nur die Dosis macht es und die bringt uns um....  schmunzel
...da sollte auch stehen und die Buchstütze...ach vll. hatte ich das auch nur in Gedanken gedacht und meine Fingerchen hatte den Befehl verweigert....grins
Kulinarische Grüße
Mondial
1
#11
8.3.18, 23:52
@Drachima: war da kein ungelochter  Einsatz  dabei? Der Topf wirkt so, als ob nach unten schmaler wird. Passt der Einsatz dann ohne Ständer überhaupt rein? Mein Sicomatic hat am Topfboden den gleichen Durchmesser wie am Topfrand und ich kann den Topfboden und einen Einsatz mit Ständer, oder zwei Einsätze ohne Ständer übereinander benutzen. Oder auch einen Einsatz, den ich dann bis bis fast zum Topfrand fülle. So kann ich Kartoffeln auf Vorrat kochen.
1
#12
9.3.18, 00:16
Ich finde die Ideen alle ganz gut, nicht nur die im Tipp beschriebenen sondern auch die die in den Kommentaren stehen. Leider habe ich kein Briefständer aus Metall aber irgendwas wird sich in meinem Haushalt wohl finden.
#13
9.3.18, 01:28
@Mafalda: Nein, da war kein ungelochter Einsatz dabei. Der mitgelieferte Einsatz passt allerdings direkt auf den Topfboden, kein Problem.
2
#14
9.3.18, 12:56
@Fissler und @Frag-Mutti-Redaktion: Wäre das nicht eine Frage, die in den Bereich der Fissler-Unterstützung fällt? Es wäre doch für interessant zu wissen, welche Kochutensilien man bedenkenlos im SKT benutzen kann, ob es einen höheren Ständer gibt, oder ob ein höherer Ständer bei diesem Topf zu einem Sicherheitsrisiko wird. 
In der Anleitung zu meinem Topf steht nur, dass man den Topf maximal so mit festen Lebensmitteln oder Geschirr (z.B. offenen Einmachgläser) füllt, dass sie den Deckeln von innen nicht berühren und bei Suppen/Flüssigkeiten den Topf nur zu 2/3 füllt und dann nicht über das Ventil abdampfen darf. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen