Die Anibabypille ist in Frankreich viel günstiger als in Deutschland

Antibabypillen kosten in Frankreich nur 1/10 der Preise in Deutschland

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In Deutschland kostet eine Monatspackung Antibaby-Pillen ca. 15 bis 17 Euro. Dazu 10 Euro Wartezimmer-Eintrittsgebühr zuzüglich 5 Euro 50 Medikamentengebühr, die dir der Apotheker abnimmt.

In Frankreich legst du die alte Packung dem Apotheker vor und der kassiert über die Ladenkasse für die Monatspackung 1 Euro 65.

Einfach unfassbar, wie die Mädchen und Frauen in Deutschland von den Pharmamonopolen abgezockt werden.

Von
Eingestellt am


89 Kommentare


#1 Antje
20.6.06, 14:13
Das eigentlich skandalöse an der Pille ist, dass sie überhaupt verkauft wird. Ein sehr guter Freund und Frauenarzt meinte zu dem Thema, er würde es nie zulassen, dass seine Frau diese Hormone täglich schluckt. Es kann nicht gesund sein, über Jahre seinem Körper vorzugaukeln, dass er schwanger ist. Nur weil es einfach und bequem ist, ist es noch lange nicht gut für euern Körper! Ich bin froh, dass mir mein Körper mit einer Thrombose so einen Schuß vor den Bug gehauen hat, dass ich aus ärztlicher Sicht die Hormone nie wieder schlucken muß! Mädels! Macht euch nicht zu Sklaven der Pharmaindustrie und Männerwelt und laßt die Männer verhüten! Ich bin nicht Alice Schwarzer, aber dass, was uns da angetan wird, ist das Letzte. Wieviele Männer auf der Welt wären wohl bereit, jeden Tag Hormone zu schlucken, ihren Körper damit zu ruinieren, ihren Geruchsinn zu irritieren, wenn es keine Alternativen gäbe. Frauen, wacht auf und kauft euch nicht diesen Hormondreck!!
1
#2
20.6.06, 14:24
Nein- es ist unfassbar, wie in Frankreich mit der Gesundheit der Mädchen und Frauen umgegangen wird. Erhöhtes Krebsrisiko, erhöhtes Schlaganfallrisiko, Thrombosen,... frau stopft sich mit Hormonen voll um jederzeit "gebrauchsbereit" zu sein- warum nehmen denn nicht mal zur Abwechslung die Männer die Pille?? Nö, die könnte ja Nebenwirkungen haben!
3
#3 vanita
20.6.06, 14:31
Hallo? Ist das jetzt der Verein gegen die Anti-Baby-Pille? Ich nehm' die auch schon 'ne Weile, und bisher bin ich da sehr glücklich mit. Keine negativen Nebenwirkungen, dafür aber sichere Verhütung und weniger Regelbeschwerden!
Ich bin zwar dafür, dass man das mit dem Arzt abgesprochen haben sollte. Aber dass ich jedes mal wieder Praxisgebühr zahlen muss (und einen ziemlich hohen Preis für die Pille selbst), ist doch Schikane.
5
#4 Fraefrae
20.6.06, 14:36
Wenn sich eine Frau für die Pille entschieden hat, ist der Tipp sehr gut.
Hier geht es um die Bewertung des Tipps und nicht um eine Diskussion für oder gegen Pille - schliesslich sind Vegetarier auch nicht gebeten, Rezepte zu Schweinerippchen zu bewerten.... Deshalb finde ich die ersten beiden Kommentare "off topic"
6
#5 Mellly
20.6.06, 14:39
Also ich kenne einige Männer, die sofort ne Pille schlucken würden, WENN ES DIE DENN GEBEN WÜRDE! Es gibt halt im Moment leider noch keine Verhütungspille oder dergleichen auf dem Markt!!!!
Und was heißt hier damit die Frau "jederzeit bereitsteht"?? Frauen haben vielleicht auch sexuelles Verlangen, nicht nur Männer!!!
Ich finds schön, daß ich nicht vorher an Verhütung denken muß...BTW: bei wechselnden Partnerschaften sind natürlich Kondome unerläßlich!!!!!
Also ich bin froh, daß es die Pille gibt und es macht ja wohl keinen großen Umstand so nen kleines Ding zu schlucken...
Wenn man aus gesundheitlichen Gründen die Pille nicht nehmen kann, ist das eine andere Geschichte...
Aber was dabei rauskommt, wenn man die Pille so verteufelt, sieht man ja in Talkshows, wo 16jährige dreifache Mütter rumplärren!!!
#6 Ilka Schneider
20.6.06, 16:39
Innerhalb der EU darf man die billigen Pillen weitersenden mit einfacher Post (Sogar in Deutschland streng verbotene Anabolika werden von Prag/Tschechien nach Deutschland versandt, ohne dass innerhalb der EU die Pillen untersucht und überprüft werden)
Wer kennt einen Freund oder eine Freundin oder eine Brieffreundin, die diese Pillen für lau in einer französischen Apotheke einkauft und nach Deutschland gegen Nachnahme für lau versenden würde?
1
#7
20.6.06, 16:42
@vom 20.06.06, 14:24

weil es die für Männer noch nicht gibt.
Ausserdem finde ich diese Diskussion von Dir und Antje hier deplaziert. Es geht schliesslich um einen Tipp zur Kostenersparnis wenn frau sich entschieden hat diese Präparate zu nehmen. Muss Fraefrae daher voll und ganz zustimmen ebenso wie Melly.
Die Pille grundsätzlich zu verteufeln bedeutet in meinen Augen der Überbevölkerung und Verarmung der Erde immer weiter Vorschub zu gewähren (wenn auch dies nur ein Grund von vielen dafür ist).
Aber .... soweit ich als Mann weiss, darf der Frauenarzt nur für das Ausstellen eines Pillenrezeptes (Privatverordung) gar keine Kassengebühr kassieren, ebenso wie die jährliche Vorsorge beim Zahnarzt Eintrittsfrei erfolgen muss.

Gruß
petee01
2
#8 Eva Jacobiner
20.6.06, 16:48
Ich wohne hier direkt neben dem Eiffelturm und studiere hier in Paris. Ich kann den Vorgang und die Angaben des Schreibers bestätigen Gerne bin ich bereit, für Euch den Dienst zu erledigen und Euch für eine Handling-Gebühr von 5 Euro jeweils eine oder mehrere Monatspackungen mit normalem Brief = 50 Cent zuzusenden. Ihr müsst mir nur die genaue Bezeichnung der Pille und den Hersteller angeben und schon läuft die Billigheimer-Apotheke. Selbstverständlich könnt Ihr Euch auch selbst aufmachen zu Frankreichs Grenzen, um dort für längere Zeit auf Vorrat einzukaufen. Das würde sich allemal lohnen. Bis dann - meine Adresse = Jacobiner@web.de
1
#9 Kalle mit der Kelle
20.6.06, 20:26
Frauen schlucken bloß die Pille, weil die ihren Kerlen zu Diensten sein und keine Kids haben wollen? Ist vielleicht ne Überraschung, aber viele ziehen die Pille als Verhütung allen anderen Methoden vor und das nicht, weil der Kerl das so will, sondern sie. Ist vielleich auch ne Überraschung für manche hier, die zuviel EMMA gelesen haben, dass auch Frauen Sex wollen.

Ist sehr bequem, wenn ne Frau die Pille nimmt und es für Gummis keinen Grund gibt, geb ich zu. Aber wenn ne Frau die Pille nicht nehmen will, dann kann man auch anders verhüten, sie oder der Kerl oder beide.
-3
#10 Rachmaninov
20.6.06, 20:37
Fraefrae
Das einzige, was hier "Off Topic" ist, ist der "Tipp" und dein Kommentar.
1
#11 vanita
20.6.06, 21:13
Rachmaninov, begründen kannst Du das aber nicht, oder?
Der Tipp ist, wie viele andere hier, eine Möglichkeit, Geld einzusparen.
Ein Gesundheitsforum, in dem das Für und Wider gängiger medizinischer Praktiken, zu denen die Pille nunmal gehört, diskutiert werden, ist das hier aber nicht.
Von daher ist die Diskussion völlig off topic. Und ich bin dankbar für den Tipp.
#12 ferres
20.6.06, 22:07
fraefrae und vanita
ich stimme Euch zu....ein Stück weit muss jeder für sich selbst verantwortlich sein und hier ist das Portal für Tipps. Was der eine oder andere draus macht, ist seine Sache...
#13 Rachmaninov
20.6.06, 23:02
Hallo, es geht hier nicht um Pfefferminzbonbons, sondern
um Dauerhormongaben, die keineswegs harmlos sind.

Seid ihr euch eigentlich drüber im klaren, was ihr euch mit der Antibabypille langfristig antut?
Scheinbar nicht.
Auf Dauer ruiniert ihr eure Gesundheit und liegt der Solidargemeinschaft KV auf der Tasche,
während die Pharmaindustrie doppelte Gewinne einstreicht:
erst mit der "Pille", später mit den Arzneien für die Behandlung der Spätschäden.
Ihr werdet zweifach abgezockt!
Also beklagt euch bitte nicht, wenn solche Supertipps kritisiert werden.
-4
#14
21.6.06, 01:12
einfach das zeug so teuer machen, das es sich keiner mehr leisten kann ( so wie zigarretten ;) )
dann gibts wieder mehr kinder in deutschland, und ich kann mir noch hoffnungen machen, in 50-60 jahren vielleicht doch Rente zu bekommen.

soll Frankreich doch an der niedrigen Geburtenrate zu Grunde gehen!!! Mehr Kids für Rente!
;)
2
#15
21.6.06, 08:33
@21.06.06, 01:12

mal ganz provokativ dagegen gestellt:

Mehr Kids = frühere Rente?
Wie denn bitte, wenn die heutigen Jugendlichen schon keinen Job finden um damit die Rentenkasse zu füllen?
Abgesehen von den restlichen geschätzten 8 Mio. Beschäftigungslosen (inkl. nicht gemeldeter Dunkelziffer).

@Rachmaninov
"Auf Dauer ruiniert ihr eure Gesundheit und liegt der Solidargemeinschaft KV auf der Tasche"
kannst Du das belegen?

sicher hat die Pille wie alle Medikamente das Risiko von Nebenwirkungen und Spätfolgen.
Aber an der Einnahmeb, bzw. den Nebenwirkungen von AcetylSalicylSäure (ASS) sterben jährlich Tausende von Menschen - kräht kein Hahn nach - Nimmst Du doch bestimmt auch und gehst damit auch das Risiko ein der SG auf der Tasche zu liegen.
1
#16 Judith
21.6.06, 13:37
Guter Tipp - werde meiner Tochter demnächst bei einem Kurztripp nach Frankreich die Pille mitbringen - da sie ja in ärztlicher Kontrolle ist u. diese ihr auch verschrieben wird. sehe ich keine Probleme. Habe die Pille selber über 20 Jahre geschluckt u. hatte absolut keinerlei Beschwerden oder so.
1
#17 Pater Isidor
21.6.06, 14:32
Diese ganze angebliche Krankenkassen- Solidargemeinschaft ist doch so etwas von verlogen und volksbetrügend. Es handelt sich um Gesetze aus dem Jahr der Machtübernahme von Adolf Hitler mit der Einfühung von undemokratischen staatlichen Beamten- und Funktionärs-Zwangsversicherungen, die heute durch die Bank bereits alle Pleite geritten sind und ihre Verwaltungskosten von Jahr zu Jahr immer weiter nach oben schrauben zu Lasten der Versicherten. 4,4 Millionen Verwaltungsbeamte werden bei 72 Zwangsversicherungskrankenkassen bundesweit Monat für Monat durchgefüttert. Einen derartigen Verwaltungswasserkopf könnte sich weltweit nicht eine Firma leisten. Obendrein noch die überschiessenden Hochpreis-Medikamenten-Monopole lässt den ganzen Staat errodieren.

Seit 1.4.1999 hätte das Rot-Grün-Regime diese volksverarmenden und nationalsozialistischen staatlichen Hitler-Nazi-NSDAP-SED-SPD-Unitarier-Zwangskammer-Seilschaften ultimativ und strafbewehrt schleifen müssen. Aber das unfähige SPD-SED-Regime hat bisher in Sachen Entnazifizierungs- und Entstasifizierungs-Reformen ganz Deutschlands total versagt.
#18 Nadine
21.6.06, 14:34
Ihr braucht nur z.b. nach Bozen. Dort kostet die Pille auch nur 3-4 Euro. Alle anderen Medikamente sind auch viel Billiger. Wundsalbe und Erkältungsbalsam kaufe ich nur noch bei Aldi für je 2,49 €. Wenn ich da wirklich irgend etwas wegwerfen muss tut es meinem geldbeutel nicht so weh.
2
#19 Inessa
21.6.06, 15:07
Fand den Tipp gut denn in der Schweiz zahl ich mich auch dumm und dämlich. Ich fand auch Antjes Kommentar unpassend - erstens geht es hier nicht darum OB man die pille nimmt und zweitens ist es jedem selbst überlassen und vielleicht möchte ich mich nicht immer auf dem Gummi verlassen und ein bisschen mehr fun beim sex haben .. danke für deine sorge um meine gesundheit aber die pille ist ein bequemlichkeit und ein fortschritt den ich nicht missen möchte.
3
#20 Jasmin
21.6.06, 16:13
Hey, das ist ein super Tip. Ich check gleich mal ab wer demnächst nach Frankreich fährt.

Mal zu den Kritikern: Es gibt auch andere Gründe warum man die Pille nimmt. Ich könnte ohne die Pille vor lauter Schmerzen gar nicht leben.

Danke für den Tip!

Jasmin
1
#21 petee01
22.6.06, 10:55
????

werde ich hier zensiert?

Denke mal, dass mein Posting weniger agressiv war als das, auf welches ich mich bezog.

wundernde Grüße
#22 Sanne
22.6.06, 13:18
Tip ist ja nicht schlecht, aber wer hat schon die Möglichkeit nach Frankreich zu kommen....?
1
#23 Nicole
27.6.06, 21:55
Ich bin fast 18 Jahre und bin jetzt 2 1/2 Jahre mit meinem Freund zusammen. Ich bin froh das es die Pille gibt. Nur durch die Pille habe ich nicht jeden Monat Kreislaufzusammenbrüche da ich einen Langzyklus habe das heißt ich nehme keine 21 Pillen und mache dann 7 Tage Pause sondern nehme 9 Wochen durch. Sonst wäre ich jeden Monat Minimum 4 Tage krank (bin Schülerin). Da die Kasse aber diesen Langzeitzyklus nicht unterstütz, muss ich teilweise selbst eine Monatspackung kaufen, obwohl ich unter 20 bin und die Kasse eigentlich die Pille zahlt. Aus dem Grund finde ich diesen Tip super. Eine Grundsatz Diskussion finde ich "überflüssig" da jede Frau das für sich entscheiden muss.
Die Pille ist für mich medizinisch "Wichtig" und ein sehr zuverlässiges sichres Mittel gegen eine ungewollte Schwangerschaft (bin sehr ordentlich und gewissenhaft).
#24 Anna
2.7.06, 14:14
Und man braucht in Frankreich kein Rezept vorzulegen??
1
#25 Helena
5.7.06, 18:20
Liebe Antje, willst du eigentlich dass die Männer bestimmen wann wir schwanger werden????????!!!!!!!! Es ist ja schliesslich UNSER Körper!!! Toller Tipp: bei mir in Genf kostet sie pro Monat ~ 30 Euro!!!
1
#26 JULIE GREECE
7.7.06, 18:11
Hallo ihr lieben .Ich finde es richtig,dass die Pille fuer jeden in Frankreich zugaenglich ist.Hier in Griechenland ist das auch so.Man bekommt die Pille rezeptfrei und billiger.Bedenkt ihr denn garnicht,dass diese hohen Kosten,die ein Maedchen oder ein junge Frau in Deutschland fuer die Pille tragen muss,jemanden davon abhalten kann die Pille zu nehmen.Und ein ungewolltes Kind,was macht man damit????Ich denke es ist gut so wie es in einigen laendern ist.Verhhuetung sollte fuer jeden zugaenglich sein!
#27
7.7.06, 20:31
Erkundigt Euch bei Eurem zuständigen Sozialmedizinischen Dienst, dort erhaltet Ihr Rezepte, mit denen Ihr kostenlos Verhütungsmittel bekommt, wenn Ihr die Einkommensvoraussetzungen erfüllt. Ihr müßt dort aber Auskünfte über Euer Einkommen geben. Studenten, Azubis, Schüler, Hartz-IV-Empfänger gehören zu denen, die diese Rezepte dort "ohne Probleme" bekommen müßten. Fragen kostet schon mal gar nichts...
#28 Mellly
7.7.06, 20:37
An über mir..

Diesen Sozialmedizinischen Dienst gibts nicht überall...Glaube sogar nur in Berlin..Kommst du zufällig aus Berlin??
Hier in Bayern gibt es sowas so viel ich weiß leider gar nicht
#29 K
7.7.06, 20:44
Ja, komme aus Berlin. Vielleicht heißt es nur anders. Aber so unterschiedlich ticken die Uhren in den verschiedenen Bundesländern doch nicht wirklich. (Sie gehen nur manchmal in Bayern andersrum. ;-))) )
Aber auch in Berlin kennt den SMD nicht jeder...
#30 Mellly
7.7.06, 21:16
Hallo K,
hab mich hier in Bayern schon erkundigt, hier gibt es keine Stelle, die die Kosten der Pille übernimmt...Hat mir zumindest nen Apotheker gesagt...
Ansonsten müßte man mal in den einzelnen Sozialämtern nachfragen, denn de SMD gehört ja dazu..
Aber ich hab von einer aus Berlin gehört, daß das eh Ländersache ist, und speziell diese Dienstleistung, (Pille übernehmen) ist nen Service nur vom Land Berlin
1
#31 K
7.7.06, 23:43
Hier gehört es zum Gesundheitsamt. Aber wen es betrifft, kann ja einfach bei sich mal nachforschen. Aber schon interessant, dass es solche Unterschiede gibt. Wieder was dazu gelernt.
#32
17.7.06, 16:20
Hab diesen Tip letzte Woche ausprobiert: Nach einem Rezept hat keiner gefragt, habe aber mehr bezahlt, als in D!!!
#33 Sandy
17.7.06, 18:52
Ich habe gehört das Brust-OPs dort auch billiger sind. Stimmt das?
#34
19.7.06, 14:23
Könnte man dort auch über internet bestellen???
#35
19.7.06, 14:26
stellt euch vor ein mann nimmt die PILLE (die es glaub ich noch gar nicht gibt) und vergisst sie. dann denk ich lieber selber dran und kann sicher sein, dass nichts passiert (obwohl man weiß ja nie)
#36
19.7.06, 16:21
"Einfach unfassbar, wie die Mädchen und Frauen in Deutschland von den Pharmamonopolen abgezockt werden."

Zum Abzocken gehören immer auch Leute, die sich abzocken lassen. Monopole leben davon, dass sie unterstützt werden.

Aber wenn man, wie in Deutschland anscheinend üblich, einfach davon ausgeht, dass man "sowieso nichts ändern kann", dann hat man es auch nicht anders verdient.
1
#37
25.7.06, 15:09
Also ich bin da etwas skeptisch und die Pillen sind von Land zu Land unterschiedlich in der Dosierung. Habe schon von Frauen gehört, die die Pille günstiger im Ausland erworben haben und trotz richtiger Einnahme Schwanger waren...
#38 Susi
3.8.06, 15:12
Das ist super! Weisst du vielleicht auch welche es dort gibt oder wo ich mich schlau machen kann?? Wie bekommen ich diese
#39 Kawa
31.8.06, 09:44
"unser Leben von Männern bestimmen lassen" Muahahhaha man was sind das denn hier für Wortmeldungen? Männerhasserin vom Dienst oder wie kann man das Bewerten? Anscheinend brauchen einige von euch keine Pille weil sie keinen Sex haben, eure unzufriedenheit spiegelt sich in den Texten ,die Ihr hier niederschriebt, wieder. Wenn jemand meint das mit der Einnahme der Pille gleich die Männer die Frauen nur "allzeit bereit" oder "gefügig" halten eollen, so muss ich mir um deren geisteszustand wohl mehr Sorgen machen. Lächerliche Diskusion, habt ihr keinen Frisör dem ihr eure Verschwörungstheorien und allen anderen Seelischen Schrott erzählen könnt? Von der Pille zum SMD über Hitler, man die Geburtenrate hätte schon vor Jahrzenten eingeschränk werden sollen damit solche "Primaten" garnicht erst auf die Menschheit losgelassen werden
1
#40 Kawa
31.8.06, 11:03
Mein oberes Posting versteht sich nur auf diese Ausschweifungen vom anderen Stern. Das die Pille nicht grad förderlich für die Gesundheit ist sowie eine reihe von nebenwirkungen existiert will ich nicht bezweifeln. Solange es aber keine wirksame methode für männer gibt sind die möglichkeiten der verhütung leider sehr begrenzt. Würd mcih mal interessieren was diejenigen tun wenn sie die Pille verteufeln und kondome nicht vertragen? Abstinenz? Ein Kind nach dem anderen Gebähren? Der Tipp ist zum kosten sparen sehr gut obs nuun jemand nuzt oder nicht ist doch jedem selkbst überlassen
#41 Zahnfee
5.9.06, 20:51
Guten Abend,
habe eure Diskussion gelesen.
Also ich hole mir die Pille schon noch in Deutschland, aber ich kaufe gleich eine 6-Monatspackung, die ist wesentlich günstiger.
Klar vielleicht nicht so günstig wie in Frankreicht, aber für die, die keine Möglichkeit haben in Frankreich einzukaufen, ist es ein guter Tipp.
Hier zum Vergleicht: meine Pille Kostet:
1 Monatspackung € 13,71,
3 Monatspackung € 21,16,
3 Monatspackung € 32,19.
Somit kommt frau auf gerade mal € 5,36 im Monat.
Nachfragen beim Frauenarzt oder dem Apotheker eures Vertauens lohn sich.
Viele Grüsse
2
#42 aus-diemaus
7.9.06, 03:59
nimm doch einfach nen kondom, tut nicht weh, schadet nicht (ja ja, gibt auch latex-freie) und der ganze verhütungskram bleibt nich an dir hängen (wenn du ne frau bist). und wer zu blöd ist ein kondom zu bedienen, von wegen gerissen, ausgelaufen oder so , sollte auch nich pimpern :P hormone: wer's nicht wirklich überlebensnotwendig braucht: NEIN DANKE (dieses mistteil wurde ja doch wieder , von wem wohl? männern erfunden, bääh!:P damit die sich den coitus interruptus sparen, ne ne, verantwortung wird schön geteilt:P ätsch!)
#43 Pater Isidor
12.9.06, 16:20
Danke für Eure vielen Anschreiben in Sachen Pillenversorgung aus Frankreich.

Ich muss aber vorher wissen, welche Mengen Oestrogen in der Pille sind, da die Pillen hier in Frankreich nicht die gleichen Namen haben, also z. B. O,4 mg oder so. Ausserdem geht hier in Frankreich ohne Rezept gar nichts und ich weiss auch nicht, ob sie ein auslaendisches Rezept akzeptieren wuerden. Die einzige Apotheke, die mir ohne Rezept die Pille gibt, liegt im Norden von Paris und ich brauch dorthin von meiner Wohnung direkt am Eiffelturm 45 Minuten mit der U-Bahn. Ich kann mich hier schon mal erkundigen, aber zuerst muss ich die Wirkstoffmenge wissen.
1
#44 Lady-Mom
16.9.06, 15:20
Prima, in der Türkei gibt's die auch sehr günstig. Einfach eine Packung der "deutschen" mitnehmen und der türkische Apotheker findet das identische Produkt zum Spottpreis. Und die Pillen funktionieren auch ;-)))
#45 schnubbi
1.10.06, 21:33
hört sich echt gut an , muss ich bald mal ausprobieren. Meine Frauenärztin gab mir auch mal den Tipp, beim Apotheker nach Re-Importen zu fragen, die sind auch ein ganzes Stück billiger anscheinend. Leider ist meine Pille noch zu neu, da gibts sowas noch nicht. Kann man ja mal probieren, fragen kostet ja nichts.
#46 Petermeister
9.10.06, 01:08
Es ist nicht zum Aushalten! Da gibt jemand einen guten Tipp zum günstigen Einkauf. Aber ein paar Hühner, die stets zu kurz kommen, reden diesen Tipp einfach kaputt. Es sind meistens die etwas gestörten Semi - Emanzen, denen das Glück anderer gegen den Strich geht!
Traurig, traurig, traurig!
#47 Robi
9.10.06, 14:29
Ich wohn 5 km von Frankreich und werde das heute mal ausprobieren. Alte Pillenschachtel meiner Freundin hab ich, also fahr ich gleich mal da rüber und hör mich mal um. Normal sollte es funktionieren.
#48 Bekka
14.10.06, 21:45
ich finde den tipp super. bin jetzt 19 und nehme die pille seit ich 15 bin, zwar auch schon recht früh, aber ich habe vorher bei jeder regel kreislaufzusammenbrüche und starke schmerzen gehabt. mit der pille habe ich diese beschwerden nicht mehr so stark. Für mich ist die pille noch recht günstig, ich zahle 5€ für eine dreimonatspackung. lange wird das ja nicht mehr so bleiben. dann werde ich diesen tipp auf jeden fall nutzen.
und für mich und meinen freund (seit fast 3 1/2 jahren zusammen) ist es auch einfach bequemer. Am Anfang haben wir noch zusätzlich Kondome verwendet, aber die sind ja ebenfalls unerhört teuer.
1
#49 Yves
21.10.06, 10:24
Eigentlich keine schlechte Geschichte. Aber unfassbar, wie die Mädchen und Frauen in Deutschland eine angepasste Beratung zu ihrer Antibabypille bekommen ;)
#50
3.11.06, 17:32
Vorsichti vorsicht! Das liegt an der Mwst. Habe gestern einen Schrieb bekommen, dass ich wegen Steuerhinterziehung dran bin. Toll he.
#51 Bia
14.12.06, 01:04
Nicht übel der Tip ! Wenn man die nötigen Connections hat geht das ja ganz gut. Wäre froh, wenn ich nicht so viel für die Pille zahlen müßte, da ich komplett ohne Einkommen bin.

Zu den ganzen Diskussionen: teilweise ist man hier aber echt vom Thema abgeschweift und manche scheinen ja echt eine üble Abneigung gegen die Pille zu haben.
Ich nehme sie jetzt seit ca. 8 Jahren ohne Probleme. Find es allein schon aus dem Grund praktisch, dass man so immer weiß, wann die nächste Regel kommt und man erspart sich "böse Überraschungen". Zum anderen muß man eh man zur Sache kommt nicht erst nach einem Gummi suchen (wenns mal spontan passiert) sondern ist quasi gleich geschützt. Für mich sind Kondome eh nichts. Vertrag das Zeug seit einiger Zeit nicht mehr.
1
#52
14.12.06, 15:06
äHM- es gibt - nicht nur wg Pille - eine Seite mit allen Preisen für Medikamente und einem kleinen Euro-Symbol für Preisvergleich:
medikamte.ifap.de
Diese Datenbank verwenden alle Apotheker und Ärzte, und sie ist immer aktuell (Preise ändern sich alle 2 Wochen).
Ich nehme Mikrogynon einfach als Re-Import (aus einem anderen Land, aber hier in der Apo): Re-Importe kommen von den Firmen Kohlpharma, GPP, Emra.med etc. Die Packung ist mit deutschen Aufklebern versehen, ein deutscher Beipackzettel beigefügt.
Ich (28 Jahre) bereue allerdings sehr, mein Leben lang die Pille (Valette) genommen zu haben: ich habe jetzt Endometriose und sterbe seit einem halben Jahr vor Schmerzen. Durch Östrogen wird vermehrt Gebärmutterschleimhaut gebildet, auch ausserhalb-also im Bauchraum- und nun war mein Darm an der Bauchdecke angewachsen. Trotz OP habe ich oft von Nachmittag bis zum nächsten Morgen GRAUEN _GRAUEN (!!!!) _ VOLLE Schmerzen. JEtzt Microgynon mit halb-halb Gestagen-Östrogen. Gestagen macht im Übrigen depressiv. Deshalb erst mal die 50/50 Mischung. KEine meiner Freundinnen, die nie die Pille nahmen, haben diese Scheiss-Krankheit, die wirklich extrem an die Substanz geht!!!!!
Das größte Problem dabei ist: wenn man nicht selbst die Diagnose stellt, wird man von den Ärzten nur fertig gemacht: man bilde sich die Schmerzen ein, habe Stress, brauche eher eine Psychotherapie.
ÜBerlegt es Euch. Was ich durchmache, geht auf keine Kuhhaut. ICh kotze immer wieder nachts vor Schmerzen und kann manchmal während den Schmerzen nicht mehr klar denken. Tabletten? KEINE HILFT-nur Zäpfchen- 2*mal Diclo, 1*mal Buscopan und 1*mal Tramadol - nur die Mischung hilft, und morgens kann man dann aber nicht mehr Auto fahren (Tramadol). Alle Zäpfchen habe ich mithilfe medikamente.ifap.de als Re-Importe gekauft. Nicht in Apo danach fragen! Dem Apotheker sagen: Bestellen Sie mir bitte x, y und z. Wenige Stunden später abholen.
Und an alle jungen Mädchen: überlegt Euch, ob Ihr Euch Endometriose bekommen wollt. Kondome machen schon weniger Sauerei.
#53
2.2.07, 10:43
also ich möchte mal zum thema endometriose und pille etwas sagen... ich habe auch endometriose und es stimmt ganz sicher nicht, dass diese krankheit durch die einahme der pille herrvor gerufen wird. Ganz im Gegenteil! Die pille ist eine der besten therapie möglichkeiten wenn eine OP (noch) nicht nötig ist! ich habe 2 jahre die valette genommen (durchgängig) und die schmerzen wurden weniger! (weil ich die monatliche Blutung umgangen bin) Leider war bei mir trot2zdem eine Op notwendig. Danach habe ich einige Zeit weiter Valette genommen, dann aber auf Yasmin gewehcselt weil ich von Valette starke depressionen bekommen haben. Ich bin jedoch jetzt mit YAsmin sehr zu frieden und habe auch keine schmerzen mehr. Ich würde dir raten ganz schnell noch mal mit deinem FA zu reden! DIese dauer medikametation mit schmerzmitteln ist nicht gut für den körper -.- spreche aus erfahrung. oder probiers doch mal mit akupunktur hilft auch ;)
#54 Dana
7.3.07, 13:28
Ich nehme die Pille auch schon fast 20 Jahre (mit einigen Pausen, habe eine Tochter, die bald 17 wird). Mich überzeugen mehr die Vorteile, als dass mich die Nachteile abschrecken. Ich war seit meiner Ausbildungszeit jeden Monat 3 Tage "krank". Mein Chef wusste schon wenn ich anrief.. aha.. die hat schon wieder ihre Tage. Übelkeit, Schmerzen, Ohnmachtsanfälle ohne Ende (hätte mich als Ausgleich zur Pille mit Schmerzmittel vollpumpen können), meine Haut war voller Unreinheiten, hatte extrem Haarausfall, mein Geruchs-/Geschmackssinn war beeinträchtigt, mein Sehvermögen war schlechter in den 3 regel-starken Tagen (bin Kurzsichtig - 4,0). Mein sexuelles "Verlangen" glich einem abgestorbenen alten Baum.. usw.

Nun mit Pille, 0 Schmerzen (=muss keine Schmerzmittel einnehmen), meine Haut am ganzen Körper fühlt sich an wie ein Baby-Popo, ich rieche wie ein Fuchs *g*, mein Geschmackssinn ist extrem gut (wurde mir beides mehrfach von Freunden und Familie bestätigt), habe wieder volles Haar, kaum Haarausfall (normal eben beim Waschen). Eigentlich macht sich meine Regel nur noch durch die Blutung bemerkbar. Ich bin mehr als zufrieden. UND ich habe Lust auf Sex, weil ich mich so rundherum wohlfühle mit meinem Körper.. psychisch und physisch.. dank Pille.

Übrigens meine Mutter ist fast 70 Jahre alt und hat schon die ersten Prototypen der Pillen die auf dem Markt kamen genommen. Mit Unterbrechungen (2 Schwangerschaften) hat sie diese nun auch über 40 Jahre genommen und ist noch topfit und gesünder als manch anderer (Raucher, Trinker, oder sonstwie chronisch erkrankter) mit 40 Jahren.

Ich zahle meine Pille sehr gerne (knapp unter 30 € für 3 Monate) weil es mir ein riesengroßes Stück Lebensqualität gibt, im Gegensatz zu vielen anderen Dingen, die einem auch das Leben verschönern aber um das Vielfache teurer sind.

Liebe Grüsse an alle
:-)
#55
13.3.07, 18:49
@14.12.06: Die Valette enthält Östrogen und Gestagen, ebenso wie die Microgynon - und vom Östrogen sogar exakt gleichviel (0,03mg Ethinylestradiol)...

@Rest: Es gibt Verhütungsmethoden, die wesentlich günstiger sind als 1,65/Monat :P
Man braucht dazu ein Buch und ein Thermometer (Einmalanschaffung), einen Stift, ein paar Blatt Papier und 2 Minuten täglich - und muss dafür noch nichtmal nach Frankreich fahren... Das ganze nennt sich symptothermale Methode und hat einen PI von 0,4 (www.medical-tribune.de/patienten/news/19692/)

Übrigens sind 15-17 Euro utopisch - meine 6-Monatspackung hat ca. 35 Euro gekostet, also gut 5 Euro im Monat. Wer kauft denn bitteschön Einmonatspackungen??? Da kann ich nur sagen: selber schuld.
#56 Ania
3.4.07, 16:23
Da wüsste ich aber nichts von! Lebe in Frankreich und zahle pro Monat 10€. Von einer Pille um die 2€ habe ich hier noch nie gehört. Abgesehen davon ist die Pille in D für Minderjährige billiger oder umsonst, während das hier in Frankreich nicht der Fall ist.
#57 Snu
2.5.07, 19:27
Nochmal zum Thema "Pöse Pille" und Endometriose:
Habe das Spass mit der ersten Regel geschenkt bekommen. Schmerzen (beschissen ist geprahlt), kalter Schweiß, Durchfall ne Stunde später verstopft, ständigen Drang zu Kotzen, Kreislaufprobleme die meinen RR auf 90/50 brachten und auszuhalten war das nur Dank Busco und Naproxen und das an 3-4 Tagen im Monat. Ganz zu schweigen von den enormen Spaß am Sex.
Wenn ich da die einen Nebenwirkungen gegen die anderen aufwiege und dann noch bedenke das das ein Langzeitzyklus mir eine Lebensqualität bietet die ich ohne Valette nicht hätte kann ich alle Aggro-Gegnern der Pille nur als kurzsichtig, millitant und und intolerant betiteln.
Liebe Frauen überlasst doch bitte Euren Leidens- und Lebensgenossinen ihre eigene Meinung auszuleben ohne gleich mit erhobenen Zeigefinger daher zu stolzieren.
Es ist schon famos wie einige aus einem winzigen, einzelnen Mosaiksteinchen das Weltbild deklarieren können.

lg snu
#58 sabina
17.7.07, 09:37
tja meine lieben pillengegner , diesen tipp hätten sich wohl ein paar von babytöterin und kinder-lassichdochverhungern müttern die ungewollt schwanger geworden sind durchlesen sollen.
Diese frauen werden sicher nicht an krebs oder schlaganfällen sterben!
#59 Heike
26.7.07, 22:16
Also ich wohne direkt an der Französischen Grenze....also ohne Rezept geht da auch nichts......und der Preisunterschied liegt bei meiner Pille 2 €....aber es kommt an welche Sorte Pille man nimmt....aber eine wo nur 2 € kostet??????
#60 Claudi
11.8.07, 23:28
Erinnert euch einfach mal daran, unter welcher Rubrik dieser Tipp steht: Spartipps! Und es ist ein Super-Spartipp!
Das dämlich Gelaber über das Für und Wider der Pille geht mir auf die Nerven.
Danke an Pater Isidor für ein Tipp für alle Dumpfbacken: Wenn man nix zu sagen hat - einfach mal die Fresse halten!
mfg
1
#61
12.8.07, 06:41
@ 13.03.07, 18:49
Ich halte die Temperaturmethode für definitiv unsicher und außerdem antiquiert.
Sie ist NICHT empfehlenswert, besonders nicht für junge Mädchen.
#62
22.9.07, 22:55
was sind das denn für Pillen?Ich zahle für 6 Monate 25 €
#63 Romina
26.9.07, 16:34
Ich wollte mal fragen ob ich die Pille bezahlen muss ab 20jahre voll auch wenn ich kein einkommen habe!
Da ich die preise auch ziemlich Teuer finde kann ich mir das nicht leisten..
ich wüsste nur zugern ob ich die Pille auch zahlen müsste wenn ich kein einkommen habe wiel ich finde das ist einfach abzockerei was die machen!!!kann mir da jemand helfen???
#64 Jenny
29.9.07, 23:19
du musst die ab 20 zahlen, bin selbst Studentin und muss auch zahlen.

PS: Nehme die Antibabypille sehr lange und laut erkenntnissen krebsrisio senken soll.
#65
30.9.07, 03:12
Hallo Romina, es gibt in einigen Städten unter Vorlage eines ALG Bescheides die Möglichkeit dein Pillenrezept vom sozialmedizinischen Dienst abstempeln zu lassen, dann bekommt du die Pillen kostenlos
#66 Katty
8.10.07, 11:37
aber woher wollt ihr wissen ob da die gleichen wirkstoffe drin sind die können die packung auch gefälscht haben und in die pillen irgentwas anderes reingemacht haben.
und wenn man nachher schwanger ist kann man nicht einfach zum artzt sagen ja die pille hat versagt. der arzt wird antworten ja sie haben ja aber schon lange keinepille genommen( weil man hat sich ja kein rezept geholt und so) ich würd mir die nicht woanders holen
1
#67 Tropi
23.11.07, 12:53
Meine Eltern haben auch die billigen benutzt
#68 Marita
17.12.07, 15:15
Ich habe auch die Valette nun schon seit 4 Jahren und muss sagen, dass Wasserablagerungen im Oberschenkel und Poo stark zunahmen und mein Lustempfinden auf Sex ausgelöscht ist. Mein Freund versucht alles nur erdenkliche um meine Lust zu erwecken aber dennoch nützt es nichts. Ich könnte die Pille genauso gut absetzen da ich dadurch gerade mal 1x im Monat Sex habe oder gar nicht. Vorher fand ich, dass mein Freund sehr gut roch und jetzt riecht er irgend wie aus dem Mund wie meine Oma und der Rest des Körpers riecht wie mein Opa. Das ist kein Scherz. Ich konnte es selbst kaum glauben. Aber ich schreibe das der Pille zu. Nur leider sagt die Ärztin das diese Pille schon die harmloseste ist an Hormonen und keine andere mehr zum probieren gut wäre. Der Preis ist völlig überteuert und ich hab mir die Pille in Luxemburg an der Grenze in Remich gekauft. Dort ist sie billiger und man braucht nur das Rezept vorzuzeigen mehr nicht. Und wenn man ganz lieb fragt bekommt man vielleicht noch eine Halbjahrespackung zusätzlich. Vorteile hat die Pille, weil meine Regelschmerzen fast nicht zu spüren sind und meine Tage regelmäßig kommen, die Haut ist wunderbar weich und kaum Akne. Nur in letzter Zeit habe ich ständig ein Stechen in der Herzgegend und seltsame Bauchschmerzen. Ich würd mal gern wissen wie sich diese Endometriose anfänglich bemerkbar macht. Könnte mal jemand antworten der sich damit auskennt.
#69 janine
17.1.08, 13:25
mein frauenarzt erzählte mir auch letztens, dass die pillen in f viel billiger seien. er verschrieb mir auch gleich ne französische pille.....ich würde für 1/2 jahr pille hierzulande 40 euro zahlen. in f waren es knapp 10. ich habe also 1/4 des regulären, deutschen preises gezahlt. ich glaube auch, dass es mit anderen medikamenten auch so sein wird. schließlich gibts in f ja auch eine mwst von nur 7%... bei meiner nächsten pillen-einkaufstour werde ich mich also mit ordentlich vielen medikamenten eindecken :)
#70 Kryschi
29.4.08, 10:27
Hallo, braucht man in Frankreich nicht auch ein Rezept vom Arzt? In Spanien jedenfalls nicht. Also wenn Ihr jemanden kennt der nach Spanien fliegt einfach die leere Packung in die Hand drücken und Vorrat kaufen lassen. Achtet aber darauf das es genau diese Pille ist denn mit ähnlichen Zusammensetzungen habe ich schlechte erfahrungen gemacht.
1
#71 Andrea W.
30.4.08, 14:58
Ich find den Tipp toll. Danke!
Da ich relativ nahe an der französischen Grenze wohne, werd ich mir demnächst wohl man nen Vorrat zulegen und die deutschen Pharmakonzerne mal so übers Ohr hauen, wie sie es mit mir tun.

@Antje und der danach:
Wenn ihr die Pille nicht mögt, nimmt se nicht. Aber zebrecht ihr euch mal nicht MEINEN Kopf!!!!!
1
#72
9.5.08, 19:46
Die Pille wird ja nicht nur als Verhütungsmittel eingesetzt. Ich hab eine Stoffwechselstörung, wodurch auch die Hormonproduktion gestört ist. Und das wird mit den gleichen Präparaten behandelt.
#73 jeany4
19.7.08, 19:35
Ich hab gerad ein 6-Monats-Rezept erhalten (um evtl. wenigstens ein Quartal die Praxis-Gebühr zu sparen..) und muß 62,30 Euro (!!) bezahlen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie solche Preisunterschiede in Nachbarländern möglich sind.
Muß man in Frankreich wirklich kein Rezept vorlegen?? Ich müßte nämlich dringend meine Haushaltskasse etwas entlasten und finde den Tipp ziemlich klasse...
#74 jessi
16.8.08, 12:01
Also erstmal Danke für den Tip, denn der ist ja eigentlich ganz gut..
Ich frage mich grad, was für Pillen ihr nehmt!? Ich bezahle für meine Pille(Belara) 1Monat 17€ , 3Monate 33€ und 6 Monate 56€ .. Ich kann mir die Pille nur grade so leisten und find es echt unverschämt, das die solche Preise dafür nehmen.. Ich hatte noch nie eine günstigere Pille..
Dann zu den Nebenwirkungen, also bei der Endometriose wird die Pille wie schon erwähnt als Therapie verwendet, somit gehe ich mal eher weniger davon aus, das es davon kommt einfach mal nach Googeln, dort bekommt man viele Informationen über diese Krankheit und woher sie es vermuten.. Das Pille NW hat ist nicht unbekannt und ich durfte es leider selber schon zu oft erfahren.. Ich habe die Valette über 4 Jahre durchweg genommen und habe dann auf einmal, recht viele von diesen NW bekommen.. Nun habe ich seitdem meinen 3 Pillenwechsel durch und bin eigentlich immer noch nicht angekommen, aber darauf verzichten, nee.. Denn die Pille ist ja nunmal z.Z. das sicherste Verhütungsmittel und auf Sex verzichten, nö und das oh Wunder von meiner Seite nicht nur von meinem Mann!
Das die Pille das Krebsrisiko senken soll, wo bitte bekommt man sowas her? In jeder Packungsanleitung steht, das die Pille ein gewisses Risiko mit sich bringt!!!
Also Fazit, die Pille ist nicht günstig, da sollte vom Statt was getan werden, denn viele können sich es kaum bzw. nicht leisten.. Die Pille hat ein gewisses Risiko, aber das hat vieles im Leben.. Die Pille ist im Moment nunmal das sicherste Verhütungsmittel, zumindest wenn man Sex haben will und sich nicht vorher einem Kaiserschnitt unterzogen hat..
Jeder sollte es für sich entscheiden, ob er sie nimmt oder nicht und nun nehmt diesen Tip von Pater Isidor an oder lasst es bleiben und seit still.. Zu den anderen Tips die euch hier nicht passen, werden auch nicht ewige Diskussionen geführt!
#75
18.8.08, 19:04
Jessi: was hat den ein Kaiserschnitt mit der Sicherheit der Pille zu tun?. Kann dir nicht ganz folgen !
#76 wildraud
21.10.08, 22:17
nur zur info die rezeptgebühr muß der apoteker für unsere krankenkassen abziehen .
1
#77 Kira
2.12.08, 19:25
@Antje: Bin ich deiner Meinung.Ich bin sowieso kein Freund von Medikamenten (scheiß Chemiezeug). Habe kurzfristig die Pille genommen und da hab ich schon gemerkt wie man sich verändert (keine Lust auf Sex, konnte meinen Partner nicht mehr riechen)... ich bleib lieber bei Kondomen, ist zwar umständlicher, aber selbst die bekommt man im Inet (100 stück für weniger als 2€) billiger als dieses Drecksmittel
#78 SpookyAngie
8.12.08, 14:01
Endometriose kann erblich bedingt sein, die Pille kann die Entwicklung - je nach dem, wie stark man betroffen ist - ganz verhindern oder minimieren. Bei mir besteht im Moment nämlich auch der Verdacht darauf (trotz Pille) und der Doc hat mir gesagt, dass ich in diesem Fall die Pille auf keinen Fall absetzen soll, weil ich sonst alles nur schlimmer mache!
Hatte zuerst die Valette, aber die gleichen Probleme mit Wassereinlagerungen usw. wie schon oben beschrieben. Jetzt nehe ich schon seit Jahren die Petibelle und alles ist gut. Leider ist die halt auch teurer. Aber ich nehme das in Kauf, weils mir damit deutlich besser geht!!! (und meine potentiellen Spätfolgen kosten die Kassen sicher auch nicht mehr, als wie wenn ich ständig zum Ausschaben muss, was ja außerdem nicht angenehm sein soll!!!) Meine Mam hat wegen der Endometriose sogar einen Eierstock verloren, und dann gingen die Hormonprobleme erst richtig los. Da half auch wiederum nur die Pille! Also, bevors mir 1x im Monat dreckig geht, ich mir immer Gedanken machen muss, ob ich schwanger werde, zahle ich gerne 60 Euro im Halbjahr! Im Grunde ist das wie überall eine Kosten - Nutzen Abwägung.
1
#79 SpookyAngie
10.12.08, 08:09
Noch was: In der Packungsbeilage meiner Pille steht ausdrücklich, unter welchen anderen Namen die im Ausland verkauft wird. Da kann ich mir nicht vorstellen, dass die dann andere Dosierungen haben sollte(@25.07.06, 15:09)? Wenn da vom Hersteller explizit darauf hingewiesen wird...? Ist ja schließlich wichtig, falls man mal im Urlaub ist, und z.B. das Gepäck/Handtasche, wo man die Pille dabei hat, abhanden kommt. Kommt ja nicht sooo selten vor!
Also, wenn ihr meint, im Ausland gäbs eure Pille billiger, guckt auf den Beipackzettel, und fragt zur Not beim Hersteller nach, ob und unter welchem Namen es eure Pille im Ausland gibt, dann könnt ihr sicher sein, dass ihr auch das Richtige bekommt! Ich würde auf keinen Fall irgendeine billige Pille (auch kein anderes Medikament) im Ausland kaufen, wenn ich nicht sicher weiß, dass es das gleiche ist, wie ich auch in D bekomme. Zur Not evtl. auch die Inhaltsstoffe (müssen im Beipackzettel stehen) vergleichen oder den Arzt fragen!
Wenn dies beachtet wird, finde ich den Tipp nicht schlecht. Gibt ja mittlerweile auch genug Apotheken in D, die Reimporte anbieten, also können die Medikamente aus dem Ausland sooo schlecht auch wieder nicht sein.
1
#80 maja
11.12.08, 15:33
tolle meinung!!! tja und sollen alle mädels von 14 an bis 20 mit schwangeren bäuchen rumlaufen????
da heut zu tage so schon auf die männer kein verlass ist egal in welcher situation soll ma darauf vertrauen das sie verhüten ?????

wie leben nicht in der steinzeit und man muss für seine eigenen intressen handeln...

und wenn ich mir überlege was es so vieles gibt was eben so schädlich ist .... kann ich mich auch gleich aufhängen ....
#81
11.12.08, 15:37
Melly ich teile deine meinung!!!

jederzeit bereitstehen.. wenn ich das schon höre....
#82 kate
18.1.09, 16:05
Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen für Frauen unter 20 Jahren die Pille. Unter 18 Jahren entfällt sogar die Rezeptgebühr.
#83 eva
6.8.09, 00:10
da ist die reise nach frankreich 100 mal teurer als die antibabypille hier zu kaufen
#84
6.10.09, 23:41
Ich würde aufjedenfall keine Pillen aus nicht EU- Ländern nehmen, war mit einer Freundinn in der Türkei und sie hat sich dort die Pille gekauft, theoretisch gleiche zusammen setzung... trotzdem bekamm sie plötzlich zwischen Blutungen was sie vorher noch nie hatte. Kann natrülich auch an anderen Dingen liegen, aber ich bin da zumindest vorsichtig. Ansonsten gibts die Pille in den Niederlanden auch günstiger da kann man einfach sein Rezept per Post zu einer Apotheke schicken und bekommt dann für 1 Jahr (egal für welchen zeitraum das Rezept ist) die Pille gegen überweisung zu geschickt, ist vieleicht einfach als nach Frankreich zu fahren ^^
#85 Billi Boy
21.1.10, 12:20
Hat meine Frau auch gemacht // bin jetzt vierfacher Vater
#86
7.4.10, 16:13
Ich hab's auch mal in Frankreich versucht, da war meine Pille aber nicht wesentlich günstiger. Werde mal beim nächsten Mal nach nem Re-Import in ner deutschen Apotheke fragen. Hab letztens nen Bericht gesehen, dass es Firmen gibt, die im Ausland deutsche Medikamente günstiger aufkaufen und dann in Deutschland günstiger weiterverkaufen (gilt nit nur für die Pille). Da dürfte ja dann nix schief gehen.
#87 Fairy
28.7.10, 09:35
Ja, die Pharmaindustrie kann man gestrost in den Wind schießen, genau wie das Gesundheitssystem. Zukünftig müssen wir noch viel mehr zahlen, bekommen aber weniger. Da ist es besser, wenn man sich eine private Versicherung leisten kann, was ja aber erst ab einem bestimmten Einkommen möglich ist.
Aber ich würde auch kaum jedes Mal nach Frankreich fahren um mir die Pille da zukaufen. ;) Ist dann ja auch insgesamt teurer. Fahrt nach Frankreich + Pille.

Natürlich ist die Pille nicht ideal und kann alles mögliche verursachen, aber das ist bei anderen Medikamenten nicht anders. Heutzutage essen wir auch fast nur noch Chemie und atmen schlechte Luft ein. Also, ist unser Lebensumfeld so oder so schädlich. Außerdem gibt es auch eine Pille für Thrombosepatienten oder für weche bei denen das hohe Risiko besteht, dass sie eine bekommen. (Familiär etc.)
Außerdem sind Kondome lästig. Bei Leuten, die durch die Gegend pimpern, ist es natürlich ein Muss, aber bei einem Paar , was länger zusammen ist und es auch so bleiben soll, ist es einfach nur störend.
#88 Die_Nachtelfe
12.5.11, 13:06
Nehme die Pille zwar selber nicht (habe keinen Grund), allerdings finde ich fuer die Frauen, die die Pille nehmen und in der Naehe von entsprechenden Laendern (sicher nicht nur Frankreich) wohnen oder vielleicht aus anderen Gruenden (Familie) oefter dort hin kommen, den Tipp genial.
2
#89
19.12.14, 17:18
Ich finde es gut, dass hier so unterschiedliche Aspekte erörtert werden. Erst durch die kritischen Einwände wird das Bild vollständig. Die Pille verspricht/bietet einige Vorteile. Allzuleichtfertiger Umgang sollte dringend vermieden werden. Nicht immer ist der Fortschritt gesund udn förderlich.Vielleicht für das ein oder andere Individuum mag die Pille nur mit Vorteilen gesegnet sein. Die kritischen Anmerkungen, dass die Pille Depressionen, Libidoverlust, Verschlechterung in der Sinneswahrnehmung, Konzentrationsschwäche bis hin manchmal bis zu DEMENZ, körperliche und psychische Veränderungen hervorrufen KANN, sollte unbedingt immer wieder bekannt gemacht werden.

Früher machten die Pillen dick, frau speicherte viel WASSER im Körper=Ödeme. Die modernen Pillen werben damit, nicht dick zu machen, sie entziehen sogar Wasser..und das Thromboserisiko steigt dadurch dramatisch an. Die Tochter der Nachbarn hatte mit 20 einen Hirninfarkt.Gottseidank hat sie es überlebt, dank einer engagierten Mutter hat sie wieder GELERNT normal zu funktionieren.Sie hat ihr Lehramtsstudium sogar abgeschlossen.Aber ihre Mutter muss die halbe Arbeit machen. Sie wird nie wieder wie vorher. Dabei hat sie so viel Glück gehabt.

GESUNDEN Frauen werden hier Medikamente verordnet, die nicht nur selten krank machen. Ca 60% sollen aber die Pille recht gut vertragen. Meine Mutter war begeissterte Pillennutzerin NACHDEM die Familienplanung abgeschlossen war. Sie starb ungewöhnlich jung mit 59. Keiner in der Familie ist so jung gestorben.

Ca 40% der Pillennutzerinnen erleiden reversible oder bleibende Schäden im Hormonsystem. Sehr viele sind nachher schilddürsenkrank, was oft erst Jahrzehnte später diagnostiziert wird. LEIDER sind die Ärzte nicht so eifrig in der Verordnung des Schilddrüsenhormons Thyroxin wie Gynäkologen die Antibabpille verordnen. Dabei handelt es sich beim Thyroxin immerhin um ein naturidentisches HORMON. Auch das Schlafhormon Melatonin gibt es naturidentisch...auch Progesteron. Gynäkologen bekommen aber von der Pharmaindustrie die chemischen Derivate angetragen. Das sind Hormone, die zwar in klinischen Studien aber NICHT über Jahrmillionen Evolutionsdruck optimiert worden sind wie die natürlichen Hormone.

Wer an grausamen Krämpfen anlässlich der Periode leidet, Depressionen, Zysten, Myome, Endometriose, Vergesslichkeit, Demenz leidet, sollte besser auch zu guten Endokrinologen(PL) gehen.

Ist egal ob man viel oder wenig Geld ausgegeben hat um sich eine chronische Erkrankung heranzuzüchten. Und wieviele werden über die tatsächliche Einnahmezeiträume hinaus unfruchtbar. Daran denkt kaum eine VORHER.

Hormone arbeiten langsam aber gewaltig. Die Antibabypille kann schon bestehende Schilddrüsenerkrnakungen jahrelang kaschieren. Frauen, die fest überzeugt sind die Pille super zu vertragen, haben vielleicht schon Krebs damit herangezüchtet. Es braucht viele Jahre bis der Arzt das diagnostizieren kann. DANN ist es allerdings zu spät sich darüber Gedanken zu machen. Das sollte frau im Vorfeld getan haben.

Übrigens für die die dann statt Antibabypille dauerhaft Thyroxin benötigen. Das kann man auch in Griechenland oder der Türkei günstig und rezeptfrei bekommen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen