?>
Diesen Mischmaschkuchen mit Mohn, Äpfeln und Quark habe ich spontan gebacken, mit Dingen, die langsam verarbeitet werden mussten. Los geht's, probier das Rezept aus!
4

Apfel-Mohn-Quarkkuchen

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Diesen Mischmaschkuchen habe ich spontan gebacken, mit Dingen, die langsam verarbeitet werden mussten, wie Falläpfel von der Streuobstwiese, Quark, der bald abgelaufen ist und Mohn vom letzten Osterbackmarathon.

Also hab ich so frei Schnauze die Zutaten zusammengesucht. Sollte jemand diesen Kuchen im Netz finden, wäre es reiner Zufall, denn er entsprang meiner Fantasie. Aber nichts ist bekanntlich unmöglich. Los gehts.

Zutaten

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 5 Eier
  • 250 g neutrales Öl
  • 1 Backpulver
  • 2 Vanillezucker

Für die Füllung

  • ca. 8 Äpfel
  • 1 Pck. Backmohn
  • 500 g Magerquark
  • 1 Vanillepuddingpulver
  • Zucker nach Geschmack

Zubereitung

  1. Aus den genannten Zutaten einen Rührteig herstellen und in eine gefettete 28 Springform geben.
  2. Die Äpfel schälen, in Würfel schnippeln, mit etwas Zitrone beträufeln.
  3. Quark, Mohn, Puddingpulver und Zucker vermischen und die Apfelwürfel unterheben.
  4. Die Masse auf dem Teigboden verteilen und im Ofen ca. 1 Stunde bei 150 Grad backen. Mir sind die Äpfel obenauf etwas dunkel geworden, deshalb rechtzeitig mit Folie oben abdecken.
  5. Nach dem Backen den Kuchen im ausgeschalteten Ofen etwas abkühlen lassen. Erst nach dem Abkühlen den Formring lösen, mit Puderzucker bestreuen und futtern.

Mit Vanillesoße oder Sahne hmmm ... lecker!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

18 Kommentare

Emojis einfĂŒgen