Ascorbinsäure gegen Deospuren

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei gelb-gräulichen Verfärbungen in Textilien durch eisenchloridhaltige Deodorants hilft eine Paste aus Ascorbinsäure. Das Pulver ist in der Apotheke erhältlich. 250 g ca. 6 Euro. Paste anrühren und auf die fleckigen Stellen geben. Gut und gerne 1 Tag einwirken lassen. Bei alten Flecken auch länger! Sollte die Verfärbung nach dem Waschen nicht vollständig verschwinden, kann bei weißen Textilien noch mit Chlorix o.ä. nachgeholfen werden. Hier nur die betroffenen Stellen einwirken lassen und Anleitung beachten! Wie immer gilt: Vorher testen!

Von
Eingestellt am


13 Kommentare


#1 Chemikerin
10.9.06, 22:00
Ist ja lustig welche einfachen Mittel in Apotheken teuer verkauft werden. Statt Ascorbinsäure aus der Apotheke kann man auch das Billig-Nahrungsergänzungsmittel "Vitamin C" vom dm nehmen, denn Vitamin C ist nur der Trivialname von Ascorbinsäure. Und davon kosten 100 g etwa 1,20 € oder so.
#2 Joan
11.9.06, 09:40
Ascorbinsäure macht Gummidichtungen- und Schläuche auf Dauer porös! mein Tip: Gallseife
#3 Petra
13.9.06, 19:55
@ Joan
Gallseife ist dafür nicht geeignet - ich habe gerade gestern mal wieder versucht aus diversen Hemden und Blusen diese 'Stellen' herauszukriegen. Sogar mit Dr. Beckmann's Fleckenteufel für Deo und Rost hat versagt. Das ist nach einiger Zeit wie eine Extra-Schicht auf dem Stoff und auch etwas verhärtet.

Ich habe von Backpulver über OXI-Mist und Gallseife und Vorwaschspray alles probiert. Vielleicht funktioniert das bei ganz frischen Flecken - aber da sieht man es eigentlich noch nicht richtig. Die entwickeln sich halt mit der Zeit.

Das sieht nachher so eklig aus ... wahrscheinlich sollte man sich nicht täglich waschen und Deo benutzen :-).

Bin für jeden Tip dankbar!!!
#4 Shopping-Maus
16.9.06, 09:01
@Petra
wegschmeißen und einkaufen gehen
#5 Petra
16.9.06, 17:33
Tja - Shopping-Maus macht ihrem Nick ja alle Ehre ... trotz gutem Einkommens bin ich da wohl anderer Meinung. Liegt vielleicht auch daran, dass ich mir kein billiges Zeug kaufe.

Aber es funktioniert mit Citronensäure (Kaffeemaschinen-Entkalker-Pulver)!!!

Gestern getestet und für sehr gut befunden - selbst verhärtete Stellen werden wieder fast neu.

Aber wem das zuviel arbeitet ist ... einfach neukaufen ;-).
#6 alex
19.9.06, 20:33
habe immer meine deo verfärbten shirts in die tonne gehauen. dann las ich diesen tip und ich kann nur sagen: SUPER!!!! es klappt wirklich
#7 kitty
18.5.07, 13:37
kaffeemaschinenentkalkerpulver (hui, was für ein wort!), ascorbinsäure, vitamin-c-pulver und zitronensäurepulver - das ist alles das gleiche... ;)
werde ich mal nachher ausprobieren gehn...
#8 Stereo
18.5.07, 22:32
kitty:
"ascorbinsäure, vitamin-c-pulver und zitronensäurepulver - das ist alles das gleiche.."
Irrtum!
Ascorbinsäure ist Vitamin C.
Zitronensäure ist etwas völlig anderes.
#9 missmia
15.8.07, 18:01
Hey, ich habe gestern weiße Wäsche gewaschen und in der Eile ein gelbes Lacken übersehen. Nun ist die ganze Wäsche GELB!! (sehr ärgerlich!) Hat jemand von euch nen Tip, wie ich das ganze wieder entfärben kann?
#10 Oma
15.8.07, 21:35
missmia
leg die verfärbte Weißwäsche in die Sonne.
Nach einem Tag dürfte eine Seite wieder weiß sein. Der UV- Anteil des Sonnenlicht bleicht die Wäsche.
#11 Katinka
16.8.07, 15:22
@missmia
habe hier mal gelesen,daß man verfärbte Wäsche mit einem Spükmaschinentab waschen soo, also einen Normalgang in der Waschmaschine. hab es aber noch nicht selbst ausprobiert, Versuch`s mal, kann ja nichts schaden.
#12 Waschweib
11.9.09, 13:56
Habe den Tip mit dem Entkalker getestet, (Schnell Entkalker von der dm Eigenmarke) gibts im praktischen 25g Beutel, genau richtig, um so ein Experiment zu starken. Habe das ganze über Nacht einwirken lassen, und am nächsten Tag mit Wäsche Weiß, auch von der DM Eigenmarke normal in der Maschine gewaschen. Die wiederlichen braunen Deo/ Schweißflecken sind alle weg, ich bin begeistert! An was es nun genau lag, kann ich jetzt aber nicht sagen, die Kombi ist auf jedenfall super! Wenn man die Bestandliste des Wäsche Weiß liest, ist z.B. Soda drin, auch das wird hier ja als Wunderwaffe gegen Deo u. Schweißflecken angepriesen, es ist somit def. nicht verkehrt! Das ganze sollte man aber nur mit weißer Wäsche machen, denn es ist auch ein geringer Teil Bleichmittel drin, damit stehen Farben nun mal auf Kriegsfuß.
#13
10.7.10, 12:24
Hallo!
Die hässlichen gelben Deospuren habe ich dank eurer Tipps mit Citronensäure aus meinen weißen Pullis superherausbekommen - danke!!!
Habe allerdings dasselbe Problem auch bei rosafarbenen und grauen T-Shirts, alle 30° Feinwäsche. Gallseife - nix. Dr. Beckmann Deo und Rost - nix. Kann ich die Citronensäure auch für diese T-SHirts nehmen???? Hab Angst, sie bleichen aus!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen