Asia Töpfchen für Babies

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Tut mir sehr leid Ihr Lieben, wer hier was Leckeres erwartet, ist fehl am Platze. Aber wer sich Nachwuchs geleistet hat und über hohe Windelkosten stöhnt, der ist hier richtig mit dem Lesen. Das Asiatöpfchen ist preiswert in der Anschaffung, hat sich also schon nach wenigen Wochen amortisiert.

Babies Verdauungssystem funktioniert von Anfang an, nach dem rein-raus Prinzip. Na klar, wenn es in dem kleinen Bauch Nachschub gibt, drückt's sich auf der Gegenseite in Geschwindigkeit nach außen.

Diesen Zeitpunkt kann man sich zu Nutze machen und das Geschäftchen gleich an Ort und Stelle auffangen ohne Zwischenlagerung in der "P.m.p.s".

Wenn man danach sein Zwergli erst wickelt, bleibt es länger windelfrisch, bzw. es kann schon einmal passieren, dass man beim nächstenmal eine trockene Windel öffnet. Auch ein angenehmer Gedanke.

Das empfohlene Plastiktöpfchen gibt  es in Asien und für den, der  nicht so weit reisen will im Internet zu kaufen. Gogglet die mal - sehen lustig aus - wie kleine Zylinder.

Man klemmt sie zwischen die Beine. Das Baby sitzt da drauf wenn man es nach dem Stillen oder Füttern ein paar Minuten drauf hält. Man kann etliche Windeln sparen.

Ich fand das anfangs zwar eher kurios - aber interessant allemal.

Im Internet kann man viel über die Bewegung lesen: Baby ohne Windeln - soll angeblich bei manchen Babies von Anfang an klappen - nach dem Prinzip der Naturvölker. 

Die Technik des Abhaltens, kannten unsere Großmütter und Mütter noch bestens, bei meinen drei Jungs habe ich das auch noch praktiziert, obwohl schon die ersten "P.a.m.p.s" auf dem Markt waren, aber im Vergleich zu heute immens teuer waren.

Ich wünsche den Betroffenen eine fröhliche Zwergenaufzucht.

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Pampers Feuchttücher Sensitive 2-Monatspack, 672 T…
Pampers Feuchttücher Sensitive 2-Monatspack, 672 T…
14,79 € 10,30 €
Jetzt kaufen bei
Tomy Wasserspiel für Kinder "Okto Plantschis" mehr…
Tomy Wasserspiel für Kinder "Okto Plantschis" mehr…
19,99 € 14,99 €
Jetzt kaufen bei
Philips Avent SCD290/01 Naturnah Neugeborenen-Set
Philips Avent SCD290/01 Naturnah Neugeborenen-Set
39,99 € 20,98 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

62 Kommentare


6
#1
24.4.12, 20:57
OK.
Ich habe gegoogelt und ich muss sagen, ich würde auf jeden Fall immer wieder eine Pampers (oder auch eine andere Windeln) nehmen, statt des Asia Töpfchens. Aber jeder wie er mag. ;-)
5
#2
24.4.12, 21:17
Nö, das ist mal nix für mich
3
#3 Icki
25.4.12, 10:23
Interessant, über das Thema wusste ich noch gar nichts. Es berührt mich aktuell auch nicht (hab keine Kinder), daher erlaube ich mir kein Urteil und danke nur für die Anregung.
#4
25.4.12, 10:28
Sowas 'nem Baby zwischen die Beine klemmen - ich glaub's ja nicht!
Wem das Wickeln zu teuer und zu viel Arbeit ist, soll sich keine Kinder anschaffen.
Klemm Du Dir sowas mal zwischen die Beine (im richtigen Größenverhältnis), ich glaub nicht, dass Du das angenehm finden würdest.
Für mich eine kranke Idee!
4
#5
25.4.12, 10:53
Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß das angenehm für's Kind ist, besonders nachts.
7
#6 Ribbit
25.4.12, 11:03
Hm - in den ergoogelten Kundenbewertungen schreibt einer, das nimmt er/sie jetzt immer nachts und im Auto. ???
Ein andrer schreibt, Abzug für den etwas scharfkantigen Rand.

Für mich wär das nix. Ich glaub, dass das nächtliche Stillen angenehmer ist, wenn man keinen Plastiktopf zwischen die Oberschenkel geklemmt kriegt.
10
#7 Icki
25.4.12, 13:27
@Frau-Lich: lol, doch nicht dem Kind, der Erwachsene klemmt sich das zwischen die Beine.
1
#8
25.4.12, 13:32
@Icki: Aaaach sooooo!
Und dann läuft Babys Pipi und mehr über Mamas Beine in den Topf. Na, dann bin ich natürlich dafür! *rofl*
2
#9
25.4.12, 13:34
Oder ist das vielleicht so gemeint: durch das Stillen wird Mamas Blase angeregt und sie muss nicht extra mittendrin auf IHR Örtchen.....
Kreisch!!!
3
#10
25.4.12, 13:36
Ich liebe diesen Tipp, der regt so schön die Fantasie an......
*lieg quer über der Tastatur und kriech mich nich wieder ein*
2
#11
25.4.12, 18:04
das ist so gemeint, wie auf diesem Bild http://shop.geburtspool.de/media/images/popup/asia_stillen.png
Ich hab ja noch keine Kinder, kann also nichts weiter dazu sagen, außer dass es interessant aussieht.
5
#12
25.4.12, 18:24
früher gabs sogar babystühle mit vorgesehener öffnung um ein töpfchen reinzustellen, also ist diese art gar nicht so abwegig.
5
#13
25.4.12, 19:18
Also meine Zwerge sind zwar schön größer als ich und bekommen irgendwann mal selber Zwerge, aber ich glaube mit so einem Ding zwischen den Beinchen wäre das nix geworden in der Nacht. Da ist eine weiche Windel doch wohl schon eher angenehm. Und den Rand klemmt man auch zwischen die Beinchen? Ich stell mir das unangenehm vor ... meine Kids hätten das wohl eher als Hut genommen oder ist das für ganz kleine Zwerge die noch nicht strampeln? Bei Jungs stell ich mir das lustig vor wenn Mama oder Papa davorhocken und Baby halten und strietz trifft es Mama oder Papa ;)
9
#14 Icki
25.4.12, 19:41
@Frau-Lich: Wenn man einmal die Google Bildersuche anschmeißt braucht man gar keine Fantasie. (Bin grundsätzlich der Meinung, dass die Tipps hier auch ohne Google selbsterklärend sein sollten, aber wenn man denkt, die Frag-mutti-Betreiber hätten eine "kranke Idee" durchgelassen, könnte man ja schon mal auf die selbstkritische Frage stoßen, ob man es selbst vielleicht nur falsch verstanden hat)
1
#15
25.4.12, 19:48
@Frau Lich
Dann gucke dir mal das Sammelsurium an, wenn du "Asia Töpfchen" googlest. Das ist auch zum Kichern.
8
#16
25.4.12, 19:53
Ich habe mir mal Bilder zu dem Asia-Töpfchen angesehen, das sieht gar nicht soooo schlecht aus. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sich ein Baby schon wohler fühlt, wenn die Windel nach dem Füttern nicht direkt wieder voll ist? Meine Tochter ist 26 Jahre, darum brauch ich mir also keinen Kopf mehr machen... Aber einen Versuch wäre es wert....

@ Icki... Richtig, erst mal RICHTIG gucken und lesen, dann stellt man fest, dass die Töpfchen für Jungs nichts sind.....

Das ist aber oft so mit Neuem... Es wird gemeckert bis zum geht nicht mehr... Mädels, lasst uns hier mal in 30 Jahren wieder darüber schreiben, dann laufen alle junge Mutti's mit so nem Pott rum ;-))))))
#17
25.4.12, 21:02
@PetraHoe: ein Lob für Deine Antwort. Es ist schön wenn ein Tipp nicht gleich runtergemacht wird. Wenn ich ein Baby hätte, würde ich es erst mal ausprobieren, denn unnötig Geld für Windeln ausgeben die dann auch noch den Müllbehälter füllen, das müsste nicht sein. Aber es ist doch schön, daß sich viele über Ausgaben keine Gedanken machen müssen oder wollen.
#18
25.4.12, 21:26
Ich selber bin noch nie auf die Idee gekommen meinen Sohn (ok jetzt ist er schon zu alt) in so ein Töpfchen pieseln lassen. Glaub nicht das das so meins wäre. Stillen und gleichzeitig ins Töpfchen pullern !?! Ich weis nicht...
Allerdings fiel mir ein nach dem ich den Tipp gelesen habe, das meine Mutter mir mal erzählt hatte, das ich von kleinauf mein großes Geschäft immer ins Töpfchen gemacht hätte. Ich habe immer so lange gewartet bis die Windel weg war und dann ging es los :-)
7
#19 Mecki
25.4.12, 21:32
Mein Sohn ist mit Baumwollwindeln groß geworden, das war zwar mehr Arbeit als mit Pampers & Co., aber dafür war er mit 1 1/2 Jahren sauber und "stubenrein".

Heutzutage laufen die Kids ja noch mit 4 Jahren in Pampers rum...

Wenn die Kids früh genug ans Töpfchen gewöhnt werden, egal ob europäische oder asiatische Töpfchen, dann kann man auch Geld sparen und die Müllmasse reduzieren.

Die Asiatöpfchen find ich nicht so günstig, schon alleine wegen der Gefahr des Danebengehens... ;-)
2
#20 frauimmond
25.4.12, 23:26
Auch wenn es wahrscheinlich Leser(-innen) gibt, die nicht meiner Meinung sind (und dies - hoffentlich nicht! - dementsprechend unfreundlich äußern - ich finde die dargestellte "Maßnahme" ziemlich abartig - sorry (und ich HABE Kinder, allerdings schon 14 u. 16 Jahre, habe also Erfahrung....)
#21 WeihnachtsEngel
25.4.12, 23:35
Ich denke,wenn man sich über Windelpreise Gedanken machen muss,dann braucht man auch kein Kind!So teuer sind die nun auch nicht,es gibt schließlich genug Eigenmarken und dann kann man von mir aus an anderen Stellen Alternativen oder Sparmöglichkeiten finden.
#22 frauimmond
25.4.12, 23:44
@WeihnachtsEngel: Ganz genau.........!
3
#23
26.4.12, 00:10
@WeihnachtsEngel:
Genau so sehe ich das auch!
Unter dem Argument, Windeln sparen zu können. solchen Tipp einzustellent, finde ich mehr als fragwürdig.
#24
26.4.12, 05:43
@frauimmond: Da stimme ich dir zu. Vorallem müssen die Leute bedenken, welche noch keine Kinder haben, dass man das Töpfchen auch sauber machen muss. Und aus so einem kleinen Töpfchen die Kacke (sorry) rauskratzen zu müssen ist bestimmt sehr lecker. Und wenn man sein Kind die Toilette mit einem tollen Sitz auf den man selber hochklettern kann, schmackhaft macht, werden die Kleinen auch durchaus schon mit 2 Jahren sauber. Und man muss kein Töpfchen nehmen, welches man wieder sauber machen muss.
6
#25
26.4.12, 07:31
krass, wie hier so ein tipp niedergemacht wird, nur weil die vorgehensweise ungewohnt ist.
5
#26
26.4.12, 08:04
Ist noch nicht lange her, da kam ein Bericht über die Windelberge und die Masche der Hersteller, den Müttern einzureden, die Kleinen würden bis mind. 3 die Windel unbedingt brauchen. Die Hersteller versuchen, ihr Geschäft im asiatischen Raum anzusiedeln, die bisher wohl andere Methoden des "Sauberwerdens" anwenden. Hab mir das Töpfchen angesehen und frage mich, was daran fragwürdig ist, bzw. ein derart großes Entsetzen auslöst. Bin übrigens Oma und meine Kinder hatten bis 3 die Windel.
#27
26.4.12, 08:32
Kinder sind keine Zwerge. Ich finde diese Bezeichnung für Kinder sehr deplaziert. Ansonsten ist der Tipp goldrichtig.
8
#28
26.4.12, 09:59
@PetraHoe: Guten Morgen Petra,

Meine Kinder sind noch etwas älter, damals gab es die Diskussion wegen Pampers. Heute sind Pampers selbstverständlich.

Ich habe mich für Pampers entschieden, obwohl meine Mutti sechs Kinder auch mit Windeln gut gewickelt hat! lach. mangels Pampers.

Trotzdem habe ich meine Kinder so früh wie möglich regelmäßig aufs Töpfchen gesetzt und die Pampers hatten sich schnell erledigt.

Fortschritt ist Gott sei Dank nicht aufzuhalten. (Lach) auch wenn viele an alten Gewohnheiten festhalten. Die jungen Muttis wissen was sie wollen, sicher nur das Beste für ihre Kinder.

Der Tipp ist nicht zu verwerfen, ist auch nur ein Hinweis für junge Muttis...


Da fällt mir eine Geschichte ein:

In unserer EG-Wohnung wohnte ein junges Ehepaar, Lehrerin und handwerklicher Akademiker.
Mein kleiner Sohn, im Sommer über Tag ohne Pampers, nur mit Höschen bekleidet, spielte auf dem Balkon (noch ohne Rinne).
Plötzlich ein Aufschrei. Der Kleine hatte beim Spiel in der Hocke ein Bächlein gemacht, dachte wohl er sitzt auf dem Töpfchen.
Das Rinnsal lief über die Fliesen auf die untere Terrasse, auf den Kopf der Mieterin. Gerade vom Friseur gekommen, sonnte sie sich. Peinlich, peinlich, ich bat um Entschuldigung. Es war nun mal passiert und kein böser Wille.

Kurz darauf kam ihr Mann mit einer Flasche Sekt aus der Wohnung, lud uns ein mit den Worten:

"Darauf müssen wir einen Trinken. Da kann A... (heute 35) später einmal erzählen, ich habe Frau … schon mal auf den Kopf gep..... " (Lach.) und seine Frau konnte auch wieder lachen.
1
#29
26.4.12, 10:14
@Lichtfeder:
ich gehe jetzt erstmal lachend zum Dienst! LG v. Ilse
3
#30
26.4.12, 10:28
@tinycab: "krass, wie hier so ein tipp niedergemacht wird, nur weil die vorgehensweise ungewohnt ist"
"Niedergemacht" passt hier nicht ganz, "ungewohnt'" auch nicht.
Eher hygienisch bedenklich, in der Methode ungehörig, zum Sparen m.E. auch nicht geeignet.
2
#31
26.4.12, 10:34
@Frau-Lich: ich glaub, da liegt ein Mißverständnis vor. Es ist tatsächlich so, dass sich die stillende Mutter das kleine Töpfchen zwischen die Beine klemmt und das Kleine drauf setzt. In Asien haben die Hosen der kleinen die Naht im Schritt offen.
3
#32 Ribbit
26.4.12, 10:49
Oooh, also nicht zwischen die Beine des Babys. Na dann kann man schon eher drüber nachdenken :-D
Ich hab einfach immer *nach* dem Stillen gewickelt. Dann konnten meine Kleinen mit trockener Hose einschlafen. Nach dem Stillen waren die immer so müde, dass das Wickeln schnell ging und sie hinterher gleich eingeschlafen sind. Zumindest in den ersten Monaten...
4
#33
26.4.12, 11:04
Hallo,
ich kenne etliche Leute, die das so machen und es funktioniert ganz hervorragend! Das sind Menschen, die sehr eng und vertraut mit ihren Kinder zusammenleben und das Signal ihres Babys, dass es mal muss, erkennen können und es dann kurz über so ein Töpfchen halten. Solche Signale sendet jedes Baby aus, aber weil es in der westlichen Welt bei den niedrigen Temperaturen Windeln durchgesetzt haben, in der Annahme, es sei bequemer, verlernen die Babys dann, die Signale auszusehen, da sie ja in die Windel machen sollen. In vielen warmen Ländern werden Windeln kaum benötigt, und hier bei uns gibt es immer mehr interessierte und feinfühlige Eltern, die diese Methode wieder ausprobieren.
Als ich das erste Mal davon hörte, war meine Tochter schon windelfrei.
Liebe Grüße
Miasonna
2
#34
26.4.12, 12:45
@Icki: Ich hab den Tipp NICHT falsch verstanden, nehme ihn nur nicht so bierernst.
Bin selber Mutter (von erwachsenen Töchtern) und Oma und Kinderkrankenschwester und würde es eben nicht benutzen.
Schon mal gar nicht, um Windelgeld zu sparen, da fallen mir bessere Sparmöglichkeiten ein, z. B. Stillen! Tun ja leider viele junge Mütter nicht oder nur viel zu kurz. Und das weiß ich definitiv, hab damit schließlich genug im Job zu tun.
Diese Dinger kann selbstverständlich benutzen wer will, ich halte nichts davon! Basta!
8
#35
26.4.12, 12:56
Oh ja das stillen, das klingt wie ein Vorwurf wenn man nicht stillt ... das kann verschiedene Ursachen haben ... ich hatte bei meinem ersten Kind keine Milch und hab mich abgemüht und mich schlecht gefühlt, auch weil mir die Hebammen zu verstehen gegeben haben eine gute Mutter stillt ihr Kind egal wie ... ist aber auch schon 17 Jahre her ... man sollte sich doch als Mutter nicht verrückt machen und schauen was für einen selber und das Baby das Beste ist und nicht was andere meinen ... ich würde so ein Ding nicht benutzen, aber ich würde auch keinem vorschreiben man muss oder man muss nicht ... ich find den Tip gut für Mütter die nach Alternativen suchen
1
#36
26.4.12, 13:03
@Floeckchen72:
Der Vorwurf (ich habe keinen gemacht) ginge natürlich nicht an die Mütter, die stillen wollen, aber nicht können.
#37 Icki
26.4.12, 13:43
@Frau-Lich: Nicht so bierernst? Für die unter uns, die dich nicht persönlich kennen (ich vermute mal das gilt für die meisten), ist es nicht einfach, aus Kommentar #4 zu lesen, dass du nur rumwitzelst.

@maestria: Was ist denn daran hygienisch bedenklich? Und was das niedermachen angeht, könnte ich mir vorstellen, dass tinycab sich auf "abartig" und "kranke Idee" und solche Kommentare bezieht.
5
#38 Die_Nachtelfe
26.4.12, 14:05
Auch wenn es bei mir hoffentlich erst in einigen Jahren soweit sein wird, weiss ich jetzt schon, dass diese Methode fuer mich etwas sein duerfte. So unbequem wird es wohl kaum sein, sich ein kleines(!) Toepfchen zwischen die Beine zu klemmen. Von den Massen her wirkt das Ding auf Bildern nicht groesser als ein kleiner Kuechentopf.
Hygienisch scheint das ganze nicht schlechter zu sein als Wickeln, zumindest wenn (abegesehen von der fehlenden Windel) die gleichen Massnahmen getroffen werden wie beim Wickeln auch.

Nicht zu vergessen, dass es alles andere als verwerflich ist, bei Windeln zu sparen. Auch ohne den finanziellen Aspekt ist der (in der Regel) hohe Windelverbrauch fragwuerdig. Beim Wasser wird in Deutschland gerne so viel gespart, dass im Abwassersystem teils nachgespuelt werden muss, waehrend es weitaus weniger ueblich zu sein scheint, beim Muell zu sparen.
3
#39
26.4.12, 14:48
@Frau-Lich:

vor 35 Jahren wurde sogar das Stillen verworfen und in Krankenhäusern abgeraten und abgestellt, ob eine Mutter wollte oder konnte .....

Später war es wieder angesagt...... und wichtig für Mutter und Kind.

So ändern sich auch Meinungen von Ärzten und Krankenschwester. Gott sei Dank

Junge Mütter lassen sich heute weniger ein- noch ausreden, treffen ihre Entscheidungen selbst. Das ist gut so.

Entwicklung ist natürlich und nicht aufzuhalten ….
1
#40
26.4.12, 15:06
@Floeckchen72:

Da bist Du gerade in die Zeit geraten wo Stillen angesagt war auf Biegen und Brechen ..... und das auch noch in einer Zeit, wo Mütter ganz besonders sensibel sind.

Hast Dich schon schlecht gefühlt durch den Zustand ..... dazu auch noch das fehlende Einfühlungsvermögen der Fachkräfte.

Wie gesagt, da hat sich was verändert, das finde ich gut.
1
#41
26.4.12, 15:13
@Frau-Lich: Ganz meiner Meinung
2
#42
26.4.12, 19:34
Also das ist ja mal was, was mir völlig unbekannt war. habe es mir im netz angesehen... ist ja voll lustig. also wems gefällt aber ich würde es glaube nicht nehmen. immer mit dem ding überall rum laufen nee danke...
aber viel Glück dem der es benutzen mag.
2
#43
26.4.12, 19:40
Für diejenigen welche noch keine Kinder haben und sich hierfür (Asia Töpfchen) erwärmen, sollten jedoch bedenken, dass das Töpfchen auch gesäubert werden muss.
Und nein, ich hatte kein Töpfchen für meinen Kleinen, sondern einen tollen bunten Toilettensitz, den er selber besteigen und wie wir Großen auf der richtigen Toilette sitzen konnte. Das hat den unheimlichen Vorteil der westlichen Welt, dass man einfach die Wasserspülung betätigen konnte, ohne ein Töpfchen sauber zu machen. Und er ist einfach mitzunehmen und kann ihn auf jeder Toilette benutzen, ohne hinterher in Verlegenheit zu geraten unterwegs irgendwie ein Töpfchen sauber machen zu müssen.
Aber wie schon gesagt, jeder wie er Töpfchen sauber machen mag.
Von daher ein Hoch auf die guten Windeln.
6
#44
26.4.12, 21:43
Mein Großer ist 43 - ich kenne noch die Zeiten der Mullwindeln und der Mühen alles dort wieder rauszukriegen(ohne Waschmaschine!) Da ist das Entlleeren eines Töpfchens und das Durchspülen ein Klacks dagegen. Bei der Konstellation ist man froh über jedes Teil, was nix Grobes abgekriegt hat. Also Abhalten und aufs Kind achten- ja, es sendet Signale. Mit gute einem Jahr war das Kerlchen tagsüber sauber, nachts dauerte es aber auch nicht mehr lange. Bevor wir Eltern ind Bett gingen nahmen wir unser schlaftrunkenes Kind noch mal raus, es wurde auf der Brille festgehalten und konnte trocken wieder ins Bettchen. Er schlief sofort weiter.

Bei den jüngeren Brüdern hatte ich Fußbank und Toilettensitzverkleiner, damals eine absolute Neuheit. Aber auch die waren ebenso schnell windelfrei wie der große Bruder, obwohl in der Zwischenzeit die ersten Pampers auf dem Markt waren.
#45 Icki
27.4.12, 09:53
@sunnysonnschein17: Bunter toller Toilettensitz klingt auch gut, aber das ist dann schon für etwas ältere Kinder, oder?
1
#46
27.4.12, 11:25
@varicen: daß das klappt, kann ich bestätigen und es war absolut keine "Dressur" so wie heutzutage oft behauptet wird. Meine beiden Söhne sind ein kleines bißchen älter als Dein Großer und wenn sie "mußten" sind sie auf die Toilette gelaufen und haben den Sitzverkleinerer auf Toilette getan. Das war gut zu hören und ich wußte, sie möchten nun auf den Sitz gehoben werden. Damals waren sie knapp 1 Jahr alt und hatten gerade mal so das laufen gelernt. Sie waren sichtlich stolz darauf auf die Toilette zu dürfen, so wie die Erwachsenen es machten.
3
#47 Oma_Duck
27.4.12, 13:08
@sunnysonnschein17: Tut mir Leid: Thema verfehlt! Es ging nicht um das übliche "Thrönchen" bei diesem Tipp, und ein Ersatz für die Windel soll das Asiateil auch nicht sein.
Es gibt eine Phase, in der das Kind für den Klobrillen-Einsatz noch zu klein, fürs Töpfchen aber schon groß genug ist. Und dieses Töpfchen sauber zu machen sollte kein Problem sein - wer sich davor ekelt, hat eines.
#48
27.4.12, 13:58
@Oma_Duck: Ich hab den Sinn von dem Topf schon verstanden. Von daher bin ich ja auch für die Windel Variante. Und später halt für den Klositz. Und ja, ich fand es besser kein Töpchen sauber zu machen und lieber die Klospülung zu betätigen. Auch wenn es mein eigen Fleisch und Blut ist, aber wenn es sich vermeiden lässt........... Man hat ja schon desöfteren die Finger beschmiert gehabt, wenn die lieben kleinen beim Wickeln so schön mit den Füßen strampeln und nicht liegen bleiben wollen. Gehört halt dazu. Aber wenn man es einfacher und sauberer haben kann?? Ist mir halt lieber.
#49
27.4.12, 14:02
@Icki: Der Sitz ist geeignet für Kinder die gut Laufen können und schon zwei kleine Stufen hochklettern können. Also meiner hat diesen Thron das erste Mal mit 1,5 Jahren erklommen. Und er hat sich selbst Beifall geklatscht, als dann was ins Klo geplumst ist. War stolz wie Oskar auf dem richtigen Klo zu sitzen. Schau mal bei Kindertoilettensitze mit Treppe, bei Amazon, dann kannst du dir ein Bild von dem Sitz machen.
#50 Icki
27.4.12, 18:10
@sunnysonnschein17: Naja, wenn dein Kind schon eineinhalb Jahre dafür war, ist das ja einfach für ne andere Zeit als das Asiatöpfchen, denk ich. Sollst du ja nicht bis zur Einschulung benutzen;-)
#51
27.4.12, 18:18
@Icki: Ja, ist mir schon klar, dass das Asiatöpfchen für die ganz Kleinen ist :-).
6
#52
27.4.12, 21:46
Also jetzt schreibe ich mal meine Meinung dazu:

Alles zu seiner Zeit. Nicht zu spät und nicht zu früh!
Ich habe zwei Kinder und mein Großer war mit 2 1/2 Jahren Tag und Nacht sauber und seitdem ist nie ein "Missgeschick" passiert, auch nicht nachts.
Ich habe ihn regelmäßig mit 1 Jahr nach den Mahlzeiten aufs Töpfchen gesetzt, irgendwann hat er Bescheid gesagt und war komplett sauber. Ohne Stress!

Ich würde nicht gern ständig auf mein Baby gucken müssen, ob es "Signale" sendet, abgesehen davon das man auch noch mehr zu tun hat (essen kochen und Haushalt z. B.). Und nutze die Zeit lieber zum spielen mit den Kindern, anstatt ständig den "Pott" zu holen.

Auch würde ich nicht mein Kind beim Stillen nackig machen müssen, wegen dem Asia Topf - Neugeborene frieren leicht. Und wer schon mal gestillt hat weiß, dass das Stillen eine bequeme Position braucht für beide. Ich persönlich wüsste nicht, wie ich Topf und Stillposition unter einen Hut bringen sollte.

Jeder kann ja machen, wie er will. Aber meins ist das nicht.

Und wegen dem Sauber werden: Jedes Kind ist anders und wird irgendwann sauber, der eine früher - der andere später. Schon als Baby das zu thematisieren halte ich für Nonsens.
3
#53
28.4.12, 17:18
Ich finde es toll, wenn man versucht, Alternativen zu den ekligen Einwegwindeln zu finden und diese Alternativen sind sicher nicht unhygienisch! Welche "Keime" sind schon in Babykaka? Lustig finde ich, dass Starpaper nicht auf ihr Baby gucken will, ob es Signale sendet....
Für ein Neugeborenes gibt es keine bessere Art gestillt zu werden als nackig und mit Hautkontakt zur Mutter. Wie es ohne Windel gut funktioniert, muss ausprobiert und geübt werden, da gibt es sicher dann und wann ein kleines Missgeschick. Aber mutiger und schöner als den von der Wirtschaft als bequemer vorgegaukelten Weg ist es auf alle Fälle! Danke für den Tip!
7
#54
28.4.12, 17:25
Hm meine Kids haben schon Signale gesendet wenn sie hochrot gedrückt haben ;) oder freudestrahlend wenn die Windel offen war in hohem Bogen Pipi gemacht ;)

Ob der Weg schöner ist soll jeder selber für sich herausfinden, aber ich finde die Gute-Mutter gegen Böse-Mutter Aktionen sollte doch unterlassen werden. Kein Weg ist richtig für alle. Jeder wie er mag, jeder wie er kann Punkt aus .....
3
#55
28.4.12, 18:01
@Floeckchen72:

Du sprichst mir aus der Seele.

Aber es gibt Leute, die würden wenn sie könnten, den Kindern Bächlein und Dicker machen gern abgewöhnen.

Es ist normal und gut, Pippi und Dicker zu machen und nicht igitt. Kinder die das von klein an erleben sind gesünder, haben weniger Kontakt- und Beziehungsprobleme mit sich und anderen.

Von einem kleinen Missgeschick geht die Welt nicht unter, also kein Grund zu klagen oder schimpfen.

So ist es im späteren Leben dann auch ganz einfach.
1
#56
28.4.12, 23:35
@Miasonna: Ich hab mal ein wenig gegoogelt...und bin hier drauf gestoßen. Dies ist auch meine Erfahrung als Mutter und Erzieherin.

Wann kann und wann muss ein Kind sauber sein?

"Säuglinge entleeren ihre Blase unwillkürlich etwa 20 mal am Tag. Ab dem 6. Lebensmonat werden die Intervalle immer kürzer - die Entleerung passiert aber immer noch spontan. Erst mit etwa 2 Jahren spüren Kinder das Gefühl einer vollen Blase.
Jedoch erst ab dem 4. Lebensjahr ist eine vollständige Kontrolle des Blasenmuskels möglich. Das bedeutet, dass reifungsbedingte Fähigkeiten wie Blasenkontrolle nicht zu einem verfrühten Zeitpunkt antrainiert oder geübt werden können!" ff gibts hier:http://www.fratz.at/kiddy_welt/772_Kindergarten.htm Liebe Grüße, Rovo1

Das Kind, das mit 1 Jahr auf den Topf gezwungen wird und dort auch – nach minutenlangem Sitzen – erfolgreich ein paar Urinspritzer verliert, ist nicht am Weg sauber zu werden, sondern eher am Weg eine massive Entwicklungsstörung mit auf seinen Weg zu bekommen.
1
#57
29.4.12, 17:50
Bei all den Diskussionen sollte man diesen Tipp vielleicht mal in die Erwachsenen-Welt umsetzen. Ihr geniesst euer Lieblingsessen am Thron sitzend.
Ich trenne lieber Essen und verdauen
1
#58
30.4.12, 03:44
@Rovo - der Artikel ist schon sachlich falsch. Ab dem 6. Lebensmonat werden die Intervalle immer größer, die Entleerungsfrequenz verringert sich, das dabei ausgeschiedene Volumen erhöht sich.
2
#59 Mecki
2.5.12, 21:56
@Rovo1: Ich halte deinen letzten Absatz deines geistigen Ergusses für völligen Quatsch.

Eher halte ich es für möglich, dass Kinder, die mit 4 Jahren noch Windeln tragen, durch das Gehänsle anderer Kinder einer Entwicklungsstörung ausgesetzt werden.
5
#60
4.5.12, 13:09
Ich nochmal:
So, nun zu meiner Tochter - die ist 21 Monate alt. Sitzt auch nach jedem Essen auf den Topf und macht meistens rein. Ich muß sie nicht zwingen und sie sitzt bereitwillig ihre 10 min. drauf. Macht sie mal "groß" in die Windel weint sie heftig - sie findet es eklig. Ich habe und ich werde nie meine Kinder ausschimpfen, wenn mal ein "Missgeschick" passiert. Das ist doch alles normal! Das kann auch noch im Vorschulalter passieren.
Und psychische Störungen konnte ich weder bei mir, noch bei bei meinen Geschwistern, auch nicht bei meinen Kindern feststellen. Wir haben damals schon mit einem Jahr "geübt" und uns dran gewöhnt. Meine Kleine versteht es auch schon, sonst wäre ja nicht ständig was drin. Sie freut sich darüber und klatscht wie wild! Eine gewisse anfängliche Kontrolle darüber kann ich ihr auch nicht absprechen
In diesen Alter ist es o.k., meiner Meinung nach.

Wer sein nackiges Baby mit einem Topf zwischen den Beinen stillen will, soll das machen. Auch wer sein Baby ständig im Visir hat, ob es drückt oder nicht um sofort ihm die Sachen auszuziehen und über einen Topf zu halten, soll das machen wenn er sich dadurch besser fühlt.
Nur meins ist das nicht. Windeln sparen hin oder her, es gibt einfach Schöneres mit seinem Baby zu tun, als das.

Auch wenn manche "die bequeme Gesellschaft" dafür verantwortlich machen, na und? Dann ist das so. Babys kosten nun mal Geld (kinder allgemein), verursachen so oder so eine Menge Müll und nehmen viel Zeit in Anspruch.

Wer Kinder hat, weiß das.
#61
18.4.14, 20:41
Ich find den tipp echt super. Mein kleiner Nacht such nach dem Essen direkt auf töpfchen. Und danach trägt er seine wunderschönen stoffwindeln. Ich kann diese Wegwerfwindeln überhaupt nicht ab. Ihhhh. Chemie pur . Aber ich denke das muss jeder für sich entscheiden. Ich finde den tipp fantastisch
#62
22.9.15, 13:52
Sind wir naturvolk?? Nein! Was ein Quatsch

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen