Blumenstrauß
3

Augen offen halten um das Schöne zu sehen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das ist kein Rezept oder ein Reinigungstipp, sondern ein Tipp mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und das Schöne zu sehen.

Ein Blumenstrauß vom Feldrand erfreut über Tage hinweg das Herz und kostet nichts. Für den Nachbarn gleich ein paar Blümchen mitpflücken und auch wenn sie nicht lange halten, sie bringen einige Tage die Sonne ins Haus.

Von
Eingestellt am

33 Kommentare


13
#1
1.6.14, 05:38
Eigentlich sollte es gar nicht nötig sein, darauf hinzuweisen, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und das Schöne zu sehen. Aber in der heutigen iPhone/iPad-und-was-auch-immer Zeit ist dieser Hinweis sehr gut. Mir geht das Messer in der Tasche auf, wenn ich Leute z.B. bei einem Konzert sehe und sie haben die ganze Zeit ihre Kamera vor Augen, um alles aufzuzeichnen. Die verpassen doch die ganze Atmosphäre eines Konzertes ... und das nur, um die Videos hinterher rumzuzeigen.
Der Hinweis ist wirklich ein guter Denkanstoß: "Stop and smell the roses", wie man hier so schön sagt. :-)

Das 2. Foto ist wunderschön!
7
#2
1.6.14, 06:23
Du hast ja sooo recht.
Es lohnt sich doch absolut mit offenen Augen durch unsere schöne Welt zu gehen.
Dazu gehört für mich auch den Moment zu geniessen und zu schätzen.

Beide Bilder sind übrigens wunderschön. Ich liebe Wiesenblumen.
10
#3
1.6.14, 07:49
Ganz zauberhaft, Dein Bild, Upsi, sowie die Idee, die dahintersteckt Die kleinen Dinge sind es, die es tun. Gerade komme ich aus unserem Garten und habe gestaunt, was sich seit dem letzten Regen dort getan hat. Meine erste Rose geht auf! Es ist 07.45. LG, Citroen1313
10
#4 Upsi
1.6.14, 09:35
dankeschön für die netten Kommentare. Anlaß für den Tipp war ein Spaziergang gestern an dem Feld vom 2. Foto, welches übrigens jedes Jahr so aussieht. Ich begegnete einer Gruppe von jungen Leuten, so ca 4 bis 5. Sie unterhielten sich nicht, jeder von ihnen starrte auf sein Handy. Rechts und links die Schönheit der Landschaft interessierte nicht. Mein guten morgen bekam zwar eine kurze Antwort, aber ohne Blickkontakt. Mich nervt das allmählich, obwohl sich daran nichts ändern wird fürchte ich. Ich kann die Schönheit um mich herum richtig genießen und mein Handy bleibt beim Spaziergang in der Tasche.
3
#5
1.6.14, 09:52
Stimmt - viele Menschen gehen mit geschlossenen Augen durch die Welt und sehen die schönen Dinge garnicht mehr. Dein 2. Foto ist so gut gelungen, dass es tauglich für einen Fotowettbewerb wäre..
2
#6
1.6.14, 09:55
hallo upsi

schön das du darauf hinweist.
ich habe gehört das die Bauern den Klatschmohn pflanzen, damit der Feldrand nicht so trist aussieht. :-)

LG kosmosstern
#7 Upsi
1.6.14, 10:04
@kosmosstern: bei uns gibt es noch viele natürliche Klatschmohnfelder, das sind stillgelegte Flächen die als Bauland vorgesehen sind. Da das Meer nur ein paar Meter weg ist, wollen alle hier ein Häuschen bauen. Ich fürchte diese schönen Anblicke sind bald Vergangenheit.
6
#8
1.6.14, 10:31
Hab' gerade eben die Augen geöffnet und gesehen, dass heute KINDERTAG ist, internationaler, wohlgemerkt. Schönen Kindertag Euch Blumenkindern und allen anderen auch!!! :-)
2
#9
1.6.14, 11:24
Du hast Recht :-) Das Leben und die Natur ist das schönste Geschenk,und wir sollten dafür Dankbar sein,und es genießen! Auch wenn es draußen grau und trist ist,ist es trotzdem wunderschön,denn es ist die Natur,die wir nicht beeinflussen,aber bewundern können :-)
2
#10
1.6.14, 12:29
@Upsi: Unsere Natur hat es verdient, intensiv gesehen zu werden. Was wird in 20 Jahren sein? Ich glaube, dass wir dann vieles nicht mehr so selbstverständlich zu sehen bekommen. Deshalb finde ich den Tipp, sehr angenehm und nachahmenswert.
6
#11
1.6.14, 12:34
Wenn wir die Wiesenblumen nicht pflücken , können sich noch viel mehr Menschen daran erfreuen.
1
#12
1.6.14, 12:40
Daumen nach oben, sehr hübsche Blumen, tolle Umgebung auf Bild 2 (da würde ich auch gerne spazieren gehen wollen) und richtig nett geschrieben. Bin ganz deiner Meinung!
Leider übersehen viele Leute die schönen Dinge im Leben. Schon allein ein Blumenfeld sollte Freude machen, aber die Menschen gehen dran vorbei, so als ob es sowieso normal und alltäglich sei und nicht mehr Interessant. Mir macht schon allein das tägliche beobachten der Vögel im Garten Spaß (haben hier unheimlich viele Arten) wie sie singen und im Wasser baden.
Aber auch den Winter liebe ich, den Schnee die Stille. Es gibt so viele schöne Dinge da draußen, doch die werden von vielen Menschen nicht wahr genommen (Leider)
6
#13 Upsi
1.6.14, 12:43
@Thilo123: da hast du recht, aber ich kann manchmal nicht wiederstehen und nehme mir ein paar der hübschen Blümchen mit nach Hause. Ausserdem latschen hier so viele Urlauber und auch Einheimische über die Wiesen, das eh in ein paar Wochen alles platt ist. Deshalb fange ich die schönsten Eindrücke mit dem Fotoapparat ein, solange es geht.
3
#14
1.6.14, 13:13
Manchmal werden wir einfach "Betriebsblind", dann müssen wir durch solche Tipps einfach mal wieder an solche "banalen" Dinge erinnert werden ! Gerade im moment sind solche Tipps für mich sehr wichtig, wo wieder so viele blöde Dinge in meinem Leben passieren !!! Danke :-)
2
#15
1.6.14, 13:32
Hallo Upsi,
das ist ein ganz tolles Bild und einem muss einfach das Herz aufgehen.
Ich rege mich innerlich auch immer über meine Kinder und Enkel auf, weil sie regelrecht mit "Scheuklappen" durch die Natur laufen. Sie haben keinen Blick mehr für das Einfache und Schöne.
Mich faszinieren schon die Marienkäfer auf den Blättern oder wenn man, wie du nur durch die Gegend spaziert, die frische Luft geniest, die Vögel zwitschern hört und dann einen Feld- und Wiesenstrauß pflückt. Früher konnten wir auch nach Lust und Liebe die Walderdbeeren naschen. Heute rät man ab, wegen dem Fuchsbandwurm. Aber mal ehrlich, die Walderdbeeren waren sehr köstlich.
Also Upsi, das war ein Tipp, wie ich ihn liebe. Liebe Grüße!
4
#16 lupinchen16
1.6.14, 13:48
es ist schön zu lesen, dass es noch viele menschen gibt, die die kleinen dinge des lebens lebenswert und schön finden !! ich finde deine erinnerung daran toll !!!
dein bild ist superschön und man lächelt !!!
4
#17 Upsi
1.6.14, 13:52
ganz ganz lieben Dank an euch für die schönen kommentare. Es lag mir wirklich am Herzen einmal auf schöne Dinge hinzuweisen, da man sich hier ja manchmal auch wegen Nichtigkeiten streitet. Das Leben hat soviel wunderschönes für uns im Petto, man muss nur hinschauen.
3
#18
1.6.14, 14:18
Upsi, schöner Hinweis! Ich praktiziere das schon lange und halte die Momente auf Fotos fest - mittlerweile ohne die Blumen zu pflücken. Hatte vor Jahren auch mal so einen Feldblumenstrauß für's heimische Wohnzimmer gepflückt, dann aber schnell gemerkt daß sie in der Vase nicht lange halten, besonders nicht der Klatschmohn. Deshalb lass' ich sie heute stehen, damit sich noch andere daran erfreuen können. :)
6
#19 xldeluxe
1.6.14, 18:22
Ich muss doch bei diesen Fotos gar nicht erst spazieren gehen ;-))

Wenn ich mir Bild 1 betrachte, warte ich darauf, dass Upsi mit Kaffee aus der Küche kommt und bei Bild 2 höre ich Jürgen Drews ein Bett bauen ;-))

Fantastische Fotos!
#20 Upsi
1.6.14, 18:52
@xldeluxe: ooooch, danke...schluchz, ich würde euch allen gerne einen Kaffee spendieren und den Kaffeetisch sogar auf das Mohnfeld stellen, das ist gleich hinterm Haus. Vielleicht kommt ihr ja mal in meine Ecke, ich wurde mich freuen .
2
#21
1.6.14, 20:13
Liebe @Upsi,

"warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?"- Eine ganz alte Redewendung mit viel 'Tiefe', wenn man es genauer betrachtet.- Genau, wie Deinen Hinweis, der EIGENTLICH ja garnicht notwendig sein sollte.- Und gerade deshalb so wichtig ist.- Wir werden durch die Zeit getrieben, und haben unsere Gedanken oft genug ganz weit weg, und sehen daher u.U. die kleinen Dinge um uns herum nicht mehr.- Ich habe es unlängst im Forum mal geschrieben: wenn ich früh Morgens mit meinem Hund durch die erwachende Natur laufe, gibt es so viele wunderschöne Kleinigkeiten, die den Tag und auch mein Leben aufwerten.- In solchen Situationen stehe ich auch schon mal still, und sage ganz laut: "Danke, Gott, daß ich DAS ERleben darf!"
Ich wünsche Dir und allen Anderen hier weiterhin einen wachen Blick!
2
#22
1.6.14, 21:09
ich bin immer wieder erstaunt, wie die Natur die Kornblumen sooo blau kriegt
2
#23
1.6.14, 22:31
Sehr schöne Bilder, ich liebe auch diese bunten Wiesenblumen!
Und ich möchte noch hinzufügen das man nicht nur mit offenen Augen sondern auch mit offenen OHREN durch die Welt gehen sollte! Man sieht Jugendliche doch fast nur noch mit Kopfhörern auf oder in den Ohren herumlaufen, den Blick auf ihr Handy gerichtet....schlimm!! Neulich sah ich eine Mama mit ihrem Kind "spazierengehen".....
Mama war am qualmen und Kind (saß im Buggy, ca. 2Jahre alt) hatte dicke Kopfhörer auf den Ohren! Hat wahrscheinlich eine Vogelstimmen-CD gehört...Ha, Ha. Da könnt ich mich tierisch drüber aufregen!!!
Schönen Abend noch!
1
#24
2.6.14, 09:32
Die Zeiten ändern sich...nicht immer zum Besten! Alles muss Technik sein, Grundschulkinder laufen mit Handys rum und mein Jüngster kann nicht mal mehr nen "Hampelmann" weil die Kids in der Grundschule zu Hochleistungssportler gedrillt werden!!! Ich genieße es deshalb einfach mal ins Feld, auf die Wiese zu gehen, meine drei Sprösslinge auf Bäume klettern zu lassen, die Hunde zum Rumtoben zu animieren und die Natur um mich herum wirken zu lassen!
Gedanken ade und Seele baumeln lassen!!!
2
#25
2.6.14, 10:06
@SunnyHoney: Du hast so recht! Es gilt immer nur kaufen, kaufen, kaufen ...
Deswegen gehe ich mit meinen Enkeln gerne in die Natur und sammle mit ihnen alles moegliche Zeug, aus dem wir dann was basteln koennen. Das macht ihnen viel Spass und sie vergessen ihr iPad fuer 'ne Weile.
1
#26
2.6.14, 11:33
Das Positive sehen und zugleich nicht die Augen vor dem Negativen verschließen - das scheint mir das Vernünftigste.

Feldblumen wie Mohn und Kornblume halten sich in der Vase nur sehr kurz. Also besser nicht pflücken, damit sich möglichst viele an ihnen erfreuen können.
2
#27
2.6.14, 12:01
@Spectator #26: über die Kurzlebigkeit dieser Feld-, Wald- und Wiesenblumen sind wir uns wohl Alle im Klaren.- Nur: ich hatte mich knapp 4 Tage unterwegs in den Flussauen über teils seltene Blumen gefreut.- Darauf auch etliche Bekannte hingewiesen.- NICHTS wurde gepflückt oder aus dem Boden geholt.- Und, was passierte: eines Morgens war ALLES abgemäht, ratzeputz bis an den Boden....

Daß Freud' und Leid arg eng beieinander liegen, wissen wir wohl auch -fast- Alle.- Sich bewußt sein, daß man keiner Entwicklung langfristig entgehen kann, ist eine Haltung, zu der uns das Leben schlechthin drängt.
Auf Regen folgt Sonnenschein...und umgekehrt...man muß 'nur' lernen, damit "richtig" umzugehen.
2
#28 Upsi
2.6.14, 16:31
Hab mal noch ein kleines mohnblumenfoto hochgeladen von meinem Spazierweg.
1
#29
2.6.14, 22:36
@Upsi: Augenweide :-)
#30 Upsi
2.6.14, 23:08
@zumselchen: dankeschön
1
#31
3.6.14, 06:46
@Upsi:

#28 Soooo schön.
1
#32
3.6.14, 09:52
@IsiLangmut: Über dein "ratz-putz abgemäht" hab ich mich amüsiert. Ich bin nämlich mal mit meinem Enkelsohn auf dem Weg von der Vorschule nach Hause an einem Vorgarten vorbeigekommen, wo auf dem Rasen viele kleine Blümchen wuchsen (so eine Art Gänseblümchen). Er fing an, sie abzupfücken und ich sage zu ihm, dass es den kleinen Blümchen wehtut, wenn er ihnen die "Köpfe" abreißt.
Seine Antwort: Wenn die Leute den Rasen mähen, sind sie sowieso alle weg.
#33 Upsi
8.12.14, 18:58
Dieses Blumenfeld von den Fotos gibt es schon nicht mehr. Da stehen jetzt große graue Bunker, genannt moderne Häuser. Muss ich mir im Frühling eine neue Wiese suchen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen