Aus 2 T-Shirts mach 1 T-Shirt

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe es für meine heranwachsenden Kinder häufig so gemacht... (sie trugen nur teure Designersachen)

1 T-Shirt vom Halsausschnitt bis unter die Achseln abgeschnitten, dann das andere auch. (Es muss natürlich von den Farben her harmonieren.)

1 T-Shirt für das gesamte fertige T-Shirt auswählen und einfach Streifen vom anderen T-Shirt einsetzen.

Man kann bei Mädchen aus den Stoffresten noch kleine Stoffblumen basteln - nähen und / oder Perlchen darauf nähen, und schon hat man ein eigenes Designerstück....

Ich mache es für mich heute noch so - zum Spaß.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


5
#1
14.8.10, 22:11
Sorry, aber kann mir das mal jemand nochmal erklären? Irgendwie kann ichs mir nicht so richtig vorstellen....
9
#2 ruck zuck stallone
14.8.10, 22:13
ich werde meine kinder auch nur in TEURE DESIGNERSACHEN stecken. damit sie direkt wissen worauf es ankommt...
2
#3
14.8.10, 22:24
kann ich mir auch nicht so recht vorstellen. Hast du kein Bild, wo man es mal anschauen kann, wie es denn ausschaut?
#4 engelmetatron1960
14.8.10, 22:45
Hallo Nettchen...u. die anderen :-)

also...
Du hast doch 2 abgeschnittene Oberteile u 2 abgeschnittene Unterteile.
Suche Dir doch ein Oberteil aus, dass dann für das "neue" T-Shirt genutzt wird.

Dann suchst Du Dir aus den Unterteilen eins aus und setzt einfach einen Streifen von dem anderen T-Shirt ein ...
Oder schneide beide Untereile in Streifen bis Du sie auf die passende Länge hast.
dann nur noch zusammen nähen...
Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt...u. Du macht das schon....


Falls Du noch Stoffreste übrig hast, kannst Du ja noch ein kleines Nickytuch nähen.

Jedenfalls viel Glück u. Spass!!!
#5 engelmetatron1960
14.8.10, 22:47
Leider habe ich keine Kamera... :-(((
Sorry...
3
#6 engelmetatron1960
15.8.10, 00:44
@ruck zuck stallone:

Hallöchen,
welchen Sinn hat es mit Deiner Aussage auf sich???

Es gibt sogar Menschen, die von Second Hand leben- ist das so verwerflich???
Ich habe oft meine Klamottis weiter gegeben- es hatte immer guten Anklang gefunden- ohne Arroganz, meine Gute...

Man weiß nie in welche Not man mal gerät!!! Ich wäre jedenfalls froh, wenn mir dann auch gute sachen weitergegeben werden würden u. ich noch brauchbare Tipps bekommen würde, statt überflüssiger u. dummer Kommentare...
2
#7 engelmetatron1960
15.8.10, 01:11
@ruck zuck stallone:
Klamotten sind nicht alles -

Ich sage nur :
sehen u. fühlen kann man nur mit dem Herzen u. nebenbei sind das Hirn u. die Gesundheit sehr wichtig!!!

Das andere sind Äußerlichkeiten!!!
1
#8
15.8.10, 02:06
Hm...ich kann zwar eigentlich nicht für andere sprechen, aber ich glaube "ruck zuck stallone" hat das ein bisschen anders gemeint ^^
Aber egal, wir wollen ja über deinen Tipp reden =) um ehrlich zu sein, komme ich mit der Beschreibung auch nicht ganz klar...mir bereiten schon die Begriffe Oberteil und Unterteil Schwierigkeiten. Ich kann mir nicht vorstellen, wie du das meinst. Schneidest du das Shirt waagerecht in der Mitte durch oder meinst du mit Ober- und Unterteil die Vorder- und Rückseite des Shirts? Sorry, vielleicht liegts auch an mir, aber ich kapier deine Beschreibung einfach nicht =(
4
#9 alsterperle
15.8.10, 02:33
@engelmetatron1960: Du hast in deinem sicher witzigem und gutem Tipp geschrieben:"Ich habe es für meine heranwachsenden Kinder häufig so gemacht... (sie trugen nur teure Designersachen)". Daher wohl die leicht ironische Bemerkung von "ruck zuck stallone". Und die Bemerkung kann ich schon verstehen:)
2
#10
15.8.10, 03:25
Hi an alle,

Zum Tip: ich kann es mir grobe vorstellen, also das Ergebnis. Zumindest in der Umsetzung hätte ich aber sicher Schwierigkeiten - unterschiedliche T-Shirts sind evtl. unterschiedlich weit, wie bekomme ich eine gerade Naht usw.
Aber grundsätzlich finde ich den Tip - insbesondere wenn man Kids hat, die schnell aus den Sachen rauswachsen super, weil man dann nicht zwei zu klein gewordene Kleidungsstücke "ausrangieren" muss - man macht eben ein etwas größeres daraus.

Zu dem Thema Designerkleidung:
An sich finde ich unnütze und unsachliche Kommentare hier an dieser Stelle völlig deplatziert - aus meiner Sicht wäre es besser, solche Personen behalten Ihre Meinung für sich oder stellen diese in einem angemessenen Forum zur Diskussion. Die Aussage oben kann man jedoch schon fast als "Angriff" bezeichnen und ist schon allein daher m. E. völlig daneben.
Aber wenn es hier schon diskutiert wird, muss ich mal eine Lanze für alle Eltern treffen, deren Kinder einfach klare Vorstellungen von dem haben, was "in" ist. Das ist oftmals vor allem etwas, was sehr stark durch das Umfeld des Kindes geprägt wird (Klassenkammeraden, Freunde) etc. Sicherlich macht es Sinn, dem Kind andere Werte zu vermitteln als: du bist was du trägst.
Nichts desto trotz kenne ich KEINE Eltern, die ihre Kinder nicht in irgendeiner Form unterstützen, wenn es darum geht, nicht als Außenseiter dazustehen.
2
#11 lia
15.8.10, 04:36
@engel, kapier ich auch nich, redest erst von deine kindern & designerklamotten & verstehst dann auch noch r.z.stallon falsch, der bestimmt nur das selbe wie du meinst, nämlich, dass teure kleidung bei kiddis total bescheuert ist; entspann dich mal, bastel deine t-shirts, versuchs auf dem flohmarkt; den besten tipp hast du eh zum schluß gegeben: einfach alte sachen in second-hand geben & "neue" auch da kaufen ;D
#12 lia
15.8.10, 04:42
& elfe, welche aussage von oben ist denn für dich schon fast ein "angriff" ???
meinung sagen is schon noch erlaubt oder?
1
#13 helgo@land
15.8.10, 05:40
den "angriff" kann ich auch nicht finden
und den tipp find ich seltsam, kann mir t gemeintvorstellen, will ich auch gar nicht, 2t-shirts, auch noch teilweise in streifen und aneinander genäht...wie gewollt und nicht gekonnt, wenn auch gut gemeint. sorry
#14 helgo@land
15.8.10, 05:59
sorry, meinte natürlich: "...kanns mir nicht vorstellen, will..."
4
#15
15.8.10, 17:29
Ironie ist wohl nicht jedermanns Sache. Warum sonst kann man ruck zuck stallone so falsch verstehen...?
#16
15.8.10, 17:43
Kann mir das bitte noch mal einer Erklären, wie das jetzt geht? Würde gerne meine T-Shirts ein wenig aufpeppen. Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe:

Also zweigleichgroße, farblich Harmonierende Shirts ca 4 cm unter den Achseln abschneiden. Dann vom Shirt nur die Oberteile tauschen und festnähen. Richtig?
Könnte klappen. Bedenkt aber bitte noch den cm Nahtzugabe.
1
#17
15.8.10, 18:00
Nein das hast du wohl falsch verstanden Eifelgold, der Sinn ist doch das T-Shirt zu verlängern. Also ich versuchs mal: Du nimmst ein T-Shirt, schneidest es unter den Achseln wie beschrieben ab. Dann nimmst du einen Streifen (von einem anderen T-Shirt) und setzt ihn in der Mitte ein. Verstanden? Finde die Idee klasse, danke nettchen. Denn ich habe ein paar T-Shirts die noch ziemlich neu sind aber im Bauchbereich Löchlein haben weil ich mir den Jeansreissverschuss eingeklemmt habe, was mache ich bloss mit denen? Da kommt diese Idee gerade recht :-))
lg minette
#18
23.8.10, 16:55
is ja cool,muß ich mal ausprobieren,dankeschön
#19
23.10.10, 21:25
die Idee ist super und ich würde sie ja gerne mal umsetzen denn ich kann mir es gut vorstellen, leider hab ich keine Nähmaschine.
Wenn einer es mal fertig gebracht hat so ein neues T-Shirt zu machen kan doch mal ein Foto einstellen.
LG
2
#20
21.3.11, 20:02
Hallo,

ich finde den Tipp klasse und habe ihn sogar für mich selber umgesetzt.
Ich habe zwar keine Marken T-Shirts aber ich hatte es mir geleistet ziemlich neue und teure T-Shirts gleich in der ersten Sasion zu liefern. Weil ich die Dinger im Winter als Unterhemd genutzt hatte und mir jedesmal den Reißverschluss der Hose in die T-Shirts geklemmt hatte. Mit dem Erfolg das ich dutzende kleine Löcher in den Shirts hatte :-( Zum Glück hatte ich noch etwas ältere T-Shirts der gleichen Marke vom gleichen Hersteller. Die habe ich dann nicht entsorgt sondern in Streifen geschnitten. Diese Streifen die farblich hervorragend zu den neuen aber kaputten T-Shirts passten habe ich dann drauf genäht. Sind richtig hübsch geworden.

lg minette
3
#21
24.3.12, 14:36
boooah, wie anstrengend.... aber so sind die Leut´ keine Ahnung von nix aber grosse Reden schwingen und verurteilen.
engelmetatron wollte nur erzählen, wie sie es schafft "ohne Geld auszugeben" für ihre Kiddies neue Shirts herzustellen.
...und meine Kinder trugen auch nur Designerklamotten (genähte und gestrickte). Wir haben diese nachdem die letze von den 3en herausgewachsen war diese zu verschenken. Denn Qualität zahlt sich eben aus, auch wenn sie selbst hergestellt ist.
...wer die Anleitung nicht versteht sollte es einfach lassen...ihm oder ihr fehlt dann einfach das nötige Mass an Kreativität.
#22
5.1.14, 21:47
hallo, der Beitrag ist zwar schon etwas älter, mir ist beim Lesen aber noch etwas dazu eingefallen, was auch für andere Mamis interessant sein könnte:
Auch meine Tochter war immer recht schnell aus den T-Shirts herausgewachsen, besonders aus denen, die wir besonderes gern mochten. Da ich bereits seit Jahren mit meiner Nähmaschine befreundet bin, habe ich je nach Größe zuerst 20 - 35 cm breite Stoffstreifen aus Viskose o.ä. an das Shirts (leicht angekraust) genäht. So hatte man für wenig Geld ein Kleid. Wichtig ist natürlich, dass das Mädchen sich den Stoff selbst aussuchen darf. Dann wird das Kleid auch garantiert getragen. Viel Spaß

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen