Ausgediente Platzsets weiterverwenden

Ausgediente Platzsets weiterverwenden

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Beim Aussortieren einiger nicht mehr zeitgemäßer Platzsets kam mir die Idee, sie anderweitig zu nutzen, anstatt sie zu entsorgen: Ich benutze sie als Schneideunterlage für Gemüse und Fleisch!

Es sollten aber nur dünne feste Platzsets (so wie auf dem Foto) verwendet werden; also nicht die dickeren mit aufgeschäumter Rückseite.

Die abgebildeten Platzsets benutze ich nun schon einige Wochen als Schneideunterlage, und obwohl es einige Schnittstellen von extrem scharfen Messern hat, sind sie durchaus noch nicht stark beschädigt.

Die Schnitte sind nur oberflächlich und gehen nicht durch.

Von Vorteil ist auch, dass das Platzset mitsamt dem geschnittenen Gemüse/Fleisch etwas eingerollt werden und wie durch einen Trichter in Topf, Schüssel oder Pfanne geschüttet werden kann.

Natürlich wird das Set nicht ewig halten, aber für ein paar Monate erfüllt es einen guten Zweck, zumal ich diese weißen Kunststoffbretter nicht mag, da sie sich nach kurzer Zeit unappetitlich verfärben.

Holzbretter sind mir auch zu unhygienisch, um darauf zu schneiden und auf Glasbrettchen werden meine Messer stumpf.

Muss man nicht ausprobieren, kann man aber: Entscheidet selbst!

Von
Eingestellt am

45 Kommentare


4
#1
10.4.15, 22:05
Es gibt ja jetzt auch diese ganz dünnen Schneidematten, da stand ich schon öfter davor und habe überlegt sie mir zuzulegen und alle alten Bretter zu Hause auszutauschen. Dein Tipp ist eine sehr gute Alternative, ich werde mal schauen, ob ich noch so ein altes Platzset habe.
9
#2
10.4.15, 22:07
guter Tipp und ich habe auch gleich noch einen: bei mir kommen sie aufgerollt in meine Lederstiefel damit sie nicht umknicken, zum schneiden von Gemüse usw habe ich Unterlagen von IKEA, wobei diese ziemlich unpraktisch sind weil sie recht groß sind und nicht mal in die spüle passen, sodass ich dann doch meistens wieder das gute alte Brett benutze
9
#3
10.4.15, 22:12
Als ich die Überschrift gelesen habe dachte ich oh ja. Ich habe ein paar Platzsets zuhause die nicht mehr gut aussehen. Ich würde die aber nicht zum Fleisch oder Gemüse schneiden weiterverwenden sondern als Unterlage zum Basteln oder beim Umtopfen von Blumen.

Es gibt doch jetzt diese dünnen Schneidunterlagen: 1 für Fleisch 1 für Gemüse 1 für Geflügel 1 für Fisch.
8
#4
11.4.15, 03:52
Giftig
6
#5
11.4.15, 06:49
@lila564 ..... ach herrje, und ich hab jahrelang darauf gegessen. Jetzt weiss ich warum ich ausseh wie Shrek. ;)
3
#6
11.4.15, 06:58
Der Tipp ist wirklich gut.Besonders gefällt mir, dass man die Sets, wie beschriebenen, auch leicht zusammen rollen und damit die Zutaten leicht in z. B. einen Topf rutschen lassen kann.
@xldeluxe
Ist das Bild von dir ?Das Set mit dem Spruch finde ich nämlich so niedlich. :-)
3
#7
11.4.15, 07:38
sehr gute Idee
1
#8 xldeluxe
11.4.15, 09:16
@lila564:

Ich vertraue mal darauf, dass Platzsets lebensmittelecht sind......
#9 xldeluxe
11.4.15, 09:19
@Putzwutz:

Ja, die Fotos sind von mir (ich stelle keine Tipps ohne Fotos ein).

Schade, dass das Set schon 2-3 Schnittstellen hat, sonst würde ich es Dir schicken.
Ich habe es vor einigen Jahren bei Tedi gekauft und es hat mich bei zahlreichen Krankenhausaufenthalten begleitet (man will es dort ja auch schön haben ;--))
6
#10 xldeluxe
11.4.15, 09:20
@-ellipirelli-:

Ja, als Stiefelspanner eignen sie sich auch. Ich habe in meinen Stiefeln pfandfreie Pet-Flaschen und sie stehen wie eine Eins im Schrank ;-)
1
#11 xldeluxe
11.4.15, 09:21
@henrike:

Ich denke, da ist gar kein großer Unterschied zu den dünnen Schneideunterlagen. Vielleicht sind sie minimal dicker als ein Platzset.
2
#12 xldeluxe
11.4.15, 09:24
@NFischedick #3:

Natürlich kann man alles kaufen, aber darum geht es hier ja gerade nicht.

Wäre das so, dann hätte ich unter "Produktvorstellung" gepostet ;--))))
3
#13
11.4.15, 09:53
@xldeluxe: Wie ich in #3 schon schrieb kann man die Platzsets auch anders weiterverwenden.
1
#14
11.4.15, 10:02
Gute Idee !!
Schnittspuren kriegen auch die Schneidunterlagen von denen die Rede war.
Außerdem finde ich , wie -ellipirelli- , daß sie recht unhandlich und sperrig sind .
Mal schauen, ob ich noch ein Platzset habe, daß sich für diesen Zweck eignet . Danke :-).
1
#15 xldeluxe
11.4.15, 12:43
@NFischedick:

Natürlich, denn als Unterlage sind sie ja auch gedacht. Nur eben nicht als Schneideunterlage und das war der Tipp ;--)
2
#16
11.4.15, 12:51
@xldeluxe: Du hast doch geschrieben dass Du sie als Schneidunterlage fuer Fleisch und Gemuese verwendest,oder habe ich da was falsch verstanden?
1
#17
11.4.15, 13:04
xldeluxe meint, dass sie vom Hersteller nicht als Schneideunterlagen gedacht sind und das war halt ihr tipp
2
#18
11.4.15, 14:12
@-ellipirelli-: :)
10
#19
11.4.15, 16:20
Meine Frau benutzt diese Dinger auch nur als Bastelunterlage.
Ich möchte keine Lebensmittel verzehren, in denen Reste von Plastik enthalten sind.
Mal abgesehen von den Farben, Weichmachern usw.
Oder reicht es noch nicht, dass wir im Trinkwasser Plastikreste u. a. von den Fleecepullis haben?
#20
11.4.15, 16:29
@ramsa62: Man kann es auch übertreiben!
7
#21 mayan
11.4.15, 16:32
Ich bin in der Hinsicht auch lieber übervorsichtig - Plastik habe ich weitgehend aus der Küche verbannt (auch den ganzen Tupperkram), das einzige, was ich nutze, sind Frühstücks- und Gefrierbeutel. Da Platzsets normalerweise nicht dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Kontakt zu kommen (es gibt ja Teller), müssen sie nicht den strengeren Anforderungen für lebensmittelechten Kunststoff genügen. Wenn sie dann auch noch angeritzt werden, wer weiß, was da ans Essen kommt!
Es kann ja jeder für sich entscheiden, wie sorglos er mit seiner Gesundheit umgeht. Ich habe schon zu viele Menschen elend an Krebs leiden und sterben sehen, das ist an mir nicht spurlos vorübergegangen.
Solche Plastiksets als Stiefel-Stabilisierer oder zum Basteln zu nehmen, finde ich besser.
Ich nehme zum Schneiden nur Holz oder Bambus und reinige die Bretter mit kochendem Wasser und Soda, wenn ich Fleisch geschnitten habe.
6
#22
11.4.15, 16:38
@mayan: in aller Ehre aber meine Mutter öko durch und durch. sie starb mit 44 an Krebs. mein Opa der raucht der trinkt der ernährt sich schlecht usw und erfreut sich heute an seinen 84 Jahren.
8
#23
11.4.15, 16:40
Jetzt übertreibt ihr aber wirklich. Wenn ihr so denkt dann müsste man ja auf alles verzichten was aus Plastik besteht , nicht nur in der Küche, sondern im ganzen Haus.
9
#24 mayan
11.4.15, 16:59
@kosmosstern: Das sind Einzelfälle (tut mir sehr leid wegen deiner Mutter) - Helmut Schmidt lebt auch noch, obwohl er kettenraucht, aber das ändert nicht die Tatsache, dass Rauchen Krebs erzeugt.

@NFischedick: Ich rede von Plastik, das mit Lebensmitteln in direkten Kontakt kommt und das auch noch angeschnitten wird, wodurch Weichmacher etc frei werden.
Aber letztendlich ist es ja deine Entscheidung, was du tust. Ich bin eben lieber vorsichtig. Und im Zweifelsfall schmeiß ich halt doch lieber was weg bzw kauf es gar nicht erst, wenn es aus minderwertigem Material besteht.
Was hab ich schließlich von meinem Geiz, wenn ich im Grab liege.
-1
#25
11.4.15, 17:20
@mayan: du dürftest nicht in der dritten Welt leben denn dort gut es keinen Luxus.
2
#26
11.4.15, 17:20
@mayan: gibt
5
#27
11.4.15, 17:52
Die Idee Platzsets oder Pet Flaschen als Stiefelspanner zu benutzen finde ich genial.

Danke für den Tipp im Tipp :-))))
4
#28 mayan
11.4.15, 18:15
kosmosstern: Tu ich ja auch nicht.
Den Einwand könntest du in jedem 2. Tipp hier mindestens bringen. Ich verstehe den Sinn nicht.
4
#29 muddi1965
11.4.15, 19:18
Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es hier doch um "Unterleger", d. h. um z. B. eine Tischdecke vor Flecken zu bewahren.
Ich glaube nicht, dass diese Dinger zum Schneiden von was auch immer benutzt werden sollten, da sie einfach dafür nicht gedacht waren und sind. Eher würde ich sie zum Basteln oder als Knieunterlage zur Gartenpflege benutzen. Da wir aber solche Sachen nicht benutzen, muss ich mir darüber keine Gedanken machen.
Dass Messer auf Glasbrettchen stumpf werden, kann ich nicht verstehen, da sie eigentlich mit ihrer unebenen Oberfläche dem entgegenwirken.
Aber es steht dort ja auch, dass man es nicht nachman muss.
5
#30 muddi1965
11.4.15, 19:21
@kosmosstern: Ich weiss nicht, was Luxus und Plastik in Afrika gemeinsam haben sollen?
Und habe ich es richtig verstanden, dass Rauchen so gesund ist, dass man garantiert alt wird und alle Ökos sich vor einem frühzeitigen Ableben fürchten müssen? Ist der 1. April in einer Endlosschleife?
2
#31
11.4.15, 22:50
@-ellipirelli-: das mit den Lederstifeln werde ich direkt mal ausprobieren.
4
#32 Beth
12.4.15, 00:21
@kosmosstern:
mayan.
Bin jetzt nicht ganz mitgekommen, wie ihr auf Luxus in der dritten Welt kommt und was das mit Platzdeckchen zu tun hat.
In der dritten Welt gibt es sowohl Luxus.
Siehe Afrika, Indien Latein Amerika etc...
1
#33
12.4.15, 17:51
@lila564: Haha, ja das merkt man bei Dir ;)!
3
#34
12.4.15, 20:36
@xldeluxe: Ich habe Dir den roten Daumen zu
Kommentar 9 weg gemacht. Was sollte der bedeuten?
L. G
4
#35
12.4.15, 21:21
Was sollen bitte All die roten Daumen?
4
#36
12.4.15, 21:35
@Kruimel: Keine Ahnung was die sollten. Ich habe mal einige entfernt.
3
#37
12.4.15, 21:46
@NFischedick: und @kruimel

Ich verstehs auch nicht wirklich und habe auch ein paar weggemacht.
1
#38
12.4.15, 21:55
Tadü Tada der rote Daumenvernichter ist da.....

Einen roten Teufel konnt ich grad noch so erwischen, nun ist er ausgelöscht :))))) Resultat--- rotfrei!
4
#39 xldeluxe
12.4.15, 22:30
Was die roten Daumen zu bedeuten haben?

Rein gar nichts - aber das Abendprogramm ist zu Ende, die nächsten Filme dauern zu lange, wenn man berufstätig ist und mal eben bei FM reinrauschen geht so vor dem Zubettgehen gerade noch.

Da schläft es sich halt besser mit dem Gefühl:

SO! Denen hab ich es jetzt aber mal so richtig gegeben...

;--)
2
#40
13.4.15, 00:58
hm also ich find den tipp gut ... und wegen den sachen mit dem plastik.. ich kann mich erinnern vor kurzen gelesen zu haben in der zeitung das eine frau (gastronomie) verklagt wurde und eine strafe bekam weil sie auf holzbretter und mit holzkochlöffel kocht.. laut EU ist das nämlich total schlecht und unhygienisch????? by the way ich nehm auch so ähnliche sachen zum schneiden ...
3
#41
13.4.15, 13:23
Und schon wieder so eine Grundsatzdiskussion! Aber in diesem Fall ist sie meiner Meinung nach berechtigt. Denn die Platzsets sind ja wirklich nicht dazu gedacht, direkt mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen. Ich würde für das Schneiden von Nahrungsmitteln auch lieber Schneidbretter nehmen, die dafür hergestellt worden sind.
Sparsamkeit und Weiterverwenden in allen Ehren, aber die Gesundheit sollte im Vordergrund stehen!
4
#42 xldeluxe
13.4.15, 14:01
....man stelle sich doch einfach nur mal all die Möhrchen, Erbsen, Kartoffelstücke usw. vor, die vom Teller rutschen und von Kinderhänden vom Platzset direkt wieder in den Mund befördert werden....

Ich denke schon, dass Herstellern das bei der Produktion durchaus bewusst ist und beziehe mich abschließend auf den letzten Satz in meinem Tipp.
#43
13.4.15, 17:00
@xldeluxe: oh ja jetzt wo du das sagst? stimmt ganz gefährlich. wenn man jetzt mal zurück denkt und bernhard sein videotipp nimmt mit den schälen von Pellkartoffeln mit einer Plastiktoilettenbürste und akkuschrauber und anschließend seinem Kind die geschälte Kartoffel gab.
was dürften wir dann alles nicht mehr.So viele Nahrungsmittel sind in Plastik verpackt. Ach mir fallen 1000 Beispiele ein.
#44
14.4.15, 10:25
Ich denke auch nicht, daß hier eine Gefahr für die Gesundheit besteht .
In dem Tipp ist ja von den dünnen, relativ harten Sets die Rede.
Da sehe ich diesbezüglich keinen Unterschied zum Schneidbrett aus Plastik , zur Jausenbox aus Plastik, zum Trinkbecher aus Plastik usw.

Im Gegenteil : Wie feenland schon sagte - das gute, alte Holzschneidbrett birgt da bestimmt mehr Gefahren !
4
#45 muppel500
28.4.15, 22:11
@DaCapo: Der Unterschied liegt einfach darin, dass Schneidebrettchen keine "Teilchen" an die Lebensmittel abgeben, aber bei Platzsets ist es ganz anders.
Sie sind dazu gedacht, z. B. eine Tischdecke vor Flecken zu schützen. Schneidet man darauf herum, lösen sich Beschichtung, Farbe und kleinste Plastikteilchen, die dann mitgegessen werden.
Das hat auch absolut nichts damit zu tun, wenn man maql etwas isst, was vom Teller aufs Set gefallen ist.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen