Upcycling de luxe: Eine weitere „Waschmaschinen“-Schüssel

Die neu hinzugekommene Schüssel ist sogar größer als die, die ich bereits aus einer defekten Waschmaschine recycelt habe.
5

Ich hatte hier bereits meinen Tipp eingestellt, dass man alte Glasbullaugen aus den Türen ausrangierter Frontlader-Waschmaschinen ganz wunderbar als Salatschüsseln weiterverwerten kann. Nun hatte ich kürzlich erneut eine defekte Waschmaschine auf unserer Hausmüllanlage entdeckt, die ebenfalls eine gut erhaltene Glastür hatte. Sofort bin ich wieder zur Tat geschritten und schraubte eiligst die Tür ab, bevor ein anderer - und womöglich mir unbekannter „Frag Mutti“-Fan? - aus der Nachbarschaft auf die gleiche Idee kommen könnte.

Und siehe da, die jetzt hinzugekommene Schüssel ist sogar noch größer und unzerkratzter als die aus meiner eigenen alten Waschmaschine! Auch das Glas hat einen leicht anderen Farbton, der mehr ins Bläuliche geht, während die kleinere "Schüssel" eher einen gelben Stich hat. Was mir auch gefällt, ist der recht breit auskragende Rand, an dem man die doch recht schwere Schüssel gut greifen und festhalten kann. Viele „echte“ Schüsseln haben den nämlich gar nicht!

Mir ist übrigens schon längst aufgefallen, dass die Frontladertüren moderner Waschmaschinen mit der Zeit immer größer geworden sind.

Nun habe ich zwei schicke, robuste und massive Glasschüsseln, in denen bunte Sommersalate optisch und ästhetisch hervorragend ihre Wirkung entfalten können.

Beide Schüsseln im Größen-Vergleich. Sie haben außerdem einen etwas unterschiedlichen Farbstich.

Voriger Tipp
Wasser im Alltag einfach sparen - 5 Tipps
Nächster Tipp
Nachhaltig einkaufen im Sozialkaufhaus
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

62 Kommentare

Tipp online aufrufen

Kostenloser Newsletter