Ausgefranste Löcher im Holzknauf von Schrank oder Schublade

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Lockere oder lose Holzriffe (Knöpfe) von Schubladen oder Schranktüren? Kein Problem!

Knopf abschrauben, in das ausgefranste Loch einen Zahnstocher oder ein abgebrochenes Streichholz stecken.

Überstehenden Rest einfach abbrechen (falls nötig zweiten Zahnstocher dazu stecken) und einfach wieder mit vorhandener Schraube festschrauben. Fertig.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
24.2.07, 10:46
ich machs mit Heiß- oder Holzkleber...

den Kleber großzügig in das Loch geben, Knauf reindrehen, fertiig...

Wenn man das gleich beim 1.Mal macht, kanns nicht mehr rausgehen und dadurch auch nicht weiter ausfransen.

Den überstehenden Kleber hinterher einfach vorsichtig wegwischen

UND FERTIG :-)
#2 Stefan
16.6.07, 13:47
Besser noch als Streichhölzer oder Zahnstocher sind Kabelbinder. Diese sind aus sehr widerstandsfähigem Kunststoff, lassen sich aber leicht zuschneiden und zusammen mit der Schraube (oder Dübel) eindrehen
#3
28.9.08, 15:09
Wow! Reg' schon seit Monaten immer wieder über meinen losen Schubladenknauf am Kosmetikschränkchen auf und bin zurch Zufall auf diesen Tipp gekommen! Merci :)
#4
15.3.09, 17:26
Funktioniert auch bei leichten Schranktüren

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen