Ein Trick der dabei hilft ausreichend zu trinken - wichtig für die Gesundheit.

Ausreichend trinken für die Gesundheit: Trick der hilft

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dass man viel trinken soll, um gesund zu bleiben, weiß eigentlich jeder. Ich habe mir das auch immer vorgenommen, aber nach einiger Zeit ist man wieder im alten Trott. Da sich durch meine Trinkschlamperei die Nierenwerte verschlechtert haben, musste ich mir etwas einfallen lassen um meine tägliche Trinkmenge von ca 2 - 3 Litern zu trinken. Rezept dafür :-)

Ein kleiner Haushaltsschwamm

Einige Zahnstocher

Ein Trinklas für 250 ml (ist ein normales Wasserglas)

Diese Dinge in der Nähe der Wasserleitung platzieren und bei jeder Gelegenheit ein mit Leitungswasser gefülltes Glas trinken und zwar auf ex. (glaubt mir das geht) Nach jedem Glas Wasser stecke ich einen Zahnstocher in den Schwamm. Wenn 10 Stück am Abend in dem Schwamm stecken habe ich 2,5 Liter Wasser getrunken. Man muss zwar öfter pullern gehen, aber das Ergebnis lässt mich so etwas ertragen. Nach schon einer Woche fühle ich mich toll, frisch und meine Haut wird besser. Das beste ist ich habe abgenommen trotz übermäßiger Futterei (Geburtstag, Party usw.) ich mache auf jeden Fall so weiter, bin schon 63 Jahre und möchte gerne 100 werden.

Von
Eingestellt am

70 Kommentare


#1
16.2.12, 08:05
Super Idee! Werde ich an meine 13jährige Tochter weiterleiten, die viel zu wenig trinkt, speziell dann, wenn keiner da ist, um sie ans Trinken zu erinnern. Sie vergisst es einfach und hat auch keinen Durst. Kreislaufprobleme sind die Folge.
Danke für den tollen Tipp!
#2
16.2.12, 09:28
der tipp ist gut, nur leider mag ich kein leitungswasser trinken, ist auch hier bei uns nicht gerade gut, da sehr kalkhaltig und wasserqualität nicht so prickelnd........ich lege mir nun den schwamm mit den zahnstochern auf meinen mineralwasserkasten und hoffe, dass das auch klappt ;))
3
#3
16.2.12, 09:34
Klasse, Dein Tipp, Upsi :-)
Der Igel kommt bei mir dann auch neben die Wasserflaschen.
Bequemer ist der Wasserhahn zwar schon, ich brauche aber das Medium-Geprickel...
2
#4
16.2.12, 09:59
Leitungswasser wird mein Kind nun auch nicht gerade trinken, dann klappts hoffentlich mit Fruchtsaftschorle...
#5
16.2.12, 11:14
Ein guter Tipp, aber kein Leitungswasser.Stilles Mineralwasser.
das ist aber jeden selber überlassen , aber der Grund mit Schwämmchen und Zahnstochern ist gut
#6 Muttilein11
16.2.12, 11:18
@mops: Oh je, das kenn ich,mein Sohn hat das gleiche Problem... An alles denken die Lieben, aber nicht an das Wichtige...
3
#7 Upsi
16.2.12, 11:22
natürlich ist die Art des Wassers jedem selbst überlassen, die Kontrolle über die Trinkmenge ist wichtig denke ich. Hauptsächlich ältere Leute empfinden wenig Durst, sind meist zuhause und schnell ausgetrocknet. Unser Leitungswasser ist sehr gut, schmeckt und kostet fast nichts :-). Ups... muss zum Wasserhahn, lach. Klar. es geht mit jedem Getränk, sogar mit Bier :-)
6
#8
16.2.12, 11:53
Das wäre mir persönlich zu umständlich, ich mache es so: Morgens stelle ich mir eine 2 Liter Kanne gefüllt mit Tee oder einfach Wasser mit Brausetabletten hin und trinke diese im Laufe des Tages leer. Das funktioniert, bei mir zumindest, am besten.
17
#9 Oma_Duck
16.2.12, 12:39
Ihr seid nicht allein . . .
Auch ich stolpere immer wieder über angetrunkene Gläser, weil mein Durstgefühl schon nach einem Schluck gestillt ist. Also Ex-Trinken angewöhnen, es geht doch mit Bier, warum also nicht mit Wasser?

Die hier wieder angeklungenen Bedenken gegen Leitungswasser sind wohl kaum aus der Welt zu kriegen, obwohl jedes Gesundheitsamt das Gegenteil sagt. In bestimmten Gegenden mit zu weichem, kalkarmem Wasser wird dem Trinkwasser sogar Calzium zugesetzt. Merksatz: Zum Waschen kann Wasser nicht weich, zum Trinken nicht hart genug sein. Auf den Kanistern mit destiliertem, also ganz kalkfreiem Wasser steht sogar der Warnhinweis "Kein Trinkwasser, von Kindern fernhalten".

Noch was: Hinsichtlich der Tagesmenge sind die Gesundheitsbehörden wieder etwas zurückgerudert. Vor allem der Irrtum, Kaffee müsse nicht mitgerechnet werden, kann als ausgeräumt gelten.
16
#10
16.2.12, 14:54
ich hab gemerkt, dass das verpönte Trinken aus der Flasche bei meiner Mutter am besten funktioniert. sobald das Zeug im Glas ist, trinkt sie ein mal und dann schmeckt es nicht mehr. aus der Flasche gluckert sie es rein, ohne allzuviel drüber nachzudenken.
sie ist schon sehr alt und gebrechlich und ich bin heilfroh, dass sie wenigstens ihr Malzbier in ausreichender Menge zu sich nimmt. erstens wegen Flüssigkeit und außerdem wegen der Nährstoffe. denn sie isst nur noch wie ein Vögelchen. seit ich das Malzbier eingeführt habe, nimmt sie wenigstens nicht mehr ab. sie darf das auch, denn sie hat kein Diabetes.
seit sie Schlaganfälle hatte, ist ihr Geschmackssinn beeinträchtigt, daher ist es extrem schwierig ihr etwas schmackhaft zu machen.
Saft und Kaffee und Mineralwasser kann sie überhaupt nicht mehr runterkriegen, das hat sie zuvor gerne getrunken - nun schmeckt alles nur noch "abscheulich".
ich bin sehr froh, dass es das malzgetränk in so kleinen Flaschen gibt, die kann sie noch selber heben und selbständig trinken.

selber trinke ich auch am liebsten aus der Flasche. das hab ich mir auf der Arbeit so angewöhnt, nicht überall kann man mit dem Glas zugange sein. da hab ich dann gemerkt, dass ich auf diese Weise mehr trinke. was meine Nieren dankbar registrieren.
außerdem hat man mit den bereitgestellten Flaschen auch gleich einen perfekten Überblick.
4
#11
18.2.12, 16:08
Ich fand den Tipp und eure Posts recht hilfreich,
Danke dafür,
such mir jetzt das Beste für mich raus

Prost auch ;-))
4
#12
19.2.12, 16:08
Toller Tipp, wende ich mittlerweile auch an und... es funktioniert! Wirklich, auch mit der Abnahme! ... Manche Dinge sind doch so einfach, oder???
#13
20.2.12, 01:16
Da ich auch ein totaler Trinkmuffel bin habe ich neuerdings folgenden trick :
Ich koche mir jeden Abend ca 500 ml selbst gemachten eistee und Fülle diesen in eine Flasche von zb fruchtiger, da diese so einen tollen Verschluss haben, und " Nuckel " quasi grob gesagt über den Abend die Flasche komplett leer, denn durch den tollen Verschluss kommt zwar nicht viel raus, aber man hat schwups di wups die Flasche auf einmal leer 😉
#14
20.2.12, 18:34
Ich trinke auch sehr viel, direkt aus Mineralwasserflaschen. Habe überall eine Flasche stehen: im Wohnzimmer, in der Küche, am Bett und gehe ohne Wasser nicht aus dem Haus. Das ist mein "immer-wieder-zwischendurch-Getränk", bin schon fast "wassersüchtig", wenn es das gibt. Trinke es direkt aus der Flasche, ein Glas zu holen und wieder wegzustellen, ist viel zu lästig. Wenn Gäste da sind, gibt es natürlich extra Flaschen. Um es nicht über zu bekommen, trinke ich in Restaurants was anderes. Meine Kinder trinken auch sehr viel Wasser, weil für sie extra Flaschen stehen und extra Gläser. Sie gehen zumindest im Sommer nie ohne Wasser aus dem Haus (warum viel Taschengeld ausgeben, wenn sie unterwegs was zu trinken kaufen müssten?) Bei uns ist es schon reine Gewohnheit, aber für die, die sich etwas zwingen müssen, ist der Tipp gut.
1
#15
4.3.12, 07:28
Das ist ein guter Tipp!
Ich habe eine Flasche neben dem Computertisch zu stehen UND ein Glas am Wasserhahn, sodass ich ständig daran erinnert werde zu trinken.
Außerdem hat mir die Nebenwirkung einer Tablette, ständig einen trockenen Mund zu bekommen, geholfen, die nötige Menge Flüssigkeit zu trinken. Nun aber nicht gleich alle zum Arzt rennen! Das war nur eine nebensächliche (wenn auch wahre) Geschichte zum Schmunzeln.
#16
4.3.12, 08:39
Das ist ja mal eine gute Idee. Ich vergesse auch immer zu trinken, auch 63. Aber mit dem Trick wirds wohl klabben. Danke
#17
4.3.12, 08:56
@Tamora: Geht natürlich auch. Ich hab nicht viel Platz in der Küche, daher werd ich das mit dem Leitungswasser machen.
1
#18
4.3.12, 09:03
@Tierliebe: Bitte, erklär mir mall, warum ich kein Leitungswasser trinken soll. Stilles Wasser ist mir zu teuer.
3
#19
4.3.12, 09:06
Mein Dank an dich Upsi, nicht weniger wert, weil er zuletzt kommt. Ist auch gleichzeitig lustig, dein Tipp. Werde ich auf jeden Fall umsetzen. Und ich freu mich, dass du auch für das Leitunswasser bist. Ich hab nämlich grad niemand, der mir die Kisten ins Haus schleppt. Bin auch nicht mehr jung.
5
#20
4.3.12, 09:43
@Oma_Duck: was das Gesundheitsamt sagt gilt nicht für das Wasser in jedem Haus. Bei mir z.B. sind die Hauswasserleitungen fast 50 Jahre alt. Das Wasser kommt auch nicht immer ganz klar aus der Leitung, möchtest Du das gerne trinken? Du bist herzlich eingeladen. ALSO BITTE, NICHT ALLES VERALLGEMEINERN!!
7
#21 Upsi
4.3.12, 09:48
@amarantis: freut mich sehr das dir der tipp gefällt. ich trinke nur ausschließlich leitungswasser, es ist fast kostenlos und bei den heutigen wasserqualitäten unbedenklich. wenn man bedenkt was man sonst so in seinen körper für chemie hineinpumpt, ist leitungswasser schon ein gesundheitstrunk. sollte mit eurem wasser mal was nicht stimmen, vielleicht durch eine leitungsspülung, wird man informiert. unser wasser hier in mecklenburg hat eine sehr gute qualität und schmeckt noch besser als das stille wasser aus dem supermarkt. also PROST
#22 WeihnachtsEngel
4.3.12, 09:54
Wenn das mal so einfach wäre...ich werde dies mal mit Tee versuchen.Ich trinke viel zu wenig,oft nicht mal 700 ml am Tag,vorallem beim arbeiten! Wenn man kein Durstgefühl hat,wird das erst Recht vergessen..Da wurde einem schon so oft gepredigt " mehr trinken!!" und dann ist das wieder vergessen!Glaub da muss ich mir alles um den Bauch binden :-)
#23
4.3.12, 10:00
Wenn man herzkrank ist, soll man zum Glück nur 1,5 l trinken. Ich habe ur selten Durst und bin 73 Jahre alt.
1
#24 Upsi
4.3.12, 10:10
@WeihnachtsEngel: ich hatte auch nie durst, deswegen habe ich mir das mit den zahnstochern ausgedacht. die erste zeit musste ich mich zwingen, aber nach einer woche wurde es zur routine und ich fühle mich seitdem viel besser. ausreichend trinken ist echt wichtig und man wird belohnt mit einem besserem wohlbefinden
11
#25
4.3.12, 10:18
Ich habe selbst in der Wasserasserbranche (Ver- und Entsorger) gearbeitet und selbst das geklärte Abwassser das in die Vorfluter (Flüsse/Seen) eingeleitet wird ist qualitativ so hochwertig das es direkt getrunken werden kann ( und ja ich hab es gemacht). Deutschland hat "WELTWEIT" das beste Trinkwasser. Der Mensch neigt nur dazu der Werbung zu glauben und sich selbst nicht zu informieren. Selbst Mineralwasser wird teilweise jahrelang in praller Sonne (selbst gesehen) gelagert und gelangen dann erst in den Handel. Und wer mal Leitungswasser aus anderen Ländern (Norwegen, Italien, Spanien oder den USA) probiert hat versteht sicherlich was ich meine. Der Tipp ist jedenfalls gut, denn durch die fehlende Kohlensäure (ja, die wir künstlich hinzugefügt) kann der Magen einfach mehr "echtes" Volumen aufnehmen statt aufgefasst zu werden - was uns Frauen ja nicht gerade gefällt - deshalb trinken Models oft nur stilles Wasser (schlechtes Trinkwasser in den meisten Ländern). Vielleicht sollte der eine oder andere mal überlegen ob selbst die innerdeutschen Unterschiede im Trinkwasser, selbst das schlechteste, nicht immernoch qualitativ hochwertiger ist als in den meisten Ländern der Erde - und selbst Diese Menschen Leben noch und zwar gut. Wasser ist das best-, und meistkontrollierterteste Lebensmittel Deutschlands - da würde ich mir bei manch einer Wurst echt mehr Gedanken machen. Und hier noch ein Tip für die mit ernsthaftem Eisenmangel die medizinisch behandelt werden - schlugt nicht die Präperate aus der Apotheke - geht lieber zu eurem Wasserwerk vor Ort und fragt ob die etwas Rohwasser für Euch haben, schlecht zwar etwas ungewohnt, leicht blutig wie auf die Lippe gebissen - aber ich versichere Euch eure Werte werden sich schnell bessern ( natürlich trotzdem regelmäßig kontrollieren lassen) die meisten kommen nach dem ersten Arztcheck nach Anwendungsbeginn regelmäßig.
4
#26 WeihnachtsEngel
4.3.12, 10:26
Ja vorallem die Haut würde es mir danken,daran erkenne ich es schon,dass ich zu wenig trinke.Ich kenne es zu gut,dass man anfangs ständig auf die Toilette rennen kann,aber irgendwann kommt dann auch das Durstgefühl wieder,weil der Körper sich an die Mengen gewöhnt hat und dann ist das auch normal.Aller Anfang ist schwer,aber da muss ich nun echt was tun.
2
#27 Upsi
4.3.12, 10:34
@Kalimero014: vielen dank für deine info, ich hoffe die letzten zweifler über leitungswasser sind besänftigt. es war ja auch nur ein tipp meinerseits allgemein übers trinken. wie es jeder umsetzt und was er trinkt soll jeder selbst entscheiden. für mich ist jedenfalls das wasser aus der leitung mein jungbrunnen
4
#28
4.3.12, 10:44
@Oma_Duck:das wasser mag unbedenklich sein, wenn es in dieLeitungen gepumpt wird, teilweise sind aber besonders alte Häuser noch mit Bleirohren und selbst wenn die schon gewechselt wurden, dennoch uralte leitungen
Wir beziehen unser Trinkwasser hier aus ner Quelle (geprüft und freigegeben, aber bevor geprüft wird, wird dem Wasser was beigemischt, ansonsten spart man das einfach weg.) und dachten auch, unbedenklich, aber eine geschwollene Leber und zweimal schwer krank, wir haben nun einen Extrafilter dazwischen. Ich habe immer gerne Wasser aus der Leitung getrunken, aber seit den Vorfällen bleibe ich doch lieber bei ungesüßtem Tee oder Malzkaffee
Selbst gekauftes Mineralwasser enthält Keime die sich bei unsachgemäßer lagerung vermehren, und es wird zusätzlich jodiert und fluoriert - jeder muss sein Trinkverhalten nach seinem Ermessen und seiner Gesundheit regulieren. an den Tippschreiber: Idee ist sehr gut
4
#29
4.3.12, 11:35
Ich habe mir eine Pumpthermoskanne zugelegt, die 1,8 l fasst. Da rein kommt Tee (man kann auch anderes Flüssige einfüllen) Schon die Pumperei
macht Spaß.Vorne an der Skala kann man ablesen, wie "weit man schon ist".
Davon am Tag 1,5 - 2 Kannen und alles ist gut.
#30
4.3.12, 11:51
Nichts verschwenden?
warum?
die Zahnstocher am 2. Tag
einzeln wieder herausziehen und
in eine Box legen für den nächstenTag verwenden!
#31 frauimmond
4.3.12, 13:16
@horizon: Hihi - ich brauche das sog. "Classic-Geprickel".... Aber jeder, wie er's mag!
-3
#32 frauimmond
4.3.12, 13:17
@ubuser: Ich trinke zwar genug - aber dieser Tipp ist toll (besser als die komische "Zahnstockerangelegenheit" (klingt für mich irgendwie ziemlich vergesslich..... Wenn nicht mehr, hihi.........)
#33 frauimmond
4.3.12, 13:20
@Kalimero014: Ganz herzlichen Dank für Deine "Exkurs"! Das werde ich mir merken..... Noch einen schönen Tag!
2
#34
4.3.12, 13:31
Leitungswasser ist gut und günstig. Das Problem sind meistens die Rohre. Alte Bleirohre z.B. Wer sicher gehen will kann sein Leitungswasser auch testen lassen.
6
#35
4.3.12, 13:41
Danke!!! Super Tipp!!! 3 Schwämme "zieren" jetzt schon meine Wohnung.
Einer, der ans Trinken erinnert, einer, der mir anzeigt, ob ich meine Medis schon genommen habe und einer, der neben der Zigarettenschachtel auf dem Balkon liegt, um allzu häufiges Quarzen zu verhindern;-)
Ein weiterer Glücksschwamm ist in Bearbeitung, der immer dann einen Zahnstocher mit Herzchen dran abbekommt, wenn ich mich besonders gefreut habe. Die Anwendungsmöglichkeiten sind endlos!!!
1000Dank!!!!
#36 frauimmond
4.3.12, 14:35
@Kalimero014: Hi - ich habe da noch eine Frage (ist vielleicht blöde, aber...): Wir haben bei uns sehr kalkhaltiges Wasser (Stufe 4...); ist es dann noch o.k., dieses zu trinken? Schon 'mal vielen Dank für die Antwort - wäre mir sehr wichtig...
#37
4.3.12, 15:24
@Kalimero014: Danke für Deine Erklärung.Bei uns in Österreich kann man unbedenklich das Wasser trinken,natürlich nur, wo keine alten Bleileitungen sind.
Der Tipp von Upsi ist super.
Das habe es mir das schon vor Jahren zur Gewohnheit gemacht, als ich zum abnehmen bei W.W.war, ist es auch empfohlen worden.Ich habe immer ein 1/2 Liter Glas von C...,mit Wasser vor mir stehen,egal ob ich in der Küche oder im Wohzimmer bin. Es tut der Haut gut und hilft beim abnehmen.
3
#38 Upsi
4.3.12, 15:29
@frauimmond: was du komisch findest, finden andere hilfreich. mit vergesslichkeit hat mein tipp auch nichts zu tun, ich bin noch sehr klar im kopf. einfach tolerant sein und wenn man abfällig schreibt, es erstmal besser machen
-14
#39 Renatefrau
4.3.12, 17:31
Eine Schnapsidee, jeden Tag 2-3 l Wasser zu trinken ! (Zusätzlich zu der Flüssigkeit, die man sonst noch zu sich nimmt, wie Tee, Kaffee, Bier etc.).
Kein Wunder, daß deine Nierenwerte immer schlechter werden!
2
#40
4.3.12, 17:38
@ilovethesun

"Ein weiterer Glücksschwamm ist in Bearbeitung, der immer dann einen Zahnstocher mit Herzchen dran abbekommt, wenn ich mich besonders gefreut habe. "

Das ist 'ne super Idee!
5
#41 Upsi
4.3.12, 17:46
@Renatefrau: du musst richtig lesen, meine Nierenwerte sind super seitdem ich so viel Wasser trinke. Kaffee und Bier brauche ich nicht und 2-3 Liter wasser sind keine Schnapsidee wenn der Doc es anordnet, oder?
#42
4.3.12, 17:52
@Renatefrau

Es ist nirgends geschrieben worden, daß man zusätzlich zum Tee, Kaffee usw. 2 - 3 L Wasser tägl. zu sich nehmen sollte.
#43
4.3.12, 18:00
Um mein Flüssigkeitskonsum zu kontrollieren, habe ich vor etlichen Jahren meine Tassen, Becher und Gläser ausgemessen und mir eine Liste angelegt, auf der die tägl. Flüssigkeitsmenge eingetragen wird.
Außerdem hatte ich früher immer einen Krug Wasser und eine Kanne Tee bereit stehen.
Leider ist diese Angewohnheit in den vergangenen zwei Jahren eingeschlafen.

upsis Tip kommt gerade zu einer Zeit, in der ich mir vorgenommen habe, die Gewohnheit des "Vorrats"-Trinkens wieder aufzunehmen.
Danke für die unverhoffte Unterstützung.
1
#44
4.3.12, 18:05
@DI0TIMA (# 28)

„Ich habe immer gerne Wasser aus der Leitung getrunken, aber seit den Vorfällen bleibe ich doch lieber bei ungesüßtem Tee oder Malzkaffee.“


Mich interessiert, auf welcher Basis Du den Tee und den Malzkaffee machst. Wasser kann es, nach Deiner eigenen Aussage, ja nicht sein.
#45 Upsi
4.3.12, 18:07
@Teddy: freut mich sehr wenn ich einigen die Erinnerung ans trinken wieder aufgefrischt habe. ich habe ja selber geschlampt und dafür gesundheitlich die Quittung bekommen. PROST Teddy und viel Erfolg
#46
4.3.12, 18:10
@Upsi Danke :)
#47
5.3.12, 07:46
@WeihnachtsEngel: Ja, die Erfahrung habe ich auch gemacht, dass das Durstgefühl wiederkommt, wenn man eine Weile mehr trinkt. Vergisst man es dann mal, bekommt man automatisch Durst. Bin auch ein bisschen eine "Trinkschlampe" geworden. Früher nicht so.
Wenn man länger unterwegs ist, ist es gerade jetzt im Winter halt das Problem, dass nicht überall eine Toilette zur Verfügung ist. Deshalb trinke ich vor längeren Ausgängen lieber nicht so viel.
#48
5.3.12, 07:51
@Teddy: Diese Idee von dir finde ich besonders gut und schön. Hab sie gleich mit einem plus bewertet. Extralob fü dich und danke!
(Ich meinte deinen Tip mit den Herzchen-Zahnstochern)
#49
5.3.12, 09:23
klasse super Tipp, ich trinke auch viel zu wenig...wird gleich umgesetzt.

Daaanke:-))
2
#50
5.3.12, 10:36
Ich hebe z. B. Umschläge von Briefen, die ich erhalten habe, auf und benutze sie zum notieren der getrunkenen Flüssigkeitsmenge. Hat gegenüber den Zahnstocheren den Vorteil, dass ich jedes Flüssigkeitsmaß notieren kann. Mit den Zahnstochern bin ich doch wohl immer auf das gleiche Maß festgelegt, oder?
Auf der einen Seite notiere ich, wieviel ich getrunken habe und auf der anderen, was ich beim nächsten Einkauf nicht vergessen darf.
Übrigens: Nach neuesten Erkenntnissen zählt auch Kaffee zu der angeratenen Flüssigkeitsaufnahme.
#51
5.3.12, 13:04
klasse Tipp....
1
#52 frauimmond
5.3.12, 22:51
@Renatefrau: Du hast gar nichts verstanden, oder????
#53 frauimmond
5.3.12, 22:53
@Upsi: Tut mir leid, ich finde es nun 'mal komisch (außerdem mache ich es insofern "bessr", als dass ich sehr viel trinke (2 - 2,5 Liter Tee (beispielsweise sehr gerne Rooibuschtee...) - ohne "Erinnerungsstütze"...... Ist nicht bös gemeint - aber da ich auf das sog. "Bessermachen" angesprochen wurde.......
-1
#54
6.3.12, 00:17
"KALIMERO" Als Schweizer, seit vielen Jahren in Italien lebend moechte ich sie daran erinnern, dass Deutschland erst viele Jahre nachdem die Schweiz bereits alle Abwaesser geklaert in den Bodensee einleitete, Deutschland mit dem Bau ihrer Klaeranlagen begonnen hatte. Der Bodensee dient Staedten in grossem Umkreis als Trinkwasserreservoir. Trotzdem flossen die ganzen Abwaesser, von Konstanz bis Friedrichshafen, ungeklaert in den See. "Deutschland das beste Trinkwasser WELTWEIT?)
Nun aber zum trinken. Komisch, ich bin 75 und mein Medico sagt immer:"sie trinken zu viel"
2
#55
6.3.12, 09:14
@GianniW: Hallo, deine Antwort hat mich entsetzt. Dass Abwasser ungeklärt in den See eingeleitet wird, hatte ich noch nie gehört. Stimmt das?
Wir haben hier in Stuttgart auch Trinkwasser vom Bodensee und fanden es besonders gut, z.B. für Tee.
Was deinen Arzt betrifft, ist der vielleicht ein bisschen alt, oder hast du etwas mit dem Herzen?
Viele Grüße von amarantis.
1
#56
6.3.12, 09:24
Upsi hat vollkommen recht - genug trinken ist nicht nur für Niere und Blase (bei mir ist's die Blase), sondern auch für das Gehirn! Wer nicht genug trinkt, kann auch bald nicht mehr richtig denken.

Ich koche mir morgens 2 Kannen Früchtetee und fülle die in Thermos-Kannen um; abends brauch' ich oft noch eine dritte Kanne. Ich finde es enorm wichtig, daß Kanne und Teeglas immer in meiner unmittelbaren Nähe stehen. Im Sommer trinke ich meist Wasser (wir benutzen einen Wassersprudler) oder gekühlten Früchtetee.
#57
6.3.12, 13:43
@amarantis (# 48)


Oh – das Kompliment gebührt ilovethesun (# 35)

das hiermit an sie weiterreiche :)
#58
6.3.12, 13:54
@amarantis (# 55) Nein, das stimmt nicht. GianniWs Aussage gilt nicht dem Heute, sondern dem Früher (bis in die 80. Jahre).
1
#59
6.3.12, 13:55
#56 "...sondern auch für das Gehirn! "

Das ist sehr gut bei alten Menschen zu beobachten !
#60
6.3.12, 14:16
@Teddy: Danke Teddy, habs zu flüchtig gelesen und nicht gemerkt, dass sich das auf die Vergangenheit bezieht. Hoffentlich!
#61
6.3.12, 15:36
Ich habe von einer lieben Bekannten ,einen Trinkerinnerer bekommen,ja das gibts. Es ist ein kleines rundes Ding mit Batterie das man sich anklemmen kann ,oder in eine Jacken... usw Tasche stecken kann. Alle 15min piepst es,und erinnert mich daran ein halbes oder gar ganzes Glas Wasser oder einfach generell was gesundes zu trinken!
Ich habe sie später einmal gefragt ,wo sie das echt tolle Teil her hat,sie sagte vom Drogeriemarkt DM . Ich komme aus Österreich,weiß nicht ob es den Markt auch in D. gibt?? Vielleicht googelt ihr einfach mal...
Muss es auch erst wieder hervorkramen,wie man es halt so hat,anfangs ist man noch brav dabei... aber alles läßt nach....
1
#62
6.3.12, 16:36
So ich habs gefunden.... Es heißt richtig "" Trinkmanager ""

Wenns euch interessiert gebt bei Youtube die Bezeichnung ein... da könnt ihr das Teil sehen!
#63
6.3.12, 22:41
AMARANTIS: Sorry.ich war weg und konnte dir nicht frueher antworten. In der Zwischenzeit hat dir ja TEDDY die richtige Antwort gegeben (wenn es auch noch etwas laeger dauerte bis die deutschen Abwaesser zu 100% geklaert eingeleitet wurden). Es tut mir leid, wenn ich dich erschreckt habe. Ich habe etwas zu wenig auf Fristen verwiesen. Die Behauptung von "weltweit die Besten" hat mich einfach zu einer Antwort gereitzt. Oesterreich und die Schweiz, mit ihren riesigen Reserven an klarem Quellwasser und naturlichen Bergspeichern haben ja sicher das schlechtere Wasser?!
Uebrigens: das mit dem zuviel trinken war natuerlich ironisch gemeint. In Italien trinkt man eben Wein.
#64
11.3.12, 19:52
Hallo upsi, ich habe seit Mittwoch die Diagnose einer Lungenentzündung.
Nun sollte ich viel trinken und habe es mal mit Deinem Tipp probiert.
Das klappt tatsächlich besser. Ich lag mit Fieber auf der Couch, hatte auf dem Tisch Wasserflasche, Zahnstocher und Schwamm. Der Blick auf den Schwamm genügte, um daran erinnert zu werden, dass es Zeit wird, wieder ein Glas leer zu trinken.
Nun versuche ich, es so bei zu behalten. Also Daumen hoch für den Tipp.
#65 Upsi
12.3.12, 11:01
@Mikartina: ich wünsche dir ganz ganz gute besserung und das du bald wieder auf den beinen bist. wenn mein tipp nur ein klein wenig dazu beiträgt, freut mich das sehr. alles gute
#66
27.3.12, 09:07
Habe es anfangs auch mit den Zahnstochern gemacht und habe insgesamt tatsächlich wohler gefühlt. Von meinem Sohn habe ich jetzt einen Hinweis auf eine App für mein Handy bekommen. Da werde ich durch ein kurzes Plätschergeräusch ans Trinken erinnert --> Trinken --> leeres Glas im Handy anklicken, das sich dann füllt --> hab ich abends mein 8.Glas geschafft, gibts sogar Applaus - ist ein kleiner Gag als Abschluss des Tages. Diese App finde ich toll, weil ich vor allem auch unterwegs, z.B. auf Arbeit, ans Trinken erinnert werde. Kann ich nur empfehlen
#67 baghira57
12.4.12, 06:12
@Tamora: Ja, Das mache ich auch so, und es funktioniert seit Jahren. Wichtig ist mir allerdings auch, das immer mal wieder was anderes da ist.
Zum Beispiel mache ich micr immer mal wieder den "Rheuma-Drink". Je 2 EL Apfelessig und 2 EL Honig auf einen Liter Wasser. Hört sich komisch an, kann man aber nach Geschmack variieren. (Ein bischen mehr oder weniger Wasser macht nichts.) Dann schmeckt es immer wieder anders und man greift nicht zu Limo, Cola oder ähnlichem. Denn das sind keine Durstlöscher, sondern (Nein, meine gute Erziehung verbietet mir, da zu sagen, was ich meine) Probiert es mal aus. Es tut gut.
#68
12.4.12, 09:17
@baghira57

Das schmeckt gut. Diese Mischung kenne ich aus einem Büchlein über Apfelessig.

Ich habe immer eine Glaskanne Wasser stehen.
Entweder trinke ich es pur, oder gebe Trinkessig zur Geschmacksgebung hinzu.
#69 MaTherry
9.10.12, 20:15
Kein schlechter Tipp!
Hier meiner: Ich habe ein Foto aus dem Internet geladen, auf dem jemand aus einem Glas Wasser trinkt! Drunter habe ich geschrieben: WASSER IST LEBEN!
Diese beiden Botschaften sind so wirkungsvoll (bei mir!), dass ich seitdem meine Flasche leer trinke! Vorher war mir das einfach nicht möglich - ich hab vergessen zu trinken! Jetzt sehe ich das Bild und die Botschaft drunter und es wirkt! Ich habe das Foto auf einfachem Papier gedruckt, den Spruch drunter geschrieben, es umgefalzt und einen etwas größeren Gummiring druntergeklebt! So kann ich es um jeden Wasserflaschenhals hängen und brauche keine lästigen Gläser.
#70 Internette
28.10.13, 11:50
Guter Tipp!
Ich weiß, wie wichtig es ist Wasser zu trinken und doch tue ich mich sehr schwer damit.
Trinke zwar regelmäßig Tee, komme aber nicht auf 2 Liter.

Habe mal vor Jahren ein Buch gelesen, "wir sind nicht krank, wir sind durstig".
War interessant, hielt aber nicht vor.
Ich kann den ganzen Tag essen, habe aber nie Durst. :-(

Werde mir auch mal diese App herunterladen und lasse mich überraschen. ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen