Etwas Baby Lotion auf ein Lappen geben und die Sitze damit einfetten. Die Lotion zieht schnell ein und gibt keine Rückstände.

Auto-Ledersitze pflegen

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ihr habt ein Auto mit Ledersitzen? In meinem Fall sind es schwarze. Das Leder ist schon abgesessen, und sieht nicht mehr so schick aus, es ist matt und hat Falten? Das sind die allgemeinen Gebrauchsspuren.

Ihr wollt es wieder geschmeidig und glänzend haben, dann benutzt Baby Lotion. Etwas Lotion auf ein Lappen geben und die Sitze damit einfetten. Die Lotion zieht schnell ein und gibt keine Rückstände. Ihr könnt die Lotion auch für die Armatur nehmen, einreiben und nachpolieren der Glanz bleibt.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


4
#1
13.4.16, 11:53
Egal, um welches Leder es sich handelt, ob Ledertaschen, Lederschuhe, Ledersofas oder eben auch Leder-Autositze, auf all diesen Produkten aus Leder haben irgendwelche Babyöle oder auch Baby-Feucht-Tücher als Pflegemittel nichts zu suchen! Zur Pflege speziell dieser Ledersachen gibt es hervorragende feuchte Lederpflegetücher, z. B. von Po......oy! Diese enthalten neben anderen pflegenden und reinigenden Inhaltsstoffen Carnauba-Wachs, welches sehr gut zur Lederpflege geeignet ist. Das Leder bleibt geschmeidig, wird gereinigt und sieht durch das Wachs auch wieder "fast wie neu" aus! Sind auch Flecken auf den Autositzen vorhanden, die vorab entfernt werden sollten, so ist es angebracht, die Sitze vor der Behandlung mit den Lederpflegetüchern zuerst einmal mit Sattelseife abzuwaschen. So entfernt man auch hartnäckige Flecken aus den Lederpolstern. Sattelseife bekommt man entweder bei einem guten Schuster (er wird die Seife notfalls bestellen), oder aber im Fachhandel für Reiterzubehör! Ich denke aber, daß die Seife im Reiterfachhandel um einiges teurer sein wird, als beim Schuster!

Nicht mit den Lederpflegetüchern oder auch mit Sattelseife behandeln sollte man Anillin-gefärbtes Leder, welches meist für Lederjacken oder Lederhandschuhe verarbeitet wird. Die Jacken- oder auch Handschuh-Färbung kann unter der Behandlung mit den genannten Produkten leiden!
3
#2
6.5.16, 07:38
@Brandy: Ganz meine Meinung. Ich habe mich schon gewundert ob diesem Tipp. Auch ich besitze Ledersitze in meinem Kombi ( Hunde ) , eine Ledersitzgruppe im Kaminzimmer und unendlich viele Lederstiefel. Nie käme ich auf die abstruse Idee diese mit Baby Oelen oder dergleichen zu reinigen. Mein zusätzlicher Tipp : Ich habe immer Balistol Reiniger im Haus ( eigentlich ein Gewehr Reiniger ). Balistol ist aber ein " Teufelszeug " und ich verwende es bei meinen Hunden äußerlich an kleinen Verletzungen, auch nach der Zeckenentfernung und selbst bei hartnäckigen Flecken feiner Lederstiefel hat es sich schon hervorragend bewährt. Im Jagdfachhandel oder auch über das Internet erhältlich. Ich kann meinen Kindern keine größere Freude machen, wenn ich Balistol schicke. Gibt es auch speziell für die Pfotenpflege unserer " Fellnasen ".Unser Büchsenmacher in Ferlach hat mir das einmal vor Jahrzehnten empfohlen und ich gebe diesen Tipp auch im Bekanntenkreis immer gerne weiter. Also : Nix für ungut, aber bitte kein Babyoel.
1
#3
6.5.16, 09:47
Also babyöl oder Lotion oder Creme aus der blauen Dose sind hervorragende lederpfflegemittel. Als Nichte einer lederschneiderin weiß ich was ich sage. Ich habe eine Firma für autoaufbereitung und verwende es selber mit super Ergebnissen
5
#4
6.5.16, 13:36
@evaelisa: Na, dann würde ich mein Auto ganz sicher nicht zur Gesamtaufbereitung in Deine Firma bringen und Werbung würde ich ich dann auch nicht machen, eher das Gegenteil, ich würde eventuellen Kunden von einem Auftrag zur Fahrzeugaufbereitung in Deinem Hause in jedem Fall abraten!! Aber es ist durchaus so, daß der Kfz-Betrieb bei der "Pflege" mit vergleichsweise billigem Babyöl und -produkten zwar gut verdienen kann, aber der Kunde letztendlich der "Dumme" ist, wenn seine Ledersitze im Auto langfristig Schaden nehmen von der falschen "Pflegebehandlung".

Nein, nein, das ist ein ganz falscher Tipp und keinesfalls weiter zu empfehlen!!!
3
#5
6.5.16, 17:30
@Brandy: Also, ich lach mich schier krumm und schief. Wie verbohrt kann man eigentlich sein, solch einen blödsinnigen Tipp auch noch zu unterstützen..............siehe die Lederschneiderin Nichte. Eigentlich sollte so ein Tipp gemeldet werden um " Unheil " zu verhindern. Wenn Sachen erst mal sprichwörtlich versaut sind hilft auch kein jammern und wehklagen mehr. Und es soll leider doch immer Leute geben, gutgläubig oder einfach nur dumm, die diesen Tipp für bare Münze nehmen. Na gut. Jedem das Seine und bekanntlich sterben diese Spezies ja auch nicht aus. Schade, schade und das alles an solch einem herrlichen Mai Sonnentag. Danke jedenfalls für die " Unterstützung " und herzliche Grüße aus der Weltstadt mit Herz.
1
#6
6.5.16, 18:31
Ich sehe schon hier sind nur Experten im Netz. Hat gar kein Zweck mit guten Tips. Das billiges Öl verwendet wird steht nirgendwo. Und ausprobiert habt ihr es auch nicht. Leder mit samfter Pflege zu behandeln ist bewährt uns wird von viele angewendet. Überlegt mal was Leder ist. Und eine Hautpflege gibt Feuchtigkeit und Pflege. Braucht ja keiner nachzumachen. Aber ich denke das skorbi Erfahrung damit hat.
2
#7
6.5.16, 22:30
@evaelisa: Experten hin oder her.
Zumindest habe ich selbst und auch mein < Unterstützer > ausführlich Bedenken angemeldet bzw. strikt abgeraten.
Frei nach dem Motto : probieren geht über studieren - soll jeder gerne selbst Erfahrungen sammeln. Ich persönlich halte so etwas als Tipp einzustellen als eine Art sträflichen Leichtsinn.
Nur zu..............ich wiederhole mich ungern!!! MfG
1
#8
6.5.16, 23:09
In dem Tip geht es um lederpflege und Hautpflegemittel wo ist da auch nur ansatzweise sträflicher Leichtsinn ?? Und nicht um irgendwelche Dinge die lebensgefährlich sind. Da solltest du mal die Kirche im Dorf lassen. Ich glaube nicht dass auch nur einer meiner Kunden  unzufrieden ist. Im Gegenteil meine Sportwagenkunden mit dem Pferd im Emblem  sind froh dass ich so feine milde Mittel einsetze und die kommen seit Jahren. Aber egal mach du es wie du willst und werde glücklich damit
#9
8.5.16, 14:15
Keiner begründet warum Baby Öle schlecht sein sollen??? Warum also?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen