Babys Achtung vor Klebestreifen auf Taschentuchpackungen

Babys: Achtung vor Klebestreifen auf Taschentuchpackungen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe schon oft gesehen, wie Babys und kleine Kinder mit Packungen von Papiertaschentüchern spielten. Jetzt habe ich aber gehört, wie gefährlich die kleinen Klebestreifen zum Wiederverschließen der Packungen sind.

Die Kinder können sie ganz leicht verschlucken und dann daran ersticken.

Das möchte ich allen als Warnung sagen, die mit kleinen Kindern und Babys zu tun haben. Man kann diesen Klebestreifen ganz leicht entfernen, bevor man dem Kind die Packung zum Spielen gibt.

Von
Eingestellt am

66 Kommentare


31
#1
13.4.15, 17:58
Gut dass du alle davor warnst, doch mal im ernst.
Ich habe kleinen Kindern noch nie eine Packung Taschentücher zum spielen in die Hand gegeben.
Erstens würden die mit der Spucke eh alles aufweichen und hernach noch die Taschentücher verspeisen (was auch nicht gesund ist) und zweitens ist ja schon allein die Packung ohne den Kleber wie du sagst giftig zum drauf rum kauen....

Am besten gar keine Packung Taschentücher Kindern zum spielen geben.
14
#2
13.4.15, 18:06
Ich sehe das oft, auch Schlüssel oder Handys, man kann also nicht davon ausgehen, dass alle Mütter vorausschauend handeln oder wissen sollten, dass es genügend kindgerechte Produkte zum daraufrumkauen gibt ... von daher Daumen hoch für den Tipp
6
#3 xlzicke
13.4.15, 18:49
Meine Zicklein haben als sie anfingen durch das zahnen auf alles zu beißen meist eine trockene Semmel bekommen . da konnten sie muffeln bis zum abwinken. Die Beißringe sind ja auch aus Plastik oder Gummi, das gab es bei mir nicht. Man sollte die Kleinen natürlich nicht allein lassen wenn sie eßbares muffeln , wegen der Verschluckgefahr.
13
#4
13.4.15, 19:23
Natürlich würde ich selbst Taschentuchpackungen nicht als Babyspielzeug empfehlen! Aber ich kann verstehen, daß man manchmal in einer Situation ist, in der man einem Baby oder kleinen Kind irgendetwas in die Hand gibt, was gerade greifbar ist: im Wartezimmer, in der Bahn oder in ähnlicher Lage. Manchmal ist so etwas das einzige, was ein Kind beruhigen kann.
Grundsätzlich bin ich auch für richtiges Spielzeug!
Ich wollte mit meinem Hinweis einfach nur auf die Gefahr aufmerksam machen, die in solchen Verpackungen steckt.
15
#5
13.4.15, 19:28
Maeusel: also wenn ich unterwegs war, dann hatte ich immer eine Breze dabei, da war das Kind gut damit beschäftigt. Außerdem haben viele am Kinderwagen eh Spielsachen hängen....
mein Gott und selbst wenn, dann muss das Kind halt mal in der Bahn etwas weinen, hilft dann halt nicht.

Schlüssel, Handys, oder Taschentücher haben nichts bei Kindern verloren. Da hilft auch nicht das Klebeteil zu entfernen, wenn doch die gesamte Verpackung giftig und voller Farbstoffe ist (wenn man sie wie die Kinder in den Mund nimmt)
12
#6
13.4.15, 20:17
Ich kenne auch viele bei denen die Kinder mal mit den Schlüssel oder bestimmten Packungen spielen. Die Kinderspielzeuge sind eben Kinderspielzeuge, sie rascheln und glitzern oft nicht so laut wie ein Schlüssel oder fühlen sich nicjt so interessant an wie Taschentücher in der rutschigen Verpackung. Kinder können manchmal auch, um es drastisch auszudrücken, ganz schön egoistisch und stur sein. Mama spielt nicht mit dem Babyzeug, also spiele ich auch nicht damit, weil es uninteressant ist, das ist auch bei Babys so, sie sehen: Die Packung hat Mama in der Hand, also ist das was Schönes was nach Mama riecht :)
15
#7
13.4.15, 20:22
Kathi199: ja das stimmt, wobei es auch Kinderrasseln gibt die höllisch viel Lärm machen :D
doch einmal nicht hingeschaut, schon hat sich das Kind mit einem Schlüssel in den Gaumen gestochen (alles schon mal gesehen) und dann schreit es erst recht wegen dem Aua :)

Man muss auch dem Kind zeigen, dass nicht alles was Mama in die Hand nimmt gleich interessant ist. Mama zündet auch hin und wieder gern mal mit dem Feuerzeug die Kerze an u.s.w ....
4
#8
13.4.15, 20:31
Gebe dir in allen punkten recht und glaube das Maeusel sich mit dem Tipp ein wenig selbst ein Eigentor geschossen hat.
8
#9
13.4.15, 20:48
warum Eigentor? wenn schon die Packung Taschentücher, dann aber bitte ohne klebestreifen, ist doch okay
16
#10
13.4.15, 20:51
kein Kommentar auf die Kommentare.. ich habe zwar keine Kinder, bin aber jetzt schon wie viele andere sicher auch einfach dankbar für solche tips. man knn als einzelne Person nicht an Alles denken und achten. und auf so banale dinge aufmerksam gemacht zu werden ist nicht dumm. so.
20
#11
13.4.15, 20:54
Ich habe das schon oft gesehen, dass Babys mit einer Taschentuchpackung für eine Weile gespielt haben, meine im übrigens auch. Ganz selten und kurz, aber sie fanden es toll und man denkt sich eigentlich auch nichts weiter dabei, ist ja nur für ne kurze Weile, um vielleicht ein bisschen abzulenken o.ä. Daher finde ich den Tipp sehr gut. Man macht im Alltag einfach manchmal Dinge über die man nicht so großartig nachdenkt. Oder nicht? ;)
7
#12
13.4.15, 21:45
@ellipirelli: ja! wenn schon Taschentücher zum spielen geben was auch aus plastik besteht, dann bitteschön auch platzsets als schneideunterlage benutzen dürfen.
#13 xldeluxe
13.4.15, 22:14
@kosmosstern:

;--))))))))))))))))))))
1
#14
13.4.15, 22:30
@kosmosstern:

verstehe hahaha :))))))))))
13
#15
13.4.15, 23:10
@kosmosstern: Ich glaube, Du hast immer noch nicht verstanden, wie ich es gemeint habe! Zwei Bekannte haben mir erzählt, daß diese Warnung in Erste-Hilfe-Kursen gegeben worden ist, und die wollte ich weitergeben! Ich habe doch extra betont, daß ich selbst einem Baby keine Papiertaschentücherpackung zum Spielen gebe. Also: Erst lesen, dann urteilen!
Es geht nur darum, Menschen, die das tun (und das kann ich verstehen, wie ich geschrieben habe!), auf die Gefahr hinzuweisen. Da muß sich jetzt niemand die Hände reiben.
Oder findet Ihr es nicht in Ordnung, andere vor Gefahren zu warnen, in die ihre Kinder kommen können?
4
#16
13.4.15, 23:22
@Maeusel: Also ich verstehe genau, was du meinst.
7
#17
13.4.15, 23:30
Danke für den Tipp.
Werde ich meiner Nichte berichten. Sie hat vor kurzem ein Baby bekommen.
12
#18 xlzicke
13.4.15, 23:31
Maeusel: ich finde deinen Tipp auch sehr gut und auch verständlich geschrieben. Über einen Tipp, der auf Gefahren für kleine Kinder aufmerksam macht, sollte man sich nicht lustig machen.
-2
#19
13.4.15, 23:45
@maeusel: Dann werde ich hier hundert tipps rein setzen die gefährlich für Kleinkinder sein könnten.Eine Mutter wird auch noch Instinkte haben und schon wissen was gut ist und was nicht.
4
#20
14.4.15, 02:04
Ich gebe Kindern oft Taschentuchpackumgen zum Spielen und achte darauf, dass es nicht in den Mund wandert. Mach drei, vier Minuten will es sowieso was anderes zum Spielen haben. Die Zeit kann man ja gucken. Den Tipp finde ich gut. Aber ich bin da eh sehr übervorsichtig und lass sie nichtmal eine Sekunde aus den Augen. Da das nicht meine eigenen Kinder sind und immer nur für kurze Zeit bei mir sind, kann man das machen. Für Mütter natürlich unmöglich 24Stunden lang jede Sekunde zu gucken. Also sinnvoller Tipp.
5
#21
14.4.15, 05:38
Selbst ohne Klebestreifen könnte das Kind noch die Taschentücher aufweichen und Fetzen davon inhalieren. Ich würde lieber was kindersicheres geben. Entweder Spielzeug oder halt einen kindgerechten Snack oder sowas.
8
#22
14.4.15, 07:34
Zumindest sind wir uns einig, dass man genau aufpassen soll, was man kleinen Kindern so in die Hand gibt, damit nichts passiert. Der Tipp ist doch gut gemeint.
6
#23
14.4.15, 07:48
Ich habe schon oft gesehen, dass Kleinkinder solche Taschentuchpackungen in der Hand hatten und deshalb kann vor der Gefahr nicht oft genug gewarnt werden.

Sogar Autoschlüssel habe ich bei kleinen Kindern im Kinderwagen schon oft in der Hand gesehen. Wenn sie ihn runterwerfen, wird er aufgehoben und wenn sie ihn wieder haben wollen, wird er ihnen gegeben und das "Spiel" geht wieder von vorn los, damit das Kind Ruhe gibt.
11
#24
14.4.15, 10:16
Asche auf mein Haupt. Meine Kinder haben alle dann und wann mit Taschentuchpackungen "gespielt".
Ich glaube, man kann den Kinderwagen wie einen Christbaum behängen , nichts ist so spannend wie Gegenstände des täglichen Gebrauchs .
Hier ist es wirklich eine Frage von Verstand und Instinkt - was ist vertretbar und was gehört keinesfalls in Kinderhände .

Den Hinweis, den Klebestreifen zu entfernen finde ich aber nützlich - ich hätte daran , ehrlich gesagt, nicht gedacht.
Allerdings habe ich meinen Kindern diese oder ähnliche Dinge auch nicht unbeaufsichtigt überlassen .
Aber es ist natürlich immer besser, eine mögliche Gefahrenquelle gleich auszuschalten.
Völlig gefeit vor Unfällen ist man ja leider trotz aller Vor - und Umsicht nie.
Mir fallen in dem Zusammenhang etliche Vorfälle in all' den Jahren ein ........
Eine Erbse, die am Mittagstisch nicht in den Mund, sondern in die Nase gewandert ist, ein Kügelchen vom Pflanzgranulat aus der Hydrokultur im Ohr, machten einen raschen Besuch in der Krankenhausambulanz notwendig .
Nicht zu vergessen : Der Schutzengel vom Taufkettchen meiner Tochter , auf den ich etliche Tage gewartet habe, bis sie ihn endlich wieder ins Topferl "freigegeben" hat.

Was ich damit sagen will :
Auch wenn man in dem Glauben ist, alle nötigen Vorkehrungen getroffen zu haben um sein Kind zu schützen ( Putzmittel, Medikamente ausser Reichweite lagert, Treppenschutzgitter anbringt, Steckdosen sichert, "Kletterhilfen" vor Fenstern entfernt und und und....) - es kann trotzdem was passieren .
Daher sind Tipps und Warnungen zur Vermeidung von Unfällen immer wertvoll !
11
#25
14.4.15, 10:36
@kosmosstern#19: Wenn Mütter so viel Instinkt haben, warum passiert dann trotzdem noch so viel Schlimmes mit Kindern?
19
#26
14.4.15, 10:57
@Kosmostern: Ich war im Kreissaal Assistentin der Hebammen und NEIN frisch gebackene Mütter wissen nicht instinktiv was das Kind braucht und sind keine Profis vom ersten Tag an. Im Gegenteil, wie man das Kind richtig nimmt, die Brust zum Stillen hinhält und wie man es wickelt muss alles gelernt werden, erst mit der Zeit lernen Mütter warum ein Baby so schreit wie es schreit und wo und wie es am besten einschläft ect. So ist es bei allen was ein Kind macht und die Eltern lernen diesen Instinkt zu folgen, aber das nur, wenn sie sich intensiv mit ihren Kind beschäftigen. Mütter denen so etwas nicht so wichtig ist, passiert öfters halt mal was. Aber auch Mütter die das Kind in und auswendig kennen müssen sich ständig neu einstellen, weil das Kind Entwicklungsstufen durchmacht. Also man sollte auf sein Herz hören bei der Erziehung aber eben nicht nur auf den Instinkt, das kann gewaltig schief gehn, denn auch der Instinkt sich kann täuschen.
5
#27
14.4.15, 12:31
Meinen wir, was den mütterlichen Instinkt angeht, nicht alle dasselbe ?
Freilich muß man auch in die Mutterrolle erst hineinwachsen und nicht alles kann und weiß man ganz selbstverständlich - keine Frage.
Ein gewisses, gesundes und natürliches Gespür für das eigene Kind kann, darf und soll man aber schon jeder Mutter zutrauen .
Wohlgemerkt : Ich rede nicht von den traurigen Ausnahmen, die es leider gibt - das ist aber auch nicht Thema.
Die allerwenigsten Mütter waren einfach nur nach- oder fahrlässig, wenn dem Kind was zustößt.
Wie oft hört man die Aussage : " Wie konnte das passieren !" Oder noch schlimmer : " Das wäre mir nie passiert! "

Ich persönlich hüte mich vor solch' kühnen Behauptungen .
Warum ich das hier erwähne ?
Weil ich denke, diese Thematik kann ganz schnell kippen !
Alles super und ganz toll, was in den Fachbüchern steht und was Experten an fundiertem Wissen weitergeben.
Im Alltag kommt dann aber die Praxis zum Tragen und da läuft nicht immer alles nach Plan .
5
#28
14.4.15, 13:18
Hurra - ich habe auch mal eine Diskussion ausgelöst!
Wobei die meisten Kommentare qualifiziert sind und mein Anliegen verstehen. Einige sind aber leider auch nur "Senf", der unbedingt dazugegeben werden sollte.
Wenn dieses Thema in Erste-Hilfe-Kursen, sogar in ganz verschiedenen Städten, behandelt wird, dann scheint es ja ein wichtiges Problem zu sein. Und wenn ich mit meinem Tip auch nur ein einziges Kind vor dem Ersticken bewahren kann, dann hat mein Einsatz sich gelohnt!
Das hat nichts mit meiner Haltung gegenüber Plastik im allgemeinen zu tun.
Wenn Kunststoff als lebensmittelecht deklariert ist, bin ich nicht so skeptisch, bei anderem schon.
5
#29
14.4.15, 13:27
@henrike#11: Wie recht Du hast! Es kommt einfach manchmal vor, daß man als Mutter ganz schnell irgendetwas tut, was man sich gar nicht richtig überlegt hat. Denn gerade wenn man besonders viel zu tun hat, sind die Kleinen leicht mal quarkig und brauchen eine schnelle Ablenkung. Das ist bei unseren Kindern inzwischen zwar schon lange her, aber ich kann mich noch sehr gut daran erinnern.
Auch Mütter sind nur Menschen und können nicht ständig alle Antennen ausgefahren haben - die meisten wenigstens nicht.
7
#30
14.4.15, 13:34
Kathi199 und DaCapo: Ihr habt sehr gut zusammengefaßt, wo die Problematik liegt! Auch die bemühteste Mutter macht mal Fehler Das gilt natürlich genauso für Väter.
Ich habe mich früher immer über den Satz geärgert: "Eine gute Mutter weiß. warum ihr Baby weint". Ich wußte das nämlich längst nicht immer. Und solange unsere Kinder noch nicht sprechen konnten, war ich bzw. waren mein Mann und ich auf Vermutungen angewiesen. Manchmal konnten wir die Babys dann beruhigen, manchmal mußten wir auch etwas anderes versuchen. Ganz so einfach ist es eben nicht.
4
#31 xldeluxe
14.4.15, 17:20
Ist die Umverpackung von Taschentüchern denn lebensmittelecht?

Vermutlich nicht, denn sie kommt ja nicht mit Lebensmitteln in Berührung.

Wäre es dann nicht sinnvoller, Mütter grundsätzlich davor zu warnen, sie den Kindern achtlos zum Spielen zu geben?

Warum ist das überhaupt üblich und ein Thema?

Wie schon zuvor erwähnt, kann das Kind auch an einem Zellstoffzipfel ersticken und aus all den bisher genannten Gründen wundere ich mich, dass eine Packung Taschentücher im Bewusstsein der diversen Gefahren überhaupt als Spielzeug dient.
10
#32 xlzicke
14.4.15, 17:31
xldeluxe: keine Mutter macht das bewußt achtlos, Taschentücherpackungen sind auch kein Spielzeug, aber diese kleinen Racker sitzen im Wagen quängeln und wollen immer gerade das haben was die Mama in der Hand hat. Sei es ein Schlüssel, die Packung Taschentücher und sogar das Handy würden sie liebend gerne auseinandernehmen. Manche Mütter geben eben ihrem Liebling das Gewünschte, nur um vielleicht Ruhe zu haben und da ist für viele die Taschentuchpackung das kleinere Übel. Ich weiß nicht ob mir das früher nicht auch passiert wäre, zum Glück gab es damals noch nicht soviel Plastik und ich habe eben meist zum Brötchen gegriffen. Meine waren meist auch friedlich wenn sie etwas zum muffeln hatten.
was ich sagen will, viele wissen vielleicht das Plastik schädlich ist, aber im Moment des Geschehens denkt man nicht daran, Hauptsache der Kurze ist glücklich. Deshalb ist der Tipp sehr gut mal wieder daran zu erinnern.
9
#33
14.4.15, 22:19
@xldeluxe: Ist das wirklich so schwer zu verstehen? Also nochmal ganz langsam zum Mitdenken:
Ich habe an keiner Stelle empfohlen, Babys oder Kleinkindern Papiertaschentuchpackungen als Spielzeug zu geben!
Es geht darum, daß diese Packungen den Kleinen aber oft gegeben werden, aus welchen Gründen auch immer. Und weil dann die Klebestreifen gefährlich werden können, habe ich die Warnung aus verschiedenen Erste-Hilfe-Kursen weitergegeben! Mir selbst war die Gefahr vorher auch nicht bekannt, deshalb dachte ich, so könnte es vielen anderen auch gehen. Und, wie hier ja schon einige geschrieben haben, so eine Warnung ist wichtig und kann Leben retten!
Hast Du es jetzt verstanden? Noch einfacher kann man es eigentlich nicht erklären!
Und meinen Hinweis auf die Lebensmittelechtheit hast Du auch genau falsch verstanden! Das habe ich aber vielleicht auch nicht ganz so deutlich ausgedrückt -mea culpa!
7
#34
14.4.15, 22:38
Maeusel:
Reg' Dich doch nicht so auf! xldeluxe WILL Dich nicht verstehen. Sie will in Deinem Tipp einfach nur trollen. Ebenso wie Kosmosstern...
Steh' drüber... Gib ihnen einfach kein Futter mehr... Ignoriere sie, nur so trollen sie sich wieder. ;)

Übrigens... Ich finde Deinen Tipp sehr wertvoll.
3
#35
14.4.15, 22:47
@Scooter70: Das ist mir auch klar! Aber ich finde es auch wichtig, solchen Usern ihre "Begriffstutzigkeit" deutlich vor Augen zu führen.
Wenn die beiden Trolle sich trollen ..., das wäre schön! Denn so viel Ignoranz ist schon lästig.
Vielen Dank für Deinen netten Kommentar!
6
#36 xlzicke
15.4.15, 00:08
Die Trolle kommen und die grünen Daumen verschwinden einer nach dem anderen. Schwups weg sind sie. Maeusel die ich dir gegeben habe sind auch weg gääähn.
1
#37
15.4.15, 00:43
xlzicke:
Ja, jetzt kommen de nachtaktiven Damen... ähm... ich meine -Trolle- wieder zum Vorschein. Gute Nacht allerseits. Ich geh jetzt auch mal....

<<Das Fernsehprogramm gibt nix mehr her, bei Frag Mutti noch kurz reingeschaut und morgen ist wieder arbeiten angesagt. Ach, was ist das für ein tolles Gefühl es den Damen hier mal wieder "gegeben" zu haben. >>

:)))))))))))

(So, oder so ähnlich hat das kürzlich mal jemand in irgendeinem anderem Tipp geschrieben... Ich glaube es war xldeluxe.)

_________________________________

Ich habe es gefunden!!! :)))))

Im Tipp " Ausgediente Platzsets weiterverwenden":

Von xldeluxe-
Zitat:
"Was die roten Daumen zu bedeuten haben?

Rein gar nichts - aber das Abendprogramm ist zu Ende, die nächsten Filme dauern zu lange, wenn man berufstätig ist und mal eben bei FM reinrauschen geht so vor dem Zubettgehen gerade noch.

Da schläft es sich halt besser mit dem Gefühl:

SO! Denen hab ich es jetzt aber mal so richtig gegeben..."
Zitat Ende
11
#38 Hilde69
15.4.15, 00:50
HAALLOO, kommt zurück!
das ist ein Hinweis!etwas Achtsamkeit was wir der "Blage" in die Hand drücken,
mein Kind hatte auch schon die Tempo-Schachtel im Schacht, an den Klebestreifen habe ich nicht gedacht, sie war abgelenkt, die Mitreisenden entlastet, mein Kind hat (zum Glück) den Klebestreifen außer Acht gelassen,heute bin ich klüger,reifer, damals wäre ich dankbar für diesen HINWEIS
-1
#39 xldeluxe
15.4.15, 05:22
@Maeusel:

Es ist sehr anmaßend und beleidigend, was Du da so von Dir gibst und welche Rückschlüsse Du ziehst.

Warum fühlst Du Dich eigentlich durch meinen Kommentar #31 so extrem angegriffen? Sollte in den angesprochenen Kursen nicht darauf hingewiesen werden?

Egal wie Du es aufgefasst hast:

Es ist kein Grund, anmaßend zu werden, mich als begriffstutzig zu betiteln und mir auf lächerlich kindische Weise noch einmal Deinen Tipp zu erklären. Lass das doch bitte und behandele mich mit Respekt, wie Du es ja auch forderst.

Zu den Trollen:

Kosmosstern und ich sind ignorante Trolle, die langsam lästig werden?
9
#40
15.4.15, 05:35
@Maeusel: Schade, so eine Aufregung um einen wirklich guten und gut gemeinten Tipp. Ich hoffe, dass sich jetzt wieder alle ein bisschen beruhigen!
1
#41 xldeluxe
15.4.15, 05:46
@henrike:

....das hoffe ich auch, denn viel Wind um Nichts bringt keinem was.
10
#42 xlzicke
15.4.15, 08:09
@Scooter70: ich weiß eigentlich nicht was Trolle sind, irgendjemand schrieb mal das sind grüne Daumen Vernichter. Gestern sind mir fünf abhanden gekommen. Wenn ich wenigstens als Ausgleich rote bekommen hätte, aber ne, geklaut und weg. Lache mal
Beruhigt euch wieder, die Sonne lacht und die Babys, die jetzt keine Plastik mehr lutschen auch. Maeusel, fast alle finden deinen Tipp doch gut, nicht mehr aufregen.
9
#43
15.4.15, 10:12
@henrike: Vielen Dank für Deine Unterstützung!
Es geht Xldeluxe aber auch gar nicht um den Tip an sich, denn dann würde sie sich nicht so im Kreis drehen. Vielmehr ist sie sauer auf mich, seitdem ich sie Anfang Januar augenzwinkernd auf einen kustigen Sprachfehler in einem Kommentar aufmerksam gemacht habe. Weil sie sowas ja auch sehr gerne macht, hatte ich gedacht, sie könnte Spaß vertragen und würde ihren Fehler einfach zugeben und auch darüber lachen. Aber so war es dann doch nicht. Sie hat mir das "Vorgeführtwerden" sehr übelgenommen und reagiert seitdem allergisch auf mich.
Ich sehe mir das amüsiert an, denn ihr Verhalten sagt ja sehr viel über sie aus.
8
#44
15.4.15, 10:19
@xldeluxe#41: Gut, daß Du das selbst endlich merkst!
#39: Wenn Du richtig hingeguckt hättest, dann hättest Du auch die Anführungsstriche bei dem Wort "Begriffstutzigkeit" gesehen und richtig interpretiert. Mir war schon deutlich, daß Du einfach nicht verstehen wolltest.
Und was ist daran anmaßend, wenn ich Dich ernst nehme und Dir mein Anliegen nochmal erkläre?
Also, hör auf, Wind zu machen, dann haben alle ihre Ruhe und können wieder zur Tagesordnung übergehen.
Daß der Tip gut ist, wissen wir doch - Du auch!
5
#45
15.4.15, 10:23
@xlzicke: Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich rege mich aber auch nicht auf, ich amüsiere mich nur. Denn dieses Verhalten spricht ja für sich.
Wenn Du einen roten Daumen bekommst, verschwindet ein grüner. Wenn Du also 6 grüne Daumen hattest und dann 5 rote kriegst, bleibt noch ein einziger grüner übrig, die roten siehst Du nicht. Nur wenn die roten überwiegen, erscheinen sie.
4
#46 xlzicke
15.4.15, 10:47
Maeusel: danke für die Aufklärung. Warum schafft man diese doofen Daumen nicht ab ? Sie animieren ja einige regelrecht anonym ihre Abneigung auszudrücken. Kommentieren würde doch völlig ausreichen und man sieht dann genau wem etwas gefällt oder nicht. Wie ich so mitbekomme geben hauptsächlich die Daumen Anlaß für Unstimmigkeiten, oder ist das hier vielleicht so gewollt ? Schade um die sonst so eigentlich schöne Tippseite , denn man findet hier immer etwas , was einen inspiriert es nachzumachen. Kommentare in manchem Tipp zu lesen, grenzt an Kindergartenniveau.
6
#47
15.4.15, 11:29
xldeluxe # 31 :

Ich finde Deine Fragen absolut legitim !

Also, die Umverpackung von Taschentüchern ist wahrscheinlich nicht lebensmittelecht , denke ich zumindest.
Und ja, bestimmt wäre es weit besser, sie Babys - die ja alles erstmal in den Mund stecken - gar nicht erst als Spielzeug zu überlassen.
Da aber der Klebestreifen wohl die vergleichsweise größere Gefahr darstellt , wird wahrscheinlich vordergründig davor gewarnt.
Wie ich schon sagte, mir war das neu und daher finde ich den Tipp nützlich und hilfreich.
Daß er für Dich und kosmosstern widersprüchlich war, in Anbetracht Deines Tipps (Platzsets), kann ich aber auch nachvollziehen .


Um zu Deinen Fragen zurück zu kommen :
Warum das überhaupt üblich ist, erkläre ich mir nur so :
Babys sind ja ständig am Erkunden - je mehr Sinne ein Gegenstand anspricht, desto größer die Begeisterung dafür .
Die simple Taschtuchpackung deckt da nahezu alles ab.
Sie ist meist bunt, weich, leicht, riecht intensiv und raschelt auch noch so schön :-)
UND es ist etwas, dass "die Großen" in Verwendung haben, allein daher schon mega spannend ;-)) .

Und zu Deinem letzten Satz :
Ich habe auch - aufgrund des Tipps - überlegt, warum ich meinen Kindern diese Packungen manchmal zur Beschäftigung gegeben habe .
Ich denke, weil sie keine scharfen Ecken und Kanten haben , immer zur Hand waren ( grad unterwegs! ) und die Gefahr ( mit Ausnahme des Klebestreifens) etwas davon zu verschlucken, für mich überschaubar war.
Ich muß aber dazu sagen, es kommt schon auch darauf an, ob das Kind bereits ein, zwei Zähnchen hat - da wird es dann problematischer...
Solange es nur zahnlos daran lutscht , sehe ich persönlich es nicht sooo dramatisch.
Aber ich bin diesbezüglich auch kein Maßstab, weil ich der Meinung bin, daß bei Weitem nicht alles lebensmittelecht ist, was ein Kind so alles in den Mund steckt und das ist in dieser Altersphase gar nicht zu vermeiden .
Natürlich habe ich dabei auch nicht tatenlos zugesehen !


xlzicke :
Ich verstehe unter einem Troll in Foren einen Störenfried, dessen einziges Ziel darin besteht, durch unsachliche Kommentare, das Klima zu vergiften, Streit anzuzetteln, Misstrauen zu streuen und Feindseligkeit unter den Usern zu schüren, sowie konstruktive Diskussionen zu stören, bzw. abzuwürgen.

Scooter70 :
Ich finde es nicht ok, xldeluxe und kosmosstern als Trolle zu bezeichnen ! Keine von Beiden hat den Tipp schlecht gemacht, sondern nur ihre Meinung vertreten, bzw. berechtigte Einwände gebracht oder Fragen gestellt . Gerade DAFÜR hast Du doch auch schon wiederholt plädiert .

Maeusel :
Ich bin überrascht, daß Du xldeluxe und kosmosstern als begriffsstutzig und ebenso als Trolle , die sich trollen sollen (!!) bezeichnest .
Das deckt sich absolut nicht mit Deiner Haltung, die Du sonst immer vertrittst !
Etwas nicht verstanden zu haben, oder es als nicht schlüssig zu empfinden ist doch kein Angriff und kommt öfter vor .... ich wäre sauer, würde man mich deshalb gleich so angehen .

Ob DAS zum friedlichen Miteinander beiträgt, bezweifle ich !
3
#48 xldeluxe
15.4.15, 11:30
@Maeusel # 43:

Wie grundlegend falsch Du doch liegst:

Du scheinst wirklich nicht zu wissen, was ich Dir damals übel genommen habe.

Erläutern werde ich es hier nicht, denn es liegt im privaten Bereich und derartige Dinge gehören nicht hier hin, zumal es rein gar nichts mit FM zu tun hatte.

Zu Deinem Tipp:

Ich habe nirgendwo behauptet, dass er unsinnig oder falsch ist. Ich finde es einfach nur wichtiger oder genau so wichtig, auf die Umverpackung hinzuweisen und bezog mich da auf die diversen Kurse, in denen das ein Thema war.

Du solltest Dir nicht jeden Schuh anziehen, wenn Du meinen Namen liest!
2
#49 xlzicke
15.4.15, 11:54
@DaCapo: danke, auch für die Aufklärung betreffs Trolle. Ja wer macht denn so etwas ? Das ist in meinen Augen aber dann kein Troll, sondern ein A....l...h. Trolle find ich nämlich süß, bei mir steht einer auf der Kommode. :-)
1
#50
15.4.15, 12:06
xlzicke #49 :

Stimmt - eigentlich eine putzige Bezeichnung für eher ungemütliche Zeitgenossen :-).
Die Beweggründe für ein solches Verhalten sind wahrscheinlich vielschichtig und genauso unergründlich wie die menschliche Seele ;-))) .......
5
#51
15.4.15, 12:46
@DaCapo:

Mit der "Begriffstutzigkeit" die xldeluxe in genau diesem Tipp von Maeusel reagiert hat, ist eine gewisse versteckte Provokation zu entnehmen, die auf die etwas negative Resonanz aus xldeluxe's Tipp "Ausgediente Platzsets weiterverwenden" zurückzuführen ist.
Für MICH war das eine Reaktion, die mich unwillkürlich an einen Troll denken ließ und deshalb habe ich das Kind beim Namen genannt.

Zu Kosmosstern sage ich am besten gar nix. Ihr Versuch zu provozieren war mehr als offensichtlich.

Man kann die Niveau-Messlatte noch so niedrig ansetzen; Es kommt jeden Tag ein anderer der aufrecht und mit erhobenem Haupte darunter durchmarschiert. ;)

Ein paar Worte zum Troll im allgemeinen:
Als Troll bezeichnet man einen User, welche die Kommunikation in Foren dadurch behindert, dass er Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer zielt (in diesem Fall gegen Maeusel) und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion enthalten. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen.
Die Provokationen sind in der Regel unterschwellig und ohne echte Beleidigungen. Auf diese Weise entgehen oder verzögern Trolle eine Verwarnung oder gar einen Ausschluss aus administrierten Foren. Das Trollen ist für den Schreiber ein Spiel, in welchem das einzige Ziel das Erregen von möglichst erbosten und unsachlichen Antworten ist.
5
#52 xlzicke
15.4.15, 13:04
Ich trolle mich jetzt, endgültig aus diesem Tipp und auch aus meiner Bude. Die Sonne scheint, es ist Biergartenwetter. Ich schnappe mir meinen Mops und geh an die Weser Enten füttern
Macht das auch mal, es beruhigt ungemein.
1
#53 xlzicke
15.4.15, 13:04
Sorry war doppelt
4
#54
15.4.15, 13:26
Um noch etwas zur Umverpackung und zu den Taschentüchern beizutragen: JEDES und damit meine ich JEDES Lebensmittel ist bei Babys und Kleinkinder gefährlich. Der Junge von meiner Tante hat sich beim knappern an einer Möhrrübe (ich denke doch sie war lebensmittelecht ;)) verschluckt und musste reanimiert werden. Die Brötchen bröseln gerne mal und kleine Stückchen können ebenso in die Luftröhre wandern wie irgendwelche Stofffetzchen. Allgemein gilt es Babys zu beaufsichtigen, wenn sie etwas essen, bzw. kauen! Selbst Babykekse können zum Verhängnis werden, deshalb sind sie genau so gefährlich wie Taschentücher, Babys müssen erst lernen damit umzugehen! So und jetzt mal zur Beruhigung: Ich bin in den 90 aufgewachsen und hab Sand gegessen, wenn meine Eltern nicht schnell genug waren, auf alles rumgekaut und mir Lippenstift aus den Blut von Läusen ins Auge geschmiert. Ich bin gesund! Ich denke manche Krankheiten kommen davon, dass man Kinder von allen Sachen fernhält, die wenigsten wissen zum B. das Sonnenbrillen für Kleinkinder Gift sind, da sich die Augen den natürlichen Sonnenschutz aneignen müssen. So ist das mit vielen Dingen, das bisschen Plastik zu lutschen bringt keinen um.
7
#55
15.4.15, 13:42
@DaCapo: Wenn Du Dir den Zusammenhang ansiehst, dann erkennst Du, wie es gemeint war - von den beiden und von mir!
Ich denke, es lohnt sich nicht, auf Xldeluxe noch weiter einzugehen. Denn sie bleibt bei ihrer Haltung, egal wie logisch meine Argumente sind.
Ich gehe jetzt auch raus, das Wetter ist so schön, und die Blumenbeete warten auf "Behandlung"!
Viel Spaß noch!
3
#56
15.4.15, 16:16
Scooter70 #51 :

Gleich vorweg :
Ich find's ja schon mal einen riesigen Schritt in die richtige Richtung, daß auch wir Beide diesmal einen vernünftigen Meinungsaustausch hinkriegen !
Was Deinen Satz, das Niveau betreffend , angeht - hier gebe ich Dir uneingeschränkt recht !

Was diesen Tipp , bzw. den Kommentar 31 von xldeluxe betrifft, ist das meiner Meinung nach eine reine Auslegungssache .
Für mich richten sich die Fragen darin ganz allgemein an Mütter (wie mich zum Beispiel) die diese Packungen ihren Kindern überlassen und gar nicht mal vordergründig an die Tippgeberin . Daran finde ich nichts Provokantes , im Gegenteil - die Frage " warum und wozu " hat ihre Berechtigung .
Deshalb habe ich die Reaktionen darauf nicht verstanden, besser gesagt, fand sie nicht fair .

Von der roten Daumenflut gar nicht zu reden.
Aber das ist ohnehin ein anderes Thema , zu dem ich mir nur mehr ein müdes Lächeln abringen kann, weil es einfach nur bezeichnend ist und sich nicht ändern wird.
5
#57
15.4.15, 16:43
Maeusel #55 :

Eben WEIL ich es mir genau angesehen habe - fand' ich es nicht gerade nett !
Und die Gänsefüsschen schmälern für mich die Aussage nicht .
Wenn dem so wäre, könnten wir uns ja alles nennen, solange wir es unter Apostroph setzen ....


xldeluxe hätte auf Deinen Einwand in ihrem Tipp (Platzsets ) doch auch so reagieren können und ihn als bewusst provokant verstehen können /wollen.
Es kommt doch immer darauf an, welche Emotion dahinter steht und welche Vorgeschichte Einfluss auf die Haltung nimmt, mit der ich einem User hier "begegne" .
Ich nehme mich da überhaupt nicht aus !
Wenn man aber ehrlich zu sich selbst ist, muß man doch zugeben, daß man damit weder der Sache selbst, noch dem allgemeinem Klima dient.
3
#58
15.4.15, 19:16
@DaCapo: Eigentlich habe ich gar keine Zeit und allmählich auch keine Lust mehr, auf diese Diskussion einzugehen. Aber weil Du Dich so um ein gutes Klima bemühst. antworte ich Dir nochmal.
Also: Ich habe nirgends geschrieben, daß Xldeluxe sich provokant verhalten hätte! ich bin immer ganz ruhig auf ihre Kommentare eingegangen. Aber sieh Dir mal die Kommentare 8, 12 und 13 an! Da hört man doch richtig ein hämisches Lachen - oder nicht? Und wenn ich dann erkläre, wie ich meinen Tip gemeint habe und von Xldeluxe nur immer wieder dieselben Fragen kommen, dann habe ich dabei schon das Gefühl, daß sie mich provozieren will! Du siehst ja auch, daß ich nicht die einzige bin, die diesen Eindruck hat.
Nochmal zu den Anführungsstrichen: Ich habe das Wort "Begriffstutzigkeit" so markiert, weil ich meinte, sie hätte das nur vorgetäuscht, in Wirklichkeit also sehr gut verstanden, was ich meinte. Und wenn ich ihr trotzdem alles nochmal erkläre - was ist daran beleidigend?
Irgendwas stimmt hier doch nicht mehr! Da sieht man mal wieder, wie ein einziger User das ganze Gespräch in eine bestimmte Richtung lenken kann. Das ist sehr schade.
6
#59 mayan
16.4.15, 18:16
Ich finde auch, dass Taschentuchpackungen (nicht nur wegen der Klebestreifen) nicht als Spielzeug taugen. Man hat als Mutter genug zu tun, die Kinder immer im Auge zu behalten - da sollte man ihnen nicht noch etwas geben, was gefährlich werden kann.
Ich hatte immer ein paar Waschhandschuhe dabei, mit Entchen, Häschen oder Bärchen bestickt, damit haben die Kleinen gespielt und die konnten auch mal in den Mund genommen werden, zum Ersticken waren sie zu groß, und daheim kamen sie dann in die Kochwäsche.
1
#60
19.4.15, 07:42
So viele Übermütter hier, wie schön. :)

Mein Kind spielt auch mal mit der Taschentuchverpackung und ich Rabenmutter lasse sie sogar mit dem Klebestreifen spielen, denn sie liebt es, sich den irgendwo hinzukleben und abzumachen und hinzukleben und abzumachen... stundenlang.

Bei uns hat es aber ganz gut geklappt, dem Kind klarzumachen, was es nicht in den Mund nehmen soll. Klappt nicht bei jedem, aber dann muss man eben aufmerksamer sein.
4
#61
19.4.15, 09:01
Bei uns ist es fast genauso passiert. Der Papa ist mit ihr spazieren gegangen. Sie war nörgelig und er gab ihr eine Packung Taschentücher ( die mochte sie so sehr). Nach einer weile fing sie an zu husten. Er mußte ihr den Verschluss von der packung rausholen. Wir haben auch gedacht, wir passen immer gut auf. Ich finde diesen Tip sehr gut.
#62
19.4.15, 17:40
Sind das eigentlich alle erwachsene Frauen, die sich an dieser Diskussion beteiligen?
Kaum zu glauben...
2
#63
19.4.15, 18:29
Es gibt sogar Leute, die es für besser halten, wenn ihre Kinder weniger Spielzeug haben.
Bedeutet, dass sie mehr alltagsdingen in die Hand bekommen.
(War für Generationen von Menschen sowieso nicht anders denkbar ).
Und wer denkt z. B. dran, dass eine Erdnuss noch wesentlich lebensbedrohlicher ist als eine Packung Tachentücher?
Spãtestens, wenn sich die lieben kleine krabbelnd auf den Weg machen, ist eh nix mehr vor ihrem Zugriff sicher....
Und warum nicht auf den Klebestreifen aufmerksam machen - an vieles denkt man oft nicht.
3
#64
19.4.15, 18:42
Der eine denkt so der andere anders, man mischt sich einfach gar nicht in die Erziehung anderer ein.


Doch an all die Jung Muttis da draußen, einfach überhaupt keine Packung Tempos in die Hände der Kinder geben, dann essen sie oder lutschen kein giftiges Verpackungsplastik inkl der Tücher und das Klebestreifenproblem hat sich dann auch gelöst ;)
4
#65
20.4.15, 15:03
Mir wurde der Tipp in der Schwangerschaft mit dem 1. Kind gegeben und ich fand ihn nützlich! Es ist eben genau etwas, woran man nicht sofort denken würde, zumal man zu so etwas wirklich eher in "Notsituationen" greift. Allerdings habe ich den "Schnipsel" nicht abgemacht, da sonst eben die Taschentücher aufweichen und ggf. aufgefuttert werden, aber habe mein Kind dabei dann bewußter im Blick gehabt aufgrund der bekannten Gefahr.
2
#66
20.4.15, 17:27
@glucke1980: #64: Wenn du dich an den ersten Absatz halten würdest, wäre der zweite wohl überflüssig. ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen