Backofen glänzend sauber mit dm Backofenreiniger

Backofen glänzend sauber mit dm Backofenreiniger

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit dem dm Backofenreiniger (Hausmarke) bekommt man sogar den dreckigsten Ofen wieder glänzend sauber!

Einfach den Ofen damit einsprühen - der Schaum läuft auch nicht runter - und 24 Stunden einwirken lassen. Danach noch mit den Retzi (Drahtschwamm) nachbehandeln. Geht aber ganz leicht runter ... 

Hilft auf jeden Fall mehr als zahlreiche teure Marken Reiniger und der ist sehr billig und hilfreich. Seitdem ist mein Ofen immer strahlend sauber ...

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Von
Eingestellt am

68 Kommentare


15
#1 Murmeltier
24.3.15, 19:27
Backofenreiniger Hausmarke????

Ja und nun? Um welchen Reiniger handelt es sich denn hier und wo bekommt man ihn? Und wenn ich nach dem Einwirken noch mit dem Drahtschwamm nachwischen muß, ist das zum einen für die Backofeninnenwände sicher nicht zuträglich und zum anderen auch nicht im Sinne von Backofenreinigern! Denn wenn man schon zu so einem krassen Mittel greifen muß, sollte es lediglich nach der Einwirkzeit nur noch ein Auswischen des Backofens geben und sicher keine Scheueraktion mehr°!
3
#2
24.3.15, 19:30
Ich habe auch immer diesen Reiniger benutzt und bin damit sehr gut zufrieden. Das Ergebnis spricht für sich.
8
#3
24.3.15, 20:18
ich möchte so etwas nicht benutzen. kann garantiert werden, dass beim nächsten Gebrauch nicht doch noch irgendetwas ausdünstet? ich vertraue den Angaben der Hersteller nicht, habe deshalb einen pyrolyseherd
7
#4
24.3.15, 20:36
oje
das böse wort: backofenspray

das hat hier schon oft für schlimme diskussionen und Beleidigungen geführt.

hoffen wir mal, dass es nicht wieder ausartet.
5
#5
24.3.15, 20:41
@bebamaus:

Genau das Gleiche habe ich auch gedacht. Wenn das bloss gut geht!
4
#6
24.3.15, 20:45
ja. wir alten Hasen...
#7
24.3.15, 20:46
@imposand: Was ist ein Pyrolyseherd? Den Ausdruck habe ich noch nie gehört.
1
#8
24.3.15, 21:13
@NFischedick: Pyro = Feuer
herd = Ofen

Vielleicht ein Herd, bei dem unter den Heizplatten ein Feuer gemacht werden muss?
Ich weiß es auch nicht. aber ich stell mir grade Großmutters Herd vor.
Uups: ist ja gar nicht altmodisch, sondern sehr modern
2
#9
24.3.15, 21:22
Ich benutze auch ab und an Backofenreiniger und hatte noch nie Probleme mit irgendwelchen Ausdünstungen.
Früher hatte ich einen in Gel-Form von dem ich begeistert war,leider bekomme ich den nicht mehr, den gab es nicht im Geschäft.
Jetzt nehme ich auch die Hausmarke von einem Discounter, mit der ich genauso zufrieden bin wie mit dem Reiniger einer teuren Marke.
26
#10
24.3.15, 21:22
Wow! Guter Tipp! Backofenreiniger für das Reinigen des Backofens benutzen. Darauf wäre ich ohne diesen Tip nicht gekommen. Danke für diesen Geistesblitz. ;)
19
#11 Klick
24.3.15, 21:40
Ich finds auch witzig, morgen kommt vielleicht ein Tip, wer aufs Klo geht bitte Klopapier benutzen, oder zum Zähne putzen sollte man Zahnpasta nehmen.
Naja, kann ja nicht alles todernst sein, lachen ist gesund.
Lieber Tipgeber bitte nicht böse sein, du hast es sicher gut gemeint und nun bin ich alter Clown wieder böse, sorry
1
#12
24.3.15, 21:41
@Eifelgold: AHA! So einen Herd brauche ich aber nicht. Kann ich in meiner kleinen Küche auch nicht stellen. Mir reicht der ganz normale E-Herd.
5
#13 Murmeltier
24.3.15, 21:52
@NFischedick: Ein Pyolyse-Backofen ist ein selbstreinigender Backofen! Durch sehr starkes Erhitzen werden Verunreinigungen im Backofen sozusagen abgesprengt und können sodann nach dem Abkühlen einfach - wer mag - mit dem Handfeger aus dem Backofen herausgefegt werden, oder aber einfach mit einem trockenen Tuch entfernt werden!
1
#14
24.3.15, 22:01
@Murmeltier: AHA! So ein Ofen scheint aber wohl sehr teuer zu sein. 1. Kann ich mir nicht leisten 2. Kann ich in meiner Einbauküche sowieso nicht gebrauchen.
15
#15
24.3.15, 22:22
@Klick, die Tippgeberin wollte damit herausstellen, dass bei dm (=drogerie markt deutschland GmbH & Co. KG) das Backofenspray der "dm Hausmarke" wohl besonders wirkungsvoll ist *schmunzel*
6
#16 Klick
24.3.15, 22:32
@Drachima: vierlagiges Klopapier ist auch wirkungsvoller als dreilagiges. :-) :-) wie lacht man schriftlich ?? So?? Hahahaha
7
#17
24.3.15, 22:40
... und Fenster werden glänzend sauber mit - Ihr werdet's nicht glauben - Fensterreiniger. Das Zumselchen hat's getestet! :-)
8
#18
25.3.15, 07:54
Ich besitze so einen Pyolyse Backofen. Die Verunreinigungen werden nicht abgesprengt , sie werden ausgebrannt . Der Herd hatte eine Temperatur von 300 Grad , bei dem Verfahren wird die Tür verriegelt , damit nichts passiert.
Nach 2 Stunden ist der fertig , einmal drüber wischen und er sieht aus wie neu.
Mein ersten Backofen , hätte ich glatt als neuen verkaufen können.

Der jetzige braucht dabei auch wenig Strom , ist eine tolle Sache , ich möchte nie wieder einen anderen , hat aber auch seinen Preis.
11
#19
25.3.15, 10:04
ich finds garnicht so lustig... marken tipps sind doch jetzt hier erlaubt und wenn jemand testet, dass der dm reiniger besser geht, als teure marken, dann ist das doch ein tipp... sie hat ja nicht allgemein gesagt, dass man für den ofen ofenreinuger nehmen kann.
ich hab das zeug allerdings erst einmal benutzt, als ich in eine wohnung gezigen bin, in der die Vormieter scheinbar NIE den ofen gereinigt haben. ansonsten, wenn man es regelmäßig macht, braucht man sowas nicht... mir ist es auch zu chemo-mäßig und man hat das gefühl, dass alles erstmal nach dem Reiniger schmeckt... pfui!
4
#20
25.3.15, 10:04
ich finds garnicht so lustig... marken tipps sind doch jetzt hier erlaubt und wenn jemand testet, dass der dm reiniger besser geht, als teure marken, dann ist das doch ein tipp... sie hat ja nicht allgemein gesagt, dass man für den ofen ofenreinuger nehmen kann.
ich hab das zeug allerdings erst einmal benutzt, als ich in eine wohnung gezigen bin, in der die Vormieter scheinbar NIE den ofen gereinigt haben. ansonsten, wenn man es regelmäßig macht, braucht man sowas nicht... mir ist es auch zu chemo-mäßig und man hat das gefühl, dass alles erstmal nach dem Reiniger schmeckt... pfui!
1
#21
25.3.15, 12:09
@klick: Ich glaube du hast es noch nicht mitbekommen, aber hier darf seid geraumer Zeit Werbung gemacht werden für ein bestimmtes Produkt, das auch für solches steht.
Jetzt störe ich dich auch nicht mehr beim lachen!
20
#22
25.3.15, 13:26
@nnelmn #19
Ich benutze den Reiniger auch nicht regelmäßig, es stimmt, dass es nicht nötig ist, da man sowieso jedes mal nach dem benutzen den Ofen sauber macht.
Als ich nach sechs Wochen aus der Kur kam, habe ich ihn zum Beispiel genommen, weil meinen Männern doch in der Zeit etwas ziemlich ausgebrannt war.Da fand ich es nötig.
Das Essen hat auch noch nie danach geschmeckt. Aber ich wische den Ofen danach auch noch x-mal aus, bestimmt öfter als nötig, aber sonst fühle ich mich nicht wohl dabei.
@all
Warum über den Tipp gelacht wird, verstehe ich gerade nicht so ganz.
Wenn jemand darauf hinweist, dass ein Elektrogerät der Marke XY nicht besser ist als eins ohne Markennamen, lacht man auch nicht.
Und vom Prinzip her ist es doch hier nichts anderes. Es geht nicht darum, dass Backofenreiniger Backöfen sauber macht, sondern darum, dass ein preiswertes Produkt als gut befunden wurde.
Da versucht jemand, beim Geld sparen zu helfen und wird ausgelacht ? Nicht wirklich nett.Obwohl es sicher von niemanden hier böse gemeint war, wovon ich ausgehe, wäre ich an Stelle der Tippgeberin doch etwas bedröppelt angesichts solcher Reaktionen.
7
#23 Klick
25.3.15, 13:45
Ok, hab ja schon verstanden. ENTSCHULDIGUNG an die Tipgeberin das ich gelacht habe, obwohl ich eigentlich nur gefragt habe wie man schriftlich lacht.
Ich werd nicht mehr lachen, jedenfalls nicht hier.
:-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-). Hatte mich eigentlich schon in #11 entschuldigt, aber vielleicht hilft ja doppelt besser.
3
#24 Stormanus
25.3.15, 13:52
@NFischedick: Pyrolyse ist ein selbstreinigender herd. Er verbrennt die Rückstände zu Asche. " Nur noch rauswischen und fertig.
7
#25
25.3.15, 14:02
@Klick
ICH meinte dich aber nicht speziell -Nasehängenlass- nö, nö.
Ich glaube, dass die Sache durch einen Lesefehler in Gang kam.
Am Anfang steht doch "dm" Reiniger.Was anscheinend als "dem" oder "den" Reiniger gelesen wurde.
Darum hörte es sich so an, als ob es nur um Backofenreiniger an sich gehen würde.Anders kann ich mir das nicht vorstellen, ich habe es auch fast überlesen.
Und, wie gesagt, ich war nicht garstig zu dir. :-(
Nö, oder ?

Darf ich die Nase jetzt wieder hoch nehmen ? :-))))))
3
#26
25.3.15, 14:25
@putzwutz (und klick)
ja, das kann sein, dass das "dm" überlesen wurde...
3
#27
25.3.15, 14:50
@nnelmn
Dachte ich jetzt einfach mal, weil ich zuerst auch gedacht habe :
"WELCHER Reiniger macht denn nun so gut sauber ?"
Hätte NFischedick nicht danach geschrieben, dass sie auch DIESEN Reiniger nimmt oder hatte, hätte ich noch länger gerätselt.Daraufhin habe ich dann nochmal richtig geguckt und dann auch den Namen gefunden.Das war ein reiner Flüchtigkeitsfehler von mir, und vielleicht ging es anderen auch so.
9
#28
25.3.15, 15:06
"Schmutz" ist alles, was nicht den "Werksauslieferungswerten" entspricht. So gesehen müssten wir uns vor jedem Bäckerbrot ekeln, denn deren Backöfen sind nicht klinisch rein, und müssen es auch nicht sein. Im Gegenteil, ich glaube kaum, dass sie derart aggressive Schaumreiniger benutzen, ja benutzen dürfen.
Manchmal denke ich, dass Haushaltsbacköfen besser gar nicht benutzt würden, wenn die Ansprüche an eine imaginäre "Sauberkeit" so hochgeschraubt werden.

Ich habe, wegen angeborener Faulheit, schon mal damit angefangen: Für "dreckige" Sachen benutze ich nur noch meinen preiswerten Mini-Backofen im Abstellraum, den ich (systembedingt) ganz mit Alufolie auskleiden kann. Im großen Backofen in der Küche backe ich nur noch Brote und trockene Kuchen.

Gehet hin und folget meinem Beispiel! ;-)
4
#29 Klick
25.3.15, 15:43
Putzwutz: jawoll :-)))))) aber nicht zu hoch, sonst läuft dir der Regen in dein Näschen
12
#30 Klick
25.3.15, 15:47
Klick: jetzt bekommt man schon fürs entschuldigen rote Daumen :-( Vorsicht, ich hab ne Wasserpistole. Komische Leute gibt es hier
7
#31 Klick
25.3.15, 16:03
ich wurde gerade wieder gesperrt für sieben Tage. das ist ja wohl ein Witz. Ich werde ständig beleidigt und bin noch der Buhmann. Danke Bernhard
8
#32 Klick
25.3.15, 17:30
@Bernhard, du hast mich verwarnt, ich soll das streiten in den Kommentaren lassen.
Bitte nenne mir auch nur einen einzigen Kommentar in dem ich gestritten, beleidigt oder jemanden angegriffen habe mit nur einem Schimpfwort.
Du wirst nichts finden, denn gestritten, beleidigt und angegriffen wurde nur ich.
Trotzdem ich Kommentare gemeldet habe, sind die kampfeslustigen Damen nicht verwarnt worden. Warum nicht??? Ich habe in mehreren Kommentaren betont das ich meine Ruh will.
Wo ist dein Gerechtigkeitssinn?
4
#33
25.3.15, 17:34
@klick
das versteh ich aber auch nicht... du warst dich auch nur ironisch und nicht miese-fiese... außerdem gehts hier oft deutlich krasser zur sache und nix passiert!
ich wurde auch nicht gesperrt, als ich damals im pegida beitrag einige harte äußerungen gegen rassismus gemacht hab... da wurde nur was gelöscht.
#34
25.3.15, 20:18
@Spectator
In meinen Backofen ist Schmutz, was ICH dafür halte und gut. ;-)
Was das "klinisch rein"angeht, hast du auf der einen Seite recht, aber auf der anderen Seite hinkt der Vergleich mit dem Backofen aus der Bäckerei doch ein bisschen.
Für mich ist es schon ein Unterschied, ob in einem Ofen ausschließlich Brot und Brötchen gebacken werden, oder ob da, wie im normalen Haushalt, auch richtig fettige Sachen drin gegart werden.
In der Bäckerei hat man keine Fettspritzer im Ofen. Zumindest war das so, als ich da gearbeitet habe.
Und das du faul bist, glaube ich nun wirklich nicht. :-))))))))
4
#35 xldeluxe
25.3.15, 20:57
@Spectator:

...und ich habe sogar eine komplette Zweitküche im Keller!

Oben im Haus ist nur die Ausstellungsküche ;--)))))))))))))))
1
#36 michelleh
26.3.15, 07:59
Ich finde es sehr schade, dass für Produkte keine Werbung mehr gemacht werden darf. Man kann doch nicht alles selbst herstellen oder zu Hausmittelchen greifen. Ich nehme die Produkte von Rossmann, die sind auch gut und günstig.
1
#37 xldeluxe
26.3.15, 08:06
@michelleh:

Darf nicht mehr? Verstehe ich nicht. Dafür ist doch die Rubrik "Produkttipps"

Habe ich da was verpasst?
#38
26.3.15, 18:30
wieso ist das als tipp zugelassen worden???? ich hätte dann auch einen: um sauber zu werden, benutze ich seife!
5
#39
26.3.15, 20:38
@ NFischedick: Pyrolyse Bachöfen sind nicht teurer als normale. Sind auch im Maß gleich, man sieht die Pyrolyse Funktion nur auf dem Drehschalter als Programm. Also mein kompletter Herd mit autarkem Induktionsfeld und Backofen mit 9 Heizarten, elektronischem Timer und Pyrolyse hat neu keine 500 Euro komplett gekostet. Steht halt nicht Siemens drauf, ist in dem Fall aber drin. Also was will man mehr in der eigenen Küche?
#40
29.3.15, 09:10
@imposand: hallo ich habe auch set kurzem einen solchen herd. Man hat mir gesagt dass ich die gitter an den seitenwänden aber jedesmal vor der reinigung raus nehmen muss machst du das auch? Ist das wircklich nötig? Das ist doch doff dann muss ich diese immer von hand schruppen
1
#41
29.3.15, 11:32
@haexli, ich bin zwar nicht imposand, kann Dir aber aus Erfahrung berichten, dass ich auch so einen Herd besitze und die Gitter bei der Reinigung drin gelassen hatte. Diese sind dann angelaufen und sahen ekelig aus.
Rein gefahrentechnisch ist nichts passiert, aber man versaut sich halt die Gitter.
6
#42
29.3.15, 11:55
@Klick: das verstehe ich auch nicht, daß Du gesperrt worden bist! Hier gibt es doch wirklich Leute, die nicht nur ironisch schreiben wie Du, sondern richtig garstig und gehässig! Diese Unterscheidung kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
7
#43
29.3.15, 12:27
oh weh......hier findet ja der glaiche Scheiß statt wie allüberall in allen Foren des WWW !!!!
Ob Ratgeber oder flirtlines.....überall diese profilierungssüchtigen Streit-Hähne und Hennen....gruselig !!!
5
#44 Klick
29.3.15, 12:35
Maeusel: ich bin nur verwarnt worden, kann ich zwar auch nicht nachvollziehen, aber ist eben so.
da laufen einige mit drei , vier Namen herum und verteilen rote, oder intrigieren. Ich halt mich jetzt etwas zurück, es sei denn, ich werde provoziert. Dir einen schönen Sonntag.
#45
29.3.15, 13:12
Auch wenn das jetzt OT ist: kann man beim Pyrolysebackofen die Wanne drin lassen? Die habe ich mit den Gittern vorher immer raus getan.
1
#46
29.3.15, 13:41
@Xanadu: Bei unserem Ofen steht in der Anleitung zur Pyrolyse man solle auch den Backofenwagen raus nehmen. Wir hatten den Umluftfilter drin gelassen, der hat sich durch die Hitze verfärbt. Wenn man einen Nachttstromtarif hat sollte man die Pyrolyse nach 22 Uhr machen - spart Kosten.

Bei konventionellen Backöfen nehme ich auch solche Sprays. Das ist aber "Chemie" also danach gründlich mit Wasser nachwischen und vielleicht auch mal einfach leer aufheizen.

Für Emaille (ander Schreibweise Email kann zu Verwechslungen führen), kann man auch verseifte Stahlwolle (Markenname: Ako....) nehnen. Das mache ich auch bei den Baockofen-Rosten so - da verkratzt nichts. Bei Aluteilen natürlich keine Stahlwolle oder kratzenden Sachen verwenden. Alu ist zu weich.
#47
29.3.15, 13:51
Danke. Ich habe keinen Wagen nur eine Fettauffangwanne. Die sieht sehr stabil aus. Sind aber auch nur 2 dunkle Flecken, da werde ich die Stahlwolle versuchen.
5
#48
29.3.15, 14:07
@Klick: Ich wünsche Dir auch einen schönen Sonntag und eine gute neue Woche!
Mit den verschiedenen Namen für ein und dieselbe Person könntest Du recht haben. Ich verstehe nur nicht, warum es einigen so viel Spaß macht, sich so aufzuspielen und andere schlechtzumachen. Die müßten doch im richtigen Leben genug Abwechslung haben, um bei FM ruhig und gerecht zu agieren.
Aber die Menschen sind nun mal verschieden, und wir werden diese speziellen Personen wohl auch nicht ändern.
Laß Du Dich nur nicht unterkriegen!
3
#49
29.3.15, 14:41
Ob Backofenspray oder andere Produkte - Hausmarken sind generell nicht automatisch schlechter als teure Markenprodukte. Warum soll man also ein teures Produkt kaufen wenn es auch mit einer Hausmarke billiger geht? Das erst mal vorab.

Mal davon abgesehen ob Backofenspray ja oder nein - ein Backofenspray, bei dem ich nach 24 Stunden Einwirkzeit noch mit dem Drahtschwamm schrubben muss ist für mich kein gutes Produkt. Es soll mir ja schließlich Arbeit abnehmen und auch Zeit sparen. Dazu kommt das ich in den 24 Stunden Einwirkzeit auch meinen Ofen nicht benutzen kann.

Ich selber habe früher auch schon das ein oder andere Mal zu so einem Spray gegriffen, aber wirklich sauber wurde mein Backofen dann weder mit Marken- noch mit Hausmarkenspray. Außer einem fürchterlichen Gestank, der auch noch auf Atmung und Augen schlug, brachte der eigentlich gar nichts oder zumindest nicht viel. Darum habe ich ihn auch aus meinem Haushalt verbannt und bin zu Omas Putzmethode übergegangen.

Durch normales backen wird ein Backofen nicht schmutzig. Für den Fall das mal Teig oder Fett überläuft habe ich ein altes Backblech auf dem Boden des Ofens stehen das ich bei Bedarf einfach herausnehme und ganz normal spüle. Ist der Ofen mal wirklich schmutzig z.B. durch Fettspritzer ect. fülle ich die Fettpfanne oder eine Auflaufform mit Wasser und etwas Spülmittel und stelle sie in den Ofen, mache ich für ca. 30-60 Min. (je nach Verschmutzung) bei voller Leistung an. Dann Ofen ausstellen und geschlossen runterkühlen lassen bis eine Temperatur erreicht ist bei der ich gefahrlos auswischen kann. Durch den Wasserdampf löst sich jede Verschmutzung, auch eingebranntes Fett und lässt sich ganz einfach mit dem Wasser aus der Fettspanne auswischen.

Mein Ofen ist jetzt ca. 8 Jahre alt und obwohl er wirklich fast täglich benutzt wird sieht er mit dieser Methode noch fast aus wie neu. Er hat natürlich im Laufe der Zeit Abnutzungsspuren bekommen.
#50
29.3.15, 14:46
@biene2805: danke für die schnelle antwort na dann mach ich mir halt die mühe mit rausschrauben. Habe doch noch einfrage seit du sie versaut hast nimmst du sie heraus oder lösst du sie jetzt immer drinn? Kann ja sein dass sie von hässlich nach mehrmaligem gebrauch wieder etwas schöner werden
#51 xlzicke
29.3.15, 14:58
@cinderella43: genau so wie du, handhabe ich es mit meinem Backofen. Mit den ganzen agressiven Reinigern schädigt man nur Material, Gesundheit und nicht zu vergessen die Umwelt. Richtig sauber wird es auch nicht.
#52
29.3.15, 15:36
@Xanadu: Alles was irgendwie antihaftbeschichtet, verchromt oder Edelstahl ist sollte wohl raus. Eine gewöhnliche Fettauffangwanne kannst Du vermutlich drin lassen. Aber aus welchem Material sind denn die Führungsschienen für die Backbleche? Und was "sagt" die Gebrauchsanleitung Deines Backofens zur Pyrolyse - wass muss raus, was darf drin bleiben. Ich vermute, bei biene2805 sind die Metallteile dauerhaft angelaufen (das wird mit jedem mal schlimmer) und auch die Oberfläche stumpf (nicht mehr so glatt). Das könnte sich durch polieren mit verseifter Stahlwolle wieder geben. Ich hatte Edelstahltöpfe innen mit verseifter Stahlwolle gereinigt, die sind innen jetzt glatter / blanker als zuvor, so dass man sich darin spiegeln kann.
2
#53 xlzicke
29.3.15, 15:48
@abraxahh: du kommst aber auch nicht gerade superfreundlich rüber
1
#54
29.3.15, 17:13
@haexli, nein die Gitter wurden nicht besser, da muss ich Dich leider enttäuschen...
Die waren für immer angelaufen und ich habe die auch mit rein gar nichts sauber bekommen.
Ich muss zu meiner Schande und Faulheit gestehen, ich ließ damals auch das Gitterrost drin, weil ich der Annahme war alles wird schön sauber...
Habe mich jedesmal darüber geärgert und dann ging irgendwann endlich der Herd kaputt und ich werde nun nie wieder was im Herd lassen bei diesem Reinigungsprogramm und mich strickt an die Anweisungen des Herstellers halten...
#55
29.3.15, 17:22
@paraiba: Die Fettauffangwanne habe ich auch nur gemeint. Sie ist aus dem gleichen Material wie die Führungsschienen und kommt mir sehr stabil vor. Von einer Elektroherdverkäuferin bekam ich mal den Tipp die Backbleche in der Geschirrspülmaschine beim Reinigen mit dem Spezielreiniger für Spülmaschinenreinigung ( bei dem man die Maschine leer lassen soll) mit zu waschen. Ich habe sie anschließend weggeworfen.
#56
29.3.15, 17:30
@biene2805: j danke für deine ßantwort dann werde ich mich auch strickte daran halten und so noch jahrelang einen schönen ofen haben 👍
#57
29.3.15, 20:21
@Xanadu: Die Führungsschienen sind meist aus Edelstahl oder verchromt. Dann darfst Du sie nicht während der Pyrolyse drin lassen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Führungsschienen in dem Backraumkorpus eingelassen sind, wie das früher in älteren Backöfen war. In den neueren mit Pyrolyse muss alles raus, was nach Edelstahl, Chrom, Antihaftbeschichtung aussieht. Hast Du noch die Gebrauchsanleitung zu Deinem Ofen? Was steht da drin? Falls Du sie nicht mehr haben solltest, dann "google" mal oder schau auf der Seite des Herstellers nach, da sind oft die Gebrauchsanleitungen als PDF-Dokument.
Wie war das Ergebnis mit den Blechen in der Spülmaschine mit dem Spülmaschinenreiniger? Vermute das Emaille war "blind" angelaufen. Oder sind Deine Backbleche aus Edelstahl (wäre ungewöhnlich, aber nicht unmöglich)? Die (verseifte) Stahlwolle darfst Du nicht bei Aluminium oder Antihaftbeschichtungen anwenden, sondern nur bei Emaille, Edestahl oder verchromten (auch nicht allen) Teilen anwenden.
1
#58
29.3.15, 21:18
@ vicky: Das obere Blech sieht aus als wäre es aus Aluminium. Backofensprays enthalten Säuren die mit dem Aluminium reagieren. Grundsätzlich sollte man die Anwendung von Aluminium in Verbindung mit Lebensmitteln oder den Kontakt mit dem Körper minimieren. Aluminium(-Salze) sind gesundheitsschädlich bis giftig, deshalb sind sie auch bakterizid (in Antiranspirant) und stehen im Verdacht die Synapsen von Nervenzellen zu blockieren und Demenz zu begünstigen.
#59
29.3.15, 22:55
@paraiba: Die Schienen sind tatsächlich in die Seitenwände eingelassen. Das Gerät ist 14 Jahre alt.
Ich werde aber die Bedienungsanleitung raussuchen.
#60
29.3.15, 23:50
@Xanadu: Das ist noch Qualität! Wir haben auch noch zwei ältere Öfen, bei denen das so ist ohne Pyrolyse, aber (ich glaube) schon den zweiten mit Pyrolyse (von Bo... bzw. Siem... - muss man hier wirklich vorsichtig mit Markennamen sein?) Bei einem Ofen sind auch noch Backbleche aus Alu. Das behagt mir wenig (s. o.), aber ich verwende die nur mit Backpapier.

Wenn die Fettpfanne wirklich aus dem gleichen Material ist und für die Pyrolyse geeignet ist. könnte es aber im schlechtesten Fall sein, dass durch die hohe Temperatur (ich vermute 300°C) sein, dass sich das Blech mehr ausdehnt und durch den Druck Emaille von der Fettpfanne oder vom Ofeninnenraum abplatzt. Einfacher wäre es vielleicht doch das Blech einzuweichen, und mit verseifter Stahlwolle (Akop...) zu reinigen. Aber lies mal die Gebrauchsanleitung - was schreiben die da?
#61
30.3.15, 15:36
Ich habe mal in die Gebrauchsanweisung unseres neuen Backofens (Bauknecht) geschaut. Dort wird die Anwendung von Backofensprays verboten.
Ich denke, das hat mit der Heizschlange der Umluft zu tun. Diese kann von der im Spray enthaltenen Lauge angegriffen werden (Lochfraß).
Bei unserem alten Backofen ist uns dies 2x passiert. Danach haben wir auf die Verwendung von Sprays verzichtet. Es geht auch ohne.
3
#62
30.3.15, 17:04
@bebamaus: Pro oder kontra Backofenspray, das ist wohl eine grundsätzliche Frage die jeder für sich selbst beantworten muss. Genauso wie die Diskussionen um das Aluminium in den Deoprays oder Deorollern das (angeblich) dem Brustkrebs Tür und Tor öffnen soll. Wenn ich die Diskussion so angehe, dann darf ich im Haushalt keine Alufolie verwenden, muss mich mit reiner Kernseife (am Stück, wie früher) aus dem Bioladen einseifen, kein Duschgel, keine Kosmetika verwenden und ernähren tue ich mich Vegan, gehe auf die Wiese (zusammen mit meinen Schafen - wegen des Fleisches) und grase dort. Dann lebe ich "unbegrenzt"???????Werde vielleicht 120 Jahre alt oder mehr......alles eine Frage der Ernährung der Hilfsmittel im Haushalt, der Umwelt????
1
#63
6.4.15, 19:41
@Klick: hei nicht traurig sein. du hast 2. fehler gemacht.
1. gehe ich recht in der annahme, dass du männlichen geschlechts bist?
2. wie kannst du als mann (setze ich voraus) hingehen, und eine hausfrau zu belehren. böser fehler.
so jetzt erwarte ich ebenfalls einige böse kommentare. grosses, breites grinsen
nichts für ungut.
#64
7.4.15, 12:21
Ich habe bereits seit 15 Jahren - d.h. jetzt den 2. Backofen mit Pyrolyse. Die Backofensprays waren wegen der eventuellen giftigen Rückstände schon immer in Verruf. Man muss MEHRMALS danach nass auswischen!

Bei meinen Pyrolyse-Öfen (der erste von AEG und nicht teuer, der zweite von Neff) ist immer nur Ausfegen nötig. Bei 3 Kindern und ständigem Reinigen des Backofens wollte ich diese Sprays nicht mehr anwenden. Wie meine Vorredner/-innen musste ich feststellen, dass hierbei nicht alle Rückstände entfernt wurden.

Für die Pyrolyse räume ich immer den Backofen aus, nachdem mir einmal ein Backblech vollkommen verbogen wurde. Auch die Seitenschienen. Schließlich macht man das nicht so häufig.
Zwischendurch mache ich auch kurz mit Wasserdampf sauber.
#65
7.4.15, 12:47
@Xanadu: #64 marina14: "Für die Pyrolyse räume ich immer den Backofen aus, nachdem mir einmal ein Backblech vollkommen verbogen wurde."
#66
7.4.15, 12:49
@marina14: Wie führst die Reinigung mit Wasserdampf durch?
Ich hatte professionelle Backöfen gesehen, die waschen sich selbsttätig. Da sieht der Ofen dann aus wie eine Spülmaschine mit Glastür - und klingt auch so.
#67
8.4.15, 01:30
@seidenlöckchen
Warum das als Tipp zugelassen wurde ? Ist nicht dein Ernst ?
Oder doch ?
Wahrscheinlich, weil es sich um einen Produkttipp handelt, die an dieser Stelle nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht sind. ;-)
-1
#68
25.4.15, 09:12
@Scooter70: Der Tippgeber hat auf einen bestimmten Backofenspray von einem bestimmten Drogeriemarkt aufmerksam gemacht.
Es ging doch meiner Meinung nach nicht darum, dass man Backofenspray zum Reinigen von Backöfen verwendet, sondern eben um diesen bestimmten der sich anscheinend bewährt hat.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen