Rotkohlgemüse wird schön glänzend mit Kartoffelwasser

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zum gekochten Rotkohlgemüse schmecken außer Rindsrouladen und Gänsebraten auch gekochte Salzkartoffeln gut. Mein Vorschlag: als erstes die Kartoffeln kochen, das Kochwasser nach dem Abgießen aufbewahren.

Wenn man jetzt den Rotkohl kocht, kann man ihn mit dem Kartoffelwasser angießen. Er wird glänzend und schmeckt sehr "rund".

Und nun von vorn mein übliches Rotkohlrezept:

1 Rotkohl sowie 2 Äpfel und eine Zwiebel kleinschneiden. Gewürze: Lorbeer, eine Zwiebel mit 2 Nelken gespickt
1 TL Senfkörner, 5 Wacholderbeeren, 5 Pimentkörner, Pfeffer, Salz, Kümmel
Gänseschmalz - von der Weihnachtsgans, hoffentlich noch ein Rest im Gefrierschrank - sonst Öl
2 EL Marmelade - egal welche

1 EL Essig
das oben beschriebene Kartoffelwasser

Den Rotkohl, Apfel und Zwiebel in dem Gänseschmalz oder Öl anschmoren, würzen. Den Essig dazu - dann wird aus dem Blaukraut ein Rotkraut. Die Marmelade dazu und ca. 200 ml Kartoffelwasser, evtl. mehr, nachgießen.

Etwa 35 Minuten sanft köcheln lassen, ab und zu umrühren, ich mag es noch stückig.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1
27.1.11, 07:45
Bei den nächsten Rouladen
werde ich den Rotkohl mal so kochen. Sollte er nicht schmecken,
bekommst Du ihn, mit Hermes. "kicher"
1
#2 Valentine
27.1.11, 08:18
Sicher wird das Blaukraut so sehr schön, aber... was mach ich so lange mit den fertigen Kartoffeln... die müsste ich dann ja fast 'ne Dreiviertelstunde warmstellen.

Im Kartoffelkochwasser ist wohl hauptsächlich etwas aus den Kartoffeln herausgelöste Stärke, da kann man dann vielleicht ersatzweise ein halbes Löffelchen Kartoffelstärke mit etwas Wasser anrühren und das Blaukraut damit kochen?
1
#3
27.1.11, 10:56
@Valentine: Wenn das Essen bei mir noch nicht fertig ist, stelle ich meine Kartoffeln (samt Topf natürlich und zum Schutz in ein Küchentuch gewickelt), ins Bett und wickel es in die dicke Bettdecke ein.
1
#4
27.1.11, 14:02
Ich binde mein Rotkraut mit einer kleingeriebenen Kartoffel und es schmeckt hervorragend. Kurz vor dem Servieren die geriebene Kartoffel (1 mittelgroße bei ca 1kg Kraut) mitkochen lassen.
#5 Angelina
27.1.11, 14:15
Kartoffeln enthalten Schleimstoffe, die die Geschmackswirkung beeiflussen, so schmecken beispielsweise Himbeeren deutlich süßer als Johanisbeeren, obwohl sie weniger Zucker und mehr Säure enthalten, dafür aber Schleimstoffe.
#6
27.1.11, 22:56
@Angelina: Schmecken Himbeeren nicht eh von Hause aus süßer als Johannisbeeren? Und wie soll ich das in Verbindung mit dem Tipp verstehen? Himbeeren mit Kartoffelwasser verfeinern?
#7 Angelina
28.1.11, 14:51
@Teufelsweib1966: Himmbeeren schmecken deshalb süßer, weil schon Schleimstoffe drin sind.
Das Kartoffelwasser beeinflusst den Geschmack des Rotkohls, durch Schleimstoffe.
Ich müsste das Kartoffelwasser von einer Woche sammeln, um 200ml zusammen zu bekommen. Ich koche Kartoffeln mit ganz wenig Wasser;-)
#8
30.1.11, 08:37
Ich binde mein Rotkraut und mein Sauerkraut mit Apfelmus. Schmeckt toll fruchtig.
#9
30.1.11, 11:08
Hallo Ihr Feinschmecker,
wisst Ihr was uns auch gefällt?
Etwas Zimt und Preiselfbeeren daran.
#10
30.1.11, 11:20
An den Rotkohl mach ich etwas Nelkenpulver. Nicht zu viel nehmen, sonst wirds penetrant.

Das mit dem Zimt werd ich das nächste Mals ausprobieren.
#11
30.1.11, 13:32
mit Senfkörnern, das ist eine für mich neue Variante.
Wattebällchen: ob nun gespickte Zwiebel mit 2 Nelken , oder Nelkenpulver ist fast egal.
#12
30.1.11, 15:04
@ wattebällchen

wer hat schon apfelbrei zur hand?
schnibble 1-2 ganze äpfel rein, nur das haus raus, die schale kannst mit dranlassen. apfelmus wird das dann von selber :)

nelken sind glaube ich geschmacklich günstiger, wenn man ganze nimmt. bei dem pulver kann man sich mords vertun. auf ein kilo rotkraut nehm ich so ca. 6 nelken.
#13
30.1.11, 15:20
Ich habe immer sehr viele Äpfel (viele Freude mit Apfelbäumen im Garten...), die ich zu Apfelmus koche, damit sie mir nicht kaputt gehen. Hab keinen kühlen Keller.
Manchmal kommen Sie in Twist-Off-Gläser oder, wenn ich keine hab, ins Eis.

Ich bin froh, wenn sich die Menge dann durch Rotkraut und Sauerkraut reduziert ....
#14
8.2.11, 22:25
probiere ich aus

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen