Brokkoli kochen

Brokkoli kochen ist recht einfach, doch nicht jede*r weiß wie es geht. Wir erklären dir, wie du das gesunde Gemüse schön knackig bekommst!

Brokkoli kochen geht im Prinzip genau so wie Nudeln kochen. Die meisten kennen das ja, aber für mich war es bis vor kurzem neu:

Wasser heiß machen, etwas Salz (gute Prise halt) hinein, dann den Brokkoli, den man vorher bereits in die kleinen Röschen zerteilt hat, hinein.

Nach etwa 5 Minuten in sprudelnd kochendem Wasser, sticht man ihn kurz an (mit einer Gabel z.B.). Sollte er zu fest sein, kann man ihn noch etwas kochen lassen, sollte er richtig (oder zu weich) sein, dann raus damit auf ein Nudelsieb...

3 Tipps fürs Brokkoli kochen

  • Statt nur die Röschen des Brokkoli zu verwenden, kannst du auch den Stiel schälen, in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mitkochen.
  • Dann wichtig: Um die Farbe des Brokkoli richtig schön dunkelgrün zu halten, ist es notwendig ihn mit kaltem Wasser abzuschrecken!
  • Schütte das Kochwasser des Brokkoli nicht direkt weg. Immerhin sind darin einige Nährstoffe enthalten. Du kannst daraus entweder eine leckere Suppe kochen oder sie in eine Gießkanne füllen. Denn auch deine Pflanzen freuen sich über die Nährstoffe und Mineralien.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Panierte Wirsingspalten
Nächstes Rezept
Blätter von Kohlrabi verwenden
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Hühnerfrikassee mit Brokkoli und Ananas
7 4
Brokkoli-Lachs-Sauce für Nudeln
19 4
Nudeln mit Brokkoli, Tomate und Pecorino
10 6
Brokkoli-Blumenkohl-Auflauf mit Tomatensoße
12 2
Pasta mit Brokkoli und Gorgonzola-Sauce - schnell und günstig
7 10
18 Kommentare

Rezept online aufrufen