Tortiglioni mit Brokkoli-Sahne-Soße

Tortiglioni mit einer Brokkoli-Sahne-Soße sind ein leckeres und günstiges Mittagessen! Wer möchte, kann das Gericht noch mit Käse im Ofen überbacken.
3

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Bei mir gab es tatsächlich lange keine Nudeln mehr und auch schon sehr lange keinen Brokkoli mehr, daher habe ich mich heute entschieden, noch mal Tortiglioni mit Bokkoli-Sahne-Soße zu kochen und dies sogar mit Käse zu überbacken. Das Rezept dafür schildere ich im Folgenden. 

Zutaten2 Portionen

  • 200 g Tortiglioni
  • 350 g Brokkoli, tiefgefroren
  • 200 ml Schlagsahne
  • etwas Knoblauch
  • etwas Mehl
  • evtl. Milch
  • Gouda
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Aufgetauten Brokkoli in einen mit Wasser geben und kurz kochen (ca. 2 - 3 Minuten).
  2. Brokkoli abgießen und im gleichen die Sahnesoße zubereiten. Dazu das Paket Sahne in den Topf geben und aufkochen. Mit Salz und Pfeffer und ein wenig Knoblauch nach Bedarf abschmecken. Etwa einen TL Mehl zum Andicken hinzugeben und rühren. Sollte die Soße zu dick werden, dann etwas Milch hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz entsteht. 
  3. Den Brokkoli wieder in die Soße geben. 
  4. Während der Schritte 1-3 können parallel die Nudeln bereits kochen. Die Nudeln müssen nicht komplett gar sein, sondern können auch noch ein wenig al dente sein, wenn man das Ganze überbacken mit Käse macht. Entscheidet man sich, das Gericht nicht zu überbacken, dann müssen die Nudeln natürlich gut durch sein. Tortiglioni haben eine Kochzeit von 10-12 Minuten.
  5. Nudeln abgießen, und zu der Brokkoli-Sahne-Soße geben, um beides miteinander zu vermischen. 
  6. Nun alles in eine Auflaufform geben und mit Gouda-Käse bestreuen. 
  7. Auflaufform für ca. 15-20 Minuten bei 180 Grad in den Backofen schieben und dann servieren. 

Was gibt es für Varianten?

Ich mag dieses Gericht sowohl überbacken, als auch ohne Käse überbacken. Je nach Laune eben. Meinen Gouda zum Überbacken reibe ich meist selbst, aber natürlich bietet sich auch anderer Käse und auch fertiger Reibekäse an. Den nutze ich nicht, weil ich am liebsten Gouda mag und selbst reiben deutlich günstiger ist. 

Es kann auch sein, dass ich beispielsweise noch frische Tomaten dazu schneide, wenn ich welche über habe, die schon recht weich sind. Manchmal verfeinere ich das Gericht auch mit Gorgonzola in der Sahnesoße. 

Was kostet das Gericht etwa pro Person?

Die Nudeln, Sahne, Brokkoli und die Energie schätze ich auf etwas unter einem Euro pro Person. Somit ist dieses Gericht ein sehr günstiges Essen. 

Nun wünsche ich viel Spaß beim Kochen!

Voriges Rezept
Nudeln und Pesto - wenn's schnell gehen muss
Nächstes Rezept
Pastagericht mit Walnüssen
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren

Rezept online aufrufen

Kostenloser Newsletter