Rotkohl aus dem Glas kann man mit wenig Aufwand verfeinern, dann schmeckt es wie selbstgemacht.

Rotkohl aus dem Glas - schmeckt wie selbstgemacht

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Rotkohl aus dem Glas: Schnell zubereitet und schmeckt wie selbstgemacht.

Zutaten

  • 75 g Griebenschmalz
  • 1 großes Glas Rotkohl von Kühne
  • 2 möglichst grüne Boskop-Äpfel 
  • 2 gehäufte TL Preiselbeeren (oder Preiselbeerkonfitüre)

Zubereitung

  1. Griebenschmalz in einem auslassen. 
  2. Das Glas Rotkohl von Kühne (riecht nach Schleichwerbung, ist es aber nicht, denn mit dem Rotkohl schmeckt es am besten) hineingeben und aufkochen.
  3. In der Zwischenzeit, die möglichst grünen Boskop-Äpfel schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und zum Rotkohl geben, häufig umrühren.
  4. Zwei gehäufte Teelöffel Preiselbeeren (oder Preiselbeerkonfitüre) dazugeben, umrühren (dauert ca. 30 Minuten) und abkühlen lassen (ggf. am Vortag zubereiten).
  5. Rotkohl aufwärmen und mit Fleisch und Kartoffeln servieren, hmmm ... lecker ...weil, wie hieß es bei Wilhelm Busch? "Wovon sie besonders schwärmt, wenn er wieder aufgewärmt..." und das trifft bei deutschen Gerichten auf alle Blattkohlsorten zu.
Rezept erstellt am

Jetzt bewerten

3,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

8 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter