Badesalz

Badesalz herstellen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein hübsches Geschenk für einen lieben Freund oder sich selbst ist ein selbst hergestelltes Badesalz. Dazu kann man feines oder grobes Salz verwenden und das fertige Salz dann dekorativ verpacken.

250g g Salz werden mit einen Basisöl, z.B. Olivenöl oder einem anderen pflegendem Öl gut vermengt. Dazu gibt man max. 25 Tropfen eines hautfreundlichen ätherischen Duftöls (im Zweifel aus der Apotheke), wer möchte gibt noch etwas LM-Farbe und einige getrocknete Blüten wie Rosenblätter oder Lavendelblüten, dazu.

Sehr schön sehen auch Schichten aus verschiedenfarbigen Badesalzen aus. Hübsch verpackt ist das ein schönes selbstgemachtes Geschenk.

Verwendung:
3 EL Badesalz für ein Vollbad
als Duschpeeling auf die feuchten Hände geben und verteilen

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
28.10.10, 09:20
Hört sich gut an, aber ich muss mal ganz doof fragen: Löst sich das Salz denn nicht auf, wenn man es mit den Ölen vermischt?
#2 felljunge
28.10.10, 11:13
Wieviel Öl nimmt man auf die menge Salz?
#3 Angelina
28.10.10, 13:50
@Tamora: Das Salz löst sich nur in Wasser auf, nicht in Öl.
#4 Angelina
28.10.10, 13:51
@felljunge: Da kannst du varieren. Ein bis drei Eßl. nehme ich meistens.
#5
30.10.10, 14:49
Sowas hat mein Junior mir mal zu Muttertag geschenkt. Allerdings in einem Baby-Gläschen.
Steht heute als Deko im Bad.
1
#6 Angelina
31.10.10, 00:47
Das abgebildete Badesalz enthält Jap. Heilpflanzenöl und wird gerne von meinem Mann und meinem Sohn verwedet, besonders jetzt zu dieser Jahreszeit.
Es ist auch sehr gut für die Haut und zum Entspannen.
Deshalb Eifelgold, das nächste mal benutz es ruhig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen