Badlampe erweitern

Badlampe erweitern

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die gekaufte Badlampe ließ sich nicht einfach befestigen, daher habe ich einen Lampen-"Befestigungs"-Grund gestaltet.

Beim Neubezug meiner Wohnung war im Badezimmer (leider ohne Fenster) keine Lampe, und nur über dem Waschbecken ein Kabel. Da der Fliesenleger es "gut" mit mir meinte, kam das Kabel genau in der Mitte zwischen zwei Fliesen raus, wo man ohne in eine Fliese bohren zu müssen, keine Lampe hätte aufhängen können.


Also habe ich eine gekaufte Lampe mit einem selbstgestalteten Lampenhalter verbunden. Diesen konnte ich nun so groß machen, dass die Lampenhalterbohrungen ZWISCHEN den Fliesen sein konnten. (rote Pfeile auf dem Bild)

Der zweite Grund war, dass die Anschlussarbeiten in einem  kleinen silbernen Oval der Größe 6x10 cm (s. Bild, grüner Pfeil) hätten stattfinden müssen, und wer schon einmal Kabel angeschlossen hat, und dann noch einen Halter an die Wand anschrauben und dann noch das alles auf engstem Raum... der weiß, was ich meine.

Also habe ich eine rhombusförmige Grundplatte mit einer ca. 15 cm großen quadratischen Öffnung in der Mitte ausgesägt.

An den Rand dieser Öffnung habe ich auf Gehrung geschnittene abgeschrägte Leisten geklebt, die innen ein kleines Sims hatten (schwarzer Bereich im Bild).

Dies alles wurde in meiner gewünschten Farbkombination gestrichen.


Den Abschluss dieser Konstruktion machte eine passgenaue ebenfalls quadratische Platte (auch gestrichen), die ich am Schluss nur noch in das Leistenquadrat einschrauben musste (graue Pfeile).

Auf diese Abschluss-Platte (mit Loch fürs Kabel versehen) konnte ich nun bequem die Lampe aufschrauben, das Kabel mit einer Lüsterklemme versehen, und musste dann nur noch das aus der Wand kommende Kabel daran anschliessen, dieses Kabel in die quadratische Brettöffnung schieben und diese Platte mit Lampe auf meine Grundkonstruktion festschrauben.

Natürlich habe ich VOR dem Befestigen an der Wand diverse Messungen vorgenommen, damit alle Löcher an den entsprechenden Stellen waren...

Auch bei Wartungsarbeiten, oder wenn ich eine NEUE Lampe anschließen wollte, kann ich nun einfach die kleine Grundplatte abschrauben, und bin sofort im "Eingeweide" der Lampe...

So war es...

 

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


3
#1 lorenz8888
29.9.13, 10:09
Du bist ein toller Bastler! Auch wenn ich noch nicht übersehe, ob das Wand, Decke oder Boden ist, war das, wie du es bewerkstelligst hasr, Meisterklasse. Ich lese es noch paarmal, vielleicht komme ich noch dahinter. Bin eigentlich auch nie um Lösungen verlegen. 'Es werde Licht'!
9
#2
29.9.13, 10:27
@lorenz8888: Die Decke wird ja nicht gefliest sein, am Boden würde er drüber stolpern, also ist es die Wand.
1
#3 xldeluxe
29.9.13, 12:46
Momentan kann ich auch noch nicht folgen, versuche es aber ein paar starke Tassen Kaffee später noch einmal ;-))
4
#4
29.9.13, 13:11
hab ich es doch zu umständlich beschrieben???
sorry...
lest es halt nochmal...
3
#5
29.9.13, 19:59
gute idee! in die fliese bohren ist wirklich unschön!
3
#6
29.9.13, 20:04
@ideenhaber: Mich würde noch interessieren mit welchem Programm Du das Foto bearbeitet hast. ( Die Pfeile und Kreise).
Danke
2
#7
30.9.13, 09:37
Sehr gute Idee, ideenhaber! Besonders die zusätzliche Konstruktion mit dem Freiraum für die Kabulagen, Lüsterklemmen usw.!
Ich find es auch gar nicht umständlich geschrieben. Die Konstruktion ist halt nicht alltäglich und in sich nicht ganz einfach, aber logisch ist alles erklärt.

Und für vinschi, sowas kannst du mit jedem x-beliebigen Foto-Bearbeitungsprogramm machen, z.B. mit Photoshop oder PhotoPaint.
#8
30.9.13, 11:22
@Rumpumpel: Danke.
Photo Paint ist ja bei Vista dabei.
#9
30.9.13, 18:52
@Rumpumpel: heisst GIMP, kann man kostenlos herunterladen, ist meines Erachtens fast so gut wie PHOTOSHOP...
damit habe ich in einem früheren Leben gearbeitet, und GIMP ist nun die Alternative der Wahl....
Liebe Grüße!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen