Balkonkästen 1
2

Balkonkästen mit Tannenzweigen windfest machen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vor ca. 2 Wochen habe ich meine Balkonkästen von der Sommerbepflanzung befreit, einige immergrüne Pflanzen eingesetzt und Zwiebeln von Frühjahrsblühern verbuddelt.

Um die Erde vor Frost und Austrocknung etwas zu schützen (hoffe ich jedenfalls), aber auch, damit es schöner aussieht, habe ich Tannenzweige in die Lücken gelegt. Und jeden Abend, wenn ich nach Hause kam, fand ich die Hälfte meiner Zweige im Garten verweht...

So, jetzt habe ich aus Blumendraht (immer vorhanden, weil aufgehoben) Klammern gebastelt - ähnlich Haarnadeln - und die Zweige damit festgesteckt (manche stecken sie ja senkrecht in die Erde, das gefällt mir nicht so gut), und nun hält das wie "Ast", und der Winter kann kommen! 

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


3
#1
30.11.13, 06:23
Zwiebeln von Frühjahrsblühern!
1
#2 Dora
30.11.13, 11:03
@schwarzetaste: so machen wir es auch auf dem Friedhof mit dem Deckreisig und mit den Gestecken.
4
#3 onkelwilli
30.11.13, 18:46
Noch blühen meine Geranien, aber der erste richtige Frost kommt gewiss. Muss unbedingt in den Wald, Kiefernzweige holen. Es war ja letztens ziemlich stürmisch, dann finde ich immer welche. Auf dem Markt ist Tannengrün ja lächerlich teuer!
Ich stecke sie einfach in die Erde. Muss ich aber vor dem Frost machen, sonst muss ich Löcher bohren . . .

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen