Ballaststoff-Müsli

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein Rezept für eine geregelte Verdauung (kann nach Belieben verändert werden): Ich wiege die Zutaten immer mit der Küchenwaage ab, wer will kann die Sachen auch einfach zusammen schütten. 15 g feine Haferflocken, 10 g Weizenkleie, 5 g Haferkleie, 10 g Dinkelkleie, 5 g Weizenkeime, 5 g Milchzucker, 3 g Sonnenblumenkerne, 5 g Mandelstifte, 10 Rosinen und 10 g Basica (für einen ausgewogenen Mineralstoffhaushalt, gibt's in der Apotheke oder im Reformhaus), dazu: 1 kleiner Apfel gewaschen und grob geraspelt, 1 Kiwi, gewürfelt, 1 kleine Banane, klein geschnitten, Saft einer Zitrone, Orangensaft nach Belieben, 4 EL fettarmer Jogurt, 1 bis 2 TL Honig. Am Schluss wird das Ganze mit 200 bis 250 ml Milch übergossen (die Milch mache ich vorher warm). Aber Achtung: Falls du bis dahin sehr ballaststoffarm gegessen hast, kann dieses Müsli Blähungen und Bauchschmerzen verursachen. Also lieber mit weniger Ballaststoffen starten und die Mengen allmählich steigern!

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
25.2.11, 07:48
Für wie viel Personen ist das denn gedacht?
#2
26.2.11, 10:19
@haxnmax:

Für eine Person. Es ergibt eine große Portion, was hauptsächlich an der großen Menge Obst liegt. Durch die Ballaststoffe ist sehr sättigend.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen