Ballaststoff-Müsli

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein Rezept für eine geregelte Verdauung (kann nach Belieben verändert werden): Ich wiege die Zutaten immer mit der Küchenwaage ab, wer will kann die Sachen auch einfach zusammen schütten. 15 g feine Haferflocken, 10 g Weizenkleie, 5 g Haferkleie, 10 g Dinkelkleie, 5 g Weizenkeime, 5 g Milchzucker, 3 g Sonnenblumenkerne, 5 g Mandelstifte, 10 Rosinen und 10 g Basica (für einen ausgewogenen Mineralstoffhaushalt, gibt's in der Apotheke oder im Reformhaus), dazu: 1 kleiner Apfel gewaschen und grob geraspelt, 1 Kiwi, gewürfelt, 1 kleine Banane, klein geschnitten, Saft einer Zitrone, Orangensaft nach Belieben, 4 EL fettarmer Jogurt, 1 bis 2 TL Honig. Am Schluss wird das Ganze mit 200 bis 250 ml Milch übergossen (die Milch mache ich vorher warm). Aber Achtung: Falls du bis dahin sehr ballaststoffarm gegessen hast, kann dieses Müsli Blähungen und Bauchschmerzen verursachen. Also lieber mit weniger Ballaststoffen starten und die Mengen allmählich steigern!

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
25.2.11, 07:48
Für wie viel Personen ist das denn gedacht?
#2
26.2.11, 10:19
@haxnmax:

Für eine Person. Es ergibt eine große Portion, was hauptsächlich an der großen Menge Obst liegt. Durch die Ballaststoffe ist sehr sättigend.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!