Mein Wunderkuchen! Hat wenig Kalorien, eine leichte Süße und hält sich im Kühlschrank sehr lange.

Bananen-Müsli-Kuchen ohne Mehl

20×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Er hat eine leichte Süße, wenig Kalorien und hält sich im Kühlschrank sehr lange. Mein Wunderkuchen! Einfach Marmelade und einen Klecks Sahne oben drauf und fertig ist die gesunde Torte!

Zutaten

  • 5 große überreife Bananen
  • Saft von 1 Limette
  • 250 g Quark
  • 150 g Müsli ohne Zucker und Rosinen
  • 100 g Dinkelgrieß
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Packung Orangenschalen, gerieben
  • 2 EL Granatapfelpulver (Bioladen)
  • 2 EL Öl
  • 3 Eier
  • 3 EL Xucker (Xylit)*
  • Kokosfett und Grieß für die Backform

Zubereitung

  1. Bananen mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken.
  2. Limettensaft dazugeben.
  3. Quark dazu und kräftig verrühren.
  4. Backpulver und Müsli einrühren, dann Grieß dazu.
  5. Gut verrühren.
  6. Orangenschalen und Granatapfelpulver dazu.
  7. Öl dazugeben und noch mal gut verrühren.
  8. Eier in extra Schüssel aufschlagen, mit der Gabel verrühren.
  9. Zucker unterrühren.
  10. Eier-Mix zum Bananen-Mix geben.
  11. Beides sehr gut vermischen.
  12. Backform: Spring-, Kasten- oder Silikonform
  13. Einfetten und Grieß drüber streuen.
  14. Im Backofen bei 180 Grad 50 Minuten backen.
  15. Nach Backende 10 Minuten im Ofen stehen lassen.

Tipp:

Der Kuchen ist zucker- und fettarm und ohne Mehl. Deshalb kann er kalorienmäßig aufgepeppt werden, z. B. mit einer Schicht Marmelade oder auch mit Sahne!

* Xylit ist ein kalorienreduziertes Süßungsmittel, gibt es bei z. B. bei dm.

Tipp der Redaktion:

Die kalorienreduzierte Zuckeralternative Xylit gibt es auch hier bei Amazon im Angebot: Xucker

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
5.9.17, 08:38
Gudula: Perfekt! Ich muss dieses Rezept unbedingt nachbacken. Kann ich anstatt Dinkelgries auch Weizengries nehmen? Was würdest du eher sagen, Weichweizen oder Hartweizen? Dankeschön! 👍
6
#2
5.9.17, 09:57
Wenn es sowieso nur 3 EL sind, würde ich statt Xucker ganz normalen Zucker nehmen. 
Künstliche Süßstoffe sind mir alle suspekt, vor allem solche, die zu den "Zuckeralkoholen" gehören. Die haben bei mir eine unglaublich abführende Wirkung, so dass ich sie besser gleich ins Klo schmeiße, statt  vorher noch über meinen Stoffwechsel laufen zu lassen. Wenn man den Zucker allmählich reduziert, stellt sich der Geschmack darauf ein. Dann braucht man keinen teuren Ersatz und gauckelt dem eigenen Körper auch nicht vor, dass gleich was Süßes kommt und dann ist es doch nur Fake-Zucker.
1
#3
5.9.17, 13:57
@ebenich: Zum Backen ist Weichweizengrieß gut. Viel Spaß beim Ausprobieren!
#4
5.9.17, 14:53
@gudula: Danke für die Hilfestellung, Gudula! Habe nämlich beide Sorten Gries daheim 😉

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen