Ein ganzes Jahr lang frischen Basilikum - Basilikum selbst ziehen.

Basilikum - frisch - ein ganzes Jahr lang

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Anstatt Basilikum aus dem Supermarkt zu kaufen, der dann nach zwei Tagen die Blätter hängen lässt, weil er durch mehrere Lagerhaltungen geschädigt worden ist, sähe ich ihn selbst in einem Blumentopf aus.

Ich nehme ein Schaschlikspieß, stecke einen Weinkorken darauf und dann in die Erde. Darüber einen Gefrierbeutel, in den ich ein paar kleine Löcher gespickt habe. Das ist wie ein kleines Gewächshaus.

Nach ein paar Tagen sieht man schon die ersten Triebe. Wenn diese groß genug sind, werden sie auseinander gepflanzt (piktiert) und man hat zwei Töpfe Basilikum.

Dieser hält sich bei richtiger Pflege fast ein ganzes Jahr. Man sagt: "Jeden Tag 3 EL Wasser." von oben und ab und zu mit Kräuterdünger düngen.

Sollte es zu viel Basilikum werden, dann abernten, klein hacken und einfrieren. Ausprobieren geht über studieren! Ein ganzes Jahr lang frischen Basilikum!

Von
Eingestellt am

29 Kommentare


4
#1
20.4.12, 22:40
Ich ärgere mich auch immer über die ewig eingehenden Basilikumpflanzen.
Das werde ich als nächstes ausprobieren, Danke.

LG
#2
21.4.12, 09:45
Toller Tipp! Werd ich direkt testen, denn bisher hatte ich weder ein Händchen für gekauften noch für selbst gesähten Basilikum. Mal sehen ob es klappt.
#3
21.4.12, 09:59
Guter Tipp!
Säst du in Anzuchterde aus oder in normale Blumenerde?
1
#4
21.4.12, 10:38
In normaler Blumenerde funktioniert es ganz gut.
#5
21.4.12, 14:21
Ich habe mir schon 3x solche Kräutertöpfe aus dem Supermarkt gekauft. Jedesmal Basilikum, Schnittlauch und Petersile. Dann aus den Plastiktöpfen raus und alle in einen länglichen Blumentopf und mit Erde aufgefüllt.
Mit dem Schnittlauch hat es super geklappt. Der hat gewuchert wie noch was.
Der Basilikaum gieng ganz schnell kaputt und auch die Petersilie hat sich nicht lange gehalten.
Ich hab jetzt nicht gerade den grünen Daumen und hab gedacht dass ich was falsch mache.
Darf man die verschiedenen Kräuter zusammen in einem Topf wachsen lassen? Oder sind sie vlt. deswegen eingegangen.
Wenn es mit den selbstgezogenen besser klappt würd ichs nochmal probieren.
1
#6 Kaari
21.4.12, 16:23
habe gerade heute früh Basilikum, Schnittlauch und Petersilie in Töpfen gekauft und der Basilikum lässt schon die Blätter hängen :-(
Daher werde ich das aussähen ausprobieren.

Merkwürdig finde ich das mir ein Basilikumtopf in Schweden nie eingeht, dort ist es auch im Sommer nachts recht kühl und feucht. Ob das daran liegt?
3
#7
22.4.12, 00:21
wie isses mit Sonne und Luft?
Ich hab keinen Balkon und meine Küche zeigt gen Ost.
Wie stehen meine Chancen, wenn ich Basilikum aussähen will?
Geht das auch mit Rosmarin und Thymian? Das sind die Kräuter, die ich am häufigsten benutze :)
#8
22.4.12, 07:39
Supertip; habe jedesmal beim Kauf von Basilikum in Töpfen nach drei Tagen Probleme mit dem Verwelken.
Hat auch jemand Erfahrung mit oder Tips zu Dill ?
7
#9
22.4.12, 08:11
Nicht böse sein, ist nicht als Kritik gemeint, aber es sieht so falsch aus... Säen, gesät etc. schreibt man (wie auch die Saat) ohne "h". Tipp mit dem Plastiktütenzelt finde ich eine gute Idee!
8
#10
22.4.12, 08:20
Achtung! Basilikum gehört zu den Lichtkeimern:
Also nur AUF die angefeuchtete Erde aussäen, mit Wasser b e s p r ü h e n.
Nicht mit Erde bedecken!!! Die Keimung würde sich unnötig verzögern.
2
#11
22.4.12, 09:55
Guter Tipp, ich säe auch selbst aus. Allerdings stülpe ich ein passendes Glas über die Aussaat. Habe immer einige leere, kleinere und größere Gläser vorrätig. Aber bitte nicht in die Sonne stellen sonst verbrennt das ganz frische Grün.
2
#12
22.4.12, 10:19
@strolcher: grundsätzlich dürfen die drei Kräuter schon zusammen in einen Topf. Jedoch benötigt Schnittlauch eine feuchtere Erde als Petersilie und Basilikum.
Auch sollte der Basilikum nicht gezupft werden sondern immer ca. 5 cm lange Stängel abgeschnitten und dann erst die Blätter abgezupft werden. Das fördert das Wachstum.
#13
22.4.12, 10:26
Toller Tipp!!
#14
22.4.12, 10:37
hört sich sehr gut an, allerdings muss das meine Frau mit ihrem grünen Daumen machen.
Ciao
1
#15
22.4.12, 11:20
Das werde ich auch probieren. Die gekauften Töpfe sind auch bei mir schnell welk. Schnittlauch, das ich vor Jahren gekauft habe, wächst im Garten schon wieder wie Unkraut. Ebenso das im Blumenkasten auf der Terrasse. Petersilie hat den Winter nicht überstanden. Dill sowieso nicht.

@catwoman 1906
Thymian gedeiht bei mir wunderbar im Garten. Ein bisschen abdecken vor dem Winter und im Frühjahr das vertrocknete abschneiden. So hält sich bei mir eine Pflanze schon ein paar Jahre. Ebenso Majoran, Liebstöckel, Zitronenmelisse, Sauerampfer, Waldmeister. Rosmarin habe ich nicht mehr.
#16
22.4.12, 12:17
Ich habe auch nie Glück mit Basilikum... und wir brauchen so viel davon. Weder mit gekauften und weder mit selbst gesäten Basilikum. Das mit dem Korken verstehe ich nicht. Basilikum ist doch Lichtkeimer ( liegen nur auf der Erde) was hat das mit dem Korken und dem Schaschlikspieß auf sich???
1
#17
22.4.12, 13:04
Ich habe bisher immer Basilikum im Topf gekauft. Ich gieße ihn alle paar Tage kräftig, lasse das überschüssige Wasser aber immer auf der Spüle ablaufen. Basilikum mag keine nassen Füße. Mein Basilikum steht in einem Nordfenster. Der Tipp ist klasse, werde ich ausprobieren.
1
#18
22.4.12, 13:58
Ich habe meinen gekauften Basilikum geteilt und in 2 Töpfe mit neuer Blumenerde gepflanzt. Diese stehen am Küchenfenster, Ostseite. Ich gieße täglich, aber nur ganz wenig und von unten. (Hab ich mal irgendwo gelesen)
Beide wachsen sehr gut.
#19
22.4.12, 15:24
ich nehme seit langem schon Brot-oder Brötchentüten die mit den kleinen Löchern--kostet nichts!
Auch benutze ich zum aussäen gesammelte Plastikboxen--also eine mit Löcher in eine geschlossene stellen Erde drauf Samen rein und eine weitere Box drüber!!Passt alles auf die Fensterbank.
2
#20
22.4.12, 16:14
@wiesele27:

Ich schneide Plastikflaschen ohne Pfand quer durch und habe so zwei wunderbare Gewächshäuschen für den Blumentopf .....

Zum Gießen nur abnehmen und wieder drauf.

Gekauftes Basilikum wird ganz schnell in der Gärtnerei herangezogen, deshalb sind ja auch die Stängel so dünn.

Ich teile solch einen Topf in 5 Teile und setze sie weit auseinander.

So gibts einen Riesenbusch.

Wenn er anfängt zu blühen, einfach die Blüten abknipsen.

Und ernten, ernten, ernten.
#21
23.4.12, 06:46
@ dacky 45 Die einen sagen man erntet jeweils die unteren Blätter,da Basilikum nach oben hin austreibt, andere wieder zupfen oben ab . Was ist richtig ??
#22
23.4.12, 08:24
@wattebällchen: sehr gute Idee! gebrauchte, klarsichtige Kunststoffbehälter wie z.B. Flaschen. Man muss nur aufpassen, daß kein Wasser unten steht.
#23
23.4.12, 08:28
habe vorhin im FS gesehen, daß Strauchbasilikum empfohlen wird. Sieht aus wie ein Minibäumchen. Die Blätter haben einen leichten lila Stich, schmecken aber anscheinend wunderbar. Das Minibäumchen soll lange nicht so empfindlich sein wie der "normale" Basilikum. Da werd ich mich ganz sicher mal umschauen wo ich so eine Pflanze bekommen kann.
#24
23.4.12, 10:43
Habe mal gegooglet. Es gibt dort ganz viele Hinweise zu Strauchbasilikum, u.a. diesen:
"Ich hatte das rote und als Zierstrauch hat es mir gut gefallen. Es braucht sehr viel Wasser. Die Blätter sind aber ziemlich rauh und kratzig, auf Mozarella u. co. nehme ich viel lieber das große grüne Genoveser."
#25
23.4.12, 11:10
@cinderella: das wäre schade wenn diese Blätter rauh und kratzig wären. Ich kann leider nur sagen, daß Strauchbasilikum empfohlen wurde, wie es schmeckt weiß ich nicht - aber probieren geht über studieren - vllt. kauf ich mir doch eine solche Pflanze und teste mal.
#26
23.4.12, 13:25
Hallo contradictio,
schön, dass vorab "nicht böse sein" geschrieben wurde.
Es geht hier schließlich um das Ziehen von Basilikum und nicht um die Deutsche Rechtschreibung ! Ist etwas müßig, solch einen Kommentar zwischendurch zu lesen.
Mein Postbote legt mir z.B.Päckchen immer auf die "Teraße" - ich weiß trotzdem, wo es ist! Und das zählt!
----
Was mich sehr viel mehr interessiert, ist das Ziehen des Basilikums oder auch das Trennen der gekauften Pflanzen. Ob ich die Körner nun "aussähe" oder die Pflanze teile ist mir -als Basilikumfan- weitaus wichtiger!

Und: niemand ist perfekt, oder ??
martom2
1
#27
23.4.12, 14:15
@contradictio: Entschuldigung, - kann im Eifer des Gefechts ja mal passieren. Es gibt Beiträge, die muss man fünf mal Lesen damit man sie versteht !!
#28
3.5.12, 13:11
Super klasse !!! Wird getestet !!!
#29
3.4.13, 15:09
@gomjabbar:
Ich habe da etwas andere Erfahrungen mit dem abzupfen: ich zupfe von jedem Stängel nur die größten Blätter direkt hinter dem Blatt ab und lasse alle anderen kleinen dran.
Nach ein paar Tagen werden dann auch diese Blätter größer (die großen sind ja weg und können den Kleinen die Kraft zum wachsen nicht mehr nehmen), dann zupfe ich diese bei entsprechender Größe usw.,usw.
Gegossen wird, wenn die obere Erdschicht trockenaussieht und sich trocken anfühlt. Man sieht dann auch, wie schnell das Wasser aufgesogen wird.
Aber NICHT ZUVIEL gießen!! Es darf kein Wasser in den Untertopf laufen - das wäre zuviel!
Da ich Tomaten, Mozzarella und Basilikum (im Übermaß) liebe, habe ich diese Variante nach vielen erfolglosen Versuchen der vergangenen Jahre als die beste erkundet :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen