Ein absolut super Tipp: Die Basilikumpflanze mit schwarzem Tee gießen, dadurch hält die Pflanze super und man muss nicht ständig einen neuen Topf kaufen.

Basilikum mit schwarzem Tee gießen

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich hoffe, ich bin nicht die Einzige, dem es immer so geht. Ich hab schon mehrere Male im Supermarkt einen Basilikumtopf gekauft, nach kürzester Zeit lässt die Pflanze die Blätter hängen und geht ein. Das Ende davon die Pflanze fliegt in den Müll.

Ein absolut super Tipp

Die Pflanze mit schwarzem Tee gießen, dadurch hält die Pflanze super und man muss nicht ständig einen neuen Topf kaufen.

Von
Eingestellt am

45 Kommentare


#1
17.4.12, 23:54
Ist mir vorige Woche noch passiert, der Kräuter-Topf landete nach einigen Tagen im Müll. Danach hab ich mal im Internet gegoggelt und gelesen, daß man nur von unten gießen soll. Werde das mit dem schwarzen Tee aber auch mal probieren.
#2
18.4.12, 00:14
Hallöchen - im Sommer gleich in einen größeren Topf/Schale mit mehr Erde ergo mehr Wasserspeicher setzen. Erde ein wenig mit Sand vermischen. Über den Sommer wächst ein schöner Basilikum-Busch heran. Zum Experimentieren mit Schwarztee (wie von Cindy empfohlen) gießen :-) LGR
#3
18.4.12, 07:34
Ich habe festgestellt, dass beim Basilikum Zugluft, zu viel Wasser und falsches gießen (wirklich nur unten gießen) zum Hängen der Blätter führt. Seit ich dies alles vermeide, hält der Basilikum, bis er aufgegessen ist ;-)

Beim Gießen mit schwarzem Tee hätte ich Bedenken, dass der Geschmack verfälscht wird. Ich probiere es aber aus.
#4 Muttilein11
18.4.12, 07:48
Ich habe auch immer das Problem,hält nur ein paar Tage,trotz gießen der Füße (also von unten). Hinzu kommt noch, dass ich sehr häufig Läusebefall beobachten kann..
Kennt jemand da auch etwas gegen? Oder weiß, woher die kleinen Biester kommen?
Danke Euch.
-1
#5
18.4.12, 08:15
oh,da hat jemand Sat 1 geschaut ?..;-) aber soll wirklich helfen .:-)
6
#6
18.4.12, 09:06
Mein Basil-Topf aus Supermarkt spendet nun schon seit 4 Wochen. Wasser bekommt der von oben, unter Wasserhahn im
Spülbecken und gut is.
1
#7
18.4.12, 09:27
@Himbeerfleischer: Mach Dir keine Sorgen, der Geschmack wird nicht beeinträchtigt. Ich hatte den Tipp auch schon einmal eingeschickt.
12
#8
18.4.12, 09:44
Ich möchte nur wissen wie es die Natur macht beim Basilikum im Freiland
mit dem von unten gießen ???
3
#9 jojoxy
18.4.12, 09:45
ich topfe das basilikum auch immer gleich um, weil meist unten am topf schon die wurzeln rausschauen, und meistens hält er dann eine weile. ich dünge mit kaffeesatz und finde keinen unterschied im geschmack.
-1
#10
18.4.12, 10:48
das kam gestern im TV XD

Basilikum ist eine Pflanze aus südlichen Gefilden, der verträgt auch mal Trockenheit. Meiner ist schon mehrere monate alt.

Es wurde nie gesagt, welcher Tee. Grüner? Schwarzer? Früchte? ...
3
#11
18.4.12, 11:08
Der geht nur ein, wenn man zuviel gießt. Ich gieße den erst wenn er fast trocken ist. Er soll auch niemals "Fußbad" haben. Und: ich gieße immer von oben. Meiner steht jetzt schon seit 3 Monaten auf der Fensterbank!
4
#12 alsterperle
18.4.12, 11:25
@BeaSonne: "Die Pflanze mit schwarzem Tee gießen," steht im Tipp...
#13
18.4.12, 13:59
Muttilein 11, auch bei mir hatte der Basil Läuse bekommen. So klinzekleine weiße Läuse. Ich wußte garnicht, daß die das Basil auch mögen. Jetzt habe ich schon ein Problem. Ich kriege Gänsehaut, wenn ich die Dinger schon sehe. Habe den Topf natürlich gleich entsorgt. Ich wüßte auch gerne, warum u. wie die Viecher da hingekommen sind. Ich denke, die habe ich mitgekauft.
Ob das eine neue Sorte ist ???? Lach.
#14
18.4.12, 15:07
@Muttilein11: Ich habe das Läuseproblem auch. Ansonsten würde die Pflanze halten.
4
#15
18.4.12, 16:29
Mein letzter hat fast 1 1/2 Jahre gehalten weil ich ihm eine Wasserkugel in die Erde gesetzt habe und regelmäßig alte Blätter/Stengel gerodet habe. Er war solange frisch und grün bis er sogar geblüht hat. Aus den Blüten habe ich dann Basilikumolivenöl gemacht danach war er aber leider kaputt.
17
#16
18.4.12, 18:04
Dass das Basilikum so kurz hält (und Läuse kriegt), liegt daran, dass es von den Gärtnereien zu eng gepflanzt (ausgesät) wird.
Die sind im Gewächshaus schnell herangetrieben und ganz "schwach auf der Brust".

Ich habe hier einen Tipp eingestellt, wie man Basilikum vermehrt und aus einem kleinen schwachbrüstigen Töpflein ein Riesenbusch wird.

Wenn ihr die Pflanze kauft, in 5 Teile teilen und etwas auseinander setzen.
Dann hat die Pflanze genug Luft und wächst so stark, dass ihr jeden Tag 2 Hände voll ernten könnt.
1
#17
18.4.12, 18:09
Ich glaube, ob der Basilikum länger hält oder nicht liegt auch daran, wie lange das Ding schon im Supermarkt ohne Pflege, Licht und Wärme dahinvegetieren muss.

Wir wohnen am Stadtrand. Seitdem ich meine nur noch in einer Gärtnerei kaufe, bekomme ich kräftige, frische Büsche, die sich (schnell umgetopft) über Monate halten.
5
#18
18.4.12, 19:02
ich nehm die Pflanze sofort auseinander und setze die einzelnen Stengel in einen grösseren Topf, Blumenschale, Blumenkistl.
Da hält der Basilikum ewig. Immer von oben abzwicken, dann treibt er Seitentriebe.

Läuse, ich hatte noch nie welche, einfach mit dem Finger abstreifen und mit kaltem Wasser abwaschen.

Viel Erfolg!
#19
18.4.12, 19:59
hm.. bei mir gehen die Teile auch immer ein.. aber mit Umsetzen und so hab ich's nicht wirklich.. ;( ich werd das mit dem schwarzen Tee mal probieren, danke für den Tipp
-1
#20
18.4.12, 20:43
@wattebällchen: Ich finde in deinen Tipps nichts über Basilikum. Hätte ich gerne gelesen!
3
#21
18.4.12, 20:52
@wattebällchen und maxl,
das mit dem Auseinanderpflanzen funktioniert super. Mache das schon jahrelang und habe herrliches Basilikum.
Ich habe noch einen anderen Tipp: Selbst säen, aber nur oben auf die Erde in einer Schale, leicht andrücken und angießen. Man kann selbst bestimmen, wieviel Pflänzchen man im Topf haben möchte. Basilikum ist ein Lichtkeimer!! Saat geht nach ein paar Tagen auf, wenn sie leicht feucht gehalten wird. Ich gieße auch immer nur von oben.
#22
18.4.12, 21:06
Funktioniert das auch mit dem Tee auch bei anderen Kräutertopfpflanzen, wie z.B. Petersilie, Schnittlauch?
#23 cassymaedchen
18.4.12, 22:46
# 8 @mimo1203: Stimmt habe ich eben auch überlegt und dann kam ich bei deinem Text an. lol ;))
1
#24
18.4.12, 23:04
Im letzten Jahr habe ich es ebenfalls versucht, das Basilikum im Topf zu teilen. Zwei Teile habe ich behalten, eins hat eine Nachbarin bekommen. Die Basilikumsträucher wucherten innerhalb kurzer Zeit, ich konnte gar nicht so viel verbrauchen. Im Herbst habe ich die restlichen Blätter eingefroren, so habe ich z. B. für Spaghetti Bolognese immer frisches Basilikum. Den Tipp bekam ich von einem Gärtner.
#25
18.4.12, 23:26
Ich habe mein Basilikum auch eingefroren, weil es mir zu lästig war, ständig zu gießen. Ich habe täglich ein wenig von oben gegossen und die Pflanzen haben auch geblüht. Aber dann habe ich festgestellt, dass es eine feine Sache ist, die Blätter allesamt in eine Gefriertüte zu stecken. Wenn sie dann gefroren sind walkt man die Tüte kurz durch, und schon sind die Blätter zerkleinert und man kann sie verwenden. Der Geschmack ist vielleicht nicht ganz so intensiv wie bei dem frischen Basilikum, aber das habe ich gerne in Kauf genommen.
1
#26 Schnuff
19.4.12, 00:09
Wenn Ihr "frischen" Basilikum haben möchtet,erkundigt Euch in Eurem Supermarkt,wann die neue Pflanzen bekommen.Meist kommt Montags früh frisches Gemüse.
#27
19.4.12, 05:58
@kameelche: blühen ist bei Basilikum eigentlich nicht erwünscht.
drum zwickt man ja die Blätter von oben ab, um das blühen zu verhindern und die Pflanze anzuregen, Seitentriebe zu bilden.
Im vergangenen Jahr hatte ich "Griechisches Basilikum" das ist sehr kleinblättrig und ausserordentlich aromatisch. In ein Blumenkistl versetzt, hat mich das den ganzen Sommer üppig begleitet.
Heuer hab ichs noch nicht gefunden, aber die Saison hat ja grad erst begonnen.
#28
19.4.12, 08:29
zwickt ihr die gesamte Spitze ab oder nur das Blatt, meiner blüht nämlich auch grad.
2
#29
19.4.12, 08:38
...die Blüte nimmt der Pflanze Kraft - ausserdem ist die Blüte eigentlich der Sinn der Pflanze, sie will sich ja durch Samenbildung vermehren und die Blätter braucht sie nur um überhaupt leben zu können.

Wir wollen aber die Blätter, viele Blätter, drum müssen wir die Pflanze am blühen hindern.
Also, immer oben von der Mitte abzwicken - auch die Blüten, wenn schon welche da sind.
5
#30
19.4.12, 14:22
Einige Kommentatoren haben ja schon gesagt, daß Auseinanderpflanzen hilft. Das hat den Grund, daß die billigen Kräuter in Supermärkten mit möglichst wenig Pflegeaufwand gezogen werden.
Ein Gärtner sät aus, dann pikiert er die einzelnen kleinen Pflänzchen, d.h. er nimmt jedes einzelne Pfllänzchen heraus und pflanzt es getrennt von den anderen wieder ein, manchmal nur in einem größeren Gefäß gemeinsam mit den anderen, aber mit genügend Abstand, so daß sich die einzelne Pflanze frei und voll entwickeln kann, was auch eine gewisse Zeit dauert. Sie ist dann kräftig und robust, und wird irgendwann zum Verkauf in einen eigenen Topf gesetzt. Oder die Pflanzen erhalten gleich beim Pikieren jede ihren eigenen Topf.
Das ist mit menschlicher Arbeitszeit verbunden, und mit einer längeren Wuchs- und Pflegezeit, denn bis ein einzelnes Pflänzchen zu einer kräftigen, buschigen Pflanze wird, dauert nun einmal, sichert aber eine erheblich bessere Qualität. Daher sind diese Pflanzen auch teurer als die im Supermarkt.
Die Supermarktpflanzen dagegen werden erzeugt, indem man etliche Samen in einen Topf sät, und viel zu dicht beieinander entstehen so etliche Jungpflanzen, die sich aber gar nicht zu kraftvollen, widerstandsfähigen Pflänzchen entwickeln können, weil sie sich gegenseitig darin behindern. Aber oberflächlich betrachtet entsteht für die Kunden der Eindruck, es handele sich um eine einzelne buschige Pflanze.
So erzeugte Kräuter sind daher schwächlich und anfällig und haben keine großen Überlebenschancen. Und sie bekommen auch leichter Schädlinge. Man erkennt sie (Ausnahme: Schnittlauch, bei dem man es überirdisch nicht gut erkennen kann, weil bei ihm die einzelnen Stengel immer nebeneinander aus der Erde kommen, ganz gleich, ob aus einem oder mehreren Pflänzchen) daran, daß etliche dünne, wenig oder gar nicht verzweigte Stiele aus der Erde kommen statt eines Stämmchens mit vielen, buschartigen Verzweigungen.

Insofern ist, wenn man die Pflanze(n) nicht innerhalb weniger Tage verbrauchen oder selbst nachträglich den eingesparten Pflegeaufwand (teilen, auseinanderpflanzen usw.) leisten will, für längerfristige Ernte die Investition für eine Pflanze aus der Gärtnerei sinnvoller. Oder der Kauf eines Samentütchens, wenn man die Zeit hat, alles selbst zu machen.
#31
19.4.12, 14:30
@wattebällchen: Danke für den Tipp Wattepällchen. Aber ich musste nun schon ein paar mal fest stellen, dass Basilikum bei mir in der Küche Raupen hat (iggitt!!) Ich möchte also keine Bas.-Töpfe mehr in der Küche haben. Kommen die Raupen etwa aus der Erde? Von meiner Küche sicherlich nicht, auch nicht von der Zugluft.
1
#32
19.4.12, 14:32
@Miezemausi: Waren es wirklich Läuse? Die sind doch meist eher grün oder Schwarz. Oder waren es kleine weiße Fliegen, die auffliegen, wenn man die Pflanze berührt? Läuse kann man wie in Kommentar #18 gesagt entfernen, und nach etwa einer Woche nochmals wiederholen, falls nochmal neue aus abgelegten Eiern geschlüft sind.

Bei der Weißen Fliege oder den winzigen schwarzen Trauermücken (kommen aus der Erde) Gelbsticker (kleine gelbe Leimtafeln) kaufen, darauf bleiben die Viecher nach und nach kleben. Tafeln, wenn sie voll sind, so oft austauschen, bis kein Befall mehr darauf festzustellen ist. Die Tafeln sind völlig giftfrei und daher ungefährlich.
1
#33
19.4.12, 14:37
@mamizi: Die Raupen kommen aus meist auf der Unterseite der Blätter abgelegten Schmetterlingseiern. Nicht alle Sorten sind harmlos - manche Raupen können giftig sein oder Brennhaare besitzen, also lieber Finger weg.
1
#34 cassymaedchen
19.4.12, 14:56
@mamizi: Finger weg und Pflanze direkt in die Mülltonne. Erdhexe hat da Recht. Ich hatte das auch mal und die Pflanze in meinen Mülleimer geworfen, was ich besser nicht gemacht hätte denn innerhalb einer halben Stunde wollte ich den Müll runter bringen aber da krabbelten schon ein paar Raupen in meiner Spüle herum. Das war mir eine Lehre denn egal was ich für Kräuter in Töpfen kaufe möchte, ich schaue im Laden genau hin ob wieder Besuch darin oder darunter sitzt. :))
2
#35
19.4.12, 17:41
Ich habe sogar noch das Basilikum vom letzen Frühjahr. Es mag keine Zugluft, keine Kälte und nicht zuviel Sonne und auch nicht zuviel Wasser. Ich gieße ganz normal von Oben mit abgekochtem Wasser und zupfe immer einzelne Blätter ab.
#36
20.4.12, 06:49
Maxl vielen Dank schon mal. Nur noch zur Klarstellung nur die Blätter oder mit Stiel abzwicken?
#37
20.4.12, 07:05
@Restl57:
...das Köpfchen am Stiel. Also nicht den ganzen Stiel abpflücken, sondern oben ist so ein ganz kleiner Blattquirl. Den abpflücken, dann treibt die Pflanze seitlich weitere Blattquirle aus, sie will ja blühen - das wollen wir aber nicht.

Klingt irgendwie grausam.....
#38
20.4.12, 07:12
Ja, ich war grad in der Küche und hab es mir angeschaut, deshalb nochmal die Frage.
3
#39 baghira57
20.4.12, 08:24
@Muttilein11: Bitte nicht ernst nehmen: Wenn man Läusebefall hat, bitte wie folgt vorgehen.
1) Die Pflanze mit einer Seifenlauge einsprühen.
2) Die Läuse bekommen die Lauge in die Augen und reiben sich die Augen.
3) Dann können sie nicht aufpassen wohin sie treten, rutschen dann auf der rutschigen Seifenlauuge aus, fallen vom Blatt und brechen sich unten den Hals.
4)Die Läuse sind tot, Ende der Plage.
Nicht böse sein, das habe ich letztens mal gehört, und kann bei der Erwähnung von Läusen an nichts anderes mehr denken.
Bei vielen Pflanzen hilft Seifenlauge wohl (Grund s. o.), aber bei Kräutern würde ich nichts riskieren, auch kein anderes Spray. Wenn man einen Garten hat, einen Weile draußen deponieren, manchmal ist nach den nächsten ordentlichen Regen alles vorbei.

Alles Gute
2
#40 baghira57
20.4.12, 08:26
@Riesling: Alle Achtung, hast du schon mal deine Hände angesehen? Kann es sein, dass deine Daumen grün sind?
#41
20.4.12, 09:04
@baghira57: Hallöchen,

.. musste herzhaft lachen. Danke

wünsche Dir einen schönen Tag
#42
23.4.12, 20:50
ist eine super Idee. werde es ausprobieren.
#43
22.8.12, 12:54
Meine Basilikumtöpfe aus dem Supermarkt habe ich in Balkonkästen gesetzt. Sie gedeihen dort prima und halten lang, nur sind die nachwachsenden Blätter wesentlich härter und schmaler als die ursprünglichen. Woran kann das liegen? (Ich habe gute Kräutererde und dünge ein wenig mit Kaffeesatz).
#44 Goma
17.3.13, 08:45
Mir sind die Pflanzen bisher auch immer eingegangen, bevor ich sie verbrauchen konnte. Das sie jahrelang halten erwarte ich eigentlich gar nicht. Möchte aber wenigstens die Blätter, die beim Kauf dran sind essen!
Jetzt habe ich, eigentlich aus einer Art Resignation heraus, die Plastikfolie gar nicht erst abgemacht und das Ding in eine schattige Ecke zwischen Spüle und Fenster gestellt.
Gießen fällt mir immer erst ein, wenn er die "Ohren" hängen läßt.
Regen - oder Quellwasser.
Sieht jetzt immerhin mal nach ein paar Wochen noch aus wie neu ( bis auf die verbrauchten Blätter, natürlich )
#45
18.3.13, 16:25
Ich hab den Tipp hier bei FM eingestellt, dass ich mein Basilikum immer teile (pro gekauftem Topf in 5 - 6 Büschel) und diese dann auseinander in einen großen Topf setze.

So wird ein Riesenbusch draus.
In den gekauften Töpfchen sind die viel zu dicht ausgesät.

Und wenn mal ein Büschel fast abgeerntet ist (ein paar Blätter oben an der Spitze dran lassen), die Stängel in Wasser stellen. Sie bewurzeln nach einiger Zeit und können wieder eingesetzt werden und die ganze Sache geht von vorne los.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen