Bei Erkältung: Natur-Erkältungssaft

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten:
*******
50 g Honig
50 ml Wasser
2 1/2 EL gefiergetr. Thymian

alles im kleinen Kochtopf 15 Minuten köcheln und dann abkühlen lassen. Es wirkt schon bei der Zubereitung. Wenn es abgekühlt ist, abseihen und in ein z. B. Marmeladenglas mit Deckel füllen.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


1
#1
30.10.05, 15:14
Und das Marmeladenglas lege ich mir dann unter's Kopfkissen oder wie?
Es wäre schon toll, wenn nicht nur die Zubereitung, sondern auch irgendeine Form von Dosierung oder Anwendung angegeben wird.
#2 Miss T
30.10.05, 15:37
Wäre es nicht besser, die heiße Flüssigkeit abzufüllen? Dann wäre das Gefäß auch luftdicht verschlossen. Und sind heiße Getränke bei Erkältung nicht besser geeignet, also den Saft gleich warm trinken? Oder muss der erst richtig durchziehen?

Und an 15:14 Uhr: Ich denke mal, dass das getrunken wird. Heißt ja nicht umsonst ErkältungsSAFT.
#3
30.10.05, 16:59
Steht doch dabei! Es wirkt schon bei der Zubereitung!? Wie......?
#4 wollmaus
30.10.05, 22:31
Honig sollte nicht über 40 Grad erhitzt werden. Ich nehme lieber lauwarme Milch und gebe dann den Honig dazu. Wirkt auch
#5 Biggimainz05
31.10.05, 18:52
Hallo noch mal,
Sorry, leider habe ich vergessen zu schreiben, dass man es 3x täglich 1 Teel. davon einnehmen soll.
Der Dampf riecht angenehm, das macht die Nase frei!!! Ich habe das Rezept von einer Heilpraktikerin. Diese Mischung gibt es auch Rezeptfrei fertig in der Apotheke zu kaufen, ist halt teurer!
#6 Snowy
23.11.05, 17:08
Milch (Milchprodukte im Allgemeinen, also auch Käse) würde ich bei einer Erkältung ganz aus dem Speiseplan steichen, da sie nur zusätzlich die Verschleimung der Atemwege fördert.
#7 xur
10.12.05, 14:35
Auch ein Natur-Erkältungssaft :
Hühnersuppe ! Einfach ne billige Dose aus dem Supermarkt genügt. Wichtig ist nur, schon bei den ersten Anzeichen damit anzufangen. Ist zur Zeit mein Favorit.
#8
18.5.06, 18:30
Dosensuppe hat zuviele Zusatzstoffe, die das Immunsystem unnötig belasten.
#9 Jeans79
19.8.08, 11:12
50ml kommen mir etwas wenig vor, kann es vieleicht sein das 1/2 l gemeint ist
#10 Ute
27.2.09, 19:33
klingt gut könnte man probieren. Zum Inhalieren ist das sicher auch gut, wenn man es heiss inhaliert
#11
9.7.10, 19:46
Das kommt sofort in mein Kräuterhexen-Buch.
Danke für den Tipp.
#12
21.12.11, 21:21
Das Rezept mit dem Thymian ist gut. Ich würde aber den Honig zuerst weg-
lassen, weil, wie bereits erwähnt, durch Kochen die Enzyme zerstört werden.
Also erst den Thymian im Wasser kochen, etwa auf 40° abkühlen lassen und dann erst den Honig dazugeben und rühren, bis er sich gelöst hat.
Die Anwendung ist im Prinzip genauso wie bei Spitzwegerichsaft - 3x täglich einen Teelöffel nehmen und am besten kühl aufbewahren. Gute Genesung!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen