Bei Erkältung/Schnupfen hilft: Eukalyptusöl in heißem Wasser

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eukalyptusöl in einem Krug mit heißem Wasser erleichtert das Atmen bei verstopfter Nase und Erkältung.

Jetzt beginnt wieder die Erkältungszeit - Husten, Schnupfen mit verstopfter Nase und allgemeinem Unwohlsein.

Man kann dem armen Kranken das Atmen - und somit das Leben - sehr erleichtern , wenn man in en Gefäß mit kochend heißem Wasser 5 Tropfen Eukalyptusöl abzählt, einmal rührt und den Krug, oder die Schüssel in Bett- oder Couchnähe stellt, so dass die wohltuenden Dämpfe eingeatmet werden können.

Das ist nicht so direkt wie zum Beispiel das Inhalieren, wo hinterher die Augen brennen können, aber der Dampf mit dem Eukalyptus kommt immer noch an und verschafft Erleichterung beim Luftholen.

Aber bitte aufpassen, dass das Gefäss sicher steht, so dass man es nicht herunterstoßen kann. Dieser Tipp hilft gut, nur bei kleinen Kindern sollte man ihn nicht anwenden, ohne vorher den Kinderarzt gefragt zu haben.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
3.11.11, 19:52
Find ich gut, auch wenn dir Wirkung sicher nicht so stark ist wie beim Inhalieren oder Einschmieren, aber es reizt halt auch nicht so.
#2
3.11.11, 20:22
Ich verwende dafür ein Stöffchen, in die obere Schale etwa zwei bis drei Tropfen dann etwa 2cl Wasser umühren und das über einer Kerze.Das Wasser wird heiß gehalten und der Minzduft ist im Raum
#3 Icki
3.11.11, 20:38
5 Tropfen Eukalyptusöl soll ich abzählen, aber die Wassermenge ist egal?
Ich hab noch welches, könnte ich bei der nächsten Erkältung ausprobieren... da leidet mein Freund nicht so, wie wenn ich wieder überall Zwiebeln hinstelle;-) Aber obs auch so gut hilft...
2
#4
3.11.11, 21:55
Hallo Icki, 5 Tropfen bei ca. 1 Liter Wasser. Und mein Tipp bei Husten :
Zwiebeln kleinschneiden, Zucker drauf, in die Mikrowelle, 5 Minuten.
Dann bildet sich Saft, löffelweise nehmen.
Es hilft !
1
#5
3.11.11, 22:12
Sehr guter Tipp,ich löse bei Atembeschwerden aus Erkältungsgründen gerne auf 1 Ltr. kochendem Wasser einen Esslöffel Wick-Salbe auf..hat auch einen lösenden und entspannenden Effekt auf die Bronchien.

Der Tipp mit den Zwiebeln und Zucker ist hoch effektiv..wirkt in der Tat.
Habe es mal aus Verzweiflung ausprobiert, Nachthusten und keinen Hustenstiller im Haus...die Nacht war danach ruhig!
#6
4.11.11, 09:40
Stimmt, das hilft, insbesondere "Inhalationsverweigerern" kann man so ein wenig Eukalyptusdampf unterjubeln. Ich stelle flache Schalen auf die Heizkörper oder gebe das Duftöl in die Aromalampe.
2
#7
4.11.11, 18:46
Bitte NIEMALS bei Babys anwenden. Die Eukalyptus-Dämpfe können zu Atemstillstand führen.
Ansonsten finde ich den Tipp gut, wir machen das so ähnlich und tun das Öl mit Wasser vermischt in eine Duftlampe.
#8
4.11.11, 18:57
Das ist ein sehr guter Tip. Ich nehme da aber lieber Pfefferminzöl, also das japanische Heilpflanzenöl. Das hilft mir jedenfalls besser als Eukalyptus.

........ Und noch besser hilft - wie immer bei mir - ne gaaaaanz kleine Kanne Tee und ein winziges Tröpfchen (0,7 L) Rum. Was ich an Bakterien und Viren nicht ausschwitze, das tötet der Methylalkohol.....*gggggg
#9
5.11.11, 17:30
@Ellaberta:

Ich halbiere die Zwiebel, streu Zucker drauf, und lass es über Nacht "ziehen". Dann immer nur den Saft, der sich bildet, zu sich nehmen.
Aber toll, das es noch jemanden gibt, der sich an die alten Hausmittel erinnert, die bis heute noch wirksam sind!!!
#10
5.11.11, 18:43
@wollmaus: Mache ich auch schon seit über 10 Jahren so.
Dieses alte Hausmittel hilft komischerweise am Besten beim Junior.
#11
6.11.11, 11:58
Also, ich hab das mal irgendwo hier gelesen, passt aber im weiteren Sinn auch..
bei Reizhusten einfach 2 Esslöffel lose Kamillenblüten (hab immer nen großen Beutel aus der Apotheke) in z.b. eine Müslischale geben, mit kochend heißem Wasser übergießen und umrühren. Und das Gefäß dann in sicherer Entfernung neben das Bett stellen (so 1 m).
Also bei unserem Sohn, der sich sonst immer stundenlang die Lunge aus dem Leib gehustet hat, war nach 2 Minuten Ruhe für die ganze Nacht. Er hat den Husten schneller überwunden, weil er auch erholsamer schlafen konnte.

Etliche Male ausrprobiert und immer gewirkt :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen