Bei Husten Lunge warm einpacken

Mir hilft bei Husten immer gut, die Lunge warm zu halten. Soll heißen: Nachts zwei T-Shirts an und vielleicht noch eine Wärmflasche drauf, tagsüber ein Unterhemd unterziehen oder eben auch ein zweites T-Shirt.

Auf die Idee bin ich gekommen, weil ich mich immer gefragt habe, wie diese ganzen Schmalz-, Kartoffel- und-so-weiter-Wickel (alles ausprobiert, morgens stets in einer Riesenschweinerei aufgewacht) gegen Husten wohl funktionieren (sollen).

Andere Tipps wie Zwiebel ins Schlafzimmer stellen, Hustensaft nehmen und so weiter (bei Frag Mutti gibt's ja eine ganze Kategorie für solche Tipps) sollten ohne Wechselwirkungen parallel durchführbar sein ;-) Dennoch steht und fällt bei mir alles mit der Frage, ob die Lunge schön warm eingepackt ist.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Anismilch bei Husten
Nächster Tipp
Kondensmilch und Zucker gegen den Hustenreiz
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
6 Kommentare
Dabei seit 13.8.10
1
Ich schlafe bei Husten immer mit einer alten Wollweste über dem Shirt, das tut den Bronchien gut!
19.1.11, 11:34 Uhr
Dabei seit 19.12.10
2
das stimmt,ich trage immer einen schal bei husten,auch nachts!
11.2.12, 23:31 Uhr
Dabei seit 18.10.12
3
Ein Schal wäre mir persönlich zu gefährlich, hätte Angst mich nachts zu erwürgen. Aber 2 tshirts find ich klasse! Daumen hoch
5.9.13, 22:11 Uhr
Dora
4
@schnubbi19: bei der Jahreszeit ist der Husten ja immer wieder aktuell.
Wir schlafen immer, bis zu zweistelligen Minusgraden, bei offenem Schlafzimmerfenster und dementsprechend ist dann auch die Temperatur im Schlafzimmer :-(
Wenn ich krank bin oder manchmal schon vorbeugend, mache ich mir nachts einen Schal um. Das ist sehr angenehm und tut richtig gut.
Natürlich ist das nicht so ein ganz dicker wollener Schal, der würde sicher dann irgendwie zu warm werden oder kratzen.

Angst, sich zu erwürgen, braucht man da keine zu haben.
Man macht den Schal ja nicht so fest, dass man keine Luft mehr bekommt.
25.11.13, 13:11 Uhr
Dabei seit 28.11.14
5
Ja Icki, das Warmhalten hilft wahrscheinlich auch. Ich muß meinen Mann immer daran erinnern. Von alleine geht nichts. Wahrscheinlich helfen alle Maßnahmen zusammen. Inhalieren hat er in der Kur gelernt, hat aber alleine nichts genützt. Erst als er dann noch Rotlichtbestrahlung machte und den Grapefruit-Hustensaft nahm. hat der Husten aufgehört. Was hat nun geholfen ??????
21.2.17, 15:43 Uhr
Dabei seit 28.11.14
6
#4 Dora, ja ein Schal am Hals wirkt Wunder. Bei mir ist es die gute alte Mullwindel die mir nachts den Hals warm hält. 
21.2.17, 15:45 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen