Beim Heimwerken gleiche Abstände markieren 1
2

Beim Heimwerken gleiche Abstände markieren

Jetzt bewerten:
2,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man beim Heimwerken Gegenstände an Wänden anbringen muss, bei denen es auf den gleichen Abstand ankommt, wie z.B. bei Bildern, Gardinenstangen etc. kann man sich das exakte Ausmessen mit dem Zollstock/Wasserwaage sparen: Man markiert den Punkt, wo z.B. das Loch gemacht werden muss auf einem Post-it. Den braucht man auf der anderen Seite nur genauso anhalten und hat genau den richtigen Abstand.

Ich hoffe Ihr wisst, was ich meine, es ist etwas schwierig in Worte zu fassen (wie ich gerade feststelle…)

Ich hab z.B. die neuen Gardinenleistenbefestigungen von Ikea angebracht. Da hat man einen Schlitz, in den man irgendwo die Schraube befestigen kann. Leichter als das Ausmessen ging es mit dem Post-it. Oder ich möchte eine MDF-Platte an der Wand anbringen (siehe Foto). Damit die Löcher genau gleich sind, markiere ich die zu bohrende Stelle auf dem Post-it und drücke mit dem Bleistift durch, so dass ich auf beiden Seiten richtig liege – auch ohne Wasserwaage!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


5
#1
8.1.13, 21:54
Nellocat schrob:
Ich hoffe Ihr wisst, was ich meine,

Äh...nein. Auch bei 3 Mal Lesen nicht. Hab aber heut meine Vitamine auch noch nicht genommen! Da mich das Thema aber interessiert, hoffe, ich, dass ich mit Eurer/Deiner Hilfe noch dahinter komme :) LGR
2
#2
8.1.13, 22:24
Nee, verstehe ich auch nicht ...
3
#3
9.1.13, 00:54
würde gern wissen wie es gemeint is! hört sich nach nem nützlichem Tipp an, wenn ich es bloß raffen würde! "nachdenklichamKopfkratz
1
#4
9.1.13, 01:04
ich versteh es so, dass die untere.kamte vom post-it quasi an der eckkante (z.B. vom fenster) angeklebt wird - punkt markiert; durchpieksen; post-it auf die andere seite vom fenster & da wieder das selbe. so sollten die punkte auf gleicher hoehe sein
- DENKE ich . .
werds mal versuchen . bin naemlich am renovieren ( :
1
#5
9.1.13, 07:24
Genau, so ähnlich wie eine Bohrschablone: z.B. der neue Schrank hat den Aufhänger so, daß der Haken 2,5cm von rechts bzw. links und 1,9 cm von oben sein muss. PostIt oben links in die Ecke, ein Kreuzchen an der Stelle, wo der Haken hin soll. Dann PostIt so an die Wand, daß seine linke und obere Kante genau an der geplanten Schrank-Kanten-Position liegt. Nagel am Kreuzchen rein zur Markierung, PostIt abnehmen und das Gleiche auf der rechten Seite...
1
#6
9.1.13, 08:49
Sicher ein guter Tipp, aber ich besitze leider keine Post-Its ;-))
Chris35 : Du hast mir wieder die Hoffnung genommen, nachdem ich den Beitrag Deiner Vorgängerin verstanden habe.
Ich schaue aber ab und zu hier nochmal rein, vielleicht kann auch einem Begriffsstutzigen mal klargemacht werden, wie es dann mit den Zettelchen an der Wand weitergeht...
12
#7
9.1.13, 10:44
Hmm, ich versuchs einfach noch mal: Angenommen, es soll ein kleines Schränkchen mit 2 Haken an der Wand befestigt werden. Also erstmal Schrank an die Wand halten, Wasserwage obendrauf, Ehefrau dirigiert die Position. Nachdem ein paarmal die Wasserwaage runtergefallen ist, ist Frau mit der Position zufrieden - Mist: jetzt hab ich nix zum Markieren. Frau holt Bleistift, langsam werden die Arme lahm. Unter großem Protest ("keine Striche auf die Wand") werden winzige Bleistiftpünktchen akzeptiert an den oberen Ecken; beim Markieren kippt Mann beinahe von der Leiter, während er mit linker Hand und Knie den Schrank an die Wand drückt, den Bleistift mit der rechten Hand aus den Zähnen nimmt und die genehmigten Pünktchen macht.
Dann holt Mann die Bohrmaschine, Frau den Staubsauger. Gerade noch vor dem Bohren fällt auf, daß die Haken ja nicht an die Stellen mit den Pünktchen gehören, sondern weiter innen: bei den etwas edleren Schwedischen Schränken sind dort seltsame Aufhängteile im Schrank, die man mit Schrauben noch etwas nach links und rechts justieren kann. Bei Billigteilen ist einfach ein Loch in der Rückwand; sagen wir mal zwei Zentimeter von der Oberkante des Schranks und 3 Zentimeter von links bzw. rechts. Also Zollstock holen und an der Wand zwei neue Markierungen machen: von den kaum sichtbaren Pünkchen 2cm nach unten messen und 3 cm nach innen - gibt weitere Malereien auf der Wand und entsprechende Diskussionen. Oder auf der Schrank-Rückseite zwei Zettelchen ankleben, genau in den Kanten oben links und rechts. Dann mit dem Bleistift markieren, wo das Loch ist und die Zettel an die Wand kleben: wo die Schrank-Ecke hin soll, ist das kleine Bleistiftpünktchen, dort die Ecke vom Zettel dran. (Im Original-Tipp wird nur ein Abstand am Zettel mit einem Strich markiert: also z.B. die 2cm nach oben) Dann entweder direkt durch den Zettel bohren oder an der Stelle, wo das Bohrloch hinsoll, kräftig mit dem Bleistift oder einem Nagel die Wand markieren.
Nach dem Bohren die Bleistiftstriche mit Radiergummi vorsichtig entfernen (Bohrlöcher und den kompletten Fußboden hat Frau schon gesaugt). Dübel rein, Schrank anschrauben, restliche Krümel am Boden mit feuchtem Lappen aufwischen, fertig :-) Ach nee, jetzt muss der Schrank geputzt werden...
1
#8
9.1.13, 11:24
Genauso, chris ! Nur bei uns mit Rollentausch. Und..wie gesagt, die Post-Its besorgen, hoffentlich nicht überall ausverkauft. Und...im Moment gibt´s keinen Schrank, der aufhängt werden müßte. Und...falls, dann werde ich nochmal auf einige Punkte Deiner Beschreibung eingehen (müssen).
Nellocat: Ich weiß, Du hast es gut gemeint.
@ rovo, Teddy und liesa1510: Na denn...:-)
1
#9
9.1.13, 14:07
Danke @chris35
Ich habe herzhaft geschmunzelt.

Dem Tipp gebe ich 4*...ein wenig Übung & Vorstellungsvermögen beim Basteln@home gehört wohl auch dazu, diesen umzusetzen. Aber ja - er kann hilfreich sein...

Persönlich denke ich: Wasserwaage & Zollstock gehören in einen Haushalt, wie mind. 1 gutes Küchenmesser ;)

LG,
ne olle Mum
2
#10
9.1.13, 17:29
@chris35

Deine Beschreibung ist köstlich :)



Ich mach's lieber auf männliche oder altväterliche Weise, mit Zollstock und Wasserwaage ;)
2
#11
9.1.13, 21:59
Ich habe den Tipp gleich verstanden, denn ich habe mir auch die Bilder angeschaut und schon selbst so gemacht.
Auf Post-its bin ich allerdings noch nicht gekommen.
Ich habe dafür mit immer normale Zettelchen, oder eine dünne Pappe genommen und bündig angelegt.
Bei mehreren und längeren Abständen habe ich auch schon mal einen Bleistiftstrich auf den Zollstock gemalt.
Braucht halt Frau manchmal, gelle?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen