Gardinenstange anbringen

Gardinenstangen an der richtigen Stelle anbringen

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein erstes Loch das ich in die Wand bohrte, war so groß geworden, dass man eine Billardkugel durchstoßen konnte.

Beim zweiten Loch hatte ich gleich ein Stück der Mauer ausgebrochen und mein dritter Versuch war für die Gardinenstange, die ich an der Wand über dem Fenster befestigen wollte. Für diese bohrte ich das erste Loch in den Hohlraum vom Rollladenkasten und das zweite blockierte dann auch noch den Rollladen.

Wir haben schon oft darüber gelacht, aber ich habe die Löcher damals wieder verputzt und die Halterungen für die Gardinenstangen an der Decke festgebohrt.

Viele meiner Bekannten haben das noch nicht gesehen und vielleicht ist die/der Leser unter Euch, der/dem es ebenso geht?

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


4
#1 xldeluxe
27.6.13, 04:53
hahaha, ja das kann ich gut nachvollziehen. Bei mir ist es so: Entweder ich kann dem Nachbarn einen guten Tag wünschen oder selbst die Hilti bricht zusammen. Somit ist der Tipp richtig gut!

Und für die freundliche Einrichtung ein zusätzliches Plus! :-)
1
#2
27.6.13, 05:25
@xldeluxe:
Nochmal Guten Morgen,
:-)
:-)
:-)
Na, das will was heißen, wenn eine Hilti zusammenbricht...das schaffen nicht viele...
*grins*
Schone das gute Stück!!!!

LG
Myfairlady
4
#3 marasu
27.6.13, 07:18
@xldeluxe: Oh mein Gott, wie hast du denn eine Hilti getötet. :-O

Bei deiner Arbeitsweise besteht aber auch bei Myfairladys Tipp die Gefahr,
dass du den Bewohner aus der Wohnung darüber etwas tiefer legst. ;-)))))

Ich kriege Angst vor dir!
1
#4
27.6.13, 17:12
Naja, ich habe mir, als ich angefangen habe meine Whg. selbst zu gestalten, einen Bohrhammer gekauft und ich muss sagen, ich hoffte auch so manches Mal, nicht den Hintern vom Nachbarn getroffen zu haben.

Aber ich habe eher die Mauern "klein" bekommen als dieses Bohrhammer Ding.

LG
Myfairlady
2
#5 erselbst
27.6.13, 17:19
ich liebe handwerklich begabte frauen!! bei mir ist es schon ein mittleres problem einen nagel gerade in die wand zu hauen! ( dafür habe ich andere vorzüge!!)
1
#6
27.6.13, 17:41
@erselbst:
Guten Tag,
jeder Mensch hat seine Schwachstellen und auch seine Stärken.
Leider sind viele Menschen sehr intolerant.
Umgekehrt wiederum gibt es Mitmenschen, die mögen es gar nicht, wenn Frauen "handwerklich begabt" sind (um Dich zu zitieren).
Das deuten sie dann eher als die "maskuline Entartung einer Feministin"....

....Naja, jedem wie es ihm beliebt.

LG
Myfairlady
2
#7 marasu
27.6.13, 18:09
@erselbst: na deshalb nehme ich doch den Bohrhammer, weil die meisten Wände nicht für Nägel geeignet sind.

@Myfairlady: auf solche Antifeministen geb ich nix.
2
#8 erselbst
27.6.13, 18:14
@Myfairlady: "maskuline entartung einer feministin"--was für ein sensationeller ausspruch.gefällt mir. den werde ich mir merken!
1
#9
27.6.13, 18:34
@erselbst:
...ich musste selbst lachen....

LG
1
#10
27.6.13, 18:35
Na sag mal.....
wer hat denn da nun einen roten Daumen vergeben?
Ich mag rot!
2
#11
27.6.13, 20:04
Zum Thema 'ne Anmerkung vom Lande: mein mir Anvertrauter ist handwerklich absolut unbegabt.- Daher führe ich auch meist die Gespräche mit Handwerkern, WENN die mich denn lassen!- Denn hier herrscht nach wie vor die Auffassung bei den Handwerkern, daß Frauen KEINE Ansprechpartner sind im Bezug auf's Handwerk.- Die werden geduldet als Ehefrau (wenn se genug Mitgift mitbringen), als Krankenpflegerin, Alles rund um die Kinder, als Wirtin in der Kneipe, und naja...Ihr wißt schon..
Ich könnte die Pest kriegen, wenn sich so ein "Meister" strikt an mir vorbei mit meinem Mann unterhält, der jedoch meist garnicht weiß, worum es genau geht.
Das hat mich manchen Kampf gekostet, bis man mich mal für voll nahm.
Im Bezug auf unser künftiges Knusperhäuschen suche ich mir die Handwerker jedoch selbst aus.- UND die bekommen auch Avis von mir.
Nun jedoch mal ganz ehrlich: ICH habe Angst vor Bohrmaschinen oder gar der Hilti!- Hammer, Sägen, Ahlen etc.....kein Problem für mich....
falls es also konveniert, lade ich die Eine oder Andere demnächst mal zu 'ner Bohrparty ein.- Nachbarn sind nicht mittelbar angebaut, Grinsss...
2
#12 xldeluxe
27.6.13, 21:39
#2 und 3:
Einige Wände sind aus Panzerglas, andere aus Sandkastensand mit Spucke! Von wegen: Kauf Dir mal ne Hilti!

Ich bin Heimwerker und würde auch wahnsinnig, wenn man mich - wie IsiLangmut berichtete - übersehen würde. Das passiert aber vielleicht nur auf dem Lande.....ich bin Ansprechpartner Nummer 1 und mir kann sowieso kaum jemand etwas vormachen (außer Elektriker - da gehe ich nicht ran)

Ist würde schon gerne alles auf jemanden abladen, aber Not macht erfinderisch und was soll man machen, wenn das Gegenüber mehr so der Denker und Grübeler ist. Durch philosophische Gedanken zum Sein oder nicht Sein kam noch kein Regal an die Wand ;ö))))
1
#13
27.6.13, 22:12
@IsiLangmut: wenns Dich tröstet: es gibt eine Sorte Handwerker, die hören grundsätzlich nicht zu - auch mir nicht. Deshalb lieben sie auch Neubauten - oder wenigstens komplette Arbeiten ("mach mich neues Klo"). Da können sie sich dann voll entfalten - und wählen sicher eine Kloschüssel, auf die kein handelsüblicher Deckel passt.
1
#14
28.6.13, 08:05
@IsiLangmut:
Bei meinem Umzug im letzten Jahr, habe ich mich auch mit Handwerkern, bzw. mit einem Umzugsunternehmen auseinander setzen müssen. Nicht, dass sie der Meinung waren, eine Frau ist zu ungeschickt oder blöde o.Ä., Nein! Sie taten so, als hätte ich in meiner eigenen Wohnung kein Mitspracherecht. Es musste alles schnell schnell gehen. Klar- Zeit ist Geld, aber ICH wurde ignoriert, nicht nur meine Meinung, sondern ICH als Person---als Frau!
Oh...eigentlich stimmt das nicht ganz....ich wurde aufgefordert mich ums Essen zu kümmern, kein Schweinefleisch, gemischtes Brötchen Sortiment und original Cola.
Natürlich bekamen sie meine spitze Zunge zu spüren, WO(!) leben wir denn...aber was zur Folge hatte, dass sie plötzlich die Arbeitsplatte nicht um das Eck herum zurechtsägen konnten.
Auch nicht den Herd anschliessen und genauso wenig den Wasseranschluss vornehmen konnten.
Sie beriefen sich darauf, dass "Kücheneinbau" vereinbart gewesen wäre, der Rest hätte im Vorfeld gesondert vereinbart werden müssen.
Zum Glück stehe ich nicht alleine da und habe für diese Arbeiten einen Fachmann
an meiner Seite gehabt.
Aber er war nicht von Anfang an dabei gewesen und so stand meine Küche, wie ich es nicht haben wollte.
Ich wollte diese Männer nur noch los werden, sonst hätte es böse gekracht!!!!
Die Küche steht immer noch so, aber ich habe hier und da mit kleinen Veränderungen, Blickfänge schaffen können und damit kann ich leben.

Tja......
#15
28.6.13, 08:09
@IsiLangmut:
"Bohrparty"....
aber warum nicht.

Man muss sich nur zu helfen wissen und so hilft man sich letztendlich und mit einem netten Nebeneffekt auch.
2
#16
28.6.13, 10:48
Geht's mal wieder um reine "Sympathie-Daumen" hier?- Oder womit waren die roten Daumen in @myfairlady's Antworten an mich gerechtfertigt.- Wobei: auf die Frage "WARUM" gibt es KEINE Antwort.- Ist übrigens eine tolle Art, einen "Gegner" schachmatt zu setzen, wenn man ihn fragt:"Warum?!"- Ohne weitere Zusätze...
Dies mal am Rande!- Ich habe zwei rote Daumen neutralisiert, @Myfairlady.

Mit Handwerkern hatte ich auch schon so meine Diskussionen.- Und bin im Vorfeld der Renovierungen im "Knusperhäuschen" schon gespannt, wie man mir entgegentritt.- Dafür habe ich jedoch vorsorglich einen Herrn zwischengeschaltet, der die Koordination mit den Handwerkern zu betreiben hat.-Und DER weiß sich mir gegenüber zu benehmen.
1
#17 xldeluxe
28.6.13, 11:12
Arme myfairldy, hier hast Du aber mal gar keine guten Karten....ich sehe rot!

Ich habe die Vermutung, die Rotedaumenvergabe geht automatisch und nimmt sich täglich einen neuen Anfangsbuchstaben aus dem Mitgliederverzeichnis ;o))))))
1
#18 marasu
28.6.13, 11:23
@xldeluxe: Soviel Mühe macht/machen sich der/die Rotedaumenverteiler gar nicht.
Klickt nur an: neueste Kommentare, und dann in einer Reihe runterverteilt, nur gelegentlich mal den einen oder anderen User ausgelassen - fertich
1
#19 xldeluxe
28.6.13, 11:36
marasu:
Aber hin und wieder einen user auslassen ist ungerecht!
1
#20
28.6.13, 11:57
@IsiLangmut:

Guten Tag

Sympathiefrage...
Gegener.....

Sympathie kann nicht in Frage kommen, wir kennen uns alle nicht, zumindest gehe ich davon aus.

Gegener...
Das schon eher. Hier scheint es Konkurrenzkämpfe zu geben.
Wie schade. Aber warum nur?

Man tritt doch diesem Netzwerk bei, um andere zu bereichern und sich selbst auch.

Schon verrückt diese Welt in der wir leben.....
#21
28.6.13, 12:03
@xldeluxe:
Guten Tag

Ich nehme das nicht persönlich.
Das geht gar nicht.
Siehe @IsiLangmut.

Aber es wundert mich doch sehr.

Habt einen schönen Tag.

LG
1
#22 marasu
28.6.13, 12:06
@xldeluxe: ungerecht - so ist die Welt!
#23
11.10.13, 11:57
Hallo zusammen,

ich musste auch gleich schmunzeln als ich das von @Myfairlady gelesen haben. Aber ob Ihr es mir glaubt oder nicht, ich habe fast jeden Tag solche oder ähnliche Fragen zum Anbringen von Gardinenstangen vorliegen. Der Grund ist, dass ich die Inhaberin von Interdeco bin und wir hauptsächlich mit diesen Dingen zu tun haben.

Da Du aber kein Einzelfall bis und wir wirklich täglich diese Themen bei uns bearbeiten, haben wir uns die Mühe gemacht, eine allgemein gehaltene Anleitung unabhängig von dem Hersteller oder Marke ausgearbeitet, siehe unter:

http://www.interdeco.de/ratgeber/gardinenstangen/gardinenstangen-montieren/

Ich denke, dass hier zumindest ein Großteil der auftretenden Fragen zur Montage einer Gardinenstange beantwortet werden.

Ich hoffe, dass ich weiterhelfen konnte

LG Doreen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen