"Bernhards Welt": Haddu Möhrchen?

Die Urmutter der Flachwitze hat viel mit Häschen zu tun. "Haddu Möhrchen" hat schon unsere Großeltern genervt. Wie schön.
4
Lesezeit ca. 2 Minuten

Jeden zweiten Montag ist bei Frag Mutti ab sofort: „Bernhard-Zeit“. Schließlich ist es unfair, wenn ihr uns immer wieder Einblicke in euer Leben gewährt – die uns sehr ehren – aber ihr nicht wirklich viel über uns wisst. Der Frag Mutti-Chef ändert das und verrät mit „Bernhards Welt“ Tipps und Anekdoten aus seinem Privatleben.

Heute verrät Bernhard, warum Humor erst in der Wiederholung zündet

„Haddu Möhrchen?“

Jeden zweiten Montag ist ab sofort Zeit für Bernhards Welt. Dabei verrät der Frag Mutti-Chef private Tipps und Anekdoten.Als „das Blödeste, das es je in Deutschland gegeben hat“, bezeichnete einst Showmaster Rudi Carrell den Häschenwitz. Palim-Palim-Ikone Dieter Hallervorden setzte noch einen drauf und meinte, er sei ein: „düsteres Kapitel deutschen Humor-Niveaus“. Also gut. Dann wollen wir mal.

Kommt ein Häschen in die Apotheke und fragt: „Haddu Möhrchen?“ „Wir sind eine Apotheke. Wir haben keine Möhrchen“, gibt der Apotheker zurück. Am nächsten Tag kommt das Häschen wieder und fragt: „Haddu Möhrchen?“ „Nein!“, gibt der Apotheker entnervt zurück. Am dritten Tag hängt er ein Schild an die Tür: „Heute keine Möhrchen!“. Daraufhin stürmt das Häschen herein und ruft wütend: „Haddu also doch Möhrchen gehabt.“

Heute keine Möhrchen. Hoch die Beine, der Witz kommt flach! Da laufen nicht nur Apotheker Amok.

Da hilft es den Nicht-Lachenden leider nicht viel, zu wissen, dass dieser im Abgang säuerliche Witz aus den regenreichen und sonnenarmen DDR-Hanglagen der 70er-Jahre stammt und zwischen den Zeilen allzu subtil die Mangelwirtschaft anprangert. Doch die Frohnatur-Fraktion nickt lächelnd und wissend. Denn wir haben es hier mit einem erlesenen Exemplar aus der Gattung der Flachwitze zu tun, dessen Bouquet sich in erster Linie hartgesottenen Wiederholungstätern erschließt.

Übrigens sind Flachwitze nicht zu verwechseln mit „Dad Jokes“, die ich ebenfalls sehr liebe. Schließlich bin ich selbst ein „Dad“ und meine Kids kennen meinen Humor zu Genüge. Was genau ein Dad Joke ist? Ein Witz, der nur von einem Vater kommen kann, sozusagen der „Vater“ der toten Witze. Kostprobe, gefällig?

Ein Vater geht mit seinen Sprösslingen in ein Restaurant. Am Ende bittet er den Kellner: “Können Sie uns das restliche Essen bitte für den Hund einpacken?” - Die Kinder im Chor: "Juchu! Der Papa kauft uns 'nen Hund, der Papa kauft uns 'nen Hund!” Noch einer: Es klingelt an der Tür. Der Vater geht hin und ruft: „Wir kaufen nichts, wir betteln selber.“ Und einen hab ich noch: „Wie nennt man einen traurigen Espresso?“ Daraufhin der Dad: „Depresso.“ Das Wesen der Dad Jokes besteht übrigens darin, dass sich der Nachwuchs dafür schämt.

Das Wesen der Dad Jokes besteht auch darin, dass sich unsere Sprösslinge für uns erzählende Väter schämen. Warum eigentlich?

Für mich sind Witze – in welcher Disziplin auch immer – Kleinode, die mit häufiger Wiederholung reifen. Schließlich zündet ein Witz beim ersten Mal oft nicht richtig, aus welchem Grund auch immer. Also muss man ihn wiederholen. Spaß dran haben. Nochmal wiederholen. Mehr Spaß dran haben – und am Ende herrschen Jubel, Trubel, Heiterkeit. Mission erfüllt. Gut, in meinem Fall lachen die Beteiligten eher über mich. Aber das ist völlig in Ordnung. Hauptsache wir alle lachen. Das tun wir nämlich viel zu wenig.

Viel hilft viel. Noch so ein Vater-Prinzip, das nicht nur für meine Kids gilt, sondern auch für die Frag Mutti-Redaktion, die manchmal etwas Unterstützung braucht, bis sie das besondere Bouquet meiner Witze zu schätzen weiß – und am Ende doch gackert, bis die Bäuche wackeln.

Im Grund brauche ich für meine Witze keine spezielle Kategorie. Hauptsache Witz. Oder Spruch. Gerne schön flach, wie die vielen miesen Worträtsel: „Was ist braun und liegt auf dem Meeresgrund?“ „Ein U-Brot“. Oder: „Was ist weiß und fliegt über die Wiese?“ „Die Biene Mayo“. „Wer schummelt im Dschungel?“ „Mogli!“

Zuckt immer noch nichts? Ich versuch’s nochmal.Herr Ober? Ist der Salat wirklich für 2 Personen? Ja, warum? Weil nur eine Schnecke drin ist.

„Letzten Monat hab ich meiner Pflanze vorgeschlagen, sie nicht mehr zu gießen. Sie ist darauf eingegangen“. „Was ist klebrig, braun und läuft durch die Wüste? Ein Karamel!“ „Und wie heißt ein helles Mammut? Hellmut!“ „Was ist ein nerviger Fisch? Ein Stör“.

Wenn ihr das alles überhaupt nicht witzig findet, eure Gackerfähigkeit aber trainieren möchtet, kauft euch gerne einen Lachsack und hört ihm eine Weile aufmerksam zu. Nach sechs bis sieben intensiven Stunden zuckt bestimmt schon ein Mundwinkel. Und bis dahin denkt immer daran: Ein Kaktus ist eine bewaffnete Gurke.

Euer

Bernhard

Voriger Tipp
Lifehacks für Tiere: Wie Hunde Zähne putzen und Katzen Möbel schonen
Nächster Tipp
"Bernhards Welt": Genuss und Schluss
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

3 Kommentare

Tipp online aufrufen

Kostenloser Newsletter