Ein leckeres Eisdessert mit beschwipster Birne und Schokoladensoße: Man kann das Rezept aber auch sehr gut ohne den Alkohol zubereiten.
6

Beschwipste Birne mit Eis

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Kürzlich hatte ich frische Williams Christ-Birnen gekauft und dann zu Hause festgestellt, dass sie doch noch ziemlich hart und auch noch nicht mit allzu viel Aroma ausgestattet sind. Um die Birnen doch noch schmackhaft zu machen, fiel mir ein, dass ich ein leckeres Dessert daraus machen könnte und so wurden es dann "Beschwipste Birnen mit Stracciatella-Eis und Schokoladensoße".

Diese Birnen in der beschriebenen Art sind nicht für Kinder geeignet, da Alkohol zur Zubereitung gehört, aber ich denke, den Kindern kann man dieses Dessert auch nur mit den gekochten und nicht eingelegten Birnen anrichten. Es wird ihnen ganz sicher ebenso so gut schmecken, wie den Erwachsenen die alkoholisierten Früchte.

Zutaten

  • 500 ml Wasser
  • 500 g Zucker
  • Pro Person 1 - 2 halbe geschälte
  • 2 Williams Christ-Birnen
  • 10 cl Birnengeist
  • 1 Pckg. Stracciatella-Eis
  • 1 Glas Schokoladensoße

Für mehr als zwei Personen die Zutaten einfach entsprechend erhöhen.

Zubereitung

  1. Aus dem Wasser und dem Zucker auf dem einen Läuterzucker ansetzen und aufschäumen lassen. Sodann die geschälten und entkernten halben Birnen in den kochenden Läuterzucker einlegen, einmal aufkochen, die Hitze abstellen und die Birnen im Zuckerwasser erkalten lassen.
  2. Sodann die Früchte entnehmen und 150 ml des Läuterzuckers mit den 10 cl Birnengeist vermischen, über die Birnen gießen und sodann für 6 Stunden, gern auch über Nacht, zum Durchziehen kühl stellen.
  3. Zum Anrichten dann eine schöne Scheibe vom Stracciatella-Eis abschneiden, auf einen Teller legen und eine oder auch zwei halbe Birnen dazulegen und mit Schokoladensoße überziehen. Zur Deko noch ein paar Minzblättchen dazulegen und dann könnt Ihr es euch schmecken lassen!
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

38 Kommentare


3
#1
5.5.18, 21:43
Birnen, Eis, Schoki, alles Dinge für die ich sterbe. Montag kauf ich Birnen.👍
Auf den Alkohol verzichte ich aber, den mag ich nicht.
1
#2
5.5.18, 21:49
@Upsi: Es geht natürlich auch ohne den Birnengeist, also kein Problem, wenn Du ihn nicht magst👍

Ich merke gerade, daß es offensichtlich andere gibt, die das gesamte Dessert nicht mögen! 😉😉

Um so besser, dann bleibt mehr für uns! :-)))
2
#3
5.5.18, 21:54
@Upsi: Ein ganz leckerer und einer von den meist begehrten Nachtspeisen , aber wie du schon gesagt hast den Alkohol brauch ich auch nicht unbedingt .👍Reini 
3
#4
5.5.18, 22:13
@Brandy: ich kann bei so einem leckeren Nachtisch nicht nachvollziehen, daß er so schlecht bewertet wird. Brandy mach dir nix draus, deine Rezepte finde ich persönlich vorzüglich, auch wenn ich die ein oder andere Zutat nicht mag, aber das ist persönliche Geschmacksache.
3
#5
5.5.18, 22:18
@Upsi: Ich mach mir auch nichts draus, ich amüsiere mich und denk mir mein Teil. Du kannst Dir sicher denken, daß mächtig "interessante" Erkenntnisse dabei rauskommen.😂😂
#6 Lucele
5.5.18, 23:58
Hach herrlich, ich bin schon gespannt wie die nächsten Ergüsse aussehen. Langweiliger und einfältiger kann es ja kaum noch werden😂
3
#7
6.5.18, 09:12
@Lucele: solche Kommentare wie deiner sind dafür verantwortlich, daß es hier oft Schlammschlachten gibt.
Wenn dir jemand auf den Docht geht, klär das doch bitte per PN.
1
#8
6.5.18, 12:55
Das nenne ich mal eine Kalorienbombe. Wow, viel Vergnügen beim Zählen. Essen darüber nicht vergessen. Guten Appetit...
#9
6.5.18, 13:01
@Gerdi: Kalorien kann ich auch am nächsten Tag noch zählen. Wenn ich ein Dessert herstelle, will ich es auch mit Lust und Appetit essen und mir keine Gedanken um Kalorien machen.

Außerdem ißt man so ein Dessert ja nicht jeden Tag und erst recht nicht in großen Portionen, sondern als kleinen und schmackhaften Abschluß nach einem guten Essen.
#10
6.5.18, 13:30
@Brandy: Ich habe im Tipp gelesen, das Ganze für 2 Personen. Für Mehrere entsprechend auch höhere Mengen. Dadurch meinen Kommentar. 😏 500 Gramm Zucker ist eben sehr viel. Tschüss bis demnächst. Gerdi...
#11
6.5.18, 13:35
@Gerdi: Ich vergaß : Schmeckt bestimmt Super - Gut . Keine Frage...Schönen Sonntag noch.
#12
6.5.18, 13:39
@Gerdi: Mit den 500 gr. Zucker wird der sogenannte Läuterzucker hergestellt, in dem die Birnen lediglich garziehen. Nur 150 ml zusammen mit dem Birnengeist werden zum Einlegen der Birnen verwendet und nicht mitgegessen!!
Den Läuterzucker selbst kann man in eine gut schließende Flasche abfüllen und später weiterverwenden, wenn er zur Herstellung eines Kuchens oder Desserts benötigt wird.
1
#13
6.5.18, 13:50
Der Läuterzucker ist mir schon öfter über den Weg gelaufen. Jetzt weiß ich doch for ever was dahinter steckt. Danke für die Info. Gruß Gerdi...
1
#14
6.5.18, 18:21
Das werde ich mal machen, liest sich sehr lecker.allerdings, wie einige andere auch, ohne den Birnengeist. 😊
1
#15
6.5.18, 18:30
@Ashanti: Schmeckt wirklich lecker, mit und auch ohne Birnengeist. 👍
1
#16
6.5.18, 18:37
 @Brandy: #15
Das glaube ich dir auf´s Wort. 👍
1
#17
8.5.18, 19:58
Ich kenne das Rezept (mit reinem Vanilleeis) , als " Birne Helene" - sehr, sehr lecker 👍!!
Schön 😉, danke - lange nicht mehr gegessen ...
1
#18
8.5.18, 20:03
@DaCapo: Weil ich kein Vanilleeis verwendet habe, heißt sie "Beschwipste Birne" anstatt "Helene Birne!" 😂😘

Ich denke, Du kannst einen Scherz verstehen!?
1
#19
8.5.18, 20:15
Brandy : Verstehe 😀 - ich dachte, daß heißt einfach in Deutschland anders . Mich freut's , weil das ein Dessert ist , daß wirklich schmeckt und aber leider - zumindest hier bei uns - so ziemlich in Vergessenheit geraten ist .
Danke , für's Erinnern 😘.
#20
9.5.18, 13:47
Das hört sich wirklich sehr lecker an. Und ich würde sogar etwas Birnengeist dazu nehmen.
Wer keinen Alkohol mag, kann ja eine Fruchtsoße nehmen, das schmeckt sicher auch sehr gut.
Woran seht Ihr denn, wie viele Sterne ein Tip gekriegt hat und vielleicht sogar von wem?
Ich habe versucht fünf Sterne zu geben, aber ich weiß nicht, ob es geklappt hat.
#21
9.5.18, 14:00
@Maeusel: Es hat geklappt, Du hast mir 5 Sterne gegeben, dankeschön dafür!😘
Du kannst sehen, wieviel Sterne und von wem gegeben wurden, wenn Du oben, wo unterhalb des Fotos das Kästchen "Nächster Tipp" ist, dann darunter auf "......Sterne auf der Grundlage von..........Stimmen" klickst. Dann geht die Liste auf mit den vergebenen Sternen der User für den Tipp/das Rezept oder für was auch immer Sterne vergeben wurden.

Bevor Du aber zusätzlich noch Birnengeist zum Dessert dazunimmst, solltest Du erst probieren, ob es Dir nicht zuviel Alkohol wird. Ansonsten ist gegen einen guten Obstbrand grundsätzlich natürlich nichts einzuwenden.
1
#22
9.5.18, 14:19
Super Rezept für ein leckeres Dessert. Zum Birnen kochen werde ich noch eine halbe Vanillestange dazu geben .Auf  jeden Fall wird es das bei uns demnächst mal als Nachtisch geben...👏
#23
9.5.18, 14:32
@Geli68: Gute Idee mit der Vanillestange, man gibt sie ja auch zu Birnen, wenn man diese einkocht. Allerdings weiß ich nicht, ob das Vanille-Aroma im Läuterzucker noch geschmacklich merkbar ist. Aber warum solltest Du es nicht probieren, nur so wird man ja bekanntlich schlau! 😘👍

Da fällt mir grad ein, was ich da beim Einkochen in Erinnerung habe, waren Zimtstangen. Aber egal, probier einfach und sag mal Bescheid, wie es geschmeckt hat!
1
#24
9.5.18, 14:40
@Brandy: 
Ja, beim Einkochen mit Zimtstange das kenne ich auch.
Aber ich werde es mit Vanillestange probieren  probieren und Meldung machen..😄 .
#25
9.5.18, 14:43
@Geli68: So ist's fein! Bin gespannt! 😘
#26 Ibufrofee
18.5.18, 23:07
Boah wo hast du denn die dicke Birne her?
#27 Ibufrofee
18.5.18, 23:08
@Geli68: mit Vanillestange probieren? Ich würde nen Löffel bevorzugen. ;-)
3
#28
19.5.18, 09:27
@Ibufrofee: #26 + #27

Zu #26: Birnen kauft man auf dem Markt oder auch im Supermarkt, wie groß oder klein, bleibt jedem selbst überlassen. Eine "dicke Birne" bekommt man, wenn man zuviel oder auch etwas falsches eingeworfen hat, was ich aus Deinem sinnfreien Kommentar eindeutig entnehme!

Zu #27: Man kann selbstverständlich etwas bewußt falsch verstehen, vor allem dann, wenn man.......siehe letzter Satz im vorherigen Text!
7
#29
19.5.18, 12:30
Eine beschwipste Birne hatte offenbar Ibufrofee, als sie gestern Abend ihre "launigen" Kommentare abgesondert hat.
#30 Lucele
19.5.18, 18:13
Wunderbare, herzensgute Upsi, Dank aus tiefster Seele für deinen Rat, aber ich lasse mir von niemandem sagen WO ich WAS zu schreiben habe in einem öffentlichen Forum. Und nur so am Rande, kläre es doch bitte per PN mit mir falls irgendwelche Missverständnisse aufkommen sollten, dein unnötiges Dazwischengeplapper will doch auch keiner lesen...
2
#31
19.5.18, 18:28
@Lucele: Was soll das denn jetzt?
#32 Lucele
19.5.18, 18:41
Eieieieiei ihr Forumsuraltgesteine könnts aber auch nicht lassen.... bitte keine off topics in diesem bahnbrechenden Tipp! 
5
#33
19.5.18, 19:36
Dein Kommentar #6 und #30 zeigen doch, daß du auf Ärger aus bist. Gib dir keine Mühe, ich springe nicht auf deinen Zug auf. Niemand hier will so etwas lesen was du schreibst, darum lass mich bitte in Ruhe, sonst muss ich dich melden.
3
#34 Lucele
19.5.18, 21:10
*Kommentar wurde wegen Beleidigung von der Redaktion entfernt*
#35
19.5.18, 21:43
@Lucele: Gut!
7
#36
19.5.18, 21:46
Oh, da hat wohl jemand einen Zweitnick?
1
#37
23.5.18, 12:42
Das sieht ja mal mega lecker aus, vor allem das erste Bild!
#38
23.5.18, 12:57
@Bernhard: Dankeschön 😘

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!