Beschwipste Birne mit Eis

Ein leckeres Eisdessert mit beschwipster Birne und Schokoladensoße: Man kann das Rezept aber auch sehr gut ohne den Alkohol zubereiten.
6

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Kürzlich hatte ich frische Williams Christ-Birnen gekauft und dann zu Hause festgestellt, dass sie doch noch ziemlich hart und auch noch nicht mit allzu viel Aroma ausgestattet sind. Um die Birnen doch noch schmackhaft zu machen, fiel mir ein, dass ich ein leckeres Dessert daraus machen könnte und so wurden es dann "Beschwipste Birnen mit Stracciatella-Eis und Schokoladensoße".

Diese Birnen in der beschriebenen Art sind nicht für Kinder geeignet, da Alkohol zur Zubereitung gehört, aber ich denke, den Kindern kann man dieses Dessert auch nur mit den gekochten und nicht eingelegten Birnen anrichten. Es wird ihnen ganz sicher ebenso so gut schmecken, wie den Erwachsenen die alkoholisierten Früchte.

Zutaten

  • 500 ml Wasser
  • 500 g Zucker
  • Pro Person 1 - 2 halbe geschälte
  • 2 Williams Christ-Birnen
  • 10 cl Birnengeist
  • 1 Pckg. Stracciatella-Eis
  • 1 Glas Schokoladensoße

Für mehr als zwei Personen die Zutaten einfach entsprechend erhöhen.

Zubereitung

  1. Aus dem Wasser und dem Zucker auf dem einen Läuterzucker ansetzen und aufschäumen lassen. Sodann die geschälten und entkernten halben Birnen in den kochenden Läuterzucker einlegen, einmal aufkochen, die Hitze abstellen und die Birnen im Zuckerwasser erkalten lassen.
  2. Sodann die Früchte entnehmen und 150 ml des Läuterzuckers mit den 10 cl Birnengeist vermischen, über die Birnen gießen und sodann für 6 Stunden, gern auch über Nacht, zum Durchziehen kühl stellen.
  3. Zum Anrichten dann eine schöne Scheibe vom Stracciatella-Eis abschneiden, auf einen Teller legen und eine oder auch zwei halbe Birnen dazulegen und mit Schokoladensoße überziehen. Zur Deko noch ein paar Minzblättchen dazulegen und dann könnt Ihr es euch schmecken lassen!
Voriger TippNächster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

38 Kommentare

Kostenloser Newsletter