Beste Tüten-Tomatensauce ever

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Also, Nudeln wie gewohnt kochen aber als Sauce probiert mal eine "Tomaten - Mozarella - Suppe" von Maggi. Aber da wir ja keine Suppe wollen, sondern eine Pastasauce machen wir die "Suppe" nicht mit 500ml Wasser, sondern 150ml Wasser und dazu 200ml Sahne (1 Becher). Sahne und Wasser erwärmen, Tüteninhalt rein und paar Minuten kochen lassen. Ist die leckerste Pastasauce, die ich kenne und kostet nur knapp nen Euro... Einfach mal probieren, kann natürlich noch nach belieben mit nem frischen Mozarella variiert werden.

Von
Eingestellt am
Themen: Tomatensauce

31 Kommentare


#1 Matze
6.4.05, 14:41
Schmeckt lecker, fast wie bei Mutti!
#2 Konny
6.4.05, 15:46
Hmmm! Lecker! Schnell! Easy! Und drüber noch frisch geriebenen Parmesan ... mjam.
-1
#3 Tina
6.4.05, 16:00
Na super, wieder mal nur eine Glutamat-Konservierungsstoff-Brühe die nur durch Sahne an Geschmack gewinnt und dann noch 1000 Kalorien hat... Nee nee, kocht doch mal frisch! Geht wesentlich schneller, ist gesünder und kostet noch weniger!
#4
6.4.05, 16:22
@Tina: Vorschlag von Dir???
Also - wir hören?!
#5
6.4.05, 16:25
^^^ Tina schneidet ihre Mistelzweige auch selber. Dann noch bissl wilde Petersilie aus dem Öko-Garten und gut is... Und wie soll ne selbstgemachte Tomatensauce bitte schneller gehen als instant ??? Darum heißt es doch instant... *grübel*
#6 Tenni
6.4.05, 16:35
Alex, volle 5 Punkte von mir, denn ich eingefleischte Mutti, koche die Tomatensoße zwischenzeitlich (auch aus Zeitmagel) nach diesem Rezept - schmeckt mit Mozarelle oder Parmesan super.
Diese Soße kann man auch zu Maultaschen nehmen (siehe hierzu Rezept Maultaschen in Sahne/Käse-Soße.
-2
#7 Stefan
6.4.05, 17:25
Na ja, immer viel Glutamat in den Tuetensuppen . Wers mag?!
2
#8 Nati
6.4.05, 18:36
Mein Gott....Glutamat hin Glutamat her.-....wenn man danach gehen würde dürfte man nix mehr essen, wenn man mal genauer überlegt!!!!


Ist auf jeden Fall lecker und schnell!!!
1
#9 Naniel
6.4.05, 18:46
Immer diese Leute die an allem etwas zu mecker haben.
3
#10 Icki:-)
6.4.05, 20:59
Nein nein ich finde die Gift- und Glutamat-gegner haben total recht! Wie kann man so ein Rezept auf einer Junggesellenseite bringen, wo doch jeder weiß, dass sich Jungesellen vorwiegend vollwertig ernähren und am liebsten den ganzen Tag in der Küche stehen... hab jetzt, da ich in einer Stadt mit Feinstaubwerten über EU-Richtlinien wohne, auch dieses ungesunde Atmen aufgegeben, das gönne ich mir nur noch im Ostseeurlaub.

Nein, jetzt mal ernsthaft: Ich rauch nicht, gehe regelmäßig zum Zahnarzt, trinke nur in Maßen und creme mich im Sommer mit Sonnencreme ein... GÖNNT UNS DOCH DIE FERTIGSUPPEN!!!
1
#11 Hexe
6.4.05, 22:32
Super Idee, wenn es mal schnell gehen muß.
@ Glutamat, ich gehe auch ins China-Restaurant.
Und gerade für Junggesellen und Gesellinen, eine Möglichkeit, sich langsam ans kochen ran zu wagen.
2
#12 Maggie
6.4.05, 23:12
Ist sicher gut, aber kalorienreich. Ich habe eine Schnell-Variante, die leichter und ebenso schmackhaft ist. Die Idee ist übrigens nicht von mir, habe sie aber bereits mehrmals verwirklicht. Als Spaghetti-Sauce verwende ich tiefgefrorenen Rahmspinat: nur heiss machen und darüber giessen. Falls jemand nicht gerade am Abnehmen ist, Reibkäse darüberstreuen - fertig.
#13 Bald Mutti!
7.4.05, 09:32
Gut für Jungesellen? Glutamat macht nix? An allem was zu meckern? Ich bin kein Öko, finde aber, daß eine Tütensuppe/Fertiggericht im Leben keine frisch zubereitete Tomatensoße ersetzt!
Geht man davon aus, daß auch viele Studenten diese Seite nutzen und ich an diese Zeit zurück denke kann ich nur sagen: Reich war ich nicht und 1 Euro + Kosten für Nudeln - das wäre mir zu viel gewesen!
Also: eine Dose Tomaten - ein paar Kräuter - Salz, Pfeffer, Käse (Mozarella/Parmesan/...) kurz aufwärmen und evt. noch ein Schuß Rotwein oder Sahne dran - das hat man im Vorrat, geht deutlich schneller und ich weiß was drin ist!
Was anderes als Glutamat, Kräuter und sonstige Geschmacksverstärker sind in den Tüten auch nicht drin! Gut; Dose öffnen braucht einen Dosenöffner; Tüte nur eine Schere oder zwei Finger.
Kann nur jedem empfehlen, am besten gar nicht erst mit dem Fertigmüll anzufangen.
Wer's mag: solls essen - sicher guter Tipp.
Nachdenken sollten trotzdem alle!
Liebe Grüße,
#14 Tim
7.4.05, 10:32
users.informatik.haw-hamburg.de/~windle_c/Logologie/Glutamat.htm

Weiß zwar nicht, was ich davon halten soll, aber... toll kann es ja nicht sein. Erst recht nicht zu Nudeln, da nur Reis dieses Zeug bindet, @Hexe; erklärt vielleicht die asiatische Küche!
#15 Tichy
7.4.05, 22:38
muss tina recht geben.. mit einem becher sahne und glutamat schmeckt alles... da hat man ja schon ne tagesration mit einer mahlzeit weg.
1
#16 Icki
8.4.05, 21:31
Mmh, diese Site du da empfiehlst, Tim, ist mir ein wenig suspekt. Ich will nicht ausschließen, dass Glutamat vielleicht wirklich den Körper schädigen kann, aber diese Site überzeugt mich davon nicht. Parolen (wenngleich sie sehr lustig sind "Lasst den Glutamatsch links liegen" "Lasst euch nicht vergiften, sammelt Unterschriften") stimmen mich grundsächlich misstrauisch, und wenn ich auf die Hauptseite zurückgehe (users.informatik.haw-hamburg.de/~windle_c/Logologie/Glutamat.htm),
stelle ich deiner Quelle jede Art von Seriösität in Abrede.
Ich glaube, dass Glutamat den Körper schädigt. Die Frage ist aber doch, in welchem Ausmaß, oder? Ich ernähre mich ansonsten eigentlich durchschnittlich... bedeutet eine Tütensuppe plötzlich den Tod?
1
#17 Wintermandel
9.4.05, 09:43
Ich habe statt der Sahne H-Milch genommen, hhmmm !!
#18 Tim
9.4.05, 14:32
Hi Icky!
Ich empfehle die Seite nicht, bin nur "drübergestoplpert" und wollte sie mal zur Diskussion stellen.
Fakt ist: Der Körper produziert es selbst. Es ist weder tatsächlich erwiesen, daß, wie und wieviel Glutamat schadet, noch daß es das nicht tut.
Wenn ich aber die Wahl habe, kaufe ich ohne Zusatzstoffe. Dazu zählen Konservierungsstoffe und eben Geschmacksverstärker jeder Art.
Natürlich bedeutet eine Tütensuppe nicht den Tod (hoffe ich doch) aber man sollte bedenken, daß man eh viele überflüssige Dinge zu sich nimmt. Es fängt an mit Medikamenten (schnell mal eine Aspirin), geht über Brot, daß mehr und mehr industriell hergestelltes Weißbrot ist, bin zu Fertiggerichten, die einfach nicht so gesund sein können wie etwas selbst geköcheltes.
Ich bin auch kein Millionär und Single. Dennoch habe ich den Fertiggerichten früh abgeschworen, da selbst kochen einfach besser ist.
Es kann ja jeder halten, wie er möchte; allerdings gebe ich BaldMutti da recht: Nachdenken schadet nicht und das sollte auch ein "verzweifelter Junggeselle" nicht vergessen! Gruß
1
#19 Alex
13.4.05, 11:17
Ich frage mich in welcher Welt hier einige leben... Wo macht dieses Gericht denn bitte dick, wie einige anhand der Kalorien meinen zu erkennen. Mit einem Becher Sahne und der Tütensuppe komme ich nach meinen Grobrechnungen nicht mal auf 750 Kalorien... Ein normaler Erwachsener hat einen Energiebedarf von rund 2000 bis 2500 Kalorien pro Tag, wenn man ein bissl Sport im Fitnessstudio z.B. macht... Da ist das eine optimale Mahlzeit... Aus der Diskussion um Glutamat halte ich mich aufgrund des eigentlichen Zwecks dieses Forums mal gänzlich raus... Nur ein Wort: JUNGGESELLE
#20 Connie
14.4.05, 12:49
@Alex: Recht hast du! Wer stellt sich Abends noch stundenlang hinter den Herd, um eine Soße für die Teigwaren zu kreieren? Ich nicht. Deshalb finde ich deinen Tip für diese Schnell-Soße toll!
#21 Die Fahne im Wind
21.4.05, 15:30
Ich gebe allen irgendwie Recht. :-)
#22 Kati
2.5.05, 20:08
Schmeckt super!
#23 Alexandra
7.6.05, 10:32
Echt supper lecker bin zwar keine Junggesellin aber Mutter von 2 Kinderen und die mögen es auch gerne (wenns mal schnell gehen muß)
1
#24 Schocki
28.7.05, 22:16
Mein Gott, seit froh das ihr überhaupt was zu Essen habt. In den ärmeren Ländern würden sie euch eure scheiss Konservierungsstoffe aus der Hand fressen...
#25 janice
4.2.06, 03:16
schmeckt echt super lecker-guter Tipp .Ich habe nie viel Zeit zum kochen und da bin ich immer froh solche Tipps zu lesen- aufwendig kochen schaffe ich nur an den Wochenenden.
#26 Mitesser
25.9.07, 11:43
Ein Euro? Da kostet das Glas Fertighacksoße nur 79Cent. Von dem ich, wenn ich allein esse, nur die Hälfte verbrauche. Und: es gibt Glutamat plus Gammelfleisch. Das spart wirklich!
#27 nadine
23.11.08, 15:04
habe ich auch schon so gemacht. Kann dir nur zustimmen wirklich lecker.
#28
27.11.09, 17:45
Ich geb TINA von ganz oben recht ... außer das es schneller geht =) Aber dieser Tütenmix ist doch echt für den Müll ... und ich frag mich immer wer das denn bitte kauft wenn ich vor so einem Maggi-Knorr Tüten Regal stehe... oO
Ein gutes Rezept für Tomatensauce??
Karotten und Sellerie in winzig! (das dürft ihr örtlich nehmen!!) kleine würfel schneiden, Zwiebel fein schneiden und alles gut in einem Topf anschwitzen, nun frische gewürfelte Tomaten dazu, ganz kurz mit anschwitzen, das ganze mit wasser auffüllen, bei Bedarf vll etwas Tomatenmark hinzufügen wem es zu dünn ist und für die fettliebhaber darf die Sahne natürlich nicht fehlen (ich mags fruchtig & frisch....) Gewürze nach Geschmack hinzufügen (Knoblauch ganz wichtig^^ frisch besser als gemahlen....) und kurz köcheln lassen.... FERTIG!!! war das jetzt schwer & lange zu machen?? Nein? aber es ist besser als ne Tütenpackung! =)
-1
#29
18.12.09, 08:38
Brrrrrr....... Eine neue Kochkultur! Schmeißt eure Kenntnisse in der Küche weg! Kauft Maggi-Knorr-Dr. Lange-Tütensuppen - und soßen. Lasst Gemüse weg, das ist giftig...... und schmeckt nach nix.
#30
18.12.10, 23:24
Was ist das eigentlich für ein merkwürdiges Argument: "Die eine Tütensuppe tötet mich nicht, also was solls ..." Klar, eine Kippe tötet mich ja auch nicht. Was fürn Quatsch.
Will ich echten Geschmack aus echten Lebensmitteln, die mal irgendwann irgendwo GEWACHSEN sind und will ich meinem Geschmackssinn vertrauen dürfen? Ja! Und ich will NICHT in Fachzeitschriften wühlen müssen, ob die Stoffe in der Tüte, die ich ins Essen schmeiße, jetzt die eine oder andre Allergie auslösen, zu Alzheimer beitragen oder oder oder --- Weil diese Produkte nur einem nutzen: Dem Hersteller, der dran verdient.
Wer sich gerne an den Erfindungen der Lebensmittelindustrie laben möchte, nur zu! Allen anderen empfehle ich die Seite von Ulrich Grimm alias Dr. Watson: www.food-detektiv.de auf der spannende Infos stehen z.B. zu den ganzen E-Nummern, zu Glutamaten und und und ... alles prima recherchiert!
1
#31
23.3.16, 19:29
Das Grauen hat einen Namen, nein, eigentlich zwei: 1. Tütensuppe, 2. Maggi. Der Hersteller ist eigentlich egal, ob er nun mit K oder U oder M anfängt, das Endprodukt ist ein Chemiecocktail, der auf Dauer genossen, auch der Gesundheit schadet. Vor allem verlernen wir zu schmecken, weil wir über diesen verfluchten Hefeextrakt im geschmacklichen Empfinden gleichgeschaltet werden. Damit begeben wir uns in die Abhängigkeit der Nahrungsmittelindustrie und die hat somit ihr Ziel erreicht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen