Bester Glasreiniger

Bisher sind alle Versuche Spiegel, Glastische, Fenster ect. streifenfrei zu bekommen gescheitert? Mit diesem Tipp wird alles wunderbar streifenfrei.

Durch Zufall bin ich zum besten Glasreiniger schlechthin gekommen: Nach der Entfernung von grobem Schmutz, benutze ich Brillenreiniger in der Sprühflasche (keine 3,- € beim Optiker) da man ihn sparsam sprühen kann und der Erfolg bombig ist, investiere ich gerne das Geld.

Bisher waren alle Versuche , Glastische, Fenster ect. mit jeder erdenklichen Methode sauber und streifenfrei zu bekommen gescheitert, vor allem wenn die Sonne rein scheint. Jetzt sieht alles ganz toll und streifenfrei aus. Zum Wischen benutze ich ein herkömmliches Fenstertuch (ALDI). Gerade das Ergebnis bei den Spiegeln ist der Wahnsinn. Auch die Brille mache ich nebenbei damit natürlich sauber, so dass ich auf Brillenputztücher, die oft viel zu trocken sind, verzichten kann.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Große Fensterflächen reinigen, fast ohne Bücken
Nächster Tipp
Fensterputzen ganz schnell und streifenfrei
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

2,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
20 Kommentare
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
1
Kein guter Tipp. Ich brauche zum Spiegel, Glastüren etc- reinigen keine Chemie. Ich nutze dazu einfach ein leicht feuchtes Fenstertuch. Man bekommt die Oberfläche in einem Arbeitsgang sauber, trocken und streifenfrei.
25.6.18, 18:24 Uhr
Dabei seit 14.6.18
2
es mag ein paar mal funktionieren, aber nach einiger Zeit schmiert es.
ich benutze keinen brillenreiniger mehr, weil die Gläser immer schmieriger wurden, so dass ich mit Spülmittel und warmen Wasser den Film entfernen musste. benutze nur noch Wasser, auch für Fenster und Spiegel.
25.6.18, 18:40 Uhr
Dabei seit 23.5.15
3
Ich komme mit Brillenreiniger auch nicht klar und zum putzen möchte ich ihn nicht haben. Mag sein das es funktioniert, aber mir reicht ein weiches Tuch und warmes Spüliwasser. Sicher ein gutgemeinter Tipp der manchen anspricht.
25.6.18, 18:46 Uhr
Dabei seit 12.7.09
4
Vor einigen Jahren habe ich eine neue Einrichtung im Bad bekommen. Es stand in dem Schrank, welcher außen von Spiegeln umgeben ist, dass man keinen Glasreiniger benutzen soll.Nur warmes Wasser ohne Zusätze.  Ein Grund wurde nicht angegebe,
Jetzt, nach einigen Jahren, habe ich doch Glasreiniger benutzt. Und nach einigen "Abreibungen" sehe ich, dass die Spiegel nicht mehr so gut aussehen, Immer, als wenn man se nicht richtig gereinigt hätte. Da kann ich noch mehrmals drüber gehen... immer noch ungut

Nicht so schlimm, dass man umfallen müsste... aber da sehe ich, dass die Info keinen Glasreiniger zu nutzen doch richtig war.. Ich bin wieder auf warmes Wasser mit Schwamm und Trockentuch zurück gekehrt,

Brillenreiniger wäre mir auf die Dauer zu teuer und wird erst recht nicht gut sein wie auf die Produkte, welche für  Glas und Spiegel direkt hergestellt werden. Wenn man aber kaum Scheiben zu       putzen hat, kann man es ja probieren. 😇
25.6.18, 18:57 Uhr
viertelvorsieben
5
Der beste Glasreiniger ist immer noch Wasser und ein Spritzer Universalreiniger.
25.6.18, 19:47 Uhr
Dabei seit 23.11.09
radfahrende Mutti
6
Haha, mein Optiker hat gesagt, ich sollte in das Sprühfläschchen vom Brillenreiniger ganz normalen Glasreiniger tun, wenn es leer ist. Der Brillenreiniger kostet bestimmt das 10fache vom Glasreiniger, rausgeschmissenes Geld, meint mein Optiker.
25.6.18, 20:55 Uhr
xldeluxe_reloaded
7
Mit Glasreiniger habe ich die Erfahrung gemacht, dass alles, was ich damit mehr oder weniger regelmäßig abgewischt habe, irgendwann in den schönsten Regenbogenfarben "schillert".
Dieser Effekt ist recht hartnäckig und nur mühsam zu beseitigen.
25.6.18, 21:11 Uhr
Dabei seit 26.1.16
8
@xldeluxe_reloaded: Das kann ich nur bestätigen. Ich habe heute drei Fenster geputzt und mich dabei an einen alten Tipp meiner Oma erinnert: Wasser mit einem Spitzer Spülmittel und dann mit zerknülltem Zeitungspapier trocken reiben. Hat ganz prima geklappt.
25.6.18, 21:19 Uhr
xldeluxe_reloaded
9
@DWL: 
Unsere Mütter/Großmütter wussten, wie es geht.
Zeitungspapier ist das Mittel der Wahl.
Wer - wie ich - viel im Internet bestellt, kommt kostenlos zu feinem Seidenpapier, sogenanntes Josephspapier, mit dem man wunderbar auch Spiegel und Kristall blank und trocken bekommt. Bei der nächsten Klamotten- Schuh- oder Taschenlieferung das feine Papier also nicht achtlos entsorgen, sondern direkt nach jeder Lieferung mal schnell die Fenster putzen! 😄
25.6.18, 21:24 Uhr
Dabei seit 8.5.10
Sternzeichen: Meistens vage, aber je nach Akzent auch mal wider
10
@Orgafrau: So mache ich es auch.
Ein nebelfeuchtes Mikrofasertuch reicht, Reinigungsmittel sind überflüssig oder verschmieren sogar die Oberfläche.
25.6.18, 22:07 Uhr
Dabei seit 16.5.16
11
Vor kurzem kam der Tipp, mit Klarspüler die Fenster reinigen, habe einen kleinen Spritzer ins lauwarmes Wasser getan, u.ich bin so begeistert. Ich habe viele große Fenster,da wäre Brillenputz-Reiniger zu teuer, u,wie andere schon schrieben,es schmiert mit der Zeit, habe auch das Mittel beim Optiker gekauft, aber nur einmal.
26.6.18, 17:45 Uhr
Dabei seit 17.1.16
12
bitte nicht. du wirst nicht lange deine freude am blanken spiegel haben. wie die anderen schon schrieben, wird es mit der zeit schlierig, weil sich ein film drueberlegt. bei brillen mit kunststoffglaesern ebenso.
26.6.18, 19:40 Uhr
Dabei seit 18.3.10
13
Das ist mir zu teuer. Ich nehm ein spezielles Mikrofasertuch und klares Wasser sowie ein zweites Mikrofasertuch zum Nachtrocknen. 
Die Brille wird mit Wasser und Spülmittel gereinigt und zwischendurch mit Putztuch vom Optiker.

Warum muss es denn immer Chemie sein.
1.7.18, 09:12 Uhr
Dabei seit 3.7.18
14
Bei Duschen Glas oder Kunstoff zum Reinigen hilft Spühlmaschinen Klarspüler, einfach mit Tuch verreiben und klaren Wasser abspülen
3.7.18, 18:25 Uhr
Dabei seit 8.11.16
15
Hallo!

Ja, das mit dem Klarspüler habe ich ebenfalls ausprobiert, aber bei mir
hats es leider nicht funktioniert! Aber ich bin dankbar für jeden Tip!
Weitere sonnige Tage wünscht shisha!
4.7.18, 06:15 Uhr
Dabei seit 3.12.17
16
ich Stelle meine reinigen alleine her. man benötigt dafür z.b. Essig, Natron, Zitronensäure und ein bisschen etherisches Öl für den Duft. hatte nie gedacht das die so gut Reinigen. einfach Mal auf YouTube nach Anleitungen suchen.
4.7.18, 21:27 Uhr
Dabei seit 14.10.18
17
noch praktischer ist es sich unbehandeltes Leder, schwamm und einen guten abziehst zu holen dann in einem Eimer reichlich spüli mit Wasser zu mischen dann erst die Scheibe mit dem Wasser wischen dann mit dem abziehst das Wasser abziehen und anschließend mit dem Leder abtrocknen und schon ist es Streifen frei und sauber
14.10.18, 01:13 Uhr
Dabei seit 3.6.17
18
Das gibt mit der Zeit Schlieren. Dazu unnötig Chemie und es ist sehr teuer. Warmes Wasser, evtl. einen kleinen Spritzer Allzweckreiniger oder Essig und dann mit einem Mikrofasertuch abwischen. Danach mit Zeitungspapier trocken reiben. Da entstehen keine Schlieren und vor allem kein Fett Film.
25.11.18, 04:50 Uhr
Dabei seit 8.10.12
19
@DWL: Zeitungspapier ist das Schlimmste, was man zum Putzen von Fensterflächen u. ä. überhaupt verwenden kann! Die feinen Holzfasern in dem Papier fügen den zu putzenden Oberflächen minikleine Kratzer zu und machen diese auf Dauer kaputt.
10.2.19, 19:34 Uhr
Dabei seit 26.1.16
20
@Hulda: 
Und warum sind meine Fenster noch kein bisschen blind?
11.2.19, 10:47 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen