Birnentorte mit Walnuss-Karamelle

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

Für den Teig:

  • 125 g Mehl
  • 1 Pck. Puddingpulver Schoko
  • 3 TL Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanille Zucker
  • 175 g weiche Butter
  • 100 g Walnüsse

Alles mit einander vermengen, in eine eingefettete Springform (26 cm) geben und den Teig glattstreichen. Walnüsse auf den Teig verteilen und in den Ofen für ca. 30 Minuten.

Für den Belag:

  • 1 Dose Birnen
  • 1 Flasche Karamelle Sauce
  • 400 g Sahne
  • 200 g Schmand
  • 3 Sahnesteif
  • 3 EL Karamellsoße

Zubereitung

  1. Sofort nach dem Backen, Karamelle Sauce auf dem Kuchen verteilen.
  2. Den Boden aus der Form lösen und halbieren.
  3. Den unteren Boden auf die Tortenplatte legen, dann die Birnen auf den Boden verteilen (ich schneide sie klein, geht besser).
  4. Dann die Sahne steif schlagen, Schmand in die Sahne geben und Sahnesteif dazu. Wenn dies alles schön fest ist, den Rest von der Karamelle Sauce in die Sahne und auf die Birnen geben. Den Walnussdeckel oben auf und ab in den Kühlschrank.
  5. Lecker kann man gut einen Tag vorher machen.
  6. 35 Minuten Backzeit, Zubereitung ca. 30 Minuten.
Von
Eingestellt am

21 Kommentare


#1 Dora
19.3.13, 09:06
Das Rezept klingt lecker und ich suche noch für Ostern was neues, aber was bedeutet der Satz: "Den Walnussdeckel ohne auf und ab in den Kühlschrank"

Sind es gehackte Wallnüsse? Sie werden oben auf den Teig vor dem Backen gegeben? Fallen sie da nicht zu sehr in den Teig?
1
#2
8.5.14, 09:32
andrea meint , den oberen boden mit wallnüssen wieder drauflegen und ab in den kühlschrank
#3
8.5.14, 13:57
Das klingt lecker, aber leider fehlt die Backtemperatur für den Boden.

Edit: da ich jetzt erst sehe, das es wieder ein Tipp ist der über ein Jahr alt ist, werde ich wohl unwissend bleiben ^^
#4
8.5.14, 13:59
noch besser fast 4 Jahre alt ^^
1
#5
8.5.14, 14:06
@Dora
Es steht geschrieben: "Den Walnußdeckel OBEN auf und ab in den Kühlschrank."

Die (halben Walnüsse) werden AUF dem fertigen Roh-Teig verteilt, und der Rohling nun gebacken.
Da der fertige Kuchen in der Höhe halbiert werden soll, befinden sich die Walnüsse im "Deckel", der oberen Kuchenschicht.
#6
8.5.14, 19:30
Klingt sehr lecker, deswegen auch gespeichert!
Vielen Dank, egal wie alt das rezept ist ;-)
#7
8.5.14, 20:22
stimmt, ist ganz egal, wenn die Backtemperatur fehlt, ist es unvollständig ;)
1
#8 alesig
8.5.14, 20:29
@dat_urmeli: Hallo, ich möcht dir nur einen Tip geben:Es müsste so bei 175Grad Umluft/190 Grad normal&vorgeheizt klappen :)
Bitte nicht falsch verstehen, will wirklich nicht klugscheissen - nur helfen.
Viel erfolg und GUTEN APPETIT. Liebe Grüsse
#9 Dora
8.5.14, 21:28
@RamonaBnisch: und @Teddy: ich muss bekennen, dass ich den Kuchen ganz und gar "aus den Augen verloren" habe, obwohl ja nun schon das zweite Osterfest vorbei ist.

Und jetzt, nach nochmaligem Lesen nach mehr als einem Jahr und mit eurer Hilfe, habe ich es endlich begriffen, da brauche ich nun auch nicht mehr auf die Antwort warten :-)

Zu den Fragen der Backtemperatur denke ich mal, dass man nichts verkehrt machen kann, wenn man den Kuchen auf 180 ° Ober- und Unterhitze bäckt.
Aber das muss jeder nach der Erfahrung mit seinem Herd entscheiden und vor allem den Kuchen durch die Scheibe "im Auge behalten".

Aber ich frage mich was Karamellsoße ist? Kann mir da jemand helfen?
Ist das so was von Schwartau, was es als Schoko- und Erdbeersoße gibt?
Ich kenne nur diese beiden Sorten, d. h., ich habe da noch nie sonderlich darauf geachtet, weil ich das nicht kaufe und nur im Regal gesehen habe.
#10 Dora
8.5.14, 21:45
@alesig: jetzt lese ich gerade deinen Temperaturvorschlag.

Der war aber bis eben noch nicht da ... hatte sicher erst noch einen Umweg wegen dem einen Wort :-)
#11
8.5.14, 21:51
Es gibt von Grafschafter Karamelsirup, das sind die, wo es auch den Zuckerrübensirup gibt, ich glaub den würde ich nehmen

danke für die Backtemperaturangabe ^^ experimentiere nicht gerne mit Lebensmitteln rum
#12
8.5.14, 21:53
@alesig: war eben echt nicht da ^^ lag bestimmt am k.l.u.g.s.c.h.e.i.s.s.e.n 8)

sehe es aber auch nicht als klu.... an, sondern als Hilfe, beim backen brauche ich das ;)
#13 Dora
8.5.14, 22:35
@dat_urmeli: Danke für den Hinweis, da muss ich mal schauen, wo ich so was finde. Den Grafschafter Zuckerrübensirup kenne ich, der ist aber nicht mein Ding :-)
#14
9.5.14, 07:39
@Dora

Die Firma Monin (Le Sirup de Monin) vertreibt etliche Sirupe, u. a. auch Karamell.
Man findet sie in Supermärkten (in der Getränkeabteilung), oder auch bei Mediamarkt bei den Kaffeemaschinen/-automaten.

Die Flasche kostet bei
Monin 6,77 €
vineshop24.de 3,95 € zzgl. Versankosten
1
#15 Dora
9.5.14, 10:03
@Teddy: Danke für den Hinweis. Jetzt werde ich gezielt suchen können, denn ich hätte eher bei Marmelade und Co. gesucht.
#16 alesig
9.5.14, 16:23
Hallo, freue mich, dass ich helfen konnte :))
Schönes WE trotz dem Schietwetter und liebe Grüsse
#17
22.5.14, 08:03
Hallo zusammen,

ich würde das Rezept evtl. gerne zum Vatertag machen. Es liest sich ziemlich gut. :-))
Auch ich habe Probleme mit der Karamellsoße.
Wenn man da eine ganze Flasche nimmt und die drübergießt, das wird doch megasüß, oder??
Und wenn ich richtig gelesen habe, soll man den Tortenboden noch in der Form lassen, wenn man das Karamell drübergießt.
Damit es nicht runterläuft und richtig einziehen kann, oder warum??
Hat vielleicht schonmal Jemand das Rezept ausprobiert und kann Genaueres dazu sagen??

Liebe Grüße,
Mummel
#18
22.5.14, 08:41
@Dora:
Den Sirup kannst Du gut selber machen.
Suche oben den Tipp "Rezept: Karamel-Sirup selber machen"
LG...
#19
11.6.14, 21:42
irgendwas scheint bei dem Rezept nicht zu stimmen. Ich hab den Boden nach Anweisung gemacht, ab in den Ofen, er geht auch auf, fällt aber vor Ende der Backzeit wieder zusammen. Da ist nichts mit durchschneiden. Beim 2. Versuch wieder das gleiche! Schmeckt super lecker, aber ich wüsste schon gerne was da falsch läuft!
#20
12.6.14, 11:14
Hallo habe die 3 Eier vergessen
#21
12.6.14, 11:16
@knaller1102: habe vergessen 3 Eier gehören noch darein 😪

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen