Nager
3

Bissige Nager umgänglich machen

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als langjährige Besitzerin von Ratten und Meerschweinchen hat man unter seinen Tieren auch einige Zicken, boshafte Kampfzwerge und leidenschaftliche Sturköpfe.

Der einzige Weg, dieses Problem zu beheben, ist, vertrauen zu schaffen. Nachdem man mit Nagern keine tiefsinnigen gespräche oder ausgiebige Kuschelsessions auf der Couch führen kann, geht bei den kleinen Flusen die Liebe durch den Magen.

Um das kleine Biest an die menschliche Hand zu gewöhnen, braucht man viel Geduld, Liebe und ein sehr beliebtes Bestechungsmittel: Malzpaste, Babybrei, Fruchtzwerge, Kartoffelbrei eignen sich hierfür hervorragend. Hauptsache cremig/breiig.

Tierchen am besten im Käfig lassen, einfach einen Esslöffel davon auf den nackten Handrücken schmieren und möglichst vertikal dem Beißerchen vor die Nase halten.
Wenn das Tier knabbert, sollte man das tolerieren. Wird es aber schmerzhaft bzw. unangenehm, einfach die Hand wegziehen, paar Sekunden warten und beruhigen (vor allem sich selbst!) und wieder hinhalten.
Nach und nach die zweite Hand in Sichtweite legen und annähern, nach 2 Wochen ohne neuerliche Beißattacken sollte man während der Fütterung mit dem Brei/pasten/Cremezeugs ganz vorsichtig streicheln ;)

Von
Eingestellt am


23 Kommentare


#1 Icki
18.7.06, 09:29
Gefällt mir gut, dein Tipp, obwohl ich grundsätzlich gegen Käfigtierhaltung bin, vor allem bei Tieren, wo nicht die Sorge besteht, sie könnten es nicht alleine in der rauen Welt schaffen...
#2 pinkSogg
18.7.06, 09:53
Danke :) Nachdem ich deinen Einwand mittlerweile (leider) auch sehr gut nachvollziehen kann, werden meine 4 Damen die letzten ihrer Art in meinen 4 Wänden sein.
#3 Valentine
18.7.06, 11:34
Malzpaste, Babybrei, Fruchtzwerge... mag für Ratten ganz lecker sein, für Meerschweinchen aber ist dies äußerst ungesund- ebenso wie Jogurtdrops und dergleichen.
#4 Stronz
18.7.06, 21:31
"hat man unter seinen Tieren auch einige Zicken, boshafte Kampfzwerge und leidenschaftliche Sturköpfe..."

die Tierchen werden halt neurotisch, wenn sie im Käfig vegetieren müssen.
Seht zu, daß ihr unter Menschen kommt, dann müssen die Tiere nicht unter eurem Egoismus leiden.
#5 Plasma
18.7.06, 22:04
...hat man unter seinen Tieren auch einige Zicken, boshafte Kampfzwerge und leidenschaftliche Sturköpfe...

die Tiere werden halt neurotisch, wenn sie im Käfig vegetieren müssen.

Seht zu, daß ihr unter Menschen kommt, dann müssen die Tiere nicht unter eurer Langeweile leiden!
#6 PlaStro
20.7.06, 15:30
Voll Plasma - der Stronz
#7 --ich--
7.8.06, 23:56
Habe auch einige Ratten...Und so manch eine Zicke war da auch schon bei.Da haben diese Süßen Sachen wirklich geholfen,doch man sollte bedenken das es wirklich nicht gesund ist und nur im Notfall"" verwendet werden sollte.

Ja leute ihr habe ja recht.Eigentlich sind Ratten keine Haustiere ABER wir besitzen ja keine Wildratten das ist was ganz anderes! Man nennt sie Hausratten^^ die sind nunmal nicht für die freie Natur geschaffen und würden das da draußen nicht überleben!
Und ich für mein teil kann sagen:Meine Leben gut.Je 2stk in einer Voliere mit der Höhe 160cm und töglich 3 std Auslauf ist bei mir ein muss!
#8 -ich-
8.8.06, 00:00
hab mich verschrieben...je dreio Tiere bewohnen eine Voliere.da es ja rudeltiere sind.Vorallem aber ist wichtig das Ratten viel viel viel zum Klettern haben also habe ich natürlich auch viele Etagen drin.
#9 Icki
8.8.06, 12:27
3 Stunden Auslauf bedeutet 21 Stunden eingesperrt... sorry, Käfig bleibt Käfig!
#10 --ich--
9.8.06, 17:34
sicher beliobt käfig käfig..aber haus bleibt auch haus egal wielang man am tag draußen ist! du sagtest iin dein ersten bericht ratten könnten draußen überleben,unsere hausratten können es nicht und da ist es jawohl besser sie in ein großen käfig zu haben als wenn sie in nen schuhkarton leben.
Ich selbst finde auch Ratten Hasen und alle anderen klein tiere haben es nciht verdient doch gegenmachen können wir nix--so kann ich von mein teil aber sagen ich gebe 6 von Ihnen ein schönes Leben.was ist denn wenn du ein kind bekommst oder schon hast,wirst du ihn immer verbieten ein Hamste,Hase oder Meerschwein zu haben?
#11 --ich--
9.8.06, 17:36
sicher beliobt käfig käfig..aber haus bleibt auch haus egal wielang man am tag draußen ist! du sagtest iin dein ersten bericht ratten könnten draußen überleben,unsere hausratten können es nicht und da ist es jawohl besser sie in ein großen käfig zu haben als wenn sie in nen schuhkarton leben.
Ich selbst finde auch Ratten Hasen und alle anderen klein tiere haben es nciht verdient doch gegenmachen können wir nix--so kann ich von mein teil aber sagen ich gebe 6 von Ihnen ein schönes Leben.was ist denn wenn du ein kind bekommst oder schon hast,wirst du ihn immer verbieten ein Hamste,Hase oder Meerschwein zu haben?
2
#12 Icki
9.8.06, 19:04
@ ich:
oh, dann habe ich mich wohl getäuscht, ich hätte nicht gedacht, dass selbst Ratten inzwischen so überzüchtet sind, dass sie in der "Welt da draußen" nicht überleben. Aber das ist nicht der Punkt.
All das Getier wie Meerschweinchen, Goldfische oder Ratten, dass man drinnen hält, weil sie es draußen nicht schaffen, ist doch erst so gezüchtet worden oder gehört halt nicht in unsere Breitengrade... von Natur aus ist kein Tier Käfigtier! Und wenn keiner Käfigtiere kauft, gibts keine Nachfrage, es werden weniger Käfigtiere "produziert" (im Grunde ist es doch nichts anderes, oder?), und weniger Viecher müssen im Käfig leben.
Und meine Kinder werden niemals Tiere haben dürfen, die im Käfig leben. Das werden die nicht witzig finden, ich fand es auch nicht witzig (bis ich es verstanden habe), aber Kinder haben ja auch keinen Spaß am Gemüse essen, Zähneputzen, schlafen gehen und an anderen vernünftigen Dingen. (an denen ich auch keinen Spaß habe, aber nunmal gelernt habe, dass es notwendig ist)
Und wenn ich mir meine Mitmenschen ansehe, ist es keineswegs so, dass ich das Gefühl habe, die, die früher ein Meerschwein o.ä. hatten, wären jetzt die größeren Tierfreunde, das halten einer Ratte würde also zu größerer geistiger Reife führen und ich müsste meinem Kind unbedingt auch diese Chance lassen.
#13 Anja
1.10.06, 17:18
@Icki, das ist eine sehr eigenwillige Interpretation vom Tierschutz. Ich habe meine zwei Meerschweinchen im Karton gefunden, hätte ich sie lieber frei lassen sollen. Die leben auch in keinem Käfig. Klar leben wilde Meerschweinchen gut, wenn sie frei sind, für ihre gezüchteten Freunde gilt das aber nicht. Dein Ansatz, keine Tiere zu kaufen, dann würden auch keine gezüchtet werden, klingt ja lobenswert, aber so viele Menschen auf der Welt, die kannst Du davon nicht überzeugen und dann kann man doch den gezüchteten Tieren ein so weit artgerechtes Leben wie möglich ermöglichen, oder?
#14 Icki
2.10.06, 13:37
Anja, deine Situation ist doch wohl eher eine Ausnahme, oder? Ich finde es äußerst lobenswert, dass du die ausgesetzten Tiere aufgenommen hast, ich kann mir die Szene gut ausmalen (auch wenn sie in Wirklichkeit vielleicht ganz anders war), wie die zwei Süßen da in ihrem Karton gehockt haben. Aber um die, die im Tierheim gehalten werden oder nach dem Aussetzen wieder aufgenommen wurden, geht es mir ja gar nicht, sondern um die "gekauften". Wenn deine Tiere in keinem Käfig leben, finde ich auch keine Stelle in meinen Kommentaren, mit denen ich deinen Fall vorverurteilt hätte.
Ich glaube, wir beide argumentieren nicht gegeneinander...
#15 Meike
3.10.06, 23:39
ich hatte auch mal so ein beißerchen (siehe bild) mein muffin! hab ihn prima hingekriegt (so wie im tipp beschrieben) und mit zutexten ;oP
@ Icki alle domestizierten nagetiere überleben in den seltesten fällen in freier natur! die sind einfach zu verweichlicht ;o)
#16 Meike
3.10.06, 23:50
ich würde sagen das käfighaltung (nur im großen käfigen!!!!) nicht schlimm ist! wenn sie viel platzt und auslauf haben dann ist das doch gut! vorallem haben sie ein schönes leben ohne fressfeinde, immer was zu essen und zutrinken usw.!!! wenn man danach geht das man keine tiere einsperren darf dann musst du auch generell gegen tierhaltung seín denn hund,wohnungskatze und sogar pferd sperrst du doch auch ein in gewisser weise! z.b. gehst du mit deinem hund auch nur 3-6 stunden spazieren und den rest des tages ist er im haus,garten oder sogar zwinger einesperrt! ob kafig oder haus ist dann irrelevant da ein haus/wohnung für einen hund auch zu klein sein kann!
1
#17
4.10.06, 02:44
Für Ratten-Meerschweinchen-Mäuse hervorragend.
Aber was tut man mit Kampfkarnickeln, die breiiges Zeug gar nicht mögen?

Richtig: Haferflocken!!
#18 Icki
4.10.06, 13:36
Meike,
ich BIN auch der Meinung, dass, wer einen Hund/eine Katze nur in einer Wohnung halten kann und nicht mindestens in Haus mit Garten (was Gassigehen beim Hund natürlich nicht ersetzt) auch kein Tier halten sollte! Und natürlich sind zumindest die Pferde, die den ganzen Tag in ihren Boxen abhängen, eingesperrt! (Ich kenn mich nicht aus und weiß nicht, ob es Rassen gibt, die man auch in unseren Gefilden größtenteils draußen halten kann).
Aber ich denke ich ziehe mich jetzt mal zurück aus der Diskussion, ihr müsstet meinen Standpunkt jetzt begriffen haben.
#19 Sibel
22.1.07, 09:56
Bei Ratten die ein Dominanzproblem haben, helfen solche Bestechungen aber leider nicht bei der Ursachenbekämpfung.
#20 piccero
16.8.07, 20:11
tipp ist ganz gut danke!
#21 Sun
28.2.08, 16:59
das is wirklich eine gute idee werd ich mal ausprobieren! aber ich hätte eine frage!
meine ratten niesen die ganze zeit sind sie krank oder könnte das an etwas anderem liegen?
#22
2.7.10, 09:21
Fruchtzwerge und allgemein aromatisierte Joghurts und Quarks sollte man keinem Tier verfüttern. Da drin ist Zucker, und das ist für die Tierchen ungesund. Lieber mal frisches Gemüse von der Hand reichen, oder ab und zu mal ein Kleckschen Nutri-Cal (gibts bei Tierärzten und bei E-Bay).
#23 Ivy
3.7.10, 14:23
bei meerschweinen hilft meist kein brei, und bitte bedenkt das meerschweine nun mal im besten fall nur kraulzahm werden, die meisten gerade mal futterzahm.

ich habe 11 meerschweine auf 15qm gehege, davon sind 7 futterzahm, 3 wollen gar nix von mir wissen (ist auch ihr gutes recht) und eines lässt sich ab und anfassen und findet es ganz lustig auf mir herumzuklettern.

meine ratten werden genauso behandelt. wenn sie kommen wollen-ok... wenn nicht... sie sind keine kuscheltiere. ich kann alle anfassen, bis auf 2 auch alle anheben. aber nur 2 bleiben auch auf mir sitzen...

ach ja, alle meine tiere sind notfelle die keiner haben wollte...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen