Blitz-Gemüsesuppe

Blitz-Gemüsesuppe mit Hilfe der Küchenmaschine

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Gemüsesuppe geht superschnell, ist lecker und sättigend. Ein Viertelstündchen nur und schon könnt ihr essen. Einzige Voraussetzung: Eine Küchenmaschine zum Zerkleinern.

Ich habe folgende Gemüsesorten gewaschen und in die Küchenmaschine gefüllt:

2 Möhren
1/2 Fenchelknolle
1 Zwiebel
1 10-cm-Stück Lauch
2 Frühlingszwiebeln
2 Knofizehen
6 Kirschtomaten
2 Selleriestangen
1/2 Zucchini

Außerdem braucht man:

Brühe aus Gemüsebrühwürfeln, 2 L Wasser
Olivenöl
1 Glas Tomatensaft
Salz, Pfeffer, Prise Zucker

1 Kaffeetasse kleine Suppennudeln, Buchstaben oder Sternchen

1 Tetrapack Fleischklößchen oder Grießkloßchen für die Suppe

So geht es:

Die Möhren werden geschält, die anderen Gemüse von Wurzeln und welken Blättern befreit.

Das Gemüse ergibt zusammen etwa 500 g, das habe ich in der Küchenmaschine zerkleinert.

Vorher einen Topf aufsetzen und 3 EL Olivenöl darin heiß werden lassen.

Das Gemüse kommt dazu, das Wasser sowie die Brühwürfel und der Tomatensaft.

Würzen mit Salz, Pfeffer und Zucker. Die Nudeln hineinschütten.

Auf kleiner Hitze etwa 10 Minuten kochen lassen.

Ausschalten und die Klößchen aus dem Tetrapack - oder Folie - nehmen und in der Suppe heiß werden lassen.

Man hat nun eine leckere dicke Gemüsesuppe, die ein wenig an Minestrone erinnert.

Falls ihr andere Gemüsesorten im Kühlschrank habt, ist es in Ordnung. Alles kann rein! Auch Maggi!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
27.4.13, 10:54
Hört sich superlecker an!Danke !
1
#2
27.4.13, 11:37
wird bestimmt ausprobiert. Vielen Dank
#3 summelie
27.4.13, 13:48
Hört sich lecker an.So ähnlich habe ich die Suppe auch schon gekocht.
#4
27.4.13, 19:34
wie klein wird denn zerkleinert?
3
#5
27.4.13, 19:59
Hallo kikib - so dass man noch Stückchen sehen kann und die Gemüsesorten identifizieren. Also kein Brei.
2
#6 peggy
27.4.13, 20:37
@kikib:
Ich habe keine Küchenmaschine, war aber neugierig auf das Rezept.
Hab das Gemüse mit der elektrischen Brotschneidemaschine geschnitten, alles auf 2mm eingestellt.
Das ging schnell und problemlos.
Leider hatte ich keine Fenchelknolle im Haus, sonst konnte ich es aber im Orginal nachkochen.

Mein Mann war begeistert, ich nicht.
Sie war sehr mild, ich mag gerne deftige Suppen.
#7
28.4.13, 12:09
Hört sich sehr lecker an. Ich werde es ganz bestimmt mal nachkochen.
#8
28.4.13, 12:43
danke ,wird ausprobiert, hört sich lecker an . bin auch ein freund von der küchenmaschine
1
#9
28.4.13, 14:02
ich dünste das Gemüse in Olivenöl und lösche dann mit der Gemüsebrühe ab, wird auch sehr fein
4
#10
28.4.13, 20:07
ich habe so eine ähnliche Variante:
Kaufe 1 Paket Suppengemüse, die es in den Supermärkten schon fertig abgepackt gibt.
Dann wird das ganze Gemüse mit dem Hobel (Längs- und Quermesser) in kleine Stifte geraffelt (keine 5 Min.).
Ausserdem 1 große Zwiebel, die wird zuerst in ein bißchen Öl oder Margarine angeröstet, das Gemüse dazu - ablöschen mit Gemüse- oder Fleischbrühe und je nach Geschmack Suppennudeln, Griesklöschen oder ähnliches in die Suppe. - Fertig.
Geht superschnell und schmeckt unglaublich lecker.
Wer will kann vorher auch Suppenfleisch kochen, dann ist es natürlich der optimale Gemüseeintopf.
6
#11
28.4.13, 20:20
Aus feiner, ungebrühter Bratwurst kann man schnell Fleischklößchen herstellen:
Einfach, in möglichst gleich großen Abständen, den Inhalt aus der Pelle drücken und einige Momente in der Suppe, im Eintopf ziehen lassen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen