Börek

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

  • 250 g Rinderhackfleisch
  • 150 g Schafkäse
  • 1 Ei
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 4 Platten TK-Blätterteig
  • Olivenöl, Pfeffer, Salz, Basilikum, Oregano, Paprika

Zubereitung

In einer Pfanne das Olivenöl heiß werden lassen, fein gehackten Knoblauch und die gehackten Zwiebeln dazugeben und glasig dünsten. Danach das Hackfleisch anbraten und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt die gehackten Petersilie dazu geben.

Für den Fall, dass die entstehende Flüssigkeit nicht ausreichen sollte geben sie etwas Wasser dazu. Je nach Belieben mit Basilikum, Oregano und Paprika abschmecken. Das Ganze ca. 15-20 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen den Ofen auf 200°C vorheizen. Den TK-Blätterteig nach Packungsanleitung auftauen.

Die erste Platte Blätterteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes (oder gut eingefettetes) Backblech legen und die fertige Hackfleischmasse gleichmäßig darauf verstreichen. Es sollte allerdings ein ca. 1,5 cm breiter Rand frei bleiben. Den zerbröckelten Schafkäse mit dem Ei verrühren und etwas davon auf die Fleischmischung geben. Die Blätterteigplatte die oben drauf gelegt wird sollte vorher mehrfach eingeschnitten werden. Die Ränder der Teiglagen müssen fest aufeinander gedrückt werden, damit beim Backen nichts auslaufen kann. Wenn auch die andere Platte belegt ist, wird das Ganze für etwa 30Min in den vorgeheizten Backofen geschoben. Heiß servieren.

Tipp: Wer es lieber vegetarisch mag, kann als Alternative auch Spinat, anstatt Hackfleisch verwenden. Den Spinat waschen, putzen und kochen und dann wie oben statt Hackfleisch den Spinat verwenden. Den Blätterteig kann man auch vor dem backen mit Sesam bestreuen.


Eingestellt am


12 Kommentare


#1
14.6.05, 21:57
anstatt hack,kann man kartoffel verwenden.ich denke mal das es rinderhack sein soll, da es ein türkisches rezept ist.
#2
15.6.05, 10:30
das schmeckt echt nicht !!! lasst es besser !!!
#3
15.6.05, 11:27
Hört sich lecker an.
Das ganze hat aber mit original türkischen Börek rein gar nichts zu tun. Sind eher Blätterteigpasteten.
Börek sind eigentlich in Yufka-Teigblätter eingerollt und werden frittiert.
#4 Leyla
15.6.05, 15:55
das ist das eigentliche börek. die frittierten teile nennen sich sigara böreks.

das rezept ist wahrlich nicht schlecht, probiert es einfach aus. möglichst mit ein wenig talent *grins*

was den eintrag von 15:34 Uhr angeht: das nenne ich ja mal eine sachliche bemerkung.
#5 Stefan Opp
26.6.05, 10:55
Die Sache mit dem belegen ist mir nicht ganz klar. Kommt alles Hackfleich auf die erste Platte? Won kommt der Rest von dem KäseEiMix hin ? Zwichen 2 und 3 oder oben auf auf 4??
Please Help.

Stefan
#6 Piwi
9.7.05, 00:17
@ Stefan: auf Platte 1 die Hackfleischmasse, darauf den KäseEiMix. Mit Platte 2 abdecken und wie oben beschrieben verfahren. Platte 3 und 4 belegen wie Platte 1 und 2. Ergibt zwei Börek.

Ich rolle den Blätterteig nach dem auftauen ein wenig mit dem Nudelholz aus (nicht zu dolle), dann ist mehr Platz für den Belag.
1
#7 Hans-Hassan-machmut
10.9.05, 19:27
das ist schon gut .Aber anstelle von rinderhack würde ich gemischtes nehmen schmeckt besser (rind+schwein)
#8
30.12.05, 18:43
klasse,auch als türkin liebe ich dieses rezept
#9 Vali
8.9.06, 11:41
Naja mit Albanishem böreck hat das auch wenig zu tun aber ausprobirt ab ichs schon und schmecht auch nicht schlecht
#10 Joan
10.11.06, 10:45
Böreck wird mit einfachen Hefeteig gemacht. Erwird der ausgerollt mit Butter bestrichen, zusammengeklappt und wieder ausgerollt, wieder mit Butter bestrichen und das wieder holt man dann 4-5 mal, so bekommt der Hefeteig den Blättereffekt.
#11 Chica
5.10.08, 11:33
Es ist kein börek ,aber hab es gestern bei meiner schwester gegessen und war echt lecker ......
#12
11.9.12, 10:39
@#1: Augen auf beim Lesen. Im Rezept steht doch Rinderhack.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen