Bratreste konservieren & weiterverwenden

Je nach Geschmack kann man diese Röstaromen anderen Gerichten zugeben, z. B. Suppen, Aufläufen, Eintöpfen, sogar Gemüse oder einem einfachen Spiegelei.
2

Hallo Freunde des guten Geschmacks: Nach jedem Bratvorgang in der Pfanne (und nur in der Pfanne, auf dem Grill ist alles verloren) bleiben Bratreste (Röstaromen) zurück. Vor allem marinierte Steaks ergeben sehr viele Bratreste. Nach ein bis zwei Bratvorgängen haben sich genug Röstaromen angesammelt, um sie mit Wein oder Bier abzulöschen und zu konservieren.

Einfach das Bratgut (Würstchen, Steaks, Schnitzel) entfernen und die Bratrückstände mit dem Bratfett abkühlen lassen. Solange das Bratfett noch flüssig ist, in ein Plastikbehältnis geben und ab damit in den , oder wenn weniger gebraucht, ins Gefrierfach.

Je nach Geschmack kann man diese Röstaromen anderen Gerichten zugeben, z. B. Suppen, Aufläufen, Eintöpfen, sogar Gemüse oder einem einfachen Spiegelei. Spezielle Wertung bekommen die Bratreste bei verkorksten Bratengerichten, die sie geschmacklich aufwerten können. 

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Noch keine Kommentare

Tipp kommentieren

Ähnliche Tipps

Extra lecker: Kohl- und Röstaromen in den Kohlrouladen

Extra lecker: Kohl- und Röstaromen in den Kohlrouladen

22 17
Wassersprudler im Test und Vergleich

Wassersprudler im Test und Vergleich

14 80

Mandelhähnchen-Filets mit Sahnesoße

5 0

Roulade vom Rind oder dem Ross

40 40

Rindfleisch Peking

6 6

Spaghetti mit Kokosspinat

7 7
Ersatzprodukte in der Küche: Ein Leitfaden für 5 Klassiker

Ersatzprodukte in der Küche: Ein Leitfaden für 5 Klassiker

33 3

Reste-Hackbraten

8 13

Kostenloser Newsletter