Hähnchentopf mit Gemüse zu Nudeln

Bunter Hähnchentopf mit Nudeln

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hallo Community, folgendes Rezept habe ich gemeinsam mit meiner Lehrerin und ein paar Mitschülerin schon einmal ausprobiert und wir fanden es sehr lecker, mal schauen, was ihr dazu sagt.

Zutaten für ca. 4 Personen

  • 500 g Hähnchen/Putenfleisch - geschnetzelt
  • 2 rote Paprika, 3 Möhren, Erbsen oder anderes grünes Gemüse
  • 1 Dose Mais
  • 2 Dosen Tomaten
  • etwas Rosmarin, Salbei, Thymian
  • Salz und Pfeffer 
  • Nudeln

Zubereitung

  1. Die Nudeln al dente kochen
  2. Das Gemüse waschen, schälen und in dünne Scheiben bzw. Streifen schneiden
  3. Das Fleisch würzen und anbraten 
  4. Das Gemüse und die Gewürze anbraten
  5. Tomaten dazu geben und bissfest köcheln lassen
  6. Das Fleisch dazu geben, alles vermengen
  7. Mit den Nudeln servieren

So, nun wünsche ich euch gutes Gelingen und dann einen guten Appetit 

Von
Eingestellt am
Themen: Hähnchen

17 Kommentare


#1
20.12.15, 02:10
Das Rezept hört sich sehr lecker an aber wieviel Nudeln kommen denn da rein?
1
#2 Aquatouch
20.12.15, 09:28
Auf die Menge vielleicht 300 g also etwas mehr als die Hälfte einer handelsüblichen Packung.
Kannst auch alle Nudeln kochen und soviel dazu essen, wie du magst.
Den Rest gibt es später als Schinkennudeln mit Käse. So handhabe ich das meist.
1
#3
20.12.15, 12:17
Das Rezept klingt für mich lecker. Würde uns bestimmt schmecken.

Die Nudelmenge kann man doch einfach nach Bedarf kochen. Das hängt bei mir immer davon ab, ob ich noch froh um Resten bin. Dann mache ich einfach etwas mehr Nudeln dazu.
#4 Aquatouch
20.12.15, 12:23
Ich mag Reste eigentlich nicht. Aber Reste des leckeren Hähnchentopfs würde ich einfach einfrieren. Mag ja auch mal im Büro gutes schmackhaftes Mittagessen.
#5
20.12.15, 13:02
Das hört sich super einfach und sehr lecker an, probieren wir sicher bald mal, danke dir fürs Teilen! :)
#6
20.12.15, 21:00
Das ist ein gutes und preiswertes Essen zwischen den Jahren und dann kocht man bischen mehr und dann hat man noch für am anderen Tag zum Essen.
Gut gemacht und klasse Idee .
#7
21.12.15, 05:12
Naja, preiswertes Essen würde ich es nicht gerade nennen.
Denn wenn man gutes Geflügelfleisch nimmt, kostet es schon etwas.
Es sei denn man nimmt Eingefrorenes vom Discounter, dann ist es sicher preiswert.
Aber ansonsten schmeckt es ganz sicher lecker.
#8 Aquatouch
21.12.15, 10:27
Ich habe mal durchgerechnet, Im66830 und kam auf ca. 13 Euro. Für ein gutes Sonntagsessen ist es sicher nicht teuer. Aber direkt preiswert sicher nicht. Nur wollte ich nicht die Erste sein, die das schreibt ;)
#9
21.12.15, 11:06
Das Fleisch wird am Anfang nur angebraten und kommt nachher in das fertige Gericht. Wann wird es denn zu Ende gegart? Da fehlt mir ein Gedankengang.
Aber ansonsten gefällt das Rezept mir, und jeder findet da wohl seine eigene Version.
#10
21.12.15, 11:12
@Aquatouch: 13 Euro ? 500 gr frische Hähnchenbrust )Freiland) kosten bei uns auf dem Markt 5,50Euro. Das Gemüse frisch beim LIDL , dazu passierte Tomaten, Nudeln, bin ich bei max.10 Euro.
Wenn ich alles beim Kaufhof hole wirds natürlich teurer.
#11
21.12.15, 11:17
@Maeusel: Ich brate Hühnerbrust für Suppe nie an. Die frischen Streifen nur 3 Minuten am Ende in der Brühe ziehen lassen-das reicht. Dann bleibt das Fleisch zart und saftig.
1
#12 Aquatouch
21.12.15, 11:22
Tja im Osten ist halt alles teurer und viel qualitätsgemindert, ob Lebensmittel oder Kleidung und das ist kein Scherz.
6 Euro für Fleisch, 2,50 für Paprika, 50 Cent für Möhren, 1 Euro für Mais, 2 Euro für 2 Dosen Tomaten, 1,50 für die Kräuter, 1 Euro für die Nudeln. Sorry ist doch mehr geworden :DD
Angebratenes Hühnchen ist nicht nur sicherer sonder auch zart und saftig :)
2
#13
21.12.15, 12:22
@KUBE1953:
Ich würde es auch vorziehen, das Hähnchen anzubraten. Scheint mir sicherer zu sein, wie Aquatouch das auch schon sagte.
1
#14
21.12.15, 12:28
Also ist mit "anbraten" eigentlich "braten" gemeint, alles klar!
2
#15
21.12.15, 23:15
Für mich ist es ein leckeres preiswertes Gericht.

So kaufe ich ein:

1 Kilo Hähnchenbrust 4.99
3 Paprika 99 Cent
1 Dose Mais 59 Cent
2 Dosen Tomaten 1 Euro
500 g Nudel 49 Cent
750 g Erbsen 1,60 Euro (man braucht aber keinen ganzen Beutel!)
Gewürze insgesamt 20 Cent

Ein schmackhaftes Essen für 4 Personen um die 10 Euro ist günstig. Drehe man es wie man wolle.
#16
21.12.15, 23:17
@Maeusel # 14

Hühner-/Putenbrust ist doch schon gar, wenn man das Filet nur mal scharf anschaut. Das braucht doch nicht lange, bis es gar und "durch" ist, was natürlich bei Geflügel wichtig ist. Wenn es aber noch mit dem Rest vor sich hin köchelt, reicht auch Anbraten, wenn das überhaupt nötig ist.
#17
22.12.15, 09:25
@xldeluxe_reloaded: Ich lasse Hühnerbrust n i e vor sich hinköcheln, da wird sie mir in 5 min bei 90 Grad schon zu fest. Anbraten wegen Röstaromen ist schwierig bei Hühnerbruststücken, da geht es in der sehr heissen Pfanne um Sekunden. Das "fertigbraten" geschieht bei mir oft auf dem angewärmten und abgedeckten Teller. Ist ja kein Rindersteak !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen