?>
Statt der teuren "echten" Gefrierbeutel kann man bedenkenlos auch die Butterbrotbeutel von der Rolle nehmen.

Butterbrotbeutel statt Gefrierbeutel

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Vorbemerkung: Dies ist ein jahrelang erprobter Tipp, also kommt mir bitte nicht mit "Geht nicht"!

Statt der teuren "echten" Beutel kann man bedenkenlos auch die Butterbrotbeutel von der Rolle nehmen. Ich sehe z.B. nicht ein, warum ich für sechs Scheiben Brot jedesmal einen teuren Beutel nehmen soll. Auch andere Lebensmittel friere ich so ein, ich kaufe gar keine anderen mehr. Zum Thema "Gefrierbrand" (dieser Aufschrei kommt regelmäßig): Null Problemo, wenn man mit dem Gefriergut nicht gerade wie ein Wüterich durch die Truhe schmeißt. (Die TV-Werber waren ihr Geld wert - das Märchen wird immer noch geglaubt.)

Der ebenfalls reflexhafte Zwischenruf "Nicht lebensmittelecht" erübrigt sich ja auch wohl - sind ja für Stullen gemacht.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

45 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter