Großes Adventsgewinnspiel!

Großes Adventsgewinnspiel!

Gewinne ein buntes Backpaket vom Hobbybäcker im Gesamtwert von über 150 €!

Butternut-Kürbis-Suppe mit Birne, fruchtig-scharf

Diese fruchtig-scharfe Kürbissuppe mit Birne wärmt den Körper auf und verwöhnt deinen Gaumen.
5

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Herbst- und Winterzeit ist auch immer Suppenzeit. Oder etwa nicht? Eine leckere Kürbissuppe darf da zumindest in meiner Welt nicht fehlen. Ich habe einmal was Neues ausprobiert und kann es wärmstens weiterempfehlen. Kombiniere doch einmal Butternut-Kürbis mit Birne und Chili. Diese fruchtig-scharfe Suppe wärmt den Körper auf und verwöhnt deinen Gaumen. 

Zutaten

  • 500 g Butternut-Kürbis
  • Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 reife Birne
  • frischen Oregano
  • 1-2 Minzblätter
  • Chiliflocken
  • Zitronensaft
  • 2 TL Honig
  • Pfeffer, Salz (aus der Mühle)
  • Kürbiskernöl

Zubereitung

  1. Wasche den Kürbis ab. Halbiere ihn und entferne mit einem Löffel die Kerne. Schneide den Kürbis in 1-2 cm dicke Spalten. Die Spalten kommen in eine Schale und werden mit etwas Olivenöl beträufelt. Gebe die Form dann in den Ofen und grille den Kürbis bei 200 Grad für ca. 10 Minuten.

    Den in Spalten geschnittenen Hokkaido-Kürbis für ca. 10 Minuten im Backofen grillen.
     
  2. Weiter gehts mit der Birne: halbiere sie, entferne das Gehäuse und schneide sie in kleine Würfel.
  3. Drei Knoblauchzehen schälen und grob zerkleinern.
  4. Dünste die Birnenwürfel zusammen mit dem Knoblauch in 1 EL Olivenöl und ca. 100 ml Wasser für ca. 5 Minuten in einem großen an.
  5. Oregano-Blättchen von den Stielen abstreifen.
  6. Gib die gegrillten Kürbis-Spalten in den Topf zu der Birnen-Knoblauch-Mischung.

    Nachdem Grillen des Hokkaido-Kürbisses kommen die Spalten zu den gedünsteten Birnenwürfeln und dem Knoblauch.
  7. Dazu gibst du außerdem: den Saft von ca. 1/2 Zitrone, 1-2 Minzblättchen, Oregano (ca. 1 TL gerne auch mehr), 2 TL Honig, 1 TL Chiliflocken und 350-400 ml Wasser.
  8. Alles verrühren und so lange weiterköcheln lassen, bis der Kürbis weich genug ist, dass er püriert werden kann (ca. 10-15 min). Die Wassermenge hängt etwas davon ab, wie du die Konsistenz magst. Je mehr Wasser, desto ordentlicher darf natürlich nachgewürzt werden. Auch mit der Menge des Zitronensafts kannst dich ausprobieren. Ich habe gerne immer ein bisschen mehr von der Säure.
  9. Schmecke am Ende alles noch mit Salz und Pfeffer ab und streue nach deinem Geschmack Chiliflocken darüber.
  10. Die Suppe am Ende noch mit etwas Kürbiskernöl beträufeln und dann genießen!
Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

1 Kommentar

Kostenloser Newsletter