China-Pfanne süß-sauer für die schnelle Küche

Diese süß-saure China-Pfanne schmeckt hervorragend und ist einfach und schnell gemacht!

Zubereitungszeit

Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Ich esse für mein Leben gern chinesisch! Aber das, was ich mir immer selbst gekocht hab, hat immer so - naja - selbstgekocht geschmeckt. Bei einem Fernsehkoch hab ich mir ein schnelles und super leckeres Gericht abgeguckt.

Zutaten

  • Hühnchenfleisch
  • Öl
  • Zwiebeln
  • Gemüse (Paprika, Mais, Blumenkohl, etc.)
  • Orangensaft
  • Ketchup, Tabasco
  • Sojasauce
  • frische Champignons
  • Ananas
  • Mehl (bei Bedarf)

​Zubereitung

  1. Hühnchenfleisch mit wenig Öl im Wock anbraten, nicht zu viel Farbe bekommen lassen.
  2. Fleisch aus dem Wok herausnehmen.
  3. Ein paar (nicht zu viel) geschnittene Zwiebeln rein, glasig werden lassen
  4. Danach Gemüse rein (egal ob aus der Tiefkühl-Theke, Frisches schmeckt halt besser): Nach Möglichkeit Tri-Colore-Paprika, ein bisschen Mais, Blumenkohl oder Brokkoli, ein paar Erbschen (vielleicht junge Erbsen mit Schote!). Eben alles, was man gern mag... 
  5. Nur kurz anbraten, damit es knackig bleibt.
  6. Fleisch dazu. Kräftig umrühren, damit alles heiß ist.
  7. Mit Orangensaft aufgießen.
  8. Einen Schuss Tomatenketchup dazu, mit einem Hauch Tabasco abschmecken.
  9. Ordentlich Sojasauce dran.
  10. Frische, blättrig geschnittene Champignons dazu.
  11. Ein paar Ananas-Stücke dazu.
  12. Bei Bedarf mit ein bißchen Mehl andicken.

Ich sag's euch: Das ist schnell gemacht und schmeckt wie beim China-Mann (der leider bei mir nicht um die Ecke ist)!

Viel Spaß beim Probieren!

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 150.000 Abonnent:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

9 Kommentare

Kostenloser Newsletter