China-Pfanne Süß-Sauer für die schnelle Küche

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Ich ess für mein Lebern gern chinesisch, aber das, was ich mir immer selbst gekocht hab hat immer so - naja - selbstgekocht geschmeckt. Beim Vox-Koch hab ich mir ein schnelles und super-leckeres Gericht abgeguckt:

Zutaten und Zubereitung

  • Hühnchenfleisch mit ganz wenig Öl im Wock anbraten, nicht zu viel Farbe bekommen lassen.
  • Fleisch aus dem Wok rausnehmen
  • ein paar geschnittene Zwiebeln rein - nicht zu viel - glasig werden lassen
  • danach Gemüse rein (egal ob aus der Tiefkühl-Theke, frisches schmeckt halt besser) nach Möglichkeit Tri-Colore-Paprika, ein bißchen Mais, Blumenkohl oder Brokkoli, ein paar Erbschen (vielleicht junge Ebrsen mit Schote!),  eben alles gern mag... 
  • nur kurz anbraten, damit es knackig bleibt
  • Fleisch dazu, kräftig umrühren, damit alles heiß ist
  • mit Orangensaft aufgießen
  • einen Schuss Tomatenketchup dazu, mit einem Hauch Tabasco abschmecken
  • ordentlich Soja-Sauce dran
  • frische, blättrig geschnittene Champignons dazu
  • ein paar Ananas-Stücke dazu
  • bei Bedarf mit ein bißchen Mehr andicken

Ich sag's euch, das ist schnell gemacht und schmeckt  wie beim China-Mann (der leider bei mir nicht um die Ecke ist)!

Viel Spass beim Probieren!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

9 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter