Rindfleisch mit pikanter dünnflüssiger Soße, die aus dem Gericht ohne Reisbeilage auch eine Suppe werden lässt.
3

Chinesische Trockenpilze mit Rindfleischstreifen und Gemüse

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Immer wieder komme ich trotz vieler internationaler Vorlieben auf die asiatische Küche zurück, denn sie ist leicht und recht kalorienarm.

Diesmal gab es Rindfleisch mit pikanter dünnflüssiger Soße, die aus dem Gericht auch eine Suppe werden lässt.

Zutaten

  • 500 g Falsches Filet (mageres Rindfleisch aus dem Bug)
  • 1,5 L Rinderbrühe
  • 2 Lauchzwiebeln in Ringe geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe gehackt
  • 2 Karotten (mit dem Julienneschneider oder Sparschäler in Streifen geschnitten)
  • Fenchelgrün (optional)
  • Bambussprossen
  • getrocknete chinesische Pilze wie Austernpilze/Shiitake/Mu-Err
  • Sesamöl
  • Ingwer, frisch ca. 3 cm geschält
  • Reiswein oder optional trockener Sherry
  • Chilipulver/Chiliflocken/frische Chilischote, wer es weniger scharf mag: Rosenparpika verwenden
  • Sesam
  • Sojasoße dunkel (Vorsicht: Salzig!)
  • Sambal Olek (Vorsichtig dosieren:  Scharf!)
  • 1 Prise Zucker
  • Reis

Vor Beginn müssen die getrockneten Pilze aufgrund der langen Einweichzeit behandelt werden:

Eine Tasse getrockneter Pilze (Shiitake, Mu-Err, Austernpilze etc.) werden in Wasser ca. 30 Minuten eingeweicht.

Nun die Pilze gut waschen, evtl. säubern und wieder in frischem Wasser für mindestens 2 Stunden einweichen.

(Am besten weicht man die Pilze lange vor Kochbeginn ein, damit sie sich gut entfalten und aufweichen.)

 Zubereitung

  1. Das Fleisch in schmale Streifen schneiden.
  2. Etwas Sesamöl in einer hohen stark erhitzen.
  3. Gehackten Knoblauch und Ingwer dazugeben und die Fleischstreifen von beiden Seiten bräunen.
  4. Mit Sherry oder Reiswein ablöschen, etwas reduzieren lassen.
  5. Mit heißer Rinderbrühe auffüllen.
  6. Bambussprossen und Pilze dazugeben.
  7. Mit Chili würzen und für ca. 60 Minuten auf kleiner Stufe garen (je länger mit geringer Temperatur gekocht wird, um so mehr Fleischgeschmack entsteht!) 
  8. Inzwischen Karotten in dünne Streifen und Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und ca. 10 Minuten vor Ende der Kochzeit zum Fleisch geben.
  9. Die Brühe mit dunkler (salziger) Sojasoße abschmecken.
  10. Evtl. ein wenig Sambal Olek für mehr Schärfe dazugeben und etwas Zucker für einen Hauch von Süße.
  11. Die Brühe abgießen, Fleisch und Gemüse separat zur Brühe reichen, wenn Reis dazu serviert wird.
  12. Dann evtl. noch ein wenig Fenchelgrün und Sesamkörner aufstreuen.

Tipp

Ohne Reisbeilage eignet sich das Gericht auch sehr gut als leichte Abendbrotsuppe.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

5 Kommentare


1
#1 JOSCHI2012
11.12.17, 19:39
Das hört sich sehr gut an und ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Ist alles drin, was mir schmeckt.
1
#2
3.1.18, 08:19
Sehr gut!
1
#3
3.1.18, 17:33
Gefällt mir sehr gut.
Ob das auch mit heimischen Pilzen (selbst gesammelt und getrocknet) schmeckt? Ich versuchs mal...
1
#4
3.1.18, 22:20
Hört sich Lecker an ist mir Persönlich zu viel was ich brauchte was ich nicht zu Hause habe doch beim Lessen dachte ich 😃 nur Morgen China Mann und ich
1
#5
3.1.18, 22:31
@reven0216: 👍😅

Rezept kommentieren

Emojis einfügen