Couscous mit Linsen

Couscous mit Linsen - vegan

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ich mag gerne mal andere Sachen ausprobieren, und dieses sagen wir mal vegane "Resterezept" will ich euch nicht vorenthalten. Ich hatte Lust auf irgendwas Würziges, aber nicht auf Fleisch. 

Ich hatte noch Couscous und Linsen in meinem Vorratsschrank und Möhren und Kartoffeln in meinem Gemüsekorb ...

Zubereitung

  1. 4 kleine Möhren habe ich geschält, halbiert, in Stückchen geschnitten und zusammen mit 2 in Würfeln geschnittene Kartoffeln und ca 200 g Linsen zum Kochen gebracht (das Ganze muss mind. 10 Minuten kochen, sonst werden die Linsen nicht weich), mit ein wenig Salz gewürzt.
  2. In der Zeit den Wasserkocher angestellt und eine Tasse (150-200 g) Couscous in eine Schüssel gegeben (etwas Gemüsebrühe als Würze wer mag) und mit 2 Tassen kochendem Wasser aufgegossen .. 10 Minuten quellen lassen.
  3. Anschließend die Linsen mit dem Gemüse abschöpfen und unter den Couscous rühren. Für den Geschmack (wer es mag) je ein Schuss Erdnussöl und Walnussessig zugeben. Mit Kräutern garnieren.

Lecker! Habe das schon ganz oft als Hauptgericht ohne irgendwas dazu zubereitet aber auch schon als Beilage gereicht ...

Fand bis jetzt jeder lecker. Und meine veganen Freunde waren auch ganz begeistert ... Guten Hunger!

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1
13.3.12, 07:25
jetzt habe ich mal gegoogelt was eigentlich Couscous ist.
also nur Grieß, ok!
ich mag Grieß also werde ich es mal machen
1
#2
13.3.12, 10:02
Genau, Gitti, deswegen kann man Couscous auch süß zubereiten ..! Heute will ich mal einen Couscous Obst Salat zubereiten ...
1
#3 Icki
13.3.12, 11:47
@Schwester_Uschi: Was für Linsen hast du denn genutzt, ich glaube, einige muss man über nacht einweichen und kann sie nicht einfach 10 Minuten kochen? Klingt lecker, würd ich gern nachkochen.
#4
13.3.12, 20:20
@Icki: "Tempo-Linsen" (Ostprodukt) gibts beim schwarzen Netto ...
7
#5
1.4.15, 07:50
@gitti2810: Das ist wohl ein Witz, dass das nur "Grieß" sein soll. Wo hast du denn das gelesen? Es gibt Couscous in verschiedener Körnung. Der gröbere hat mit Grieß aber gar keine Ähnlichkeit. Allerdings wird er aus Weizen gemacht. Die Frauen haben das früher von Hand "gerollt".
Wegen der Linsen wollte ich auch fragen, Tempo-Linsen gibts bei uns nicht, oder hab ich die bloß nicht gesehen?
Man könnte aber rote Linsen nehmen, die hab ich schon immer mit Möhren zusammen gekocht . Ich habe bisher Reis dazu gemacht. Alternative, wenn jemand kein Couscous hat oder mag.
Möglicherweise krieg ich jetzt rote Daumen, ist mir egal.
3
#6
1.4.15, 08:38
...für rote Daumen gibt es keinen Grund. Im Gegenteil! Danke für die Aufklärung!
1
#7
1.4.15, 09:00
@amarantis
Warum sollst Du denn rote Daumen kriegen?
Tempolinsen, Tempobohnen und Tempoerbsen gibt's auch bei REWE, weiß natürlich nicht, ob überall.
Couscous ist zwar nicht Grieß, kann aber aus Grieß hergestellt werden.
Schönen Tag :-)
2
#8
1.4.15, 09:03
War bis jetzt immer der Meinung, Couscous sei aus Hirse und habe auch mal gegoogelt.

Wikipedia sagt dazu , dass Couscous aus Hartweizengriess, Gerste oder Hirse ist und wird häufig in der Nordafrikanischen Küche verwendet.

Ich würde auch rote Linsen verwenden, denn die anderen Sorten haben eine deutlich längere Kochzeit.
1
#9
1.4.15, 09:05
Das Rezept klingt einfach und lecker.
Also genau nach meinem Geschmack.
Werde ich ausprobieren.
4
#10
1.4.15, 09:17
Hallo zusammen. Nehmt doch Tellerlinsen (die gibt es bei Edika zb., die nehme ich immer, wenn ich Linsen mache). rote Linsen würde ich nicht nehmen (die zermatschen so schnell wenn man sie zu lange kocht.)

Zum Couscous Rezept hab ich noch einen Zusatz für euch :).

Gewürze: Salz,Pfeffer, Gelbwurz, Ingwer, Rote süße Paprika, Koriander und Petersilie.

Und für die Souse: 1 Zwiebel, 2 Möhren, Süßkartoffel, Hokkaido Kürbis, Zucchini, Bohnen (dicke grüne), Kichererbsen, Erbsen, und das allerwichtigste im Couscous : Rettich
Alles kleingeschnitten und Kochen (dauert etwas länger, ich mache das im Schnellkochtopf ;) )
Denn Couscous macht ihr Extra.

lg
#11
2.4.15, 09:55
@Marrakesch: Mit deinem schönen Namen musst du ja Bescheid wissen. Ich nehme an, du meinst das ganze Gericht, das man auch Couxcous nennt. Fertig gemischtes Gewürz für Couscous kann man in ausländischen Läden kaufen, ich hab das immer da. Wenn nicht das, dann wenigstens "Quatre Epices". Kichererbsen nehme ich aus der Dose, Bohnen und Erbsen habe ich noch nie im Couscous gesehen. Das hört sich ziemlich "deutsch" an, Kürbis, Möhren, Zucchini und Kartoffeln schon, in großen Stücken oder ganz.
Rettich hat mich amüsiert, das gibts doch in Afrika gar nicht, du meinst sicher Navets, die sehen so ähnlich aus. Würde mich interessieren, ob ich Recht habe.
Linsen gehören nicht in den Couscous, das ist ein Extra-Rezept. Wenn man sie richtig kocht, zermatschen sie auch nicht, macht aber nichts.

Liebe Grüße, Amarantis
#12
2.4.15, 11:04
amarantis@ :) Ja das ist das Rezept für ein ganzes Gericht (habe nur das Fleisch weggelassen, da es ja hier Vegan sein sollte ;) ). Es gibt verschiedene Couscous Rezepte, das Rezept habe ich von meiner Schwiegermutter :). Hm, Es schaut aus wie Rettich, es schmeckt und riecht wie Rettich, und es wurde mir als Rettich übersetzt. Mehr kann ich dir dazu gar nicht sagen. Ohne diesen geht im Couscous auf jeden Fall gar nichts. (Schmeckt ohne auch einfach nicht, wie es schmecken soll).
Und wegen der Bohnen, ich meine die dicken grünen, nicht Brechbohnen oder dergleichen.
Diese Art Bohnen habe ich hier bisher nur im Glas gefunden (und ziemlich winzig im Vergleich zu Marokko).
Ps: Das Rezept kommt auch der Ecke Casablanca und ist mit 7enerlei Gemüse

:) Linsen würde ich persönlich auch nicht in den Couscous machen, die esse ich als Eintopf oder mit Möhren als Suppe.

lg

PS: Und eine Tomate ohne Kerne kommt noch rein ;) (vergessen)
2
#13
2.4.15, 11:22
@Marrakesch: Das ist ja lieb, dass und wie du mir zurückgeschrieben hast, obwohl ich heute ein wenig aggressiv war (hatte persönliche Gründe, ich entschuldige mich). Ja, wenn das Rezept aus Marokko ist, ist mir schon klar, dass das anders ist. Daher auch die Bohnen. Ich kenne Couscous aus Tunesien, und von meinen arabischen Freunden, und aus Frankreich, wo viele Tunesier leben. Mit dem "Rettich" meinen wir dasselbe Gemüse, ist es aber nicht wirklich. Navets heißt es in Frankreich und auch in Tunesien, wo man ja französisch spricht. Ich habs aber schon öfter ohne gekocht, weil ich das hier nicht immer bekommen konnte.
Ach, das war jetzt für mich so schön, das zu lesen. Erinnerte mich an Urlaub, Freunde, die zum Teil leider nicht mehr da sind, und veranlasst mich, unbedingt mal wieder Couscous zu kochen.
Viele Grüße, Amarantis
#14
2.4.15, 12:11
amarantis@ :). Ja es gibt immer kleine aber feine Unterschiede, In Algerien macht man ihn auch anders, aber selbst in Marokko gibt es so viele Unterschiede.

Ja mach das mal, Couscous ist Lecker (und im Moment bekommt man auch mal den ein oder anderen Kürbis). ;)
Ich liebe Couscous.
lg

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen